International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07991374 US President Donald J. Trump addresses the The Economic Club of New York in New York, New York, USA 12 November 2019. President Trump is on a multi-day visit to New York and will be attending private fundraisers in the city later today before returning to Washington DC this evening.  EPA/JUSTIN LANE

Donald Trump muss zittern: Am Mittwoch starten die Impeachment-Hearings. Bild: EPA

Liveticker

Impeachment-Hearings: Botschafter erhebt schwerste Vorwürfe ++ Trump trifft Erdogan



abspielen

Hier kannst du die Hearings live mitverfolgen. Video: YouTube/Washington Post

Ticker: Impeachment-Hearings Tag 1

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

101
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
101Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • malu 64 14.11.2019 07:42
    Highlight Highlight Die Republikaner sollten aufhören ihren Alptraum zu verteidigen und mithelfen Trump aus dem Amt zu jagen.
  • Cpt. Jeppesen 13.11.2019 21:56
    Highlight Highlight Ok, das war Tag 1. Kein direkter Zeuge des Gesprächs zwischen Trump und Zelinski. Aber wer sind die direkten Zeugen? Normale Angestellte die Angst haben ihren Job zu verlieren? Ist es wichtig, dass ein solch ein Zeuge auszusagen hat? Dahingestellt, was die Republikaner mal wieder zeigen ist: Frechheit siegt.
    Ich hoffe für Amerika und den Rest der Welt, dass die Dems noch etwas mehr Munition haben.
    • Wiedergabe 13.11.2019 22:04
      Highlight Highlight Aber wer sind die direkten Zeugen?
      Antwort: Alexander Vindman
      Haben sie den Fall die letzten Tage nicht verfolgt?
  • Linus Luchs 13.11.2019 21:41
    Highlight Highlight Die Reps prostituieren sich für Trump und nehmen in Kauf, dass ihr Land zum Mafiastaat verkommt. Währenddessen empfängt Trump Erdogan, der eigentlich verhaftet und vor ein Kriegsverbrechertribunal gestellt werden müsste. Die verspätete Halloween-Horrorshow aus Washington.
  • Statler 13.11.2019 21:22
    Highlight Highlight .@Jim_Jordan: You didn’t listen in on President Trump & Zelensky’s call?

    Taylor: I did not.

    Jordan: You’ve never talked with Chief of Staff Mulvaney?

    Taylor: I never did.

    Jordan: You’ve never met the President?

    Taylor: That’s correct.

    Jordan: And you’re their star witness.

    … und tschüss Impeachment. Hello zweite Amtszeit…

    Ich könnt' grad' kotzen…
    • D(r)ummer 13.11.2019 22:58
      Highlight Highlight Ein Diplomat (hier Botschafter Taylor) bestätigt, dass nicht nur er ein Kanal seiner Regierung in die Ukraine war.
      In dieser Hinsicht ist er Zeuge aus erster Hand.

      Die Reps bauen sich damit einen Schutzwall auf (Fox News lässt grüssen).
    • Ich hol jetzt das Schwein 14.11.2019 09:26
      Highlight Highlight Ein Botschafter bekommt oft Anweisungen nicht aus erster Hand. Soll er diese in Zukunft auch jedes Mal in Frage stellen? Wenn es nach dieser Fragerei der Reps geht, dann vermutlich ja. Dann müsste jeder Botschafter weltweit seine Anweisungen immer direkt vom Entscheider erhalten.
    • max julen 15.11.2019 00:19
      Highlight Highlight Statler, wenn sie einen auto-unfall beobachten, aber nie mit den beiden fahrer gesprochen haben, sind sie dann kein zeuge erster hand????
  • Hartmann Stahlberg 13.11.2019 21:15
    Highlight Highlight Dass er sich gerade jetzt mit Erdogan trifft, bringt das Fass ohne Boden zum Überlaufen! Ekelhaft!
  • Sharkdiver 13.11.2019 21:15
    Highlight Highlight Ich befürchte dass der Schuss nach hinten los geht. Die Dems. scheinen ganz schlecht beraten zu sein. Gerüchte und Anschuldigungen und das Thema weiter hochzukochen wäre wahrscheinlich erfolgreicher gewesen. Da schein Trump mal besser beraten zu sein. "mach dein wichtiges tagesgeschäft weiter und ignorierte das chäsperle Theater" wird den Eindruck bestärken, das die Dems nichts haben und nur "Zeugen" vom hören Sagen her haben. Bei einem Gerichtsfall käme es nie zu einem Urteil well Zeugen von anderen gehört haben wollen. Vom Höre sage lernsch liege. Ich befürchte 2.amtszeit wurde gesichert
    • äti 14.11.2019 08:38
      Highlight Highlight Bei einem Gerichtsfall müssten/würden die Zeugen auftreten.
  • tr3 13.11.2019 21:13
    Highlight Highlight Ein star witness ist ein Kronzeuge, kein Starzeuge.

