DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
People-News

Japanische Star-Sängerin Sayaka Kanda ist tot – die Todesumstände geben Rätsel auf

Trauer um die japanische Schauspielerin und Sängerin Sayaka Kanda. Sie starb im Alter von nur 35 Jahren. Die Polizei ermittelt nun bezüglich der Todesumstände.
21.12.2021, 12:00
Ein Artikel von
t-online

Sayaka Kanda ist tot. Die japanische Künstlerin, die als Animestar und als Sängerin Erfolge feierte, wurde 35 Jahre alt. Das Multitalent verkörperte die Figur der Anna in der japanischen Synchronfassung des Disneyfilms «Frozen». Zum Zeitpunkt ihres Todes trat sie in dem Musical «My Fair Lady» auf. Laut japanischen Medienberichten wurde Sayaka Kanda in der Nacht zum 18. Dezember bewusstlos vor einem Hotel in Chuo-ku, Sapporo aufgefunden, einige Stunden später starb sie in einem Krankenhaus.

Sie ist «plötzlich gestorben»

Laut der Erklärung auf Sayaka Kandas Website ist die Schauspielerin am vergangenen Wochenende «plötzlich gestorben». In der Nachricht heisst es ausserdem, dass die Ermittlungen zu ihrem Tod noch nicht abgeschlossen sind. Berichten zufolge gehe die Polizei davon aus, dass Sayaka Kanda aus einem Fenster in einem der oberen Stockwerke gestürzt ist. Man untersuche, ob es sich dabei um einen Unfall handelte oder ob sich der Musicalstar das Leben genommen hat.

Ihr letztes Foto auf Instagram hatte Sayaka Kanda Mitte November geteilt. Darauf zeigte sie sich im Kostüm ihrer Rolle im Musical «My Fair Lady». «Eliza, mein Lieblingsoutfit! Ich bin so froh, dass ich es dieses Jahr wieder tragen kann», schrieb sie dazu. Unter den Post bringen nun zahlreiche Fans ihre Trauer zum Ausdruck. 

(mbo,t-online )

Lass dir helfen!
Du glaubst, du kannst eine persönliche Krise nicht selbst bewältigen? Das musst du auch nicht. Lass dir helfen.
In der Schweiz gibt es zahlreiche Stellen, die rund um die Uhr für Menschen in suizidalen und depressiven Krisen da sind – vertraulich und kostenlos.
Die Dargebotene Hand: Tel 143, www.143.ch
Beratung + Hilfe 147 für Jugendliche: Tel 147, www.147.ch
Reden kann retten: www.reden-kann-retten.ch
Hilfe für Menschen in der Landwirtschaft gibt es hier
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Russische Notenbank senkt Leitzins erneut deutlich +++ Klitschko: Kiew weiter Hauptziel
Die neuesten Entwicklungen im russischen Angriffskrieg auf die Ukraine im Überblick.
Zur Story