DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Freundlich: Trump und Merkel bei der Begrüssung.
Freundlich: Trump und Merkel bei der Begrüssung.Bild: CLEMENS BILAN/EPA/KEYSTONE

Merkel in den USA: Für die Kameras die Hand schütteln? Darauf hat Donald #KäLuscht

17.03.2017, 17:1917.03.2017, 22:24

US-Präsident Donald Trump hat die deutsche Kanzlerin Angela Merkel am Freitag im Weissen Haus empfangen. Er holte sie bei strahlendem Sonnenschein vor der Tür ab, nach einem kurzen Händedruck zogen sich die beiden Regierungschefs zu einem Gespräch zurück. Es ist das erste Zusammentreffen des neuen US-Präsidenten mit der Kanzlerin.

Beim Begrüssungs-Händedruck ist es allerdings geblieben, wie dieses doch ziemlich lustige Video zeigt:

Handshake mit Merkel? #KäLuscht!

Donald Trump weigert sich, für die Journalistenschar Angela Merkel die Hand zu schütteln.Video: YouTube/Business Insider

(sda/rst)

Merkels Gesichtszüge

1 / 15
Merkels Gesichtszüge
quelle: x00425 / nigel marple
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

25 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
TanookiStormtrooper
17.03.2017 20:33registriert August 2015
Angela wird wohl einfach die grösseren Hände haben, darum hatte der Donald keine Lust.
13513
Melden
Zum Kommentar
avatar
Daniel Lopez
17.03.2017 20:29registriert April 2014
Arme Merkel. Muss sich mit so einem Schwachkopf auseinandersetzen. Ihr Blicke sagen auch mehr als 1000 Worte...
12923
Melden
Zum Kommentar
avatar
Pirat der dritte
17.03.2017 19:46registriert Februar 2014
I Love unsere Mutti
8239
Melden
Zum Kommentar
25
Putins Armee ist ausgepowert: Das ist eine Chance für Verhandlungen
Die russische Armee erleidet im Ukraine-Krieg hohe Verluste an Mensch und Material. Ein Sicherheitsexperte hält baldige Verhandlungen für möglich, aber nur zu klaren Bedingungen.

Seit Beginn des Ukraine-Kriegs vor bald sechs Monaten verbreiten «Putin-Versteher» und Pazifisten das Narrativ, wonach die russische Armee eine unaufhaltsame «Feuerwalze» sei, mit einem fast unerschöpflichen Bestand an Soldaten und Waffen. Die Ukraine habe gegen sie keinerlei Chance, sie solle mit Putin verhandeln oder gleich kapitulieren.

Zur Story