International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Wir sind am Boden zerstört» – Notstand für ganz Kalifornien wegen Waldbränden ausgerufen



Waldbrände in Kalifornien

Tausende Feuerwehrleute haben in der Nacht zum Montag gegen die sich weiter ausbreitenden Waldbrände im Norden Kaliforniens gekämpft. Gouverneur Gavin Newsom rief am Sonntag (Ortszeit) den Notstand für den gesamten US-Bundesstaat aus. Zehntausende Menschen wurden nach Angaben der Behörden angewiesen, ihre Häuser zu verlassen.

In Kalifornien wüten derzeit mehrere Waldbrände, die durch Hitze, Trockenheit und die Santa-Ana-Winde angefacht werden. In Los Angeles leitete die örtliche Feuerwehr am Montag Evakuierungsmassnahmen ein, nachdem in der Nähe des berühmten Getty-Museums ein «sehr dynamisches» Feuer ausgebrochen war. Besondere Sorge bereitet den Behörden die Lage in Sonoma, wo seit Mittwoch das «Kincade»-Feuer nahe der Stadt Santa Rosa wütet.

Gouverneur Newsom erklärte wegen der Auswirkungen der «beispiellosen» Winde den Ausnahmezustand in ganz Kalifornien. «Mehr als 3000 Menschen sind im Einsatz, um sicherzustellen, dass die Evakuierungen gut verlaufen und die Menschen sie ernst nehmen», teilte Newsom mit.

«Die Polizei kam mit Lautsprechern», sagte Kathy Amundson, die ihre 90-jährige Mutter Joy in ihr Auto setzte und dann in Sicherheit in eine Notunterkunft in der Stadt Petaluma brachte. «Wir rochen Rauch, aber wir konnten ihn nicht sehen», sagte sie.

Der Polizeichef des Bezirks Sonoma, Mark Essick, sagte auf einer Pressekonferenz, dass hunderte Polizisten im Einsatz seien, um in den evakuierten Bereichen das Eigentum der Bewohner vor Plünderungen zu schützen.

Nur zehn Prozent unter Kontrolle

Mehr als 3000 Feuerwehrleute sowie Löschflugzeuge und Helikopter bekämpften das «Kincade»-Feuer. Es breitete sich nach Angaben der Feuerwehr in der Nacht zum Montag auf eine Fläche von mehr als 14'000 Hektar aus. Bis Sonntag war der Brand nur zu zehn Prozent unter Kontrolle. Die Behörden erwarten, das Feuer nicht vor dem 7. November vollständig eingedämmt zu haben.

Die Flammen haben bereits Dutzende Gebäude zerstört, darunter auch das bekannte, 150 Jahre alte Weingut «Soda Rock Winery». «Wir sind am Boden zerstört», schrieben die Eigentümer auf Facebook. Das gesamte Personal sei in Sicherheit, hiess es in der Mitteilung.

Meteorologen warnten am Sonntag vor weiteren ungewöhnlich heftigen und anhaltenden Winden, die sich erst im Laufe des Montags abschwächen sollten. Ein Vertreter der Feuerwehr warnte vor einer noch grösseren Katastrophe, würde sich das Feuer weiter gegen Westen über die wichtige Verkehrsader, die Autobahn 101, hinaus ausbreiten. In dieser Gegend habe es seit den 40er Jahren keine Brände gegeben, die alten Büsche und Bäume in dieser Region seien deshalb «besonders trocken».

Hochspannungsleitung als mögliche Brandursache

Wegen der grossen Brandgefahr hatte Kaliforniens grösster Energieversorger PG&E (Pacific Gas & Electric) angekündigt, knapp einer Million Kunden Strom und Gas abzuschalten. Im vergangenen November hatten marode, beschädigte Stromleitungen von PG&E den verheerendsten Waldbrand in Kaliforniens Geschichte ausgelöst. Damals fielen insgesamt 86 Menschen den tödlichen Feuerwalzen zum Opfer.

Ein Vorfall an einer Hochspannungsleitung des Energieversorgers könnte auch Auslöser des «Kincade»-Feuers im Bezirk Sonoma sein. Gouverneur Newsom warf dem Unternehmen vor, seinen Profit «zu lange» über die Interessen der Menschen in Kalifornien gestellt zu haben. Dafür müsse es zur Rechenschaft gezogen werden. PG&E hat bereits vor Monaten Gläubigerschutz beantragt.

Weitgehend Entwarnung gaben die Behörden unterdessen für den Süden Kaliforniens. Rund 50'000 Menschen, die wegen des «Tick»-Feuers ihre Häuser rund um Santa Clara bei Los Angeles hatten verlassen müssen, konnten am Wochenende zurückkehren. (aeg/sda/afp)

Waldbrände in Sumatra und Borneo

Verheerende Waldbrände wüten in Kalifornien

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

52
Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

28
Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

102
Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

43
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

157
Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

112
Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

7
Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

23
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

52
Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

28
Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

102
Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

43
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

157
Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

112
Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

7
Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

23
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

13
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sonnenbankflavor 28.10.2019 18:22
    Highlight Highlight Bin ich die einzige die immer zuerst an die tierischen Waldbewohner denkt die auf ganz traurige Weise ihr Leben verlieren?! Wie überleben die Tiere die nicht umkommen, ohne Wasser und Futter??!
  • Chrigi-B 28.10.2019 18:15
    Highlight Highlight Alle Jahre das gleiche Problem....

