International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So reist Greta Thunberg an den Klimagipfel nach New York – wie immer emissionsfrei



epa07735315 Swedish climate activist Greta Thunberg arrives to deliver a speech at the Assemblee Nationale, French parliament, in Paris, France, 23 July 2019. Teenage climate activist Greta Thunberg, who sparked the #FridaysForFuture school strike movement, attended a conference with young climate activists at the National Assembly.  EPA/IAN LANGSDON

Greta Thunberg Bild: EPA

Die schwedische Umweltaktivistin Greta Thunberg will Mitte August mit einer emissionsfreien Hochseejacht nach Amerika segeln. Wie die 16-Jährige am Montag mitteilte, wird die Reisezeit von Grossbritannien nach New York rund zwei Wochen betragen.

Der genaue Abfahrtszeitpunkt hänge vom Wetter ab. Begleitet wird sie von ihrem Vater und einem Filmemacher. Die beiden Skipper sind der deutsche Segelsportler Boris Herrmann aus Hamburg und Pierre Casiraghi, der Sohn von Prinzessin Caroline von Monaco, vom Team Malizia.

Eine Sprecherin des Teams sagte, die Reise könnte für Greta je nach Wetterverhältnissen recht unruhig werden. «Aber Greta ist ein mutiges Mädchen, sie wird das locker hinkriegen.»

Thunberg hatte bereits Anfang Juni angekündigt, ein Sabbatjahr einzulegen und erst im nächsten Jahr wieder die Schulbank zu drücken. Sie will unter anderem die USA, Kanada und Mexiko besuchen und bei verschiedenen Veranstaltungen für eine bessere Klimapolitik werben.

Uno-Klimagipfel und -Klimakonferenz

Zu den Stationen der Schwedin gehören der Klimagipfel der Vereinten Nationen am 23. September in New York und die jährliche Uno-Klimakonferenz in Chile im Dezember. Ausserdem will Thunberg an Klimademonstrationen teilnehmen.

«Während des vergangenen Jahres haben Millionen junger Menschen ihre Stimme erhoben, um die führenden Persönlichkeiten der Welt für das Klima und die ökologische Notlage zu sensibilisieren», wird Thunberg in einem Communiqué zitiert. «In den nächsten Monaten werden die Veranstaltungen in New York und Santiago de Chile zeigen, ob sie zugehört haben.»

Wegen der hohen Menge an Emissionen, die durch Flugreisen verursacht werden, will Thunberg bei ihrer Reise auf Flugzeuge verzichten. Die Hochseejacht «Malizia II», mit der sie über den Atlantik segelt, erzeuge keine Abgase, teilte Thunberg mit.

Auch der Strom, der an Bord des 18-Meter-Bootes benötigt wird, wird mittels Solarpaneelen und Unterwasserturbinen erzeugt, wie es heisst. Es gebe wenig Komfort an Bord.

(aeg/sda)

Greta Thunberg: Das furchtlose Mädchen von Davos

Klimaaktivistin Greta Thunberg teilt aus

Play Icon

Mehr zur Klimastreik-Bewegung

Kein Fleisch, kein Flugzeug und kein Auto – wie sich der Alltag der Klimajugend verändert

Link zum Artikel

Junge Klimaaktivisten: «Es ist viel mehr möglich, als man uns weismachen will»

Link zum Artikel

Ja, Herrgott nochmal, man darf fürs Klima streiken und in die Ferien fliegen!

Link zum Artikel

«Das ist erst der Anfang»: So reagiert die Klimajugend auf die grüne Welle in Zürich

Link zum Artikel

Mit diesem Video will die Klimajugend ihre Eltern an die Demo bringen

Link zum Artikel

Diese Replik der Klimajugend war der «Weltwoche» zu heiss

Link zum Artikel

Luzern ruft Klima-Notstand nicht aus – rate mal, wer dagegen war 🤔

Link zum Artikel

Inside Klimastreik: So formiert sich die Schweizer Klimajugend – eine Reportage

Link zum Artikel

Klima retten sofort – aber weiterhin fliegen: Die Klima-Widersprüche der Jugend

Link zum Artikel

Wie die Klimajugend sich organisiert und wer die Fäden zieht

Link zum Artikel

Die Klimastreiker pfeifen auf SRF-Projer – sie machen ihre eigene «Arena»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

351
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
351Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Butzdi 31.07.2019 01:37
    Highlight Highlight Die Greta geht mit dem Schiff, weil sie Zeit hat und ihr Papi ihren Brand fördern muss um sie rentabler zu machen. Online teilnehmen wäre ja zu einfach.
    Sie ist 16, autistisch und der Papi macht Filme und verdient mit beiden Töchtern vollberuflich Geld. Klar tut sie was, aber wieviel davon Show oder Ausnutzung ist, wissen wir nicht.
  • Tod durch Proteinmangel 30.07.2019 17:28
    Highlight Highlight Auch wenn ich Greta sehr bewundere und eine sehr hohe Meinung von ihr habe, frage ich mich wie sinnvoll das ist.

    Wir brauchen nicht 0.1% Menschen die den Klimaschutz perfekt zu machen sondern 100% der Menschen die ihn zu 95% machen. Gab es nicht eine andere Möglichkeit die für normale Menschen realistisch ist? z.b. ein "normales" Schiff das auch ein Motor, Klo und Dusche hat. Ich befürchte damit sendet sie eine Botschauft aus die heisst: Klimaschutz ist unmöglich für die meisten und nur was für Spinner.
    • Tom Scherrer (1) 30.07.2019 19:11
      Highlight Highlight Ja - hat etwas - aber jetzt mal ehrlich: sie kann es ja machen, wie sie es will! Die klugscheisser scheissen klug. Und zwar immer, es ist ihr naturell.

      Wäre sie mit dem flugi geflogen, sehr schlecht - mit einem grösseren boot geschippert - auch schlecht.

      Sie hätte sich von scotty beamen lassen können - raten sie mal: ganz schlecht!

      Das bötchen, das sie jetzt hat ist meiner meinung nach sehr sehr gefährlich.

      Aber: Sie soll es doch so machen, wie es ihr aktuell gefällt.

      Go greta! Meine unterstützug hat sie - egal wie sie reist.
    • _kokolorix 30.07.2019 21:30
      Highlight Highlight Normale Schiffe sind Dreckschleudern übelster Art. Sie verbrennen die letzten Überreste welche bei der Verarbeitung in Raffinerien übrigbleiben. Es entstehen jede Menge giftiger Schwefelverbindungen und Russteilchen. Eine Regulierung fehlt hier vollständig, weshalb einzelne Häfen für Hochseeschiffe gesperrt werden damit der Smog in Grenzen gehalten werden kann. Umgeladen wird alles über kleinere Schiffe.
      Da verstehe ich Thunbergs Entscheid mit einem wirklich sauberen Schiff überzusetzen. Stell dir den Aufschrei der Klima-Ignoranten vor wenn sie geflogen wäre oder einen Frachter benutzt hätte
  • Thomas G. 30.07.2019 11:05
    Highlight Highlight OMG. Und schon bald schippern die x-Tausend Passagiere/Tag der Airlines mit der Segelyacht nach USA. Momoll eine wirklich kreative Art sich selbst ins Gespräch zu bringen. Nur leider untauchglich als Vorbild.
    • Bildung & Aufklärung 30.07.2019 17:49
      Highlight Highlight Ist es wirklich SO schwer zu verstehen, dass es nicht darum geht, dass alle mit dem Segelboot in die USA schippern, sondern dass sie den dümmlichen Umweltschutzhassern, welche sie sogleich förmlich steinigen würden, wenn sie es sich erdreisten würde und zur Konferenz flöge, den Wind aus den Segel nimmt? (wortspiel hoho). Fliegen darf man legitim nur fürs Shoppingweekend in NYC. Wer es aus solidarischen Umweltschutzgründen täte, der ist des Teufels...
  • no-Name 30.07.2019 10:43
    Highlight Highlight Oh! EINE Teilnehmerin vom Klimagipfel reist Klimaneutral! Bravo!

    Was wenn alle die Konferenz aus dem Wohnzimmer per Videochat halten würden?? Aber wahrscheinlich gilt das wahre Interesse der Teilnehmer nicht dem Klima sondern dem knüpfen von Kontakten und dealen von Geschäften.
    • Bildung & Aufklärung 30.07.2019 17:54
      Highlight Highlight Ja maaan, du hast es erlickt und durchschaut! Respekt, zum Glück sind noch nicht alle so naive Schlafschafe. Mit Umweltschutz lässt sich einfach soooo viel Kohle scheffeln, es ist der pure Wahnsinn. Da wird die Öl-, Kohle-, Urwaldabholzungs-, Auto- etc. Industrie seit Jarzehnten ganz blass vor Neid! All die grünen stinkreichen Hippies und Naturschützer... Da tun mir die Ölmagnaten und sonstige Industrielle fast ein bisschen Leid, die Armen... Und haben sie doch nur Gutes für die Welt im Sinn, im Gegensatz zu diesen eiskalten Hippies...
    • no-Name 30.07.2019 23:46
      Highlight Highlight Kontext?
  • P1erre991 30.07.2019 09:39
    Highlight Highlight Bravo, wir machen das jetzt alle so! Alle kaufen eine Segeljacht und segeln in die Ferien! Aus 3 Wochen machen wir einfach 2 Monate, segeln braucht ja Zeit! Die Arbeitgeber lassen wir im Stich, wir wollen ja die weilt retten! So ein Blödsinn! Und das soll Umweltschutz sein!
    • zetzet 30.07.2019 12:20
      Highlight Highlight wenn du erwerbslosigkeit mit konsumverzicht koppelst!
    • Tom Scherrer (1) 30.07.2019 16:15
      Highlight Highlight Lassen sie mich raten : sie sind ein Arbeitgeber 😃 - vielleicht sogar einer, der aktuell noch profitiert?

      Tja, profitgierig und persönliche Interessen auf Kosten des Klimas durchsetzen - das wird zukünftig immer schwieriger - auch - für - sie.
  • Lucie Weisswas 30.07.2019 08:56
    Highlight Highlight Natürlich immer Medienwirksam mit professionellem Kamerateam dabei. Von wegen Umweltaktivistin, da geht es um Knallhartem Kommerz!
    • Tod durch Proteinmangel 30.07.2019 16:56
      Highlight Highlight Es ist mir egal wer alles am Klimaschutz verdient. Wir brauchen dringend Klimaschutz, egal ob jemand daran verdient oder nicht.
    • la vérité 30.07.2019 18:54
      Highlight Highlight Sind sie auch dieser Meinung, wenn die Rechnungen der neuerfundenen Steuern und Preiserhöhungen genau dieser Profiteure ins Haus flattern?
    • _kokolorix 30.07.2019 21:34
      Highlight Highlight Da ist es dir wohl lieber, dass die Ölkonzerne ganze Landstriche unbewohnbar machen. Aus knallhartem Kommerz.
      Ich glaube kaum, dass Greta Thunberg Geld verdient mit ihrem Engagement. Vermutlich müssen ihre Eltern nicht drauflegen, aber das wird dann schon alles sein
    Weitere Antworten anzeigen
  • bärn baby 30.07.2019 08:23
    Highlight Highlight Was ist den los mit euch.
    Warum versucht jeder hier sie schlecht zu machen. Sie setzt sich für eine bessere Zukunft ein und Ihr versucht nur alles in den Dreck zu ziehen.
    Zum Glück gibt es menschen wie Greta und nicht nur solche nörgelis wie Ihr die nichts für die Menscheit/Natur macht ausser Ihr habt profit davon.
    • B. Scheuert 30.07.2019 12:00
      Highlight Highlight Soso kein Profit also? Greta persönlich vielleicht nicht, aber man bedenke nur mal, wer alles von der Greta-Story profitiert...?
    • Tom Scherrer (1) 30.07.2019 14:47
      Highlight Highlight Viel Proffiteure, auf allen Seiten. Die einen sind am untergehen und andere sind zukunftsfähig. Greta wird genau so instrumentalisiert und ausgenutzt wie andere Sachen auch - aber ich denke sie weiss es und es ist ihr wichtig, immer mal wieder mit ihren Anliegen in der Öffentlichkeit zu stehen. - sie will, dass die Politik / Entscheidungsträger auf die Wissenschaft hört. Thats all.

      Metzger, Stewards, Mitarbeiter für die Autozuliefindustrie, Friday business Meetings in Frankfurt, alles Leute, die sich wärmer anziehen sollten...
    • Leckerbissen 30.07.2019 15:23
      Highlight Highlight Greta ist ein Plauderi. Alles heisse Luft. Wenn ich auf jeden mit dem Finger zeige und sage du bist böse, aber selber keine Lösungen liefere, bin ich dann auch ein Umwelt-Aktivist und ernte meine Lobeshymnen? TATEN heisst das Wort. Ideen, Innovationen, forschen und nicht blabbern.
    Weitere Antworten anzeigen
  • El Pepedente 30.07.2019 08:22
    Highlight Highlight jaja die greata kann halt vilees^^ da sie halt zeit hat und einfach nur hype ist 0o bewirkt hat sie aus meiner sicht gar nichts! ich nehme klimaschutz nicht ernst solange sich nichts bei den grossen frimen ändert! und auch nicht solange sich nichts bei gewissen ländern ändert! so wie indien etc.... einfach nur traurig aber ja ist halt nur so ein hype vorne durch hinten im grossenstiel wird sich nie was ändern... denn heute heist es immernoch wirtschaft um jeden preis!
    • Tom Scherrer (1) 30.07.2019 14:24
      Highlight Highlight Als das FCKW verboten wurde, gab es auch so zynische Gesellen und das witzige daran ist - Je nachdem, wie sie die letzten 30 Jahre interpretieren, hatten die sogar Recht 😃 - aber wie soll ich es sagen - die Stimmung war knacke und so entschloss ich, das zu machen was geht und die Zyniker ihrem Dunstkreis des Destrukiven zu überlassen - Its funnier like that!

      Ich lernte, scheisse draufsein macht einsam, auch wenn man - je nach Interpretationslage - im Recht war.



    • Das-Malo 30.07.2019 14:32
      Highlight Highlight Ähm habe ich deinen Kommentar gerade richtig verstanden? Du beklagst dich darüber, dass andere nichts gegen den Klimawandel unternehmen während dem du selber nicht bereit dazu bist? Ist das nicht irgendwie paradox?
    • Tod durch Proteinmangel 30.07.2019 16:57
      Highlight Highlight Solange jeder sagt, das erst andere was tun sollen, sollange wird niemand was tun.

  • mese80 30.07.2019 06:51
    Highlight Highlight Cool CO2 frei nach New York! Die hat einen Dachschaden! Sie hat aber vergessen wie das Schiff produziert wird? Wälder abholzen und mit Gift lagieren? Oder ist es gar mit Plastik gemacht? Toll, würden all diese Fluggäste so Reisen, was wäre dann? All die Energie und Resursen die benötigt werde? Wäre dies noch Klima freundlich? Das ist so jämmerlich und erbärmlich!
    • BigE 30.07.2019 09:01
      Highlight Highlight Hauptsache, man hat was zum Kritisieren, was?
    • Licorne 30.07.2019 10:50
      Highlight Highlight mese: Was wäre deiner Meinung nach die richtige Methode, um möglichst klimaneutral nach NY zu kommen?
    • Eh Doch 30.07.2019 11:05
      Highlight Highlight Wow,wir beruhigen uns mal
    Weitere Antworten anzeigen
  • FITO 30.07.2019 05:47
    Highlight Highlight Trump wollte von den Schweden doch nur A$AP Rocky und nun schicken sie ihm Greta.
    Ich liebe diesen schwedischen Humor.
  • Don Tom 30.07.2019 03:53
    Highlight Highlight Wir das Kamerateam auf einem 2. Segelschiff reisen oder wird das alles per GoPro gefilmt? Fragen über Fragen?
  • Don Tom 30.07.2019 03:51
    Highlight Highlight In Mexico gibt es genau 1 Zuglinie, wie will sie da rumreisen? Etwa mit einem Diesel? Und wie reist die Gute runter nach Südamerika? Zu Fuss auf der Panamericana? Und dann von Panama nach Kolumbien ein bisschen Dschungel Trekking? Hört doch auf mit diesen Märchen....
    • _kokolorix 30.07.2019 21:44
      Highlight Highlight Mexiko und alle genannten Länder haben mehrere Häfen. Da könnte man doch hinsegeln. Nur so als Idee, da du nicht so viel Phantasie zu haben scheinst...
  • Massimo Leonardi 29.07.2019 22:12
    Highlight Highlight Da puschen die Eltern kräftig mit, zudem sollte man Kinder nicht für solche Sachen Missbrauchen nur wegen des jöööhh Effekts, will sie helfen, dann kann sie Physik,Chemie oder so was studieren, Menschen die uns darauf aufmerksam machen hat es genug!!
  • mako 29.07.2019 22:07
    Highlight Highlight Wer bitte kann sich denn so eine Reise nach NY leisten? Also, wer das nötige Kleingeld nicht aufbringen kann, soll gefälligst zu hause bleiben! In der umweltfreundlichen Welt dürfen also nur noch die ganz Reichen reisen!
    Greta, du läufst aus dem Ruder.
  • sunshineZH 29.07.2019 22:03
    Highlight Highlight 😂 Dann lieber mit einem schönen V8 😍
  • DerTaran 29.07.2019 20:59
    Highlight Highlight Und vielleich, nur vielleich, kippt sie ja Trump aus dem Amt. Ausländische Einflussnahme wie sie sein sollte.
    • beaetel 30.07.2019 05:28
      Highlight Highlight So viele Trump Fans? Beschämend!
  • Alienus 29.07.2019 20:56
    Highlight Highlight „..mit einer emissionsfreien Hochseejacht“ schippert die St.Greta nach Amerika.

