International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Höhlen-Drama: Taucher verlassen Höhle ++ Alle 12 Jungen und ihr Trainer sind gerettet



Das Wichtigste in Kürze:

Hier geht's zum Liveticker:

Ticker: Rettungseinsatz in Thailand hat begonnen

Das könnte dich auch interessieren:

Mehr als 70 Tote nach Zyklon «Idai» 

Link zum Artikel

Boeing 737 Max 8: Diese europäischen Airlines setzen ebenfalls auf die Unglücksmaschine

Link zum Artikel

«Er hatte keine Zeit für mich» – Streit zwischen Federer und Djokovic eskaliert

Link zum Artikel

Mein Abstieg in die Finsternis – Wie ich zur Katzenfrau wurde

Link zum Artikel

So ticken die Putinversteher

Link zum Artikel

Es lebe die Superheldin! Steckt euch euren «Feminismusscheiss» sonstwohin

Link zum Artikel

5 Elektroauto-Gerüchte im Check: Ein paar sind richtig, ein paar aber kreuzfalsch

Link zum Artikel

Hat das Parlament gerade unser Internet gerettet? – Es soll kein Zwei-Klassen-Netz geben

Link zum Artikel

Kevin Schläpfer – Oltens verpasste «Jahrhundert-Chance» und Langenthals «Anti-Anliker»

Link zum Artikel

«Vielleicht sind die Regeln einfach falsch» – VAR-Penalty sorgt für hitzige Diskussionen

Link zum Artikel

«Doping ist wie beim Hütchenspiel. Du weisst, dass es Betrug ist. Aber du spielst mit»

Link zum Artikel

Man liebt den Verrat, aber selten die Verräterin – nein, Galladé verdient Lob

Link zum Artikel

Der EHC Kloten, die Hockey-Titanic – so viel Talent, so miserabel trainiert und gecoacht

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz! Heute mit einer Premiere!

Link zum Artikel

«Rape Day»: Gaming-Plattform bringt Vergewaltigungsgame raus – und löst Shitstorm aus

Link zum Artikel

Schär ist der beste Verteidiger in England – nach dem Supertor dreht sogar Shearer durch

Link zum Artikel

Warum die FDP (vielleicht) gerade unsere Beziehung zu Europa gerettet hat

Link zum Artikel

Erleuchtung für 190 Franken: Ist diese 17-Jährige die neue Uriella?

Link zum Artikel

10 Schauspieler, die ihre grössten Rollen nicht mehr leiden können

Link zum Artikel

Papst Franziskus – der Reformer, der keiner ist

Link zum Artikel

Stellt das Popcorn bereit: Trumps Anwalt Michael Cohen will auspacken

Link zum Artikel

Samsung hat das Galaxy Fold enthüllt, das unsere Smartphones für immer verändern könnte

Link zum Artikel

Im Juni wurde «The Beach» geschlossen – jetzt zeigt sich, wie gut dieser Entscheid war

Link zum Artikel

Warum der Schweizer Klubfussball auf dem absteigenden Ast ist

Link zum Artikel

5 Promi-Seitensprünge und ihre Ausgänge (und was diese Dame damit zu tun hat)

Link zum Artikel

9 Grafiken rund um das Elektroauto in der Schweiz

Link zum Artikel

Zwangsschulfrei wegen Masern: Schon 12 Fälle an Steiner-Schule – warum das kein Zufall ist

Link zum Artikel

Ihr spinnt! Wieso trinkt ihr im Restaurant kein Leitungswasser?

Link zum Artikel

Diese Schweizerin trug 365 Tage lang dasselbe Kleid

Link zum Artikel

Hinter den Kulissen von «Game of Thrones» haben sich alle lieb. Hier 15 Beweis-Bilder!

Link zum Artikel

Und jetzt: Die fiesen Sex-Fails der watson-User! 🙈

Link zum Artikel

Hier kommt ein Feel-Good-Dump für alle, die ein bisschen Aufmunterung gebrauchen können

Link zum Artikel

27 Sprüche, die zeigen, dass wir unbedingt auch Jahrbücher in den Schulen brauchen

Link zum Artikel

«Breaking Bad» kommt zurück – dazu die 10 besten Zitate von Jesse Pinkman

Link zum Artikel

Die Post lässt sich ein bisschen hacken – und macht sich zum Gespött der Hacker

Link zum Artikel

Sorry, aber wir müssen wieder über Trump und Faschismus reden

Link zum Artikel

«Eine Hure zu sein, war oft top», sagt Virginie Despentes aus Erfahrung

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

115
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
115Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • leu84 10.07.2018 19:43
    Highlight Highlight Gute Genesung den Jugendlichen und dem Trainer. Danke allen Rettern und Ruhe in Frieden dem verunglückten Retter. Auch wenn ich sie nicht kenne.
  • Rumbel the Sumbel 10.07.2018 17:51
    Highlight Highlight Respekt gegenüber allen Rettern und Helfern aller Art. R.I.P dem Verstorbenen. Und bitte für alle, die das Gefühl haben, in solch eine Hölle will ich mal. Fragt euch zuerst mit wem und bei welchem Wetter.
  • Hallo I bims. Ein AfterEightUmViertelVorAchtEsser 10.07.2018 17:15
    Highlight Highlight Gratulation! Saubere Arbeit der Rettungstaucher! Freue mich, dass alle wieder draussen sind. 👍
  • henkherrmann 10.07.2018 16:33
    Highlight Highlight Ja, sind wir alle froh!
    Gleichzeitig die Meldung, dass der FIFA jetzt der ultimative Promotion-Coup der Einladung der 'Höhlen-Fussballmanschaft' abgesagt wurde ...
    Himmel sei Dank!
    Wir sind doch alle noch wach, was den Unterschied zwischen herzerwärmenden Rettungsgeschichten und hysterischen People-News betrifft, hoffentlich?!
    Ich hätte es nicht ertragen, wenn dieser MEDIEN-GIPFEL, die Verheiratung der zwei herzigsten Worldnews-Hypes derzeit über die globalen Aufmerksamkeitsspanne ausgegossen worden wäre ...
    Das haben doch zumindest die Kinder nicht verdient.
  • JackMac 10.07.2018 16:27
    Highlight Highlight Bravo bravo bravo !! Als Rettungstaucher habe ich allergrössten Respekt vor dieser Leistung!
    Benutzer Bild
  • droelfmalbumst 10.07.2018 15:28
    Highlight Highlight FANTASTISCH!!! Wenn ich nur schon daran denke 3h lang unter Wasser mit engsten Passagen. Da drehe ich komplett am Rad und bekomme Gänsehaut. Geniale Leistung! Hut ab den Jungen und dem Coach dass die das ausgehalten haben!!!!
  • Baba 10.07.2018 14:57
    Highlight Highlight Was für wunderbare Neuigkeiten! Grossartige Arbeit der Rettungskräfte 💖.
  • eBart! 10.07.2018 14:42
    Highlight Highlight Stark! Nun sind alle geretett. Hoffe die 4 Taucher schaffen es auch ohne Zwischenfälle.

    Was aber auch gesagt werden muss: wieso spielt sich Musk so auf? Wieso versucht er so (fast) Tragödie für sich zu nutzen? Der Typ lässt keine Gelegenheit aus irgend eine Erfindung von ihm zu vermarkten.
    • w'ever 10.07.2018 15:44
      Highlight Highlight hmmmm....
      ich vermute mal, dass er nicht der einzige ist der mit einer idee helfen wollte. er bekommt halt mehr aufmerksamkeit als andere. aber egal. fast alle sind ja jetzt gerettet worden. und wer weiss... evt wird musk's idee, oder die eines anderen, irgendwann mal gebraucht werden.
    • grumpy_af 10.07.2018 23:25
      Highlight Highlight Musk ist halt ein Philantrop und er weiss auch, dass Marketing nunmal dazu gehört. Es wäre auch ans Licht gekommen, wenn er stillschweigend das U-Boot dort hingebracht hätte.
  • Makatitom 10.07.2018 14:25
    Highlight Highlight Bravo, das freut mich wirklich, dass das so gut ausgegangen ist. Vielen Dank allen mutigen und selbstlosen Einsatzkräften. Trotzdem: Wie viele Menschen sind in diesen 18 Tagen im Mittelmeer ertrunken? Und wieso wird nicht oder nur sehr wenig darüber berichtet. während die Rettungsaktion in Thailand in jeder Newssendung war? Ich finde das ganze einfach sehr scheinheilig
    • w'ever 10.07.2018 15:46
      Highlight Highlight ich versteh dich schon ein wenig, aber kann es sein, dass die menschen ihr glück die ihre reise über das mittelmeer versuchen, sich des risikos zu sterben bewusst sind, und die jungs in thailand einfach nur pech hatten?
    • Pointer 10.07.2018 16:50
      Highlight Highlight «Du findest, dass die öffentliche Anteilnahme am Schicksal der eingeschlossenen Kinder in Thailand übertrieben ist, weil die öffentliche Anteilnahme am Schicksal der im Mittelmeer sterbenden Flüchtlinge viel zu klein ist? Dann ist dieser Film was für dich. #CaveRescue #StopptDasSterben» – extra 3
      Play Icon
  • H. L. 10.07.2018 14:16
    Highlight Highlight Und damit hat diese Berichterstattung hoffentlich ein Ende. Die Allgegenwärtigkeit dieses Ereignisses in den Medien war angesichts der zahlreichen ungelösten Konflikten andernorts mit viel mehr potenziellen zivilen Opfern völlig unverhältnismässig.
    • fischbrot 10.07.2018 15:13
      Highlight Highlight ...und du bist dann wohl der Quoten-Zyniker, der in keiner Kommentarspalte fehlen darf, hm? Interessant, wie manche sich anmassen zu entscheiden, welche Themen ihre Umwelt bewegen dürfen und welche nicht. Kauf dir eine Katze.
    • henkherrmann 10.07.2018 15:24
      Highlight Highlight ganz Deiner Meinung! natürlich lechzen wir alle nach Good-News und lassen uns von solch herzwärmenden Stories - zu Recht - berühren.
      Über den ganzen Zeitraum hin und den täglichen Body-Count: Phuket (ca. 60 Tote), Japan (ca. 150) Mittelmehr ... bekommt die fast hysterische Medienberichterstattung einen zynischen Geschmack.
      Also - Daumenhoch für das glückliche Ende dieser Rettung!
      Jedoch sehen wir ganz klar, dass diese Aktion ungefähr so dasteht, wie ein winziges Taschenlampenlicht in der finsteren Höhle der weltweiten Krisen ,,,
    • henkherrmann 10.07.2018 16:21
      Highlight Highlight @fischbrot: .. und jetzt entscheidest Du?! wir müssen hier doch nicht die Funktion von People-Stories für das mediale Seelenheil erklären, oder?
      Als ich vorhin nach den Opferzahlen des parallelen Schiffsunglücks in Phuket suchte, waren alle Meldungen schon mind. 4 Tage alt, obwohl immer noch die Suche läuft ... das ist an sich zynisch, das muss man doch nicht entscheiden.
  • Gigle 10.07.2018 14:04
    Highlight Highlight So, und jetzt legen wir mal all den Hass auf Musk, Fifa etc beiseite und freuen und für die Jungs und ihre Familien!
    • Schlafwandler 11.07.2018 01:26
      Highlight Highlight Bei der Fifa und vor allem bei Musk gelingt mir das ja noch...aber wenn noch vor Abschluss der Rettungseinsätze die ersten Filmstudios auf dem Matte stehen, weil sie dieses Ereignis sofort so authentisch wie möglich zu einem weichgespülten pathetischen Blockbuster verwursten wollen, dann wird mir ehrlich gesagt speiübel.
      Natürlich freue ich mich für die Geretteten und bin von den Rettungskräften schwer beeindruckt. Andererseits finde ich es schlicht traurig, dass es offenbar keine Katastrophe geben kann, welche die Menschen uneingeschränkt vereint. Einer wird immer Profit schlagen wollen...
  • Demo78 10.07.2018 13:57
    Highlight Highlight Good News 👍🍾
  • Calvin Whatison 10.07.2018 13:54
    Highlight Highlight Wunderbar! Freude herscht. 👍🏻👍🏻👍🏻
  • Klirrfactor 10.07.2018 12:52
    Highlight Highlight Preis an das beste Fussbalteam... (via 9gag)
    Benutzer Bild
  • olmabrotwurschtmitbürli 10.07.2018 12:42
    Highlight Highlight So eine Kinderrettung muss ja eine tolle Werbeplattform sein:

    Trump twittert, Musk verschiebt ein U-Boot, Hollywood filmt und die FIFA promotet das WM-Finale.

    Ich sollte da wohl auch hingehen. Für Fotos und Erfahrungsberichte auf Instagram und Tinder oder so.
    • Miikee 10.07.2018 14:24
      Highlight Highlight Ich würde Musk nicht in der Liste aufnehmen. Er hat zumindest was aktiv gemacht.
  • Gawayn 10.07.2018 10:37
    Highlight Highlight Musk schickt ein U Boot los.
    Was waren nochmals die Abmessungen an der schmalsten Stelle?

    Ich glaub da wurden Bleistifte zum Vergleich hergeholt...

    Ich bin in Gedanken bei den Eingrschlossenen
  • Bert der Geologe 10.07.2018 09:33
    Highlight Highlight Wer ein Hirn zwischen den Ohren hat, konnte sich vorstellen, dass ein starres U-Boot nicht gebraucht werden kann. War ein pietätsloser Werbegag von Musk. Wieso haben das die Medien überhaupt aufgenommen?
    • sigma2 10.07.2018 12:04
      Highlight Highlight Nein, Elon Musk ist angefragt worden, ob er helfen könne. Du kannst deinen Hass auf Elon Musk für dich behalten. Er hat ganz kurz berichtet, was er gemacht hat.

      Es ist vollkommen normal, dass die Rettungsleitung sich alle Rettungsoptionen anschaut und prüft.

      Und je nach Situation hätte das Rettungpod von Musk sehr wohl zum Einsatz kommen können, zum Beispiel bei noch mehr Wasser in der Höhle, wenn dann die Tauchstrecken für die Jungen zu lang gewesen wäre.

      Dein Kommentar ist das, was pietätlos ist.
    • Bert der Geologe 10.07.2018 12:48
      Highlight Highlight @watson: bitte ermitteln: hat sich Musk aufgedrängt, oder wurde er von der Rettungsleitung um Hilfe gebeten?
  • Nasoplex2001 10.07.2018 03:42
    Highlight Highlight Elon Musk hätte das auch ganz anonym ohne viel TammTamm machen können. Dann wäre er mir viel sympathischer gewesen. (Was tut man nicht alles um ein bischen im Rampenlicht zu stehen)
    • MeineMeinung 10.07.2018 09:24
      Highlight Highlight Er wurde gefragt ob er helfen kann!
      Was sollte er denn feiner Meinung nach dann tun? Absagen um dann Anonym zu helfen?
    • Ueli der Knecht 10.07.2018 12:18
      Highlight Highlight MeineMeinung: Wenn er tatsächlich offiziell angefragt wurde (was ich bezweifle), und auf diese Anfrage tatsächlich einging, dann hätte er ab seiner Zusage bis zur Beendigung der Rettungsaktion (Debriefing), ausser dieser Zusage, gar nichts mehr gegenüber den Medien kommunizieren dürfen. So wären die Regeln.

      Anonym kann er nicht helfen, aber auf Medien- und Interview-Anfragen jeweils auf die Einsatzleitung verweisen. Ansonsten: "no comment". So würde sich das gehören. Und so wäre er glaubwürdig.
    • MeineMeinung 10.07.2018 12:47
      Highlight Highlight @Ueli
      Ob die Anfrage von offizieller Seite kam, kann ich nicht beantworten.
      Musk hat soviel ich weiss lediglich Statusupdates bezüglich dem Konstruktionsfortschritt seines Mini-Sub gepostet.
      Von daher ist das auch nicht tragisch.
      Klar hätte man es subtiler machen können, aber das ist halt nicht sein Stil. Unglaubwürdig oder dergleichen, wird er dadurch wohl eher nicht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Flexon 09.07.2018 21:38
    Highlight Highlight Warum ich weiss, dass gerade keine Flüchtlinge in europäischen Gewässern ertrinken? Sonst gäbe es einen Live-Ticker...

    Ich möchte niemandem auf den Schlips treten und ich freue mich natürlich darüber, dass die Jungs in Thailand hoffentlich gerettet werden. Aber seid euch bewusst: eure Wahrnehmung ist verdammt selektiv.

    • Raffaele Merminod 10.07.2018 07:21
      Highlight Highlight Leider wahr!
    • Petrum 10.07.2018 18:51
      Highlight Highlight Naja ich sehe momentan keine Kinder, die bereits wieder in die Höhle rennen...
    • Flexon 10.07.2018 22:41
      Highlight Highlight @Petrum
      In die Höhle rennt man nicht aus Not, sondern um etwas zu erleben. Das haben die Kinder und jetzt dürfen sie wieder in ihr sicheres Nachhause ohne Bürgerkrieg. Gut so. Die anderen müssen halt schauen.
  • Alterssturheit 09.07.2018 17:02
    Highlight Highlight Weiter so Jungs, ich wünsch allen viel Glück ! Offenbar ist, was ich selber für mich gedacht habe, doch der Normalfall - Abgabe von Beruhigungsmittel. Der blanke Horror, wenn jemand ohne da durch muss - leichte Panik breitet sich bei mir schon aus, wenn ich nur daran denke.
  • sägsäuber 09.07.2018 13:13
    Highlight Highlight Respekt vor den Leistungen der Rettungskräfte!
    Und wann gibt es stündliche Nachrichten und Lifeticker von den Dramen im Mittelmeer!?
    • esmereldat 09.07.2018 16:51
      Highlight Highlight @sägsäuber: Tipp von mir: Kritik konstruktiv anbringen und nicht so unterschwellig vorwurfsvoll/zynisch. Zweitere Variante kommt meist nicht so gut an.

      Z.B.: danke für den Ticker watson. Könntet ihr einen solchen auch für andere aktuelle Themen einrichten, z.B. für die Flüchtlingsprobleme im Mittelmeer?
  • Klirrfactor 09.07.2018 11:30
    Highlight Highlight Cool wäre es, wenn die Blitzer sich mal melden würden und ihre Blitzattacken begründen. Nur so zum Verständnis, nichts böses dabei.

    Ich meine, da wünscht einer den Tauchern Glück und der Kommentar erhält Blitze?
    • Ursus ZH 09.07.2018 15:20
      Highlight Highlight Nur ein mutmasslicher Blitzer hat sich bisher gemeldet, der Gehirnbenutzer, und hat seine Meinung kundgetan.
      Alle anderen können sich wahrscheinlich nicht anders audrücken als eine einzelne Tastatur zu drücken.
    • nödganz.klar #161 09.07.2018 16:42
      Highlight Highlight Ich Blitze aus Prinzip jeden, der sich über Blitze echauffiert.
    • Francis Begbie 10.07.2018 18:24
      Highlight Highlight Man kann auch aus Versehen blitzen. Undo oder so geht ja nicht...
  • Mischa Müller 09.07.2018 07:41
    Highlight Highlight Das Hauptproblem scheint der Mangel an genügend Sauerstoff für die Tauchenden zu sein. Ist es denn nicht möglich, genug Reserven an vollen Flaschen herbei zu schaffen?
    Ojeeee....
    • rubinrot 09.07.2018 09:46
      Highlight Highlight Soweit ich das Problem erkennen kann, sind nicht die Flaschen an sich das Problem, sondern diese müssen in der Höhle an strategischen Punkten entlang des Weges immer wieder verteilt werden.
    • Charlie Brown 09.07.2018 10:46
      Highlight Highlight Wer das Gefühl hat, Taucher würden mit „Sauerstoff“ tauchen, sollte sich zu solchen Fragestellungen zurückhaltendet äussern.
    • ands 09.07.2018 10:47
      Highlight Highlight Die Flaschen müssen durch die Taucher in der Höhle verteilt werden. Es nützt ja nichts, wenn hundert Flaschen beim Eingang stehen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • G.Oreb 08.07.2018 22:44
    Highlight Highlight Vielleicht weiss das jemand: Wie wird das eigentlich gehandhabt, wer zuerst geborgen wird? Wie gehen Rettungsdienste in so einer Situation vor? Gleiches bei einer steckengeblieben Gondel mit 30pers an board. Wer “darf” zuerst gehen?
    • Miikee 08.07.2018 23:13
      Highlight Highlight Aus dem Grund immer Bargeld dabei haben!

