DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Neuseelands Regierungschefin Jacinda Ardern heiratet im Sommer



FILE - In this Oct. 17, 2020, file photo, New Zealand Prime Minister Jacinda Ardern, right, is congratulated by her partner Clarke Gayford following her victory speech to Labour Party members at an event in Auckland, New Zealand. Ardern plans to marry her longtime partner during the southern hemisphere summer. The couple announced their engagement two years ago. (AP Photo/Mark Baker, File)
Jacinda Ardern,Clarke Gayford

Jacinda Ardern und ihr Zukünftiger. Bild: keystone

Neuseelands Ministerpräsidentin Jacinda Ardern und ihr Verlobter Clarke Gayford haben einen Termin für ihre Hochzeit festgelegt. Das sagte die 40-Jährige jetzt im Sender Coast Radio, ohne aber das genaue Datum zu nennen. «Wir haben es noch niemandem gesagt, darum sollten wir wahrscheinlich erst einmal ein paar Einladungen verschicken», witzelte die beliebte Politikerin, die seit 2019 mit Gayford (44) verlobt ist.

Ardern verriet lediglich, dass der grosse Tag im nächsten neuseeländischen Sommer (22. Dezember 2021 bis 21. März 2022) geplant sei. Medien im Land mutmassten am Mittwoch, dass Töchterchen Neve ein Blumenmädchen sein könnte.

In dem Pazifikstaat gibt es schon länger Spekulationen über das Datum und den Ort der Hochzeit. Ardern und der Journalist Gayford sind seit 2013 ein Paar. Ihre Tochter Neve Te Aroha kam im Juni 2018 zur Welt. Damit war Ardern weltweit die zweite gewählte Regierungschefin, die während ihrer Amtszeit Mutter wurde - nach der pakistanischen Ex-Premierministerin Benazir Bhutto im Jahr 1990.

Bei der Parlamentswahl im Oktober hatte sich Ardern eine zweite Amtszeit gesichert und mit der Labour-Partei einen historischen Sieg errungen. Ihre Popularität geht auch auf ihr erfolgreiches Krisenmanagement in der Corona-Pandemie zurück. In Neuseeland leben die Menschen schon länger fast wieder ein normales Leben. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Neuseelands Premierministerin nach Babypause zurück im Amt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Anonymous verpasst Querdenkern erneut einen Schlag

Heute vor einem Jahr nahm Anonymous den virtuellen Kampf gegen Coronaleugner und rechtsextreme Verschwörungserzähler auf. Zum Jubiläum hat das Hacker-Kollektiv das Reichsbürger-Netzwerk des selbsternannten «Königs von Deutschland» gehackt.

Anonymous versetzt der «Querdenker»-Bewegung einmal mehr einen Schlag. Zum einjährigen Jubiläum der Operation Tinfoil (Operation Aluhut) haben Anonymous-Aktivisten das «Reichsbürger-Netzwerk» von Peter Fizek, dem selbsternannten König von Deutschland, «hopps genommen».

Fizek ist das selbsternannte Oberhaupt eines von ihm gegründeten Fantasiestaates, den er «Königreich Deutschland» nennt. In Fizeks Reich gibt es eine eigene «Reichsbank» und mit der E-Mark eine eigene Währung. Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel