DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schülerinnen in Italien protestieren gegen Top-Verbot im Sport

11.11.2021, 16:1011.11.2021, 16:53
Italienische Schüler wehren sich gegen Kleidervorschriften.
Italienische Schüler wehren sich gegen Kleidervorschriften.Bild: Shutterstock

Mehrere Dutzend Schüler haben am Donnerstag in der norditalienischen Lagunenstadt Venedig nach einem Kleidungs-Eklat im Sportunterricht demonstriert.

Medienberichten vom Donnerstag zufolge hatte eine Sportlehrerin einigen Mädchen verboten, ein Sport-Top im Unterricht zu tragen. Die Lehrerin habe sie dann gezwungen, einen Pullover oder ein Shirt überzuziehen, mit der Begründung, die Mädchen sollten ihre Körperform bedecken, um ihre Klassenkameraden nicht abzulenken, zitierte der «Corriere della Sera» eine Demonstrantin. Die staatliche Schule liess eine Anfrage zu dem Fall zunächst unbeantwortet.

Auf ein Banner schrieben die Aktivisten des Schülerkollektivs Polo-Las «Ändert eure Mentalität, nicht unsere Kleidung». Darunter stand «Mein Körper, meine Entscheidungen».

Einige Demonstranten kamen in kurzen Tops, wie Fotos auf dem Instagram-Profil des Kollektivs zeigten. «Die Schule sollte uns nicht dazu erziehen, unsere Körper zu bedecken, um Jungs nicht abzulenken, sondern genau das Gegenteil tun, nämlich allen beibringen, jede Person zu respektieren, unabhängig von ihrer Kleidung», hiess es dem Post auf der Social-Media-Plattform. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Vom Minirock zur Burka – Frauen in Afghanistan

1 / 13
Vom Minirock zur Burka – Frauen in Afghanistan
quelle: laurence brun /gamma-rapho via getty images
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Chef Maurice schimpft! So sollst du dich im Büro kleiden

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Rohingya-Flüchtlinge verklagen Facebook auf 150 Milliarden Dollar

Rohingya-Flüchtlinge haben die US-Plattform Facebook auf 150 Milliarden Dollar Schadenersatz verklagt. Ihre Anwälte argumentierten, Facebooks Algorithmen hätten Gewalt gegen die myanmarische Volksgruppe befördert.

Zur Story