International
Irak

Nach Koran-Verbrennung: Dänische Hilfsorganisation im Irak in Flammen

Nach Koran-Verbrennung in Skandinavien: Dänische Hilfsorganisation im Irak in Flammen

22.07.2023, 17:21
Mehr «International»

Nach einer islamfeindlichen Aktion in Dänemark sind die Räumlichkeiten einer dänischen Hilfsorganisation im Irak angegriffen worden. Wie die Deutsche Presse-Agentur aus irakischen Sicherheitskreisen erfuhr, griffen Demonstranten am Samstag die Büros der Dänischen Flüchlingshilfe (Dansk Flygtningehjælp, DRC) in der südlichen Provinz Basra an.

Die Organisation bestätigte auf dpa-Anfrage, dass es in den frühen Morgenstunden einen bewaffneten Angriff gegen sie gegeben habe. Das Personal vor Ort sei körperlich unversehrt geblieben, aber es seien Schäden entstanden, da Gebäude in Brand gesetzt worden seien, erklärte der DRC-Exekutivdirektor für den Nahen Osten, Lilu Thapa. Man beklage diesen Angriff - Mitarbeiter von Hilfsorganisationen sollten nach seinen Worten nie zum Ziel von Gewalt werden.

Koranverbrennungen in Dänemark und Schweden

Zuvor hatte es am Freitag eine islamfeindliche Aktion in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen gegeben. Dabei wurde in der Nähe der dortigen irakischen Botschaft ein Buch verbrannt, bei dem es sich offenbar um ein Exemplar des Korans handelte.

Eine Koranverbrennung und eine weitere Verunglimpfung der Heiligen Schrift des Islams in Schweden hatten zuletzt zu Protesten in islamisch geprägten Ländern geführt. In Bagdad drangen Demonstranten vor wenigen Tagen in die schwedische Botschaft ein und legten Feuer. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
In Pakistan brennt die Schweizer Flagge – doch es ist alles nur ein Irrtum
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
19 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Gurrsula
22.07.2023 18:07registriert August 2021
Kann mir jemand erklären, warum sie, statt die Bibel zu verbrennen, gleich ein Hilfswerk in Brand stecken? Ich versteh die Verhältnismäßigkeit nicht...
966
Melden
Zum Kommentar
avatar
Haarspalter
22.07.2023 18:15registriert Oktober 2020
„es seien Schäden entstanden“

Hoffentlich befand sich im Gebäude der Hilfsorganisation kein Koran-Buch ☝️
806
Melden
Zum Kommentar
avatar
ursus3000
22.07.2023 19:17registriert Juni 2015
Tja, man wied sehen, was zuerst aufgebraucht ist, Die Korane in Europa, oder eoropäsche Vertretungen in Arsbien
3312
Melden
Zum Kommentar
19
«Wünschen ihnen von Herzen alles erdenklich Schlechte» – Sea-Watch legt sich mit Meloni an

Erneut knirscht es zwischen Italiens rechter Ministerpräsidentin Giorgia Meloni und ausländischen Seenotrettern. Auf der Online-Plattform X haben sich Meloni und die deutsche Hilfsorganisation Sea-Watch einen Schlagabtausch geliefert.

Zur Story