    Bittegärngscheh
  • Typu 13.11.2019 20:47
    Highlight Highlight Meine Güte sind die Demokraten bescheuert. Das wird nix. Wenigstens sollten so meine Aktien weiter steigen. Auch gut.
    • Wiedergabe 13.11.2019 21:20
      Highlight Highlight Sind sie der Meinung, dass sie grundsätzlich verstehen worum es hier geht?
  • Spooky 13.11.2019 20:28
    Highlight Highlight "Es geht darum, dass Taylor seine Informationen alle aus zweiter oder dritter Hand hat. «Ich kann es nicht glauben, dass Sie der Starzeuge der Demokraten sind»"

    Und das ist der Starzeuge? 🙄

    Finde ich schon auch ein bisschen komisch.🤔
    • Dirk Leinher 13.11.2019 20:44
      Highlight Highlight Ja, selbst wenn man Trump bis aufs Blut bekämpft und ihn hasst, sorgt genau die Tatsache das alles aus zweiter und dritter Hand stammt, hoffetnlich bei jedem vernunftbegabten Menschen für Bedenken. Ist das wirklich alles was die Demokraten zu bieten haben?
    • max julen 13.11.2019 21:13
      Highlight Highlight ja was jetzt spooky, zweiter oder dritter hand? sollte man doch wissen wenn man schon solche beschuldigungen macht!
      oder weiss er es doch, weil er ja mittendrin beim geschehen war, viel näher als du und alle hier und in washington beim hearing? 🤡
    • Wiedergabe 13.11.2019 21:30
      Highlight Highlight Spooky und Leinher, für mich ist ihr Trumpsches Verhalten lächerlich.

