DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Eine schändliche Tat begangen»: Nordkorea bricht diplomatische Beziehungen zu Malaysia ab



Nordkorea bricht die diplomatischen Beziehungen zu Malaysia aus Protest gegen die Auslieferung eines Nordkoreaners an die USA ab. Nordkoreas Aussenministerium warf der malaysischen Regierung vor, eine «schändliche Tat und ein unverzeihliches, schweres Verbrechen» begangen zu haben. Der betroffene Nordkoreaner sei unschuldig, hiess es in der am Freitag von den Staatsmedien veröffentlichten Erklärung.

Das höchste Gericht in Malaysia hatte in der vergangenen Woche entschieden, dass ein in dem südostasiatischen Land lebender nordkoreanische Geschäftsmann an die USA ausgeliefert werden könne, die ihm den verbotenen Export von Luxusartikeln an Nordkorea und Geldwäscherei vorwerfen. Nordkorea ist wegen seines Atomwaffenprogramms harten internationalen Sanktionen unterworfen.

dpatopbilder - HANDOUT - Dieses von der staatlichen nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA am 15.01.2021 zur Verf

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un während einer Militärparade. Bild: sda

Malaysias Aktionen hätten die «Grundlage der auf Respekt vor der Souveränität beruhenden bilateralen Beziehungen» zerstört, hiess es weiter.

Angesichts der ernsthaften Situation verkünde «das Aussenministerium und die Demokratische Volksrepublik Korea den kompletten Abbruch der Beziehungen». Zugleich drohte das Ministerium den USA damit, einen «fälligen Preis» dafür zu zahlen. Die USA seien der Drahtzieher und der «Hauptschuldige für diesen Zwischenfall».

Ein tödlicher Giftanschlag auf den Halbbruder des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un, Kim Jong Nam, im Februar 2017 auf dem Flughafen von Kuala Lumpur hatte die Beziehungen zwischen Malaysia und Nordkorea schwer belastet. Vermutet wurde, dass Nordkoreas Geheimdienst hinter dem Attentat steckte. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

10 Bilder zeigen dir das Menü beim Nord-Südkorea-Gipfel

1 / 11
10 Bilder zeigen dir das Menü beim Nord-Südkorea-Gipfel
quelle: epa/south korean presidential office / south korean presidential office handout
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Russische Diplomaten reisen mit Draisine aus Nordkorea aus

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dreitägige Waffenruhe in Afghanistan hat begonnen

In Afghanistan hat in der Nacht zu Donnerstag eine dreitägige Waffenruhe begonnen. Während der Eid-Feiertage zum Ende des Fastenmonats Ramadan sollen die Waffen schweigen. Bis zum Vormittag (Ortszeit) gab es keine Berichte über Gefechte oder Sicherheitszwischenfälle.

Ein lokaler Behördenvertreter aus dem zuletzt schwer umkämpften Helmand im Süden des Landes sagte, es habe in der Provinz keine Vorfälle gegeben. Allerdings hätten in den vergangenen Wochen viele Menschen aus ihren Dörfern und …

Artikel lesen
Link zum Artikel