    Nun, woher kommt die eingesetzte und verbrauchte Energie für Kunststoffe, Schmelze der Erze für Eisen, Kupfer, Zinn, Zink, Chrom, Nickel und besonders Aluminium für die Beschläge sowie Schiffsteile für diese Jacht?

    Es geht weiter: wie ist es mit dem Kunsthartz, Filamenten, Lösungsmitteln, Härtern, Einwegwerkzeugen, und, und …

    Will uns auch hier die PR ver- oder doch die Greta vorführen?

    Eine Frage, die bitteschön auch uns diese junge Frau beatworten möchte, denn die Bivalenz wirkt in beide Richtungen!
    • Sergio Colleoni 30.07.2019 10:00
      Highlight Highlight Glaubt und schweigt
    • Alienus 30.07.2019 14:43
      Highlight Highlight Es gilt das Grundprinzip:

      Kritisiert auch die Kritiker.
  • BlueTire 29.07.2019 20:55
    Highlight Highlight Die Medien berichten. Kommentarschreiber laufen Amok. Ziel, aufmerksamkeit für Greta und ihr anliegen erreicht.
    Ich glaube allerdings kaum, dass die gross inszenierte Segelreise zu 6. auf einem unbequemen Boot ohne WC so Emissionsfrei ist. An/Abreise, Hafen usw. produzieren ebenfalls Emissionen. Und vor allem keine Massentaugliche Alternative zu Flugreisen.
    Das eine solche Reise und Inszenierung nicht ohne Emissionen geht sollte auch klar sein.
    Deshalb hätte ich eher eine Videozuschaltung aus Schweden für so eine Veranstaltung erwartet (auch nicht Emissionsfrei, aber ein besseres zeichen)
  • Goldjunge Krater 29.07.2019 20:48
    Highlight Highlight Das arme Kind..
    • Tod durch Proteinmangel 30.07.2019 17:01
      Highlight Highlight Wieso? Sie will das so und wir brauchen sie unbedinngt (leider).
  • Jaklar 29.07.2019 20:30
    Highlight Highlight Einfach super diese greta. Bravo
  • Lucas29 29.07.2019 19:54
    Highlight Highlight "Emissionsfrei"
    Nichts ist emissionsfrei, denn alles muss zuerst einmal gebaut und unterhalten werden...
  • Alpöhy 29.07.2019 19:16
    Highlight Highlight OMG, so viele hämische, neidische, griessgrämige und polemische Kommentare weil euch ein kleines Mädchen den Spiegel vorhält.

    Werdet mal erwachsen!
    😂
    • THEOne 30.07.2019 12:19
      Highlight Highlight kommen sie liebermal zurück in die reale welt
    • _kokolorix 30.07.2019 22:03
      Highlight Highlight @THEOne
      Die reale Welt ist auf dem Weg zu einem nie dagewesenem Klimakollaps. Wer da wohl in seiner Wohlfühloase den Kopf in den Sand steckt?
  • Edel Weiss 29.07.2019 19:09
    Highlight Highlight Solange Befürworter und Hasser weiter energisch diskutieren, ob Greta nun CO2 neutral ist oder nicht, erreicht sie genau ihr Ziel.

    Die Klimadebatte wird ins Bewusstsein der Menschen gerufen. Das wiederum stösst Veränderungen an.

    Mach weiter Greta, es braucht Menschen wie dich!
    • mese80 30.07.2019 06:55
      Highlight Highlight Sie ist ja Gott! Oder wird sie eine neue Mutter Teresa? Unglaublich wie die einen dies noch bewundern? Shame you!
    • Edel Weiss 30.07.2019 09:23
      Highlight Highlight Sie ist ein kleines Mädchen, welches sich zum Klima äussert und daduch Medienpresänz bekommt.

      Warum das so heftige Reaktionen auslöst, ist mir schleierhaft. Und warum sollte ich mich schämen, wenn ich das gut finde? Was löst diese Angst aus?
  • Denk-mal 29.07.2019 18:55
    Highlight Highlight Hierbei bin ich mir sicher. Das Ganze was man mit dem Mädchen macht ist unausgegoren, unseriös und hat keinerlei Aussicht auf die Zukunft. Die Komplexitität ist so riesig und jeden Tag zeigen uns die unfähigen Mächtigen - auch die Schweiz gehört dazu -, dass man in eine ganz andere Richtung gehen will: Die Börsen am boomen halten, Waffenhandel beschleunigen, Wasserrechte kaufen. Arme noch ärmer machen. Greta hält während dessen emotionale Reden, welche mit nettem Aplaus quitiert werden. Schaut mal ins Globi-Buch, einer viel in ein Loch und oben rauft man sich die Haare, wie man helfen könnte.
  • Walser 29.07.2019 18:38
    Highlight Highlight Ich liebe die Greta. Und ich amüsiere mich über die ganzen Leute die sich von ihrem Engagement angegriffen fühlen. Zum Lachen. Kramen bis zur Absurdität allen Unsinn hervor um ihr Tun irgendwie schlecht zu machen. Der Namen Greta wird in die Geschichte eingehen. Sie ist ein Vorbild für eine ganze Generation.
    • El Pepedente 30.07.2019 08:30
      Highlight Highlight greta ist wie ein kindergärtner der einen auf CEO macht es ist jöööh aber bringt nichts^^ und sie ist nur hyped und hat politisch für den klimaschutz nichts bewirkt^^ sie hackt wie alle nur auf dem bürger rumm und wagt es nicht was bei den grossen firmen zu kritisieren den ja die sind ja ihre sponsors aber ja^^ etwas weiter müsste man sehen können aber ja schafe müssen das nicht
    • Eh Doch 30.07.2019 11:11
      Highlight Highlight Wow pepe da bist du ja ganz schlecht informiert! Was hat sie denn ZB am WEF getan, sicher nicht das servicepersonal zusammengestaucht. *Facepalm*
  • Daniel Martinelli 29.07.2019 18:37
    Highlight Highlight Wieso nur habe ich den Eindruck, dass auf dem Rücken dieses Mädchen, Geschäfte gemacht werden.
    • Sergio Colleoni 30.07.2019 10:02
      Highlight Highlight Weil es so ist?
  • Denk-mal 29.07.2019 18:37
    Highlight Highlight @EHRENMANN: Richtig!

    Sorry, das ist Quatsch. Da wird doch eine Riesenmaschine in Sachen Publizität angeworfen. Na bitte, jeder oder jede macht seinen Knieschuss zu seiner Zeit.
  • ovialop 29.07.2019 18:26
    Highlight Highlight Wenigstens sind nun diese strohdummen "aber sie hat ja auch ein Handy", "Der Zug fährt sicher mit Kohlestrom","sie hat ihr veganes Essen im Plastik verpackt" -Kommentare verschwunden, und die Klima-Ignoranten konzentrieren sich auf Gretas "Selbstinszenierung". Als ob diese Leute das sonst bei ihren favorisierten Politikern oder "Vorbildern" stören würde...
  • Alpöhy 29.07.2019 18:08
    Highlight Highlight OMG, so viel Neid, Missgunst und offensichtlich schlechtes Gewissen in der Kommentarspalte...

    Leute werdet erwachsen 😂
  • primusmaximus 29.07.2019 18:06
    Highlight Highlight Meine Meinung zur Frontenverhärtung in der Kommentarspalte:
    "Jede cha das mache wo er will, will jede stoht dezue was er macht"
    • El Pepedente 30.07.2019 08:32
      Highlight Highlight nö nicht wirklich^^ die meisten laufen nur hinterher und plappern nur nach aber verstehen kein wort^^
  • Thomas G. 29.07.2019 17:59
    Highlight Highlight Wie jetzt ohne CO2, will sie etwa 4 Wochen lang den Atem anhalten? Good luck with that.
  • Alienus 29.07.2019 17:59
    Highlight Highlight „Mit einer emissionsfreien Hochseejacht nach Amerika segeln“ will St. Greta.

