Schneeregenschauer
DE | FR
92
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
USA

Sturm auf Kapitol in Washington, D.C.: So reagieren Politiker aus aller Welt

epa08923463 Pro-Trump protesters occupy the grounds of the West Front of the US Capitol, including the inaugural stage and viewing stands, in Washington, DC, USA, 06 January 2021. Protesters stormed t ...
Bild: keystone

Parmelin «bestürzt» – so reagiert das In- und Ausland auf den Sturm auf das Kapitol

07.01.2021, 10:2507.01.2021, 13:27

Politiker aus der ganzen Welt haben sich geschockt über den Sturm von Trump-Anhängern auf das Kapitol in Washington gezeigt. Viele sehen einen Angriff auf die Demokratie.

Ein Überblick:

Gewählter US-Präsident Joe Biden

President-elect Joe Biden speaks at The Queen theater in Wilmington, Del., Wednesday, Jan. 6, 2021. Biden has called the violent protests on the U.S. Capitol "an assault on the most sacred of Ame ...
Bild: keystone
«Ich bin wirklich schockiert und traurig, dass unsere Nation – so lange Leuchtfeuer und Hoffnung für Demokratie – an so einem dunklen Moment angekommen ist.»

Alt US-Präsident George Bush

FILE - President George W. Bush, right, with Vice President Dick Cheney at his side, speaks during a meeting with congressional leaders in the White House Oval Office on Sept. 18, 2002. A new CNN Film ...
Bild: keystone
«So werden Wahlergebnisse in einer Bananenrepublik angefochten – nicht in unserer demokratischen Republik.»

EU-Ratschef Charles Michel

epa08887078 President of the European Council Charles Michel speaks at European Parliament, in Brussels, Belgium, 16 December 2020. EPA/JOHN THYS / POOL
Bild: keystone
«Der US-Kongress ist ein Tempel der Demokratie. Die Szenen von heute Nacht in Washington, D.C. zu beobachten, ist ein Schock.»

Deutscher Aussenminister Heiko Maas

epa08922843 German Minister of Foreign Affairs Heiko Maas speaks during a joint press conference with Swedish and Jordanian counterparts in Amman, Jordan, 06 January 2021. Amman is virtually hosing th ...
Bild: keystone
«Die Feinde der Demokratie werden sich über diese unfassbaren Bilder aus Washington, D.C. freuen. Aus aufrührerischen Worten werden gewaltsame Taten – auf den Stufen des Reichstages, und jetzt im Kapitol. [...] Trump und seine Unterstützer sollten endlich die Entscheidung der amerikanischen WählerInnen akzeptieren und aufhören, die Demokratie mit Füssen zu treten.»

Deutscher Finanzminister Olaf Scholz

epa08881118 German Finance Minister and Vice Chancellor Olaf Scholz speaks during a press conference after a video conference with German Chancellor Merkel and German State Premiers about increased an ...
Bild: keystone
«Das ist ein unerträglicher Anschlag auf die Demokratie. Präsident Trump hat das Land tief gespalten – nun zeigt sich, wie sehr.»

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen

Bild
Bild: keystone
«Ich glaube an die Stärke der US-Institutionen und -Demokratie.»

Grossbritanniens Regierungschef Boris Johnson

Britain's Prime Minister Boris Johnson speaks during a news conference in response to the ongoing situation with the coronavirus (COVID-19) pandemic, inside 10 Downing Street in London, Tuesday, Jan.  ...
Bild: keystone
«Schändliche Szenen im US-Kongress. Die Vereinigten Staaten stehen in aller Welt für Demokratie, und nun ist entscheidend, dass es zu einer friedlichen und geordneten Machtübertragung kommt.»

Europaparlamentspräsident David Sassoli

epa08886845 President of the European Parliament David Sassoli listens to a speech of President of the EU Commission on the conclusions of Rule of Law Conditionality and Own Resources, at European Par ...
Bild: keystone
«Tief beunruhigende Szenen vom US-Kapitol heute Abend.»

EU-Aussenbeauftragter Josep Borrell

epa08889407 High Representative of the European Union for Foreign Affairs and Security Policy Josep Borrell, holds a face mask during an interview with EFE, via videoconference in Brussels, Belgium, 1 ...
Bild: keystone
«Das ist nicht Amerika.»

