International
Südafrika

Tote, Verletzte nach wilder Schiesserei in Johannesburg

Tote, Verletzte und ein kaputter Helikopter nach wilder Schiesserei in Johannesburg

22.02.2022, 11:05
Mehr «International»

Bei einer wilden Schiesserei mit automatischen Kriegswaffen sind in Johannesburg mindestens acht Menschen ums Leben gekommen und fünf Polizisten verletzt worden. Ein Polizei-Helikopter wurde von der etwa 25-köpfigen Bande ebenfalls unter Feuer genommen – der Co-Pilot wurde angeschossen, wie Polizeiminister Bheki Cele am Montagabend im nationalen Fernsehen sagte.

Acht Verdächtige wurden festgenommen, nach neun weiteren wird noch gefahndet. Die Tatsache, dass auch Kriminelle aus den Nachbarländern Simbabwe und Botsuana Mitglieder der Bande waren, befeuerte am Dienstag in den sozialen Medien des Landes eine bereits zuvor hitzig geführte Debatte über eine Ausweisung von Ausländern.

Der Schiesserei vorangegangen war eine wilde Verfolgungsjagd im Stadtteil Rosettenville. Die Täter waren in PS-starken, gestohlenen Wagen unterwegs und verfügten über automatische Sturmgewehre sowie erhebliche Mengen Munition. Sie hatten nach Angaben des Ministers eine Attacke auf einen Geldtransporter geplant.

Südafrika hat weltweit eine der schlimmsten Kriminalstatistiken. Cele hatte am Freitag bei der Vorstellung der Kriminalstatistik bekannt gegeben, dass die Polizei allein zwischen Oktober und Dezember 2021 insgesamt 6859 Mordfällen registriert hat – statistisch gesehen mehr als 74 Morde pro Tag. Cele forderte eine weitere Intensivierung der Verbrechensbekämpfung.

(yam/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Nyaope-Drogenszene in Johannesburg
1 / 31
Nyaope-Drogenszene in Johannesburg
Auf dem Weg ins Township Thokoza.
quelle: lindokuhle sobekhwa
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Internet lacht über Fake-Wiederauferstehung
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
Schweizerischer Aussenhandel leicht rückläufig – Uhrenexporte haben etwas abgenommen

Der schweizerische Aussenhandel hat sich im Mai leicht abgeschwächt. Sowohl die Exporte im Allgemeinen als auch die für die Schweiz besonders wichtigen Uhrenexporte verzeichneten Rückgänge. Der langfristige Aufwärtstrend bleibt laut Experten aber intakt.

Zur Story