International
People-News

«Verfolgungsjagd» auf Harry und Meghan? Taxifahrer erzählt etwas anderes

People-News

«Verfolgungsjagd» auf Harry und Meghan? Der Taxifahrer erzählt eine andere Geschichte

18.05.2023, 10:2718.05.2023, 10:35
Imke Gerriets / watson.de
Mehr «International»
Prince Harry and his wife Meghan Markle arrive at venue prior to car incident, Tuesday, May 16, 2023, in New York. The couple's office says the pair and Meghan's mother were followed by vehi ...
Harry und Meghan und Mama-Meghan.Bild: keystone

Szenen, die sich nun in New York abgespielt haben sollen, erinnern an den tragischen Tod von Prinzessin Diana. 1997 kam Lady Di bei einem Verkehrsunfall in Paris ums Leben. Zuvor verfolgten sie Paparazzi. Ihr Sohn Harry, seine Frau Meghan und deren Mutter Doria Ragland gerieten nun wohl in ein ähnliches Szenario. Ein Sprecher des Paares teilte mit, dass sie in New York von Pressefotografen verfolgt wurden. Es sei sogar fast zu einem schweren Unfall gekommen.

Nach dpa-Informationen sollen Fahrzeuge über den Bürgersteig geschossen, über rote Ampeln gefahren sein. Zudem wurde geschildert, dass die Autos rückwärts in eine Einbahnstrasse gefahren wären und fahrende Wagen blockierten. Die Fahrer hätten während der Fahrt fotografiert und telefoniert. Ein Sprecher von Harry und Meghan erklärte: «Gestern Abend wurden der Herzog und die Herzogin von Sussex sowie Frau Ragland durch eine Gruppe äusserst aggressiver Paparazzi in eine beinahe katastrophale Verfolgungsjagd verwickelt.»

Und weiter: «Diese unerbittliche Verfolgungsjagd, die mehr als zwei Stunden dauerte, führte zu mehreren Beinahe-Zusammenstössen mit anderen Fahrern auf der Strasse, Fussgängern und zwei Beamten der New Yorker Polizei.» Das Paar wollte bei Freunden übernachten, die Paparazzi sollten aber nicht die Adresse erfahren. New Yorks Bürgermeister Eric Adams bezeichnete die Geschehnisse als «rücksichtslos und unverantwortlich». Nun teilte ein Taxi-Fahrer mit, wie er das royale Paar in dieser Ausnahmesituation erlebte.

Taxifahrer schildert, wie er Harry und Meghan erlebte

Vor den dramatischen Ereignissen stand Meghan noch auf einer Bühne in New York, um einen Preis für ihren Einsatz für Frauen und Mädchen zu erhalten. Seit der Krönung von Charles tauchten sie und Harry erstmals wieder gemeinsam in der Öffentlichkeit auf. Begleitet wurden die beiden von Meghans Mutter Doria Ragland. Der Pressesprecher von den Royals betonte: «Auch wenn Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens auf ein gewisses Interesse seitens der Öffentlichkeit treffen, sollte dies niemals auf Kosten der Sicherheit von irgendjemandem gehen.»

Es wurde deutlich gemacht, dass die entstandenen Bilder der Verfolgungsjagd nicht öffentlich gemacht werden sollten: «Diese Bilder zu verbreiten fördert angesichts der Art und Weise, wie sie erlangt wurden, eine äusserst aufdringliche Praxis, die für alle Beteiligten gefährlich ist.» Während der Autofahrt sollen Harry und Meghan ein Ablenkungsmanöver gestartet haben. Die Royals stiegen mit Doria Ragland in ein Taxi um.

New York City cab driver Sukhcharn Singh poses for a photo with his taxi in the Queens borough of New York, Wednesday, May 17, 2023. Prince Harry and his wife, Meghan, were pursued in their car by pho ...
Der Taxifahrer: Sukhcharn SinghBild: keystone

Im Interview mit «Bild» äusserte sich jetzt besagter Taxifahrer Sukhcharn Singh zu den Vorkommnissen. Mit Blick auf die Royals meinte er: «Sie wollten mir zuerst eine Adresse geben, doch änderten dann ihre Meinung und liessen sich zurück zur Polizeistation fahren, wo sie auch eingestiegen sind.» Meghan soll auf dem Rücksitz zwischen ihrer Mutter und Harry gesessen haben. Die Paparazzi seien ihnen gefolgt. «Ich habe nichts sonderlich Gefährliches gesehen – sie blieben hinter uns», sagte er.