    Wo und wie wurde Holz geschlagen? Wie und aus was wurden Kunststoffe hergestellt. Wie viel Energie wurde für Aluminium des Seglers benötigt? Wo und mit welchem Energiebedarf wurden Erze für Chrom, Nickel, Eisen, Kupfer, Zink und Zinn der Schiffsbeschläge geschmolzen?

    Lässt man noch Farben, Klebstoffe, Lösungsmittel, Härter, Filamente (Segel, Matten) einfach unbefragt weg, so bleibt doch eine Restfrage: wie kann man so eine hochtechnische Hochseejacht „emissionsfrei“ nennen?

    Es bleiben noch Fragen an Greta haften!
  • NikolaiZH 29.07.2019 17:58
    Highlight Highlight und wer hat es bezahlt?
  • Spooky 29.07.2019 17:50
    Highlight Highlight Hey Greta

    Falls du seekrank wirst auf Deck, nach Lee kotzen!

    (Ich rede aus Erfahrung.)

    Gruss, Spooky
  • Fairness 29.07.2019 17:47
    Highlight Highlight Und der Motor? Elektrisch. Der des Beiboots auch? Wer möchte nicht mit der Luxus-SY des Sohnes der Prinzessin von Monaco nach NY segeln? Hergestellt wurde sie ja wohl kaum aus recyceltem Plastik und Luft ...
    • bokl 29.07.2019 18:29
      Highlight Highlight @Fairness
      Hast du dich über das Boot informiert? Nix Luxus. Nicht mal ein WC.
    • Gleich 29.07.2019 18:33
      Highlight Highlight Hmm.. ich würde lieber über den Atlantik fliegen als segeln..

      Und man soll ja nicht aufhören Ressourcen zu verbrauchen, sondern möglichst sparsam damit umgehen.
    • Fairness 29.07.2019 19:31
      Highlight Highlight https://www.yacht-club-monaco.mc/en/regattas-events/20-18/monaco-globes-series/entry-list/malizia-2/

      Über 18 m und keine Ecke für Dsche nd Wc? Sicher erledigt der Prinz sein Geschäft in einen Eimer und schmeisst es über Bord ...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Tom Scherrer (1) 29.07.2019 17:47
    Highlight Highlight Wenn ich das boot so anschaue, dann wäre es mir fast lieber, greta schippert mit einem grösseren teil übern teich - ein wenig unneutraler aber einiges sicherer... safety first greta
  • Karl F. 29.07.2019 17:39
    Highlight Highlight Zwei Wochen auf diesem Hochseeracer? Wenn Sie keine Hochseeerfahrung hat wird das vermutlich abgebrochen und/oder sie muss abgeborgen werden. Schwere Seekrankheit ist lebensbedrohlich...
    • Jaklar 29.07.2019 20:31
      Highlight Highlight Wer sagt dass sie seekrank wird?
    • paule 29.07.2019 22:50
      Highlight Highlight Hallo Karl, Seekarankheit ist an sich keine Krankheit, sobald sich der Körper an die Bewegung des Bootes gewohnt hat, ist es kein Problem mehr.
      Bei einigen geht es sehr rasch, andere haben ein paar Tage.
    • El Pepedente 30.07.2019 08:36
      Highlight Highlight haha da reden menschen die wohl nie auf hohersee waren oder wennn doch im luxusdmapfer XD viel spass XD
    Weitere Antworten anzeigen
  • TNBM 29.07.2019 17:38
    Highlight Highlight go greta ✊🏼 tillsammans uppnår vi allt 🌲🐳🌍


    ...mitmachen oder mund halten! 🤐
    • PeteZahad 29.07.2019 17:54
      Highlight Highlight Nope
    • Der müde Joe 29.07.2019 22:37
      Highlight Highlight Dann spricht halt jemand anderes für mich...😎

      Play Icon
    • TNBM 30.07.2019 10:31
      Highlight Highlight @peter

      ein nope für unsere nachkommen....


      @der müde joe

      ja der ist echt gut. musste ein paar mal lachen 😆 aber trotzdem: aktuell können wir es noch... lachen. es kommt der tag an dem es bitterer ernst wird.
      wir werden uns zurück erinnern.

      ich hoffe ja auch dass das alles nur lug und trug ist....
    Weitere Antworten anzeigen
  • Joe Frangelico 29.07.2019 17:29
    Highlight Highlight Retour schwimmt Sie.
    • RicoH 29.07.2019 20:53
      Highlight Highlight Auf Watson gibt es immer wieder sehr intelligente Kommentare. Deiner gehört nicht dazu...
    • beaetel 30.07.2019 05:29
      Highlight Highlight Und Du mit ihr ...
  • Forest 29.07.2019 17:26
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte bleibe beim Thema und beachte die Kommentarregeln.
  • Thomas Melone (1) 29.07.2019 17:10
    Highlight Highlight Die dummen Kommentare derjenigen die überhaupt nichts für das Klima tun aber dann ständig über Greta mekern nerven. Sie erkennen zwar den Splitter im Auge der anderen, nicht aber den Balken vor ihren Augen.
    • Thomas G. 29.07.2019 18:01
      Highlight Highlight Ich habe seit 15 Jahren kein Auto mehr und fahre Zug. Ich spare also CO2 länger als Greta. Brauche ich deswegen einen Heiligenschein? NEIN.
    • Caturix 29.07.2019 18:02
      Highlight Highlight Balken ist gut, da steht bei einigen scon eine Chinesische Mauer vor dem Kopf.
    • Älü Täme 29.07.2019 18:32
      Highlight Highlight Die beste Antwort für die hater ist diese da: https://www.der-postillon.com/2019/06/greta.html?m=1
    Weitere Antworten anzeigen
  • Delgado 29.07.2019 17:10
    Highlight Highlight Wenn man hier die Kommentare liest hat man das Gefühl man dürfe das bestehende System nur kritisieren wenn man absolut fehlerfrei lebt, nur ist dies halt gerade systembedingt fast unmöglich. Ich denke auch bei der Einführung des FCKW Verbots für Kühlschränke hatten die meisten die dafür gekämpft haben Kühlschränke mit FCKW weil es keine andere Optionen gab. Trotzdem haben sie geholfen das Ozonloch zu reparieren. Nur so als Beispiel...
    • bbelser 29.07.2019 19:05
      Highlight Highlight Danke für etwas Vernunft in all den Tiraden von Leuten, die vermutlich vom Thema emotional stark überfordert sind. Es entlastet halt, wenn ich auf den Spiegel eindresche, den uns die Jungen vor Augen halten...
    • recto 29.07.2019 21:07
      Highlight Highlight Danke für das Votum. Wenn wir alle einfach aufhören würden mit dem Finger-Pointing wäre viel erreicht. Oder man stelle sich z.B. vor, die Durschnittsschweizerin und der Durschnittsschweizer würden auf 1-2 Flüge pro Jahr verzichten ...
    • Bildung & Aufklärung 29.07.2019 22:39
      Highlight Highlight Schön gesagt. Diese "entweder bist du absolut perfekt und heilig, oder du darfst dich für rein gar nichts einsetzen und wirst erst noch erbarbmungslos kritisiert und fertig gemacht" Mentalität gewisser Nichtdenker, ist sowas von kontraproduktiv und daneben. Die Motivation dahinter ist wohl, dass man von der Thematik und sich selbst ablenken kann. Feige...
  • DER Baron 29.07.2019 17:05
    Highlight Highlight Bei all den Trumps, Putins etc fände ich es iO wenn sie sich ein Beispiel an ihr nehmen.
    Würde ihren large brains etwas Entschleunigung ermöglichen
  • Ricardo Tubbs 29.07.2019 16:57
    Highlight Highlight gutes vorbild für die jugend, einfach mal ein jahr aussetzen und um die welt schippern. löift bei greta!
    • erkolino 29.07.2019 17:06
      Highlight Highlight Welch intelligenter Kommentar.... not!
    • Fabio Haller 29.07.2019 17:13
      Highlight Highlight Sie ist wenigstens ja auch jemand die in der Schule in allen Fächern Bestleistungen liefert!
    • COLD AS ICE 29.07.2019 21:45
      Highlight Highlight tja das liegt an den privaten lehrpersonen die sie hat und auch am asperger syndrom. solche personen verfügen öfter über inselbegabungen. hat sie zum bsp ein fotografisches gedächtnis, dann ist lernen für sie ein kinderspiel.
  • Grossmaul 29.07.2019 16:55
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    • derWolf 29.07.2019 17:45
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Uranos 29.07.2019 22:24
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
  • bbelser 29.07.2019 16:54
    Highlight Highlight Wunderbar, dass Greta Thunberg ihre Bekanntheit und Reichweite unbeirrt, uneitel und mit gelassener Ernsthaftigkeit weiterhin der drängendsten Problematik unserer Zeit widmet! Macht Mut und Hoffnung!
    • fandustic 29.07.2019 21:34
      Highlight Highlight Ihre gelassene Ernsthaftigkeit nennt sich Asperger-Syndrom...
    • El Pepedente 30.07.2019 08:47
      Highlight Highlight was sie windmet sich der wirtschaft und der ausbeuten unseres planeten? was sie geht mal auf grosskonzerne und ländern los die wirklich unsere welt in aa machen? nein tut sie nciht XD das problem sind grosse frimen und so ländern wie indien china deutschland etc aber nicht privatpersonen
    • Eh Doch 30.07.2019 11:16
      Highlight Highlight Pepe du verlangst aber viel von einem Kind.
      Etwas selbstreflexion wäre durchaus angebracht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • DomKi 29.07.2019 16:51
    Highlight Highlight jaja, die Hochseejacht fiel vom Himmel, die Crew dazu fährt auch mit dem Zug zur Jacht. Und die Kamera des Filmemachers... Loits: Leben verbraucht Resourcen. Ist normal. Wollen wir in die Steinzeit zurück? Kein Fliegen > andere verlieren ihren Job. Keine Lastwagen > wir können dann mal sehen was die Region an Nahrungsmittel hergibt. Und ja, Touristen kommen sicher nicht mehr wenn wir uns in die Steinzeit zurückgebeamt haben.
    • Gleich 29.07.2019 18:43
      Highlight Highlight Aus "keine" musst du "nur das Nötigste" machen und schon ist es nicht mehr so schlimm 😉
    • bbelser 29.07.2019 19:14
      Highlight Highlight DomKi, fang nochmal an. Ausser Steinzeit-Beamen kommen dir sicher auch ein paar intelligente Möglichkeiten in den Sinn, unseren ökologischen Fussabdruck weiter zu verringern. Ausser Schwarz und Weiss gibt's noch eine riesige Palette von Farben... Wir brauchen jedes Fetzchen Phantasie und Grips für Lösungen statt fürs Jammern...
    • Jaklar 29.07.2019 20:34
      Highlight Highlight Und wenn wir nichts machen? Dann kommts noch härter. Aber dann ganz hart.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Chili5000 29.07.2019 16:50
    Highlight Highlight Warum nicht? Ich überlege mir auch einen Filmemacher, zwei Skipper, einen deutschen Segelsportler und den Sohn von Prinzessin Caroline von Monaco für meinen nächsten Überseetrip zu engagieren...
  • I don't give a fuck 29.07.2019 16:48
    Highlight Highlight bravo... und jetzt?
  • RedDeadRedemption1991* 29.07.2019 16:37
    Highlight Highlight Der Artikel bestätigt für mich einmal mehr, dieser Teenager ist eine PR-Marionette.