      "Es gibt nur einen Whistleblower und der lügt"
      "Seine Meldung wurde von Vorgesetzen als glaubwürdig eingestuft"
      "Es gibt aber keine Zeugen"
      "Es gibt auch Zeugen"
      "Die Zeugen haben es nicht aus erster Hand"
      "Gewisse schon"
      "Sie waren nicht am Telefon dabei"
      "Alexander Vindman schon"
      "Er ist aber nicht in den USA geboren"
      "Aber für uns in Kriegen gekämpft"
      Aber die Hearings sind geheim, da wird gemauschelt"
      "Ok, machen wir sie öffentlich"
      "witch hunt!!!"
      -> was soll man da noch sagen... 🤦🏼‍♂️
    Weitere Antworten anzeigen
  • dmark 13.11.2019 20:18
    Highlight Highlight Die nächste US-Show...
  • Dirk Leinher 13.11.2019 20:16
    Highlight Highlight Die beiden höchsten Zeugen bisher, sind Kent und Taylor, welche soeben beide bestätigten dass sie eigentlich nichts wissen, keine Beweise haben und alles nur vom Hörensagen kennen. Juristische Lachnummern sondergleichen! Ich denke diese beiden sind ja nicht dumm, und man fragt sich von wem diese beiden als Kanonenfutter für die Reps hingestellt wurden. Scheinen erpressbar zu sein, denn keiner würde sich wohl freiwillig zu so Lachnummern machen.
    • max julen 13.11.2019 21:09
      Highlight Highlight wenn ja alles so klar ist, wieso machst du dann noch lobbyarbeit für trump hier? 🤡
    • Wiedergabe 13.11.2019 21:33
      Highlight Highlight Herr Leinher, wenn Leute wie sie und die US-Öffentlichkeit nur einfach diesen Interviews zuschauen würden!
      Aber nein, man nimmt den bequemen Weg und liest eine Zusammenfassung auf der seiner Meinung genehmen Medium.
      Das ist sehr sehr schade.
      Wenn sie den Aussagen der beiden Herren zuhört hätten, würden ihnen die Haare zu Berge stehen lassen.
    • äti 13.11.2019 21:35
      Highlight Highlight ... und eben weil sie nicht dumm sind und sich hinstellen hat das Gewicht. Ist übrigens der 1. Tag. Die Beweise liegen im WH.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bert der Geologe 13.11.2019 20:00
    Highlight Highlight Wann endlich spielen sie das Pipivideo ein? Jetzt wäre der Moment.
  • Dirk Leinher 13.11.2019 19:47
    Highlight Highlight TDS > Das "Trump Derangement Syndrom" ist eine ernstzunehmende Krankheit und Kommentarschreiber sollten gerade während dem Impeachment gut darauf achten, ob Sie die dokumentierten Verhaltensmerkmale bei sich selbst beobachten.
    Wenn man bemerkt, dass ein Freund oder eine Freundin alleine bei der Erwähnung des Namens „Trump“ die Augen verdreht, eine starre Haltung einnimmt und anfängt, wirres Zeug zu reden, um uns dann anschließend die Freundschaft zu kündigen, dann hat man hier einen Kandidaten vor sich, der zu dieser Kategorie gehört.
    • Wiedergabe 13.11.2019 20:38
      Highlight Highlight Ein Kommtentar zwar inhaltsleer, aber immerhin selbstverliebt und neunmalklug.
      Sind sie es, Roger Köppel?
    • äti 13.11.2019 21:36
      Highlight Highlight @dirk, funktioniert auch umgekehrt bestens.
    • Dirk Leinher 13.11.2019 22:58
      Highlight Highlight @äti
      Da hast du absolut recht, das funktioniert auf alle Seiten. Das ist wie mit Witze über die Österreicher, die lassen sich auch immer beidseitig der Grenze verwenden. Trump ist mir als Person auch nicht symphatisch, jedoch bedeutet das nciht dass ich nicht sehe, wenn einige bloss ihre eigene Einstellung auf andere projzieren.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Spooky 13.11.2019 18:55
    Highlight Highlight Ich möchte aber auch gerne wissen, wieso Hunter Biden vom ukrainischen Gaskonzern 50'000 Dollar pro Monat kassiert hat.
    • max julen 13.11.2019 19:52
      Highlight Highlight und was geht dir das an spooky! hunter ist eine privatperson! zeig uns doch allen hier dein lohnausweis! ist etwa das selbe!
      frag doch mal nach wie die kinder von trump zu ihrem reichtum kommen, vorallem wie kommt ivanka zu einem exklusiven vertrag mit china??? 🤡
    • Ueli der Knecht 13.11.2019 20:18
      Highlight Highlight USA will LNG nach Ukraine liefern, und Ukraine will sich von russischen Abhängigkeiten lösen. Das stärkt die Verhandlungsposition und vergrössert den Verhandlungsspielraum der Ukraine erheblich.

      Klar?
    • Wiedergabe 13.11.2019 20:25
      Highlight Highlight Genau eine dieser DRINGENDEN Fragen die VIEL WICHTIGER sind als der Amtmissbrauch der mächtigsten Person der Welt. Man muss Trump ALLES MACHEN LASSEN wie er es will, Gesetze sind dabei egal. Denn er ist reich und zuerst muss man über alle anderen sprechen.
      Empeachment SOFORT SISTIEREN, Ich möchte JETZT aber auch gerne wissen, wieso Tidjane Thiam von der schweizerischen CS 1'060'000 Franken pro Monat kassiert. Da könnte man sich doch 21 Hunter Bidens leisten!!!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Toerpe Zwerg 13.11.2019 18:53
    Highlight Highlight Das Impeachment wird nichts am Trumps Wiederwahl ändern. Er wird nie und nimmer des Amtes enthoben.

    Crazy? Ja. Sind die Reps doof? Ja. Dumm? Nein. Sind die Wähler dumm? Nein.

    Das wird eine Widerwahl und nicht eine Wiederwahl. Die Dems haben es verkackt. Warren? Sanders? Biden? Nie und nimmer können diese Kandidaten gegen einen Präsidenten gewinnen.