    Es regnet, die Hügel erstrahlen in saftigem grün. Es wird richtig heiss und alles stirbt ab.

    Die Regierung ist scheinbar zu dumm, um mit kontrolierten Feuern diesen Unterbusch vor der "Windsaison" kontrolliert abzufackeln.
  • Coffeetime 28.10.2019 18:05
    Highlight Highlight Marodes Stromnetz... das sagt doch (fast) schon alles...
  • Neunundneunzig 28.10.2019 18:03
    Highlight Highlight Brände wüten seit Tagen auch in Baja California, Mexiko. Dass da eine Grenze ist, ist den Winden und dem Feuer egal, aber in die Schlagzeilen schaffen es natürlich nur die Amis.
  • malu 64 28.10.2019 17:17
    Highlight Highlight Wenn das Wasser für den Rasen und die Bäume von Villenbesitzern verbraucht wird, hat es zuwenig zum löschen.
  • Trollgeflüster 28.10.2019 17:11
    Highlight Highlight Manchmal frage ich mich schon, was dort eigentlich noch brennen kann... Alle 2 Jahr brennen dort Wälder... Traurig...
    • Silverstone 28.10.2019 17:55
      Highlight Highlight Ja die Bäume dort brauchen Feuer....
      Klingt komisch, ist aber so.

      Aaaaber natürlich nicht in dem Ausmass, mit dem sie es in den letzten Jahren zu tun hatten.

      Uuuund was wir hier dann sehen, ist natürlich auch immer nur das "spektakulärste"... CA ist relativ gross ;) Da hats noch genügend Feuerhlz für die nächsten hundert Jahre.
    • azoui 28.10.2019 18:44
      Highlight Highlight Ich empfehle Dir Bücher von P. Wohlleben, im Gegensatz zu Dir, weis wer von was er redet.
  • Charlie B. 28.10.2019 16:05
    Highlight Highlight Sehr traurig. Ich wünsche viel Erfolg beim Wiederaufforsten.
  • Gollum27 28.10.2019 15:53
    Highlight Highlight Die Welt brennt, aber es ist natürlich zu viel Verlangt, dass die Verursacher, die Öl- und Gasproduzenten, die seit Jahrzehnten wissen, dass ihr Produkt das Klima verändert und uns angelogen haben, auch die Kosten für das ganze Debakel übernehmen..
    • Statler 28.10.2019 17:13
      Highlight Highlight In Kalifornien sind's aber eher die Stromkonzerne (PG&E) die mit ihrer maroden Infrastruktur für die Brände verantwortlich sind.
      Da brennt schon mal ein Trafo durch, speit Funken und schon hat man den Salat (war auch letztes Jahr in LA so).

      Ausserdem ist Kalifornien per se eher trocken. Da können die Öl- und Gasproduzenten (ausnahmsweise) nicht viel dafür.
    • Hierundjetzt 28.10.2019 17:20
      Highlight Highlight - Feuer gibts dort seit Menschengedenken

      - Die Wohngebiete fressen sich immer wie weiter in die Wälder rein, daher betriffts auch immer mehr Menschen

      - Trockene Winde haben nichts mit Klima zu tun sondern mit dem Wetter.

      - Brandstiftung (wie aktuell) hat auch nichts mit einem Ölproduzenten zu tun

      - Fehlendes Wegräumen von Ästen im Wald (wie in der Schweiz üblich), damit es eben *keine* grossen Feuer gibt, hat mit fehlendem Geld zu tun nicht mit dem Klima.

      Klimaschutz ist wichtig, keine Frage. Der Waldbrand dort gehört aber nicht zu diesem Thema.
    • Posersalami 28.10.2019 17:55
      Highlight Highlight Du meinst also vom neoliberalen Narrativ „Gewinne privatisieren, Schulden sozialisieren“ abrücken? Also das ist jetzt etwas gar viel verlangt von unseren Besitzstandswahrern..

Impeachment-Hearings Tag 5: Holmes attackiert Giuliani, Hill Russlands Regierung

Die nächsten Auftritte von Zeugen stehen an: Am Donnerstag (15 Uhr MEZ) werden eine frühere Mitarbeiterin des Nationalen Sicherheitsrates, Fiona Hill, und ein Diplomat der US-Botschaft in der Ukraine, David Holmes, im Repräsentantenhaus befragt. Der US-Botschafter bei der EU, Gordon Sondland, hatte am Mittwoch nach Auffassung der Demokraten zentrale Vorwürfe gegen Trump in der Ukraine-Affäre bekräftigt. Trump sah sich dagegen durch die Aussage des Schlüsselzeugen entlastet.

Die Zeugin Fiona Hill: …

Artikel lesen
Link zum Artikel