International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Innenminister Salvini fährt Milan-Coach Gattuso an den Karren – das war ein Fehler 😂



Milans Trainer Gennaro Gattuso sagt dem italienischen Innenminister die Meinung. Dieser soll mehr an sein Land denken und weniger über Fussball diskutieren.

Matteo Salvini ist seit diesem Sommer Innenminister von Italien. Er politisiert am rechten Rand der rechtspopulistischen Regierungspartei Lega Nord und poltert über alles mögliche: über Fahrende und Flüchtlinge, über Ausländer ganz allgemein, über den Süden im eigenen Land und über Europa. Und zuletzt auch über Gennaro Gattuso, den Trainer seines Lieblingsklubs AC Milan.

Am Sonntag, nachdem die von grossen Verletzungssorgen geplagte Mailänder Mannschaft auswärts gegen Lazio Rom ein beachtliches 1:1 erreicht hatte, kritisierte Salvini mal wieder die Taktik und die personellen Entscheide von Gattuso. Insbesondere hat dem Politiker missfallen, dass der Trainer im ganzen Spiel keinen einzigen Wechsel vorgenommen hat; für Salvini der Hauptgrund, weshalb Milan in der 94. Minute noch den Ausgleich kassierte.

Mit seiner Kritik ist Salvini bei Gattuso an den Falschen geraten. Die Replik des Trainers an den Innenminister liess entsprechend nicht lange auf sich warten. An der Pressekonferenz sagte Gattuso: «Ich spreche auch nicht über Politik, weil ich davon nichts verstehe. Salvini möchte ich auf den Weg geben, nur an Politik zu denken, denn wir haben viele Probleme in diesem Land. Es macht mich wütend, wenn ein Politiker bei all diesen Missständen in Italien über Fussball und über Milan spricht. Seit einiger Zeit kritisiert er dies und das an meiner Arbeit, dabei könnte ich ihm auch ein paar Dinge über Italien an den Kopf werfen.» (aeg/sda)

Das Video vom massiven Brückeneinsturz in Genua

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Bayern München setzt sich etwas ab

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

IIHF-Präsident Fasel umarmt Belarus-Diktator Lukaschenko – das sorgt für Empörung

Die Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 steht weiterhin in den Schlagzeilen. Das Turnier soll im lettischen Riga sowie in Minsk, der Hauptstadt von Belarus abgehalten werden. Minsk ist als Austragungsort aber höchst umstritten, da es im Land seit Anfang August zu grossen politischen Unruhen gekommen ist.

Die Bevölkerung ging und geht immer noch auf die Strasse, um gegen die angebliche Wahl des Machtabers Alexander Lukaschenko zu protestieren. Die Opposition sieht Swetlana Tichanowskaja als wahre …

Artikel lesen
Link zum Artikel