International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07367776 (FILE) - Members of Iranian revolutionary guards corps (IRGC) shout slogans during a ceremony marking the 40th anniversary of the 1979 Islamic revolution, at the Azadi (Freedom) square in Tehran, Iran, 11 February 2019 (Reissued 13 February 2019). According to IRGC official website (Sepahnews), a bombing that targeted a bus carrying members of Iran's Revolutionary Guard in the country's far southeast has killed at least 27 and injured 13.  EPA/ABEDIN TAHERKENAREH

Mitglieder der iranischen Revolutionsgarde in Teheran. Bild: EPA/EPA

Washington will iranische Revolutionsgarden als Terrororganisation einstufen



Die USA wollen nach Informationen von Regierungsvertretern die iranischen Revolutionsgarden als ausländische Terrororganisation einstufen. Die offizielle Entscheidung der Regierung in Washington könnte bereits am Montag bekanntgegeben werden, sagten die drei Regierungsverteter am Freitag.

Die iranischen Revolutionsgarden sind ein mächtiger militärischer Arm Teherans, der für den Machterhalt des Regimes gegründet wurde. Das Aussenministerium und das Weisse Haus lehnten einen Kommentar dazu ab.

Am Dienstag hatte ein Regierungsvertreter gesagt, dass Washington zusätzliche Sanktionsmassnahmen gegen den Iran erwäge. Die Regierung hoffe, diese in den kommenden Wochen ergreifen zu können, wenn sich der Ausstieg der USA aus dem internationalen Atomabkommen jähre. Im Mai vergangenen Jahres war das Land aus der Vereinbarung ausgestiegen. Die Regierung in Washington setzte daraufhin ihre Sanktionen gegen den Iran wieder in Kraft. (leo/sda/reu)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Zahlen für die Schweiz steigen im Moment rapide. Deshalb findest du hier einen Überblick zu allen neuen sowie aktuellen Fallzahlen für die Schweiz und einen Vergleich zu internationalen Daten zu Neuansteckungen mit dem Coronavirus.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt nach neuesten Entwicklungen in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder, die zweite Welle in der Schweiz und Europa ist da.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer Kantonen sowie im internationalen Vergleich:

Am …

Artikel lesen
Link zum Artikel