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg

ARCHIV - Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg im August bei einem Pressestatement in Berlin. Foto: Michael Kappeler/dpa
Bild: sda
«Schockierende Szenen in Washington, D.C. Das Ergebnis dieser demokratischen Wahl muss respektiert werden.»

Frankreichs Aussenminister Jean-Yves Le Drian

epa08825592 French Foreign Minister Jean-Yves Le Drian participates in a session of Questions to the government at the National Assembly in Paris, France, 17 November 2020. A draft global security leg ...
Bild: keystone
«Die Gewalttätigkeiten gegen die amerikanischen Institutionen sind ein schwerer Angriff auf die Demokratie.»

Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte

epa08911295 Italian premier Giuseppe Conte speaks during the year-end press conference organized by the Order of Journalists (ODG) at Villa Madama, Rome, Italy, 30 December 2020. EPA/Riccardo Antimian ...
Bild: keystone
«Gewalt ist mit der Ausübung politischer Rechte und demokratischer Freiheiten unvereinbar.»

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz

ABD0024_20201227 - WIEN -
Bild: keystone
«Das ist ein inakzeptabler Angriff auf die Demokratie.»

Irlands Aussenminister Simon Coveney

epa08877441 Ireland's Foreign Minister Simon Coveney speaks at a news conference following a meeting with German Foreign Minister Heiko Maas in Berlin, Germany, 11 December 2020. Ireland will take ove ...
Bild: keystone
«Wir müssen dies als das bezeichnen, was es ist: ein absichtlicher Angriff eines amtierenden Präsidenten und seiner Anhänger auf die Demokratie, die versuchen, eine freie und faire Wahl zu stürzen!»

Norwegens Ministerpräsidentin Erna Solberg

In this image made from UNTV video, Erna Solberg, Prime Minister, Norway, speaks in a pre-recorded message which was played during the 75th session of the United Nations General Assembly, Saturday, Se ...
Bild: keystone
«Das ist ein völlig inakzeptabler Angriff auf die Demokratie.»

Venezolanischer Aussenminister Jorge Arreaza

In this handout photo released by Russian Foreign Ministry Press Service, Russian Foreign Minister Sergey Lavrov, right, listens to Venezuela's Foreign Minster Jorge Arreaza during their talks in Mosc ...
Bild: keystone
«Mit dieser unglücklichen Episode leiden die USA unter dem, was sie anderen Ländern mit ihrer Politik der Aggression angetan haben.»

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron

French President Emmanuel Macron removes a protective face mask to take a drink of water as he attends a meeting during a visit at the headquarters of the local CAF (French family allowance public ser ...
Bild: keystone
«Was heute in Washington, D.C. passiert ist, ist nicht Amerika, definitiv nicht. Wir glauben an die Stärke unserer Demokratien. Wir glauben an die Stärke amerikanischer Demokratie.»

Argentiens Präsident Alberto Fernández

epa08836302 A handout photo made available by the Presidency of Argentina shows Argentinian President Alberto Fernandez during his speech of a virtual G20 Summit 2020 via a videoconference in Buenos A ...
Bild: keystone
«Wir verurteilen die schweren Gewalttaten und den Angriff auf das Kapitol in Washington. Wir vertrauen darauf, dass es einen friedlichen Machtwechsel gibt, der den Willen des Volkes anerkennt, und unterstützen den gewählten Präsidenten Joe Biden.»

Israels Aussenminister Gabi Aschkenasi

FILE - In this Oct. 27, 2020 file photo, Israel's Foreign Minister Gabi Ashkenazi speaks during a join news conference with his Greek counterpart Nikos Dendias,and Cypriot Foreign Minister Nikos Chris ...
Bild: keystone
«Ich war schockiert über den gestrigen Angriff auf den US-Kongress, die Hochburg der Weltdemokratie, und ich verurteile ihn aufs Schärfste. Seit ihrer Unabhängigkeit sind die USA, unsere grossen und wahren Freunde, ein Leuchtturm der Demokratie und stehen für die Werte der Freiheit, Gerechtigkeit und Unabhängigkeit. Ich bin mir sicher, dass die Amerikaner und