      Nein, ich denke entweder die stärksten zuerst oder die, die als erstes Medizinische Hilfe benötigen.

      In diesem Fall denke ich die stärksten zuerst, da einige nicht mal Schwimmen konnten. Im "Test" lauf hätte ich die genommen die sich am besten bei den Tauchübungen angestellt haben...

      Aber ist eine interessante Frage.
    • c_meier 08.07.2018 23:49
      Highlight Highlight Personen mit Verletzungen oder Kinder werden wohl sicher eher gerettet als Erwachsene, die soweit ok sind.
    • Chrigu BE 09.07.2018 00:36
      Highlight Highlight Bislang haben sie die "Fittesten" zuerst geborgen...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Chrigu BE 08.07.2018 17:50
    Highlight Highlight Es sei eine Falschmeldung, dass 6 Jugendliche gerettet seien. Es sind bisher VIER
    • Chrigu BE 08.07.2018 22:36
      Highlight Highlight Herzliche Grüsse an die Blitzer...
      Was auch immer Euch dazu bewog...
      Der Artikel wurde korrigiert.
    • lilie 10.07.2018 15:10
      Highlight Highlight Die Leute nehmen Korrekturen allgemein besser auf, wenn man seine Quelle verlinkt. ;)
  • AlteSchachtel 08.07.2018 16:33
    Highlight Highlight Hoffentlich geht alles gut. Den Betroffenen, Rettern und Angehörigen wünsche ich alle Kraft, die sie brauchen um diese absolute Ausnahmesituation durchzustehen.

    Den Medien wünsche ich Geduld und den nötigen Respekt, um die Rettung nicht aus Sensationslust zu gefährden.

    Und an den Twitter-Narzissten aus der U.S:
    Sch....egal woher die Retter kommen, sie sind alle Helden. Einer hat sogar sein Leben dafür verloren.
    Profilierungsversuche mit solchen Ereignissen sind wirklich zum K...
  • Pingupongo 08.07.2018 16:12
    Highlight Highlight Weiss man, wie lange sie heute noch weitermachen? Jetzt, wo's so unerwartet gut läuft...
    • Viktoria 08.07.2018 16:21
      Highlight Highlight Ich habe gerade einen neuen Tickereintrag ergänzt. So wie es aussieht, geht's erst morgen weiter. Wir bleiben aber natürlich dran an der Sache und informieren hier laufend weiter – sofern es denn Neuigkeiten gibt.
    • Pingupongo 08.07.2018 16:26
      Highlight Highlight Danke fürs update. Dann hoffen wir mal, dass es morgen auch so gut klappt ✊
    • Ursus ZH 08.07.2018 17:41
      Highlight Highlight Ich denke, auch für die Rettungstaucher ist das eine sehr anstrengende Sache. Möglicherweise brauchen auch sie eine Pause, damit es ohne Komplikationen weitergeht. Ich bin aber zuversichtlich, dass morgen Montag die Rettung zu Ende geführt werden kann.
  • lilie 08.07.2018 15:45
    Highlight Highlight Finde es fantastisch, was die Rettungscrew in Thailand leistet! Bring them home! (Und hier sind zur Abwechslung mal alle für das gleiche Team 🙂).
    • Ursus ZH 08.07.2018 17:43
      Highlight Highlight Ja, die ganze Welt ist für die Wild Boars! Viel Glück! Es wird schon klappen!
  • Siro97 08.07.2018 14:18
    Highlight Highlight Was für ein Durchaltewillen der Jugendlichen inkl. Trainer. Schlimme Bedingungen in der Höhle und trz geben sie nicht auf. Ich glaube an euch 💪.
  • Pinhead 08.07.2018 14:02
    Highlight Highlight „Jungs“ - ist dieser Ticker auch von Spuegel Online?
    • Viktoria 08.07.2018 14:46
      Highlight Highlight Nee, er ist von mir. Aber in dem Fall hast du wohl gerade aufgedeckt, dass ich Deutsche bin ;) Sorry für dieses «zu deutsche» Wort. Ich gelobe Besserung :)
    • c_meier 08.07.2018 15:27
      Highlight Highlight Ich als Schweizer finde "Jungs" das bessere Wort dafür, als dafür die wohl eher nach Schweiz klingenden Wörter "Buben" oder "Knaben" zu verwenden. aber ist wohl Ansichtssache ;)
      PS. Danke für diesen Ticker, hoffen wir, dass das ganze gut endet
    • Viktoria 08.07.2018 16:08
      Highlight Highlight Gern geschehen, wir hoffen auch ✊
    Weitere Antworten anzeigen
  • Butschina 08.07.2018 12:00
    Highlight Highlight Hoffentlich geht das gut. Es war schon eine Leistung zehn Tage ohne Hilfe dort drinn zu überleben. Bei mir kommen gerade Bilder des Rettungseinsatzes beim Grubenunglück in Chile hoch.
  • PhilippS 08.07.2018 11:57
    Highlight Highlight Erinnert alles etwas an das Minenunglück in Chile vor einigen Jahren. Damals ging’s gut aus, auch wenn die Ausgangslage grundlegend anders war. Dort war zuwenig Wasser das Problem....

