DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild: EPA/COMPIC

Zwei Tote nach Messer-Attacke in Finnland: Polizei spricht von Terror-Verdacht

19.08.2017, 10:2719.08.2017, 16:53

Nach dem Messerangriff mit zwei Toten in der finnischen Stadt Turku ermittelt die Polizei nun wegen Terrorverdachts. Nach ersten Ermittlungen wegen Mordes habe sie in der Nacht weitere Informationen erhalten, die auf einen terroristischen Hintergrund hinwiesen, erklärte die Polizei am Samstag.

Demnach handelt es sich bei dem Angreifer um einen 18-jährigen Marokkaner. Ihm wird vorgeworfen, zwei Menschen getötet und weitere acht verletzt zu haben, bevor die Polizei ihn mit einen Schuss ins Bein stoppen konnte.

Turku liegt etwa 170 Kilometer westlich von Helsinki an der Südwestküste Finnlands. In der Stadt leben etwa 190'000 Menschen. (viw/sda/afp/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
Kampf mit den Flammen in Griechenland - drei grosse Brände

Hunderten Feuerwehrleuten und freiwilligen Helfern ist es in der Nacht zu Dienstag gelungen, drei grosse Waldbrände in Griechenland zum Teil unter Kontrolle zu bringen. «Die Gefahr bleibt jedoch gross», sagte ein Sprecher der Feuerwehr im Staatsfernsehen (ERT). Mit dem ersten Tageslicht wurden Löschflugzeuge und Hubschrauber im Kampf gegen die Brände eingesetzt, fügte er hinzu.

Zur Story