    5 Jahre Augen und Ohren zu ... und dann kommt der Change - for good.
    • Sharkdiver 13.11.2019 21:16
      Highlight Highlight Da denke ich hat Toerpe leider voll ins schwarze getroffen. Kein Trump ist wird sich von dem gebotenen umstimmen lassen.
    • äti 13.11.2019 21:39
      Highlight Highlight Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.
    • RicoH 13.11.2019 21:44
      Highlight Highlight Was ist bloss los mit dir, Toerpe?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Cotten91 13.11.2019 18:48
    Highlight Highlight Trump sagt in seinem Statement dass das Land am Abgrund steht, nicht wortwörtlich aber schon nicht abzustreiten. Wer hat es denn dahin geführt? Jetzt herzt er gegen die Demokraten, die ALLES WEGNEHMEN wollen. Die Gesundheitsversicherung wollte er ja schon seit dem Start seiner Amtszeit weghaben, war ja die Obamacare also nicht sein Verdienst. Jetzt heisst es einfach anders (iwas mit Trump). Wenn der so weiter hetzt, wird seine Basis aus Ungebildeten Vollidioten (seht euch mal ein paar Interviews an) einen neuen Bürgerkrieg lostreten. So fängt es an, Unsicherheit schühren und Angst machen.
    • D(r)ummer 13.11.2019 23:05
      Highlight Highlight Bürgerkrieg?

      Vermutlich nicht.
      Es werden einige tausend republikanische Fanatiker einen Schutzwall um das weisse Haus bilden um den Präsidenten im Amt zu lassen.

      Bis dann die Gerichte seine Abwahl für rechtens erklären.

      Dann greift das US-Militär ein und inhaftiert die Fanatiker je nach Gegenwehr.
      Der Fanatismus aber bleibt in den Köpfen und es wird viele Raufereien geben.
  • Basti Spiesser 13.11.2019 18:48
    Highlight Highlight „In Kiew habe man sich bereits auf ein Interview mit CNN vorbereitet, wo man die Untersuchungen gegen Biden angekündigt hätte. Doch dann floss plötzlich das Geld aus den USA und der Beitrag auf CNN kam nie zustande.“

    Also die militärische Hilfe floss ohne Untersuchung?
    • corsin.manser 13.11.2019 19:33
      Highlight Highlight Ja. Die Frage ist, ob man im Weissen Haus vom Whistleblower-Bericht Wind bekommen und deshalb das Geld überwiesen hat.
    • Basti Spiesser 13.11.2019 19:46
      Highlight Highlight @corsin

      Danke. Dann ist da ja wirklich wenig Fleisch am Knochen.
    • Wiedergabe 13.11.2019 21:35
      Highlight Highlight Basti, korrekt, die Verteidigung der Republikaner ist in der Tat sehr dünn aufgestellt. Ausser auf den Mann spielen ist da eigentlich nichts.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Snowy 13.11.2019 18:47
    Highlight Highlight Derweil Trump per Tweet:

    "They're trying to stop me, because I'm fighting for you. And I'll never let that happen."

    Das heisst, er wird selbst bei einem für ihn negativ verlaufenden Impeachment oder einer Wahlniederlage im 2020 nicht freiwillig als Präsident zurücktreten.

    Ich ahne Schlimmes...
    • Ueli der Knecht 13.11.2019 20:57
      Highlight Highlight Es ist in diesen aristokratischen Kreisen üblich, dass nach dem Vater der Sohn das Amt übernimmt.
    • Bruuslii 14.11.2019 01:25
      Highlight Highlight ogott 😵
  • RicoH 13.11.2019 18:42
    Highlight Highlight Das Statement von Trumpi ist wieder mal voller Lügen und Unterstellungen. Fake News und nichts davon belegt...

    Eigentlich wäre es schon lustig, aber es ist nun mal verdammt erst, was da abgeht.

    Nach dem Clown Bush Jr. regiert halt nun der Oberclown die USA.
    • Toerpe Zwerg 13.11.2019 19:55
      Highlight Highlight Bush jr war kein Clown.
    • RicoH 13.11.2019 20:12
      Highlight Highlight Toerpe

      warum?
    • Statler 13.11.2019 21:25
      Highlight Highlight @RicoH: Clowns sind lustig - Bush nicht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Pana 13.11.2019 18:24
    Highlight Highlight "The democrats want to take away your healthcare."