    So oder so: Hoffen wir, das alles gut geht. Viel Glück und und Kraft den Rettern, die hier eine unvorstellbare Leistung erbringen.
  • Fubie 08.07.2018 09:17
    Highlight Highlight good luck guys!
    • Ursus ZH 08.07.2018 17:38
      Highlight Highlight Sorry, aber welche 3 Idioten haben bisher geblitzt für diesen Kommentar?
    • Gehirnbenutzer 08.07.2018 18:50
      Highlight Highlight Glückwünsche in Zeitungskommentarspalten - ein bizarres, gewissermassen voyeuristisches Phänomen, ein Unding

    • Ursus ZH 09.07.2018 06:50
      Highlight Highlight Gehirnbenutzer, welch frustriertes und bizarres Leben muss man führen, wenn man anderen nicht mal zugesteht ihre Gefühle auch in einer Kommentarspalte auszudrücken, und das in einem Moment wo Familien der Jungs und ein ganzes Volk seit 2 Wochen leiden zwischen Verzweiflung und hoffen!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Cuvi 08.07.2018 07:57
    Highlight Highlight Hilfe auch von aussen.
    Benutzer Bild
    • Jein 08.07.2018 10:39
      Highlight Highlight Elon Musk soll einfach mal still sein und das Retten den Profis vor Ort überlassen.

    • Cuvi 08.07.2018 11:20
      Highlight Highlight ...
      Benutzer Bild
    • Monsieur Cringeadism 08.07.2018 12:30
      Highlight Highlight Ich denke er weiss was er tut und wie er sich als 5facher Vater fühlt
    Weitere Antworten anzeigen

Call-Girl steht wegen «Sextrainings» vor Gericht (und was Trump für eine Rolle spielt)

Ein Gericht im thailändischen Pattaya hat am Dienstag einen Fall verhandelt, der das Land in Atem hält. Das weissrussische Fotomodell Anastasia Waschukewitsch und der russische «Sex-Trainer» Alexander Kirillow müssen sich wegen Förderung der Prostitution verantworten.

Zusätzliche Würze erhält das Verfahren durch Waschukewitschs Drohung, Geheimnisse über Russland-Verbindungen von US-Präsident Donald Trump zu enthüllen. Bei Eintreffen am Gericht richtete Kirillow einen Appell an die USA: …

Artikel lesen
Link zum Artikel