    Würde sie sich nur für das Klima interessieren (was ich sehr begrüsse), hätte sie wohl keinen "Filmemacher" an Board.
    • Aurum 29.07.2019 16:48
      Highlight Highlight si will es der welt zeigen wies geht. wie willst du sonst etwas mitteilen wenn nicht mit bildern? mit einem mönch der bilder malt?
    • bbelser 29.07.2019 16:55
      Highlight Highlight Nö klar, soll ja keiner was von erfahren, sonst könnte sie am Ende noch was bewegen. Gott bewahre!
    • Ricardo Tubbs 29.07.2019 16:58
      Highlight Highlight @aurum

      ernsthaft? so gehts? einfach mal bisschen rumschippern und nixht zur schule gehen?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Züri1234 29.07.2019 16:29
    Highlight Highlight Krasse Yacht ... wird wohl eher kein Spass, diese Überfahrt.

    "Es gibt nur zwei Rohrkojen, kein Klo, keinen Wassertank. Als Pantry steht lediglich ein winziger Gaskocher aus der Expeditionsausrüstung zur Verfügung. Ab 15 Knoten Geschwindigkeit versteht man unter Deck kaum sein eigenes Wort, ab 20 Knoten wird es infernalisch. Und die Schläge und das Rucken im Seegang können einen ohne Vorwarnung von den Füßen holen"

    https://www.yacht.de/aktuell/panorama/boris-herrmann-bringt-greta-thunberg-zum-un-klimagipfel/a121916.html
    • EvilBetty 29.07.2019 16:54
      Highlight Highlight Krasses Geschoss 😳
    • fandustic 29.07.2019 21:40
      Highlight Highlight Ja genau, wird sicher so sein. Ich behaupte mal, dass die Truppe fünf Kilometer mit diesem Böötchen aufs Meer raus fährt, dann wird auf die Luxus Yacht umgestiegen und fünf Kilometer vor dem Ziel wieder ab ins Boot....tadaaa, und die „Klatschäffchen“ warten alle schön beim Hafen und Jubeln der tapferen Truppe zu.
    • Luzifer Morgenstern 30.07.2019 00:06
      Highlight Highlight Geiles Gefährt, aber ich muss schon kotzen, wenn ich nur daran denke, wie es wäre, da mitzufahren.

      Die junge Dame hat echt Mut.
  • Hans Franz 29.07.2019 16:18
    Highlight Highlight Wieso muss ein Kamera Team mit?... Werbe trommel lässt grüssen
    • Dr.Buhi 29.07.2019 16:37
      Highlight Highlight Ja und?
    • Oigen 29.07.2019 16:40
      Highlight Highlight was für ein sinnloser Kommentar.

      klar ist ne Kamera mit.
      sie will es ja der welt zeigen/vormachen/vorlleben.





    • Hans Franz 29.07.2019 16:50
      Highlight Highlight es ist einfach ein faber Beigeschmack... wieso kann sie das nicht ohne Kamer Team tun?.. das wäre zu unspektakulär, irgendwie muss das ganze auch finanziert werden.. dann stört es natürlich nicht mehr das die Leute welche durch diese produzierte TV Sendung Energie "verschwenden" und der Umwelt belasten...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Matungus Jones 29.07.2019 15:56
    Highlight Highlight Auf 20min platzen ob dieser Meldung wieder diverse Plusadern.
    • EvilBetty 29.07.2019 16:55
      Highlight Highlight Als ob's hier soviel besser wäre 😂
    • Oigen 29.07.2019 16:55
      Highlight Highlight hier ja auch....
    • Starforrze 29.07.2019 17:07
      Highlight Highlight Hier auf Watson aber auch...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Maedhros Niemer 29.07.2019 15:50
    Highlight Highlight Ich denke zwar, ich würde Greta als Mensch in einer persönlichen Begegnung sehr mögen; mag aber nicht, was die Medien aus und mit ihr machen.
    Sie scheint zu einem Feigenblatt und Postergirl für gewisse Menschen zu werden.
    Die Gilet jaune haben keine mediale Vorzeigeperson, aber gewalttätige Mitläufer. Um beim Bsp. mit der klimaneutralen Jacht zu bleiben: Der internationale Jetset und die Superreichen können müssten echt was abgeben, wenn sie auf die sozialen Forderungen der GJ eingehen würden - so auch die Jacht!
    Die Unwelt- und Bürgerrechtsbewegungen sind mir beide wichtig!
    • Bilal 29.07.2019 16:13
      Highlight Highlight Mmmh, der Zusammenhang...

      Die Gilets jaunes sind als Reaktion zur CO2-Abgabe in Frankreich und der Geschwindigkeitsreduktion von 90 auf 80 km/h auf den Provinzstrassen entstanden.
    • Chili5000 29.07.2019 16:51
      Highlight Highlight Bei einer Geschwindigkeitsreduktion würde ich auch auf die Strasse gehen...
    • lilie 29.07.2019 17:13
      Highlight Highlight @Maedhros: Nörgelnörgel. Du kritisierst nur, ohne einen einzigen Vorschlag zur Verbesserung zu machen.

      Warum solls keine emissionsfreien Yachten mehr geben, wenn alle sich ums Klima kümmern? Ergibt keinen Sinn.
    Weitere Antworten anzeigen
  • fuzzy dice 29.07.2019 15:50
    Highlight Highlight Das Thema ist wahnsinnig wichtig und ihr Einsatz sehr bewundernswert. Die Reise mit der Jacht hat aber schon ein Bisschen den Beigeschmack von Wohlstands-Lifestyle-Nachhaltigkeit. Wenn Sie es für ihr Gewissen so machen möchte, soll sie das tun. Als gross kommuniziertes Aktion finde ich es heikel. Sie bedient damit ein beliebtes Argument der Gegenseite.
    • Aurum 29.07.2019 16:45
      Highlight Highlight hätte sie nichts gesagt und wär plötzlich in den usa am kongress hätten die gegner erst recht futter gehabt.
    • lilie 29.07.2019 17:15
      Highlight Highlight @fuzzy: Was wäre denn die bessere Alternative gewesen? Ein Kanu? Ein Eisberg? Schwimmen?