    No quid pro quo, no quid pro quo, no.. oh, sind uns die Argumente ausgegangen?
    • Wiesoned 13.11.2019 19:21
      Highlight Highlight Ja es waren ja auch die Demokraten die Obamacare bekämpfen/bekämpften.

      Wait a sec.. 🤔
  • Freddy Blütteler 13.11.2019 18:23
    Highlight Highlight Mein Fresse.... was für ein Sumpf. Macht mich fassungslos. Das wird nicht gut enden...
  • Loe 13.11.2019 18:09
    Highlight Highlight Es bleibt eine der spannendsten Serien seit langem. Ich hoffe auf noch viele weitere Staffeln davon 😁
  • Easy 13.11.2019 17:36
    Highlight Highlight Natürlich werden die Demokraten es nicht schaffen. So viele Republikaner werden sie nicht rumkriegen. Die Reps haben den Weg der Vernunft schon vor langem verlassen.
    • Gondeli 13.11.2019 18:37
      Highlight Highlight Der Weg der Vernunft wäre, dieses Kindergartenspiel zu unterlassen, und sich auf die anstehenden Wahlen zu konzentrieren.
    • Der_Andere 13.11.2019 19:44
      Highlight Highlight Man kann dieses Kindergartenspiel nicht unterlassen Gondeli.

      Gesetzesbruch muss auch bei einem Präsidenten geahndet werden. Und die Indizien sprechen alle gegen Trump. Entsprechend muss in diesem Verdacht nachgegangen werden.

      Du würdest ja auch nicht argumentieren: "Ach Simonetta Sommaruga hat Neat Gelder für ihr privates Ferienhaus auf Aruba veruntreut? Ja dann müssen wir sie wohl oder übel für die nächste Amtsperiode abwählen und gut ist."
    • Wiedergabe 13.11.2019 20:10
      Highlight Highlight Gondeli, wieso denken sie, dass bei der demokratischen Partei während Schiff und Pelosi ein Empeachment führen nicht gleichzeitig 19 Kandidaten ein Rennen um den Herausforderer ausmachen?
      Was steht sich da im Wege.
      Zur Info, aktuell wird parteiintern ausgelotet, es gibt noch keinen Wahlkampf "gegen Trump" um das Amt.
      Inwiefern sie es 'vernünftig' finden, einem mehrfach überführten Lügner und Gauner in der mächtigsten Position der westlichen Welt einen Freifahrtsschein für seine Machenschaften und Amtsmissbräuche auszustellen, bleibt wohl ihr oder ihrer Meinungsquelle Geheimnis.
  • René Obi (1) 13.11.2019 17:30
    Highlight Highlight Nun, die Indizien werden überwältigend sein. Evtl. sogar Beweise vorgelegt. Die Republikaner werden aber zu ihm halten und das Impeachment im Senat verhindern. Könnte aber für die Demokraten gut sein. So können sie die Republikaner im Wahlkampf voll angreifen als Unterstützer eines Gesetzesbrechers.
  • Stratford-upon-Avon 13.11.2019 17:00
    Highlight Highlight Ich halte nichts von Trump, aber insofern die Wirtschaft 2020 läuft, wird er wiedergewählt. Seine Anhänger halten diese Hearings für ein unverständliches Theater.
    • Denker0815 13.11.2019 17:45
      Highlight Highlight
      Die Schuldenuhr der USA verzeichnet aktuell über 22 Billionen Dollar
      Also eher schmeichelhaft von einer laufenden /funktionierenden Wirtschaft zu sprechen.. Aber jaa hoch lebe die Weltwährung Dollar.. GOOT sei dank besitze ich einige Bitcoins und warte gespannte auf den längstfälligen einbruch des Dollars :)
  • NumeIch 13.11.2019 16:40
    Highlight Highlight Die Entscheidungsfindung hat begonnen. Für was entscheidet sich die USA?

