International
Ukraine

Schlamm, Schlamm und Schlamm – der Alltag in ukrainischen Schützengräben

Schlamm, Schlamm und Schlamm: Der feuchte Alltag in den ukrainischen Schützengräben

28.11.2022, 12:4629.11.2022, 15:50
Mehr «International»

Seit dem russischen Rückzug ans linke Dnepr-Ufer und der Befreiung Chersons sind grosse Frontverschiebungen in der Ukraine ausgeblieben. Vom grossen Schwung im Norden vom September und im Süden Anfangs November ist nicht mehr viel zu spüren.

>> Alle aktuellen Entwicklungen im Liveticker

Es gibt auf beiden Seiten kleinere Gebietsgewinne sowie -verluste. Das Institute for the Study of War (ISW) berichtet von einer tief gestaffelten Verteidigung Russlands, welche darauf hinweist, dass die Russen mit einer ukrainischen Offensive im Süden rechnen.

Im Norden, um die Stadt Bachmut, sieht es anders aus. Dort haben sich beide Seiten um die Front herum wortwörtlich eingegraben. Bilder und Videos aus diesen Schützengräben kursieren im Netz; sie erinnern an den Ersten Weltkrieg. Schlamm, Dreck und Nässe. Noch ist das Wetter nicht kalt genug, um den Boden gefrieren zu lassen.

Abgesehen davon, dass es für die Psyche immense Auswirkungen haben kann, wenn man in so einem «Pfützengraben» leben und ausharren muss, tauchen noch eine Reihe weiterer Probleme auf. Im obigen Video ist eine komplett verdreckte Waffe zu sehen. Der Schlamm kann dazu führen, dass Teile des Gewehrs blockieren und dieses dann in kritischen Momenten nicht mehr schiesst.

Ein weiteres Problem, das bereits im Ersten Weltkrieg aufgetreten ist: die nassen Füsse. Damals berichteten Soldaten von verfaulten Zehen und matschigen Fersen.

Dieser ukrainische Soldat zeigt, wie seine Schuhe nach einem fünftägigen Einsatz im Graben aussehen. Er hat aber gegenüber früheren Soldaten einen Vorteil: Plastiksäcke.

Aber nicht überall sind die Bedingungen so schlimm. Hier haben ukrainische Soldaten eine Sauna gebaut. Allerdings dürfte sich dieser Graben nicht direkt an der Front befinden, sondern eher ein wenig zurück gestaffelt.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Traurige Szenen – die Heldengräber in der Ukraine
1 / 17
Traurige Szenen – die Heldengräber in der Ukraine
Ukrainische Soldaten begraben kurz nach Weihnachten 2023 ihren Kameraden Vasyl Boichuk im Dorf Iltsi.
quelle: keystone / evgeniy maloletka
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Russen stahlen Tiere aus der Ukraine – jetzt sind sie in einem zwielichtigen Zoo
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
26 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Martin Baumgartner
28.11.2022 13:46registriert Juni 2022
Ich will mir nicht vorstellen was diese Soldaten durchmachen. Nasse Schuhe und Kleidung, zu wenig Schlaf, ständiger Beschuss. Bald kommt noch der Winter mit Eis und Schnee und Minustemperaturen.
Das werden traurige Weihnachten für, ihre Angehörigen und die ganze Ukraine.
923
Melden
Zum Kommentar
avatar
G. Laube
28.11.2022 13:08registriert April 2020
Es gibt wohl keinen realeren Horror als Krieg.
912
Melden
Zum Kommentar
avatar
cheko
28.11.2022 14:46registriert Dezember 2015
Haltet durch liebe Ukrainer! Ihr seid jetzt schon Helden und befreit hoffentlich bald euer Land von den Barbaren aus Russland!
473
Melden
Zum Kommentar
26
Diese verrückten neuen Titel verteilte King Charles an seine Familie
König Charles III. hat gleich mehrere neue Ämter an Mitglieder der Royal Family vergeben. Prinzessin Kate wurde dabei eine besondere Ehre zuteil.

Der 23. April wurde zu einem ganz besonderen Tag für die britische Königsfamilie. Prinz Louis, der jüngste Sohn von Prinz William und Prinzessin Kate ist nicht nur sechs Jahre alt geworden, auch seine Eltern hatten Grund zum Feiern. Am Geburtstag seines Enkels verteilte König Charles III. gleich mehrere königliche Ämter samt Titeln innerhalb der Royal Family.

Zur Story