International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Thunberg trifft auf Obama – und die beiden besiegeln ihr Treffen per Fistbump



Barack Obama, der ehemalige US-Präsident, traf sich am Dienstag mit der 16-jährigen Klimaaktivistin Greta Thunberg in Washington, D.C.

In einem Twitter-Video der Obama Foundation ist zu sehen, wie Obama zur Teenagerin sagt: «Du und ich, wir sind ein Team». Ausserdem animierte Obama die Schwedin zu einem Fistbump.

Obama war generell voller Lob für Greta. Er twitterte: «In Anbetracht der Tatsache, dass ihre Generation die Hauptlast des Klimawandels tragen wird, hat sie keine Angst, nach echten Massnahmen zu streben. Sie verkörpert unsere Vision bei der @ObamaFoundation: Eine Zukunft, die von jungen Führungskräften wie ihr geprägt ist.»

Thunberg reiste mit einer Segelyacht in die USA. Sie sprach vor dem Kongress und traf sich mit Gesetzgebern. Als nächstes soll sie am Klimagipfel in New York sprechen und am US-Schulstreik für den Klimaschutz teilnehmen. Thunberg ist Begründerin der «Fridays for Future»-Bewegung, an denen Schüler am Freitag streiken, um auf die Klimaproblematik aufmerksam zu machen. (mim)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Greta Thunberg und das Schiff

Greta Thunberg sticht in See

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

24 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
ChillDaHood
18.09.2019 08:16registriert February 2019
Hmm - erinnert mich an meine Zeit als Jungpolitiker. Foto machen. Überschwänglich loben, wie toll es ist, dass Junge sich engagieren. Dass sie die Zukunft sind. Und noch ein bisschen Fistbump, um zu zeigen, wie junggeblieben modern man doch ist.
Reicht bei weitem nicht, Herr Obama! Amerika ist eine Katastrophe! Bis auf Kalifornien stinkt das ganze zum Himmel - bisschen treffen und schön schwafeln ist zu wenig. Machen sie was!
8730
Melden
Zum Kommentar
Avalon
18.09.2019 07:59registriert September 2018
Ich hoffe, das bringt Greta Thunberg die zusätzliche Bekanntheit, die sie und die Umweltbewegung brauchen in den USA!
8534
Melden
Zum Kommentar
24

Abschussbefehl: Australier töten in den kommenden Tagen 10'000 Kamele

Australien brennt. Das ist mittlerweile bekannt. Auch dass Flora und Fauna extrem darunter leiden, ist bekannt. Bilder von verbrannten Kängurus und brennenden Koalas gehen um die Welt. Doch die Dürre in Australien fordert auch andere tierische Opfer: Kamele.

Wie The Australian berichtet, werden ab Mittwoch während fünf Tagen 10'000 Kamele geschossen. Passieren wird dies im lokalen Verwaltungsgebiet Anangu Pitjantjatjara Yankunytjatjara (APY), einer Aboriginal Community im Bundesstaat South …

Artikel lesen
Link zum Artikel