International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Mord an Journalisten:  Slowakischer Innenminister tritt zurück

12.03.18, 11:32 12.03.18, 14:30


Nach der Ermordung des Journalisten Jan Kuciak in der Slowakei hat Innenminister Robert Kalinak am Montag seinen Rücktritt erklärt. Er lege sein Amt als Minister und auch als stellvertretender Regierungschef nieder, erklärte Kalinak in Bratislava.

epa06597848 Slovak Interior Minister Robert Kalinak during the press conference where he announced that he resignes from the post of Interior Minister, in Bratislava, Slovakia, 12 March 2018. Kalinak resigned after the coalition partner the Most-Hid (Bridge) group demanded his resignation following mass street protests after the murder of journalist Jan Kuciak and his fiance Martina Kusnirova.  EPA/JAKUB GAVLAK

Innenminister Robert Kalinak tritt ab. Bild: EPA/EPA

Sein Rücktritt war von Demonstranten, der Opposition und Teilen der Regierungskoalition gefordert worden und könnte der Regierung von Robert Fico das Überleben sichern.

Kuciak und seine Verlobte waren am 25. Februar getötet worden. Der Journalist hatte mehrfach Artikel über korrupte Machenschaften in der Slowakei veröffentlicht. Zuletzt recherchierte er zu mutmasslichen Verbindungen der Regierungspartei zur italienischen Mafia.

People gather on a square during an anti-government rally in Bratislava, Slovakia, Friday, March 9, 2018. The country-wide protests demand a thorough investigation into the shooting deaths of Jan Kuciak and Martina Kusnirova, whose bodies were found in their home on Feb. 25, and changes in the government. (AP Photo/Ronald Zak)

Nach dem Doppelmord kam es in der Slowakei zu Massenprotesten. Bild: AP/AP

Die Ermordung des Reporters sorgte im In- und Ausland für Bestürzung und führte zu Massenprotesten gegen die grassierende Korruption in der Slowakei. Die Partei Most Hid, die zu Ficos Drei-Parteien-Koalition gehört, hatte mit einem Austritt aus der Regierung gedroht und Kalinaks Rücktritt verlangt. Kalinak selbst ist in eine Bestechungsaffäre verwickelt. (sda/afp)

Trumps Sprecherin liest Journalisten Kinderbrief vor

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Ein Sprint über 42.195 Kilometer: Wie kann ein Mensch so schnell sein?

Du fängst also an zu studieren? Diese 7 Überlebenstipps wirst du brauchen

präsentiert von

Viraler Post: Nein, du siehst auf Facebook nicht nur 25 Freunde

Insgesamt leben mehr Männer als Frauen auf der Welt – aber wie sieht's pro Land aus?

Ein Pausen-Rücktritt, zwei One-Hand-Catches und 6½ weitere NFL-Highlights des Wochenendes

Ist diese Familie der schlimmste Drogen-Dealer der USA? 

Studentin ist auf dem Weg zum ganz grossen Coup – dann kommt diese knifflige Frage

Warum beim Hurrikan «Florence» das Worst-Case-Szenario droht

Von Mimose zu Mimose: Ein offener Brief

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Zwei Britische Journalisten vorübergehend in Venezuela festgenommen

In Venezuela sind drei ausländische Journalisten vorübergehend festgenommen worden. Das teilte die venezolanische Journalistengewerkschaft SNTP mit. Das Reporterteam ist den Angaben zufolge inzwischen wieder frei.

Die Briten Barnaby Green und Dan Rivers seien am Freitag zusammen mit ihrer argentinischen Kollegin Laura Saravia bei der Ausreise an der Grenze zu Kolumbien festgenommen und acht Stunden lang von der Nationalgarde festgehalten worden, berichtete die SNTP. Demnach hatten die …

Artikel lesen