DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zwei Tote bei Messerattacke in Turku – Polizei fasst Verdächtigen

18.08.2017, 20:43

Bei einer Messerattacke im Zentrum der südwestfinnischen Stadt Turku sind zwei Menschen getötet worden. Kurz nach der Tat wurde der mutmassliche Angreifer wurde von der Polizei angeschossen und festgenommen. Ein Terrorakt wurde zunächst nicht vermutet.

Man kenne das Motiv des Täters nicht und bemühe sich, die Identität zu klären, sagte der nationale Polizeichef Seppo Kolehmainen am Freitagabend auf einer Pressekonferenz. Ein Messer sei sichergestellt worden.

«Bis jetzt betrachten wir dies nicht als einen Terrorangriff, aber wir können Terrorismus nicht ausschliessen», sagte ein Sprecher der Kriminalpolizei. Nach möglichen weiteren Angreifern wurde gefahndet.

Wie genau die beiden Opfer zu Tode kamen, wollte die Polizei nicht sagen. Die Universitätsklinik teilte mit, ein Mensch sei erst im Krankenhaus gestorben, drei weitere seien in intensivmedizinischer Behandlung. Insgesamt seien neun Menschen ins Krankenhaus gekommen.

Ob es sich um einen Terrorangriff handelt, ist derzeit noch unklar.
Ob es sich um einen Terrorangriff handelt, ist derzeit noch unklar.Bild: EPA/COMPIC

Der Sender YLE zitierte Augenzeugen mit den Worten, in der Innenstadt seien mehrere Schüsse zu hören gewesen. Auf Fotos waren zahlreiche Einsatzfahrzeuge zu sehen. Die Polizei forderte die Bevölkerung am Nachmittag auf, die Gegend um den Tatort nicht zu betreten – möglicherweise gebe es weitere Täter. Die wichtigste Bibliothek der Stadt und ein Einkaufszentrum wurden evakuiert, wie YLE berichtete.

Die Polizeipräsenz an Bahnhöfen und am Flughafen von Helsinki wurde erhöht, Züge und Busse auf dem Weg aus der Stadt kontrolliert. Die Regierung wollte zu einer Sondersitzung zusammenkommen, wie Regierungschef Juha Sipila auf Twitter schrieb.

Die 200'000-Einwohner-Stadt Turku liegt rund 170 Kilometer von der Hauptstadt Helsinki entfernt an der Südwestküste. (sda/dpa)

Barcelona trauert um Terror-Opfer

1 / 19
Barcelona trauert um Terror-Opfer
quelle: epa/efe / quique garcia
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
BoJo tritt ab – und das Internet tritt nach (53 % mehr Inhalt ⚠️⚠️⚠️)
Englands Premierminister Boris Johnson ist heute von seinem Amt als Parteichef zurückgetreten und wird somit sein Amt als Premierminister verlieren. Die Twittersphäre reagiert mit Spott.

Regierungskrise in Grossbritannien! Boris Johnson tritt zurück!
(Hier geht's zum Ticker.)

Zur Story