DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ein Airbus A330-300 der Swiss im Landeanflug auf Piste 14 am Flughafen Zürich (Archivbild).
Ein Airbus A330-300 der Swiss im Landeanflug auf Piste 14 am Flughafen Zürich (Archivbild).
Bild: KEYSTONE

Frau randalierte während Swiss-Flug – in Zürich biss sie dann noch eine Polizistin

12.07.2021, 15:2712.07.2021, 15:34

Am Sonntagabend hat eine 28-jährige Frau auf einem Flug von Stockholm nach Zürich die Nerven verloren. Sie randalierte dermassen, dass ein Zürcher Polizist, der privat unterwegs war, die Frau festhalten musste. Am Boden biss sie dann noch eine Polizistin.

Die Schweizerin griff das Kabinenpersonal während des Flugs mehrmals tätlich an. Zudem habe sie sich den Anweisungen widersetzt, teilte die Zürcher Kantonspolizei am Montag mit. Als sich die Lage während des Landeanfluges dann noch zuspitzte, griff ein Zürcher Kantonspolizist ein, der privat in der selben Maschine sass.

Er hielt die Frau fest und übergab sie am Flughafen Zürich seinen Kollegen. Doch auch nach der Ankunft randalierte die Frau weiter und biss schliesslich noch eine Polizistin in den Unterarm. Sie musste die Wunde in einem Spital untersuchen lassen.

Wie es bei der Kantonspolizei auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA hiess, war die Frau betrunken. Sie muss sich nun wegen Widerhandlung gegen das Luftfahrgesetz sowie wegen Gewalt und Drohung gegen Beamte verantworten. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

32 Bilder der allerbesten Stewardessen-Uniformen EVER (ever, ever ...)

1 / 34
32 Bilder der allerbesten Stewardessen-Uniformen EVER (ever, ever ...)
quelle: eleftheriaonline.gr / eleftheriaonline.gr
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So werden Passagierflugzeuge für Frachtflüge genutzt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Exit leistet weiter Sterbehilfe für Menschen aus dem Ausland

Die Sterbehilfeorganisation Exit leistet weiterhin Freitodhilfe für im Ausland wohnende Mitglieder. Denn der Vorstand hatte den Antrag, die Sterbehilfe auf in der Schweiz wohnhafte Menschen zu beschränken, vor der schriftlich durchgeführten Generalversammlung fallen lassen.

In der Statutenrevision hatte der Vorstand zunächst vorgeschlagen, dass nur noch Menschen mit Wohnsitz in der Schweiz Mitglieder werden und damit die Dienste von Exit in Anspruch nehmen können.

Grund für den Antrag war der …

Artikel lesen
Link zum Artikel