Der Buckingham-Palast will sich nicht äussern

Mit Blick auf seine prominenten Gäste meinte Singh: «Sie waren sehr nervös.» 20 Minuten soll die Fahrt gedauert haben. Wie «Bild» weiter angab, sollen Harry und Meghan eine eigene Filmcrew mit dabei gehabt haben. Ein Fotograf erzählte, dass auch der Fahrer von Harry und Meghan die Verkehrsregeln missachtet haben soll. Derweil widersprach eine Agentur, die Fotos von dem Abend veröffentlichten, den Schilderungen, dass es zu «Beinahe-Zusammenstössen» gekommen sei.

In this image from video, Prince Harry and his wife Meghan Markle exit Manhattan?s Ziegfeld Ballroom on Tuesday, May 16, 2023 in New York. The couple?s office says the pair and Meghan?s mother were fo ...
Die beiden an jenem Abend in New YorkBild: keystone

Die New Yorker Polizei teilte der Zeitung zudem mit: «Der Herzog und die Herzogin von Sussex kamen an ihrem Zielort an und es gab keine gemeldeten Zusammenstösse, Vorladungen, Verletzungen oder Verhaftungen.» Die Polizei bestätigte allerdings, dass es zu einem Zwischenfall gekommen sei und Fotografen den Transport von Harry und Meghan erschwert hätten.

Eine Stellungnahme vom Buckingham-Palast wird es hingegen nicht geben. Omid Scobie, der als Vertrauter von Harry und Meghan gilt, teilte mit: «Die Sprecher von König Charles und Königin Camilla sowie von Prinz William und Prinzessin Kate lehnten eine Stellungnahme ab. Soweit ich weiss, hat kein Mitglied der königlichen Familie Kontakt zu den Sussexes aufgenommen, seit die heutige Nachricht vor vier Stunden bekannt wurde.»

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die 70 grossartigsten Bilder der Queen
1 / 72
Die 70 grossartigsten Bilder der Queen
Elizabeth wird am 21. April 1926 in London geboren. Dieses Bild von 1931 zeigt sie mit ihrer kleinen Schwester, Prinzessin Margaret, und ihrer Mutter Elizabeth, die spätere Queen Mother.
quelle: ap / pa
Auf Facebook teilenAuf X teilen
«Wieder da? Oh je, oh je», sagt King Charles zu Truss
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Pebbles F.
18.05.2023 10:49registriert Mai 2021
Zusammengefasst erzählt Imke Gerriet also, dass Meghan einen Preis in Sachen Frauen und Mädchen erhalten hat. Dabei hat sie sich von ihrer Mutter und ihrem Ehemann begleiten lassen. Danach gab’s eine Taxifahrt, einen Zwischenstopp bei der Polizei und irgendwelche Meinungen dazu.
Eine gelungene Inszenierung.
1082
Melden
Zum Kommentar
avatar
webedr45
18.05.2023 11:14registriert Januar 2020
Man hätte schon etwas mehr herausholen können, wenn sich die Familien König und Wales in London zu tiefst betroffen, aber gefasst und ausführlich über die Belästigungen, denen die armen Sussexes in Amerika ausgesetzt sind, vor der Welzpresse geäussert hätten.

Aber Meghan und Harry haben sicher schon Ideen für einen neuen lukrativen Fortsetzungs-Dreh.

Good luck, Königskinder!
485
Melden
Zum Kommentar
avatar
el cóndor terminado
18.05.2023 15:35registriert Juni 2021
Alles für die Quote, die eigene Filmcrew bezeugts noch so gerne.
291
Melden
Zum Kommentar
8
US-Luftfahrtbehörde stoppt weitere Starts von SpaceX-Raketen

Nach Problemen beim Zünden einer Antriebsstufe einer Falcon-9-Rakete hat die US-Luftfahrtbehörde FAA vorerst weitere Starts der Raketen des privaten Weltraum-Unternehmens SpaceX untersagt. Die Raketen von Elon Musks Weltraumfirma hatten hunderte erfolgreiche Starts.

Zur Story