      Die Yacht ist alles andere als luxuriös, es gibt kein Klo und keine Küche. Da stellst du dir was Falsches vor.
    • Bildung & Aufklärung 29.07.2019 17:21
      Highlight Highlight Klaro, sich höchst unkonfortabel mit der "Nussschale" übers Meer zu begeben ist "Wohlstands-Lifestyle". Mit der modernsten Flugtechnik gemütlich und schnell nach NYC zu jetten jedoch nicht? Tower, logic level is sinking...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Alphabetagammaomega 29.07.2019 15:49
    Highlight Highlight Ein Sabbattjahr mit 16 Jahren?! Ich bin schwer beeindruckt von diesem Mädchen. Lol.
    • Aurum 29.07.2019 16:45
      Highlight Highlight ein sabbatjahr in welchem sie sich für die menschheit und den planeten einsetzt. etwas was du garantiert nicht tun würdest.
    • nukular 29.07.2019 17:23
      Highlight Highlight @aurum, wenn man mir 1 jahr lang mein gehalt zahlen würde und ich keine anderen Verpflichtungen hätte, würde ich sofort bei sinnvolleren dingen anpacken...
    • RicoH 29.07.2019 21:22
      Highlight Highlight Es ändert sich nichts, weil es zu viele losloco's auf dieser Welt gibt. Ein bisschen Selbstreflexion würde dir gut tun.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Triple A 29.07.2019 15:47
    Highlight Highlight ....und die Pressemaschinerie läuft und läuft und....
    • Bildung & Aufklärung 29.07.2019 17:22
      Highlight Highlight Währenddessen brummt die anti-Umweltschutz und anti-Greta Propagandamaschinerie mindestens so laut und verfängt bei Hinz und Kunz, wie man an all diesen Kommentaren schön sehen kann, vorzüglich...
    • Eh Doch 30.07.2019 11:22
      Highlight Highlight Das Eis läuft auch..
  • Fairness 29.07.2019 15:42
    Highlight Highlight Schön, wenn man alle Zeit der Welt hat. Vielen fehlt sie leider. Leisten oder sich sponsern lassen, kann ebnfalls nicht jede/r.
    • Aurum 29.07.2019 15:48
      Highlight Highlight dann mach halt ferien in den umliegenden länder. max 1 tag reisezeit.
    • EvilBetty 29.07.2019 15:58
      Highlight Highlight Viele hätten die Zeit, sie könnten dann halt nur ein mal pro Jahr irgendwo hin oder halt nicht so weit weg.
    • zeromg 29.07.2019 16:07
      Highlight Highlight Besser als zu Hause hocken und mit dem Finger auf Greta zeigen was sie alles nicht oder machen sollte. Ignoranz ist vormutlich der Untergang der Menscheit.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Charlie Runkle 29.07.2019 15:39
    Highlight Highlight Würde auch gerne nach new york segeln aber mir fehlt boot das boot und die zeit....
    • Crissie 29.07.2019 16:52
      Highlight Highlight und mir das Geld...
    • Grossmaul 29.07.2019 16:56
      Highlight Highlight ... und vermutlich auch ein Projekt, das den Aufwand rechtfertigt.
    • lilie 29.07.2019 17:17
      Highlight Highlight @Charlie: Vielleicht würde dir jemand Boot und Geld zur Verfügung stellen, wenn du einen ebenso triftigen Grund hättest, nach NY zu reisen, wie Greta... ?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ehrenmann 29.07.2019 15:38
    Highlight Highlight Das ist ja schön und gut. Jedoch hat nicht jeder mal Zeit eben 4 Wochen herumzuschiffen für ein paar Tage in New York. Man stelle sich eine Merkel vor, die dann halt 1 Monat out wäre.. Das geht halt einfach nicht.

    Was mich eher verwundert ist, dass man solche Gipfel und viele andere Treffen nicht mehrheitlich Online abhalten kann. Die Technologien sind ja schon genug weit...

    • RobinBurn 29.07.2019 15:54
      Highlight Highlight Natürlich ginge das nicht und es wäre auch absolut verständlich, wenn Greta das Flugzeug nehmen würde, aber stell dir mal vor, wie ihre Kritiker dann reagieren würden. Selbst jetzt reklamieren hier in den Kommentarspalten viele ob denn das Schiff CO2 neutral produziert wurde oder dass sie sich so viel Mühe gibt und halt viel Zeit für Alternativen aufwendet.
      Ich finde es sowieso lächerlich welche Ansprüch gestellt werden, nur damit man Kritik ernst nehmen kann...
    • Trasher2 29.07.2019 15:56
      Highlight Highlight Ich denke an einem Gipfel läuft eben, (wie an Weiterbildungen auch) viel Beziehungsarbeit in den Pausen und an Aperos. Auch mit den besten Technologien kann man das nicht ersetzen.
    • Howard271 29.07.2019 15:56
      Highlight Highlight Bei solchen Gipfeln und Treffen geht es ja nicht nur ums fachliche nüchterne Diskutieren, sondern eben auch um den persönlichen Kontakt und Austausch - das bewirkt oftmals viel mehr als eine nüchterne Videokonferenz.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Grabeskaelte 29.07.2019 15:37
    Highlight Highlight Na wo sind denn jetzt die Mötzler die meinen die Greta jette sowieso nur um die Welt und sei sich selber nicht treu? Erstaunliche Stille in den Kommentaren... Tolle Aktion!
    • PrivatePyle 29.07.2019 17:39
      Highlight Highlight Sorry aber mit einer solarbetriebenen Hochsee-Yacht über den Atlantik zu schippern ist einfach nur noch abgehobenes Getue mit dem die Mehrheitsgesellschaft nichts mehr anfangen kann. CO2 neutral hin oder her. Wie kann man so etwas nicht erkennen??
    • Grabeskaelte 29.07.2019 17:58
      Highlight Highlight Wieso sollte die Mehrheitsgesellschaft nichts damit anfangen können?

      2 Wochen pro Weg hin und zurück und eine Woche Aufenthalt vor Ort und die ca. 5 Wochen Ferien welche die meisten als Jahresurlaub geniessen dürfen, reichen da gut. Ja, blöd reicht dann nicht mehr für die Badeferien auf Malle aber geht allemal und ist ein Erlebnis.

      Abgehobenes Getue? Das Mädchen kann tun und lassen was sie will, die pawlowschen Hunde sabbern wenn nur ihr Name fällt... Wie kann man das nicht erkennen?
    • Firefly 29.07.2019 17:59
      Highlight Highlight @PrivatePyle Die Mehrheitsgesellschaft kann auch nicht privat in die Ferien fliegen. Das können nur etwa 15% der Menschen auf der Welt.

      Du gehörst also höchst wahrscheinlich schon zu den privelegierten 20% und nicht zur Mehrheitsgesellschaft, scheinst dicht aber dessen nicht wirklich bewusst zu sein.
  • keplan 29.07.2019 15:31
    Highlight Highlight Wurde die Yacht auch CO2-neutral produziert?
    • Niedrich Feature 29.07.2019 15:37
      Highlight Highlight :D
    • Wurst Hans 29.07.2019 15:44
      Highlight Highlight Wahrscheinlich eher nicht
    • EvilBetty 29.07.2019 15:55
      Highlight Highlight Sie atmet auch nicht CO2-neutral, soll sie sich jetzt deshalb umbringen damit du dein seltsames Rechtsempfinden beruhigen kannst?
    Weitere Antworten anzeigen
  • #Technium# 29.07.2019 15:29
    Highlight Highlight Heuchlerische Selbstinszenierung einer Dame mit viel Geltungsdrang. Sie nervt einfach nur noch diese Greta. 🤦‍♀️
    • Crissie 29.07.2019 16:49
      Highlight Highlight es stecken wohl eher ihre Eltern dahinter.
    • Stoufel 29.07.2019 17:02
      Highlight Highlight Dann schau doch einfach weg.
    • Hercanic 29.07.2019 17:15
      Highlight Highlight Allein durch ihre Appelle hat sie wohl x-tausende Menschen davon überzeugt, zukünftig ein bisschen mehr auf dieses Thema zu achten und klimafreundlicher zu leben und das hat definitiv schon etwas gebracht.
      Jedenfalls mehr als deine künstlich erzeugte Empörung
    Weitere Antworten anzeigen
  • Crissie 29.07.2019 15:24
    Highlight Highlight Wer sponsert ihr eigentlich alle diese Reisen?
    • The Destiny // Team Telegram 29.07.2019 17:04
      Highlight Highlight Soros ;)
    • bbelser 29.07.2019 17:09
      Highlight Highlight Laut einer bekannten Wochenzeitung wird sie von der geheimen Klimatisten-Weltverschwörung der Öko-Diktatoren und Klima-Sozialisten gesponsert... Top secret!
    • lilie 29.07.2019 17:21
      Highlight Highlight @Crissie: Wer für etwas einsteht, was viele Menschen bewegt, findet leicht Unterstützung, wenn man sich darum bemüht.

      Ausserdem kosten diese Reisen vermutlich auch nicht mehr als das, was eine Durchschnittsfamilie in der Schweiz für ihre Ferien ausgibt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • α Virginis 29.07.2019 15:22
    Highlight Highlight Wie auch immer, es ist Zeit, auf die junge Generation zu hören, das sind durchaus keine verblödeten Smartfone-hänger, sonder es gibt da durchaus auch wieder sehr intelligente Menschen drunter,die durchaus wissen, wovon sie reden, sonst sind wir wirklich am Ar..!

    Nur so, meine kleine Meinung...
    • bbelser 29.07.2019 17:10
      Highlight Highlight Durchaus!
    • Eagle 29.07.2019 18:35
      Highlight Highlight Gewiss, durchaus! lol 😝
  • Scaros_2 29.07.2019 15:21
    Highlight Highlight Spontan ist für sie ein Fremdwort.
    • keplan 29.07.2019 15:30
      Highlight Highlight Sie ist soweit ich weiss Autistin, die sind selten spontan...
    • Aurum 29.07.2019 15:33
      Highlight Highlight und das ist schlecht weil..?
  • Leckerbissen 29.07.2019 15:15
    Highlight Highlight Traurig wie die Eltern Thunberg das Produkt "Greta" pushen.
    Ich bin kein Greta-Fan, aber ich habe die Befürchtund langfristig kommt das mit dem Mädchen nicht so wie gewünscht. So viel Rummel, Dauerbelagerung durch Medien und eine ganze Armee im Rücken, welche ihr Druck macht. Die öffentliche-Greta kann von mir aus verschwinden, mir tut es aber von Herzen leid für einen jungen Menschen.
    • bbelser 29.07.2019 17:14
      Highlight Highlight Also, bisher macht sie das sehr selbstbewusst, zielgerichtet und geradlinig!
    • weissauchnicht 29.07.2019 19:55
      Highlight Highlight Greta wird nicht gepusht, sie pusht selber (und bekommt Unterstützung dabei, statt dass es ihr ausgeredet wird, wie viele Eltern es bei ihrem Kind tun würden).
      Aber vermutlich glaubst Du auch wenn Greta 80 ist, dass sie von ihren Eltern noch gepusht wird.
    • Grossmaul 30.07.2019 06:25
      Highlight Highlight Dein Mitgefühl rührt mich sehr...

  • Alteresel 29.07.2019 15:14
    Highlight Highlight Ich finde dieses Mädchen super - aber mit einem Casarsghi an Bord dürfte die Yacht nicht gerade emissionsfrei hergestellt worden sein!
    • RicoH 29.07.2019 21:38
      Highlight Highlight So what... im Vergleich zum Flugzeug immer noch Welten besser. Oder soll sie schwimmen oder ein Schlauchboot... halt, geht auch nicht, da nicht emissionsfrei produziert.
  • Blaubar 29.07.2019 15:13
    Highlight Highlight Sorry, das ist vollkommen bescheuert. Am besten läuft sie direkt übers Wasser nach NY.
    • RicoH 29.07.2019 21:44
      Highlight Highlight Und was soll daran bescheuert sein – emissionsfrei zu reisen oder an der Konferenz teilnehmen?

      Auch wenn sie übers Wasser laufen könnte/würde, wäre das wiederum ein Anlass für (d)einen armseligen Kommentar.
  • stadtzuercher 29.07.2019 15:11
    Highlight Highlight "Hochseeyacht", aha.
    Und: "Die beiden Skipper sind der deutsche Segelsportler Boris Herrmann aus Hamburg und Pierre Casiraghi, der Sohn von Prinzessin Caroline von Monaco".

    Die Elite wird immer unverfrorener in der Belehrung der Bevölkerung.
    • Wurst Hans 29.07.2019 19:37
      Highlight Highlight Genau, als ob die Adligen die Welt in der Vergangenheit noch nicht genug in die Scheisse 💩 geritten hätten.
    • RicoH 29.07.2019 21:52
      Highlight Highlight Wäre sie mit Anna und Peter im Flugzeug angereist, wärs dir auch nicht genehm gewesen 🙈
    • Uranos 29.07.2019 22:32
      Highlight Highlight Der Stammtischpauker belehrt viel besser
    Weitere Antworten anzeigen
  • Mirko Timm 29.07.2019 15:09
    Highlight Highlight das stimmt einfach nicht. das boot musste auch hergestellt werden die Verpflegung musste hergestellt werden. nichts ist emissionsfrei was wir machen. lustig wäre zu sehen was das essen für die 2 Wochen an Emissionen gebraucht hat im vergleich zum Flugzeug. so riesig wird der unterschied denke ich nicht sein.
    • blobb 29.07.2019 16:51
      Highlight Highlight 2 Wochen essen erzeugt also ähnlich viele Emissionen wie ein Flug über den Atlantik? Denkst du?
      Informier dich doch einfach. Wirst sehen, ist gar nicht so lustig wie du denkst ;)
    • Mr. Winston 29.07.2019 16:56
      Highlight Highlight Und wenn sie geflogen wäre, hätte sie in den zwei Wochen nichts gegessen, oder wie ist das zu verstehen?
    • judge 29.07.2019 17:05
      Highlight Highlight Selbst dein Atem erzeugt Emissionen, das ist ja logisch! Es geht darum mit Verkehrsmitteln unterwegs zu sein, welche ohnehin schon existieren und dabei möglichst wenig Dreck zu erzeugen!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Dubliner 29.07.2019 15:09
    Highlight Highlight Man kann von ihr halten, was man will (ich unterstütze sie), aber dass sie konsequent ist, muss jeder eingestehen!
  • Eskimo 29.07.2019 15:07
    Highlight Highlight Das wäre wohl der Traum von Vielen.. leider können sich das die Wenigsten leisten...
    • Oigen 29.07.2019 16:45
      Highlight Highlight was willst du uns damit sagen?
      viele wollen auch eine eigen villa, ein eigenes Grundstück ein eigens auto…. und viele können sich das nicht leisten.

      und jetzt? neidisch?
    • Eskimo 29.07.2019 18:58
      Highlight Highlight @Oigen
      Greta will ihre Vorbildfunktion zelebrieren um ja keine Angriffsfläche zu bieten. Sollen wir nun alle mit der Segelyacht Reisen?
    • Uranos 29.07.2019 22:33
      Highlight Highlight Also ich würde wohl eher einen Linienflug oder eine Kreuzfahrt für den Weg wählen, kein Boot ohne Toilette.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Noob 29.07.2019 15:06
    Highlight Highlight Ich hoffe du bleibst dir treu und fällst der Geldgier nicht zum Opfer! Toitoitoi!
    • Tenno 29.07.2019 15:36
      Highlight Highlight Welche Geldgier meinst du genau? Wenn sie und ihr Vater einen solchen Trip machen könnem, ist dies ja sicherlich nicht gratis für die zwei. Option A sie zahlen es selber, Option B es wird durch Spenden und Sponsoring bezahlt.
      Ist Option B = Geldgier?
    • *sharky* 29.07.2019 15:44
      Highlight Highlight Warum schreibst Du das?
      Siehst Du denn irgendwelche Anzeichen in diese Richtung? Also ich sehe keine.