    Für den Rechtsstaat oder für die Bananenrepublik?
  • Lunaral 13.11.2019 16:38
    Highlight Highlight Haha: "Read the transcript" meint der Trumpel noch einmal. Soll er doch erst einmal die ungekürzte Originalversion veröffentlichen, schliesslich war es doch "a perfect call"?
    Bei Trumps Ego sollte man doch meinen, er möchte dieses perfekte Verhalten der ganzen Welt zeigen? 🤔
    • Pana 13.11.2019 18:49
      Highlight Highlight Er meint es nicht. Es ist ein Slogan. Wie "Build the Wall". Wie ernst er das meint, zeigt die Tatsache, dass er noch ein "Transcript" veröffentlichen will. Von einem anderen Anruf. Völlig sinnfrei. Wag the dog im 2019.
  • tagomago 13.11.2019 16:35
    Highlight Highlight Das Desaster für die Demokraten und somit für die Welt nimmt ihren Lauf. Trump kriegt eine zweite Amtszeit. Aber die Demokraten hätten ja lieber nochmal 4 Jahre Trump als Bernie Sanders als Präsident.
    • Varanasi 13.11.2019 18:56
      Highlight Highlight Warum?
    • tagomago 13.11.2019 20:19
      Highlight Highlight Weil sie nur Cooperate-Democrats unterstützen, die den Willen der Elite (kein Medicare for all, Endlose Kriege, Israel, Saudi Arabien) unterstützen. Da ist ihnen Trump dann doch lieber.
    • RicoH 13.11.2019 21:58
      Highlight Highlight tagomago 🙈🙈🙈
  • Lunaral 13.11.2019 16:30
    Highlight Highlight Werden die öffentlichen Hearings eigentlich auch auf Foxnews übertragen oder gibt es da bloss Wiederholungen von den absurden Trump-Rallies mit seinen Trumpies zu sehen?
    Gerade die Foxnews Zuschauer hätten doch direkte, ungefilterte Informationen am Nötigsten. Weg von den fake news zu den Fakten. Ich weiss, die eingefleischten Trumpies werden auch so ihre Meinung nicht ändern, aber ein paar kritische Reps gibt es doch mittlerweile schon?
    • El Tirador 13.11.2019 17:54
      Highlight Highlight Ja, FoxNews überträgt ebenfalls live...
  • Michael von der Halde 13.11.2019 16:04
    Highlight Highlight ...und Löpfe wird wird wohl vor dem TV übernachten ... :-)
  • Maubro_ 13.11.2019 15:59
    Highlight Highlight Spoiler: Es wird gar nichts passieren.
    • Watwason 13.11.2019 16:15
      Highlight Highlight Liest jemand die Protokolle, die dazu schon veröffentl. wurde? Ja, wenige.
      Schaut jemand diese ‚Show‘? Ja, viele.
      Wenn es auch das Im🍑ment nicht sein wird, hoffentlich die dadurch platzende Wiederwahl.
    • Dr. Unwichtig 13.11.2019 16:38
      Highlight Highlight Doch. Zumindest wird klar werden, ob die Reps irgend etwas mit Substanz zur Verteidigung Trumps vorzubringen haben. Die Wortmeldung von Nunes lässt schon mal nicht darauf schliessen...
    • pamayer 13.11.2019 17:19
      Highlight Highlight Hoffentlich schon!
  • Garfield 13.11.2019 15:39
    Highlight Highlight 🍿🍿🍿

Die «New York Times» über Trumps Schwiegersohn: «Er wird uns alle umbringen»

Jared Kushner hat in der Coronavirus-Bekämpfung eine führende Rolle übernommen. Dabei meint er, alles besser zu wissen als alle anderen.

Das ist Jared Kushner, Donald Trumps Schwiegersohn:

Seit 2009 ist er mit Ivanka Trump verheiratet. Zusammen haben sie drei Kinder. Kushners Job: Leitender Berater des Präsidenten.

Der 39-Jährige kümmert sich in der Trump-Administration um wichtige Belange wie etwa der Nahost-Politik. Neuerdings auch um die Bekämpfung des Coronavirus. Dort laufen die Dinge allerdings derart aus dem Ruder, dass die «New York Times», notabene eine der renommiertesten Zeitungen der Welt, den wohl mächtigsten …

Artikel lesen
Link zum Artikel