      Viel grösser ist die Gefahr, von ihr eine Perfektion zu verlangen/erwarten, von der man persönlich meilenweit entfernt ist!
      (ich schliesse mich da, wegen meilenweit, nicht aus!)
    • Michael Heldner 29.07.2019 15:57
      Highlight Highlight Na das Geld verdienen ja auch die Eltern mit ihr 🤔 Biografie und so *hust
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hallwilerseecruiser 29.07.2019 15:05
    Highlight Highlight Man kann sie toll finden oder nicht - auf jeden Fall ist sie konsequent.
  • chandler 29.07.2019 15:04
    Highlight Highlight Ob sie die aktuelle Infrastruktur des ÖVs in den USA verkraften wird?...
    • pontian 29.07.2019 15:36
      Highlight Highlight Ich bin vor ein paar Jahren als Passagier auf einem Frachtschiff in die USA gereist und habe das Land auf dem Landweg mit ÖV von Ost nach West durchquert. Das war durchaus manchmal haarsträubend, was die Infrastruktur betrifft. Punktuell ist der ÖV aber gar nicht mal so schlecht, wenn auch kein Vergleich mit Europa, geschweige der Schweiz. Viele Städte sind aber momentan dabei, wieder richtig zu investieren. Besonders Tramlinien feiern eine Renaissance.
    • Hallo I bims. Ein AfterEightUmViertelVorAchtEsser 29.07.2019 16:05
      Highlight Highlight In den USA gibt es auch Züge. Allerdings sind deren Dieselloks nicht ganz CO2-Neutral

      Benutzer Bild
    • walsi 29.07.2019 16:34
      Highlight Highlight @Hallo I bims: Ob Kohle verbrannt wird um Strom für die Lok zu produzieren oder der Diesel aif der Lok. Ist Hans was Heiri.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Pümpernüssler 29.07.2019 15:03
    Highlight Highlight Begleitet von einem Filmemacher 🤣 geht sicher nicht darum Geld zu verdienen 😅
  • Hier Name einfügen 29.07.2019 15:03
    Highlight Highlight Jetzt wird wieder gesegelt statt geflogen...
    Wir entwickeln uns wirklich rückwärts.
  • smoking gun 29.07.2019 15:02
    Highlight Highlight Geile Race-Jacht! Ich würde auch lieber mit diesem Segelschiff als mit dem Flugzeug reisen. Für Normalos leider nicht möglich, weil Spielzeug für Millionäre. Tolles Leben hat sie, die Greta.
    • Oigen 29.07.2019 16:47
      Highlight Highlight dafür hat sie auch ihre stimme erhoben. hätte auch ein smoking gun machen können, nur wollte er nicht/ hat nicht daran gedacht.

      dumm gelaufen würd ich meinen
    • smoking gun 29.07.2019 18:13
      Highlight Highlight @Oigen: Du weisst gar nichts über mich. Klar, Greta ist ein Star und die Reichen und Mächtigen lassen sich gerne mit ihr fotografieren, weil es gut ankommt und gut fürs Image ist (z.B. Casiraghi mit seinem teuren Spielzeug). Dieser Typ und seine Familie leben in Schlössern, fliegen Privatjet und haben einen ökologischen Fussabdruck, wie ich das in 100'000 Jahren nicht schaffen würde. Und mit solchen Leuten lässt sich Greta ein? Da sind mir Menschen lieber, die z.B. Abfall im Wald einsammeln gehen und Wanderferien zuhause machen. Aber klar, Greta hat ihre Stimme erhoben ...
  • Peter R. 29.07.2019 15:00
    Highlight Highlight Muss eigentlich über jede Reise dieses Mädchens berichtet werden!!
  • Tomara 29.07.2019 14:55
    Highlight Highlight Und der Bau einer solchen Jacht erfolgt natürlich auch Emissionsfrei, genau wie die Herstellung ihres Handys. Verkehrte Welt!
  • Joe Frangelico 29.07.2019 14:55
    Highlight Highlight Bleibt Ihr ja nichts anders überig.
  • Triumvir 29.07.2019 14:52
    Highlight Highlight Chapeau. Ein echtes Vorbild für die junge Generation und vor allem auch für alle anderen - mich eingeschlossen...
  • joerckel 29.07.2019 14:50
    Highlight Highlight ist ja alles gut, wenn in dieser Yacht nicht noch winzig kleines Dieselmötörchen drin steckt, welches für den Antrieb bei der Hafeneinfahrt wertvolle Hilfe leistet
  • Toni.Stark 29.07.2019 14:50
    Highlight Highlight Respect, sie tut was sie predigt! Ganz im Gegenteil zu den meisten anderen Klimademonstranten, die mit dem Flugi in die Ferien geflogen sind.
  • Burdleferin 29.07.2019 14:49
    Highlight Highlight Ich mag Greta 🌹
    Und jetzt blitzt es!
  • Chrigi-B 29.07.2019 14:49
    Highlight Highlight "emissionsfreien Hochseejacht"

    Klar, wie wurde die Yacht gebaut? Mit Liebe und heisser Luft oder was?

    Was passiert, wenn es keinen oder zu starken Wind hat? Aaah genau, man wirft die Motoren an, welche den grösst möglichen Dreck rauslassen...
  • Flo.sid 29.07.2019 14:48
    Highlight Highlight Ich habe es langsam satt von diesen Greta! wer zum Teufel hat in die heutigen Gesellschaft 2 Wochen zeit um eine Fahrt nach NY zu machen? Das wir für den umwelt etwas tun müssen sollte jeder bewusst sein, aber jeder soll mal bei sich selber anfangen und nicht nur den Problematik erwähnen. Ich frage mich ob diese Greta, wenn sie im Armut leben würde so eine reise leisten könnte. Meine Vorschlag ist, sie soll wieder zur schule gehen und etwas lernen damit sie mal auch produktive Losungen bringen kann....
    • Dr.Buhi 29.07.2019 16:40
      Highlight Highlight Magst du Fussball?
    • Burdleferin 29.07.2019 16:42
      Highlight Highlight Greta macht uns nicht nur in Sachen Ökobilanz etwas vor, sondern auch in Sachen Entschleunigung des Lebens.
      Wieviele Idioten fliegen aus der CH zB nach Berlin in die Ferien(!), weil ihnen die Zeit "fehlt".
    • Oigen 29.07.2019 16:51
      Highlight Highlight 1. sind auch in Schweden (wie in der schweiz übrigens auch) SOMMERFERIEN

      2. wird sie teilweise von ohren Eltern zu hause unterrichtet.

      3. aht sie schon mehr lösungsvorschläge gemacht als Flo.sid (von dem hab ich noch gar nix gehört aus gejammer)

      4. zum Thema lernen, ihr letztes Zeugnis wurde öffentlich gemacht. top noten

      5.DANKE GRETA dass du dich für unseren Planeten einsetzt
    Weitere Antworten anzeigen
  • COLD AS ICE 29.07.2019 14:47
    Highlight Highlight wer finanziert die ganze reise? wie haben die supporter von greta ihr geld verdient? mir geht greta so richtig auf den sack. sie ist das opfer einer kranken klima kampagne.
    • bbelser 29.07.2019 18:41
      Highlight Highlight Trifft sie etwa einen Nerv bei dir? Hoffe, dass sie uns Erwachsenen als "Stachel" bleibt, der uns dauernd an die drängendste Problematik unserer Zeit erinnert!
    • RicoH 29.07.2019 22:07
      Highlight Highlight Ich verstehe einfach nicht, warum du für deine intelligenten, recherchierten, fundierten, kritischen Beiträge noch nicht für den Pulitzer-Preis nominiert wurdest 🙈
  • PrivatePyle 29.07.2019 14:45
    Highlight Highlight Zum Glück können sich transatlantische Reisen mit solarbetriebenen Hochseejachten alle leisten.
    Das Klima ist gerettet!
    • RicoH 29.07.2019 22:13
      Highlight Highlight Eine transatlantische Reise ist jetzt nicht unbedingt ein Menschenrecht oder lebensnotwendig.
    • screnbrake 29.07.2019 23:22
      Highlight Highlight Wieso genau müssen denn alle über den Atlantik?
  • Glenn Quagmire 29.07.2019 14:41
    Highlight Highlight Na dann sind hoffentlich keine Bohnen in der Kombüse, sonst ists vorbei mit emissionsfrei.

Die Lunge der Welt brennt – 5 Bilder zeigen, wie verheerend die Brände im Amazonas sind

Der Amazonas brennt. In Brasilien, Bolivien und Paraguay wüten die schlimmsten Waldbrände seit Jahren. Diese Bilder zeigen, wie heftig die Brände sind – und was sie für die Welt bedeuten.

Die Dimensionen sind gewaltig: In Brasilien wüten die schlimmsten Waldbrände seit Jahren. 2000 Kilometer nordwestlich von São Paulo brennen Hunderte Quadratkilometer des Amazonasgebiets – auch Paraguay und Bolivien sind betroffen.

Die Zahlen des Raumfahrtforschungszentrum Inpe sind erschreckend: 2019 wurden bereits über 70'000 Brände im Amazonas-Gebiet registriert. Die Zahl der Brände stieg im Vergleich zum Vorjahr um 83 Prozent.

Nicht nur aus dem Weltall sind die Brände deutlich zu erkennen, …

Artikel lesen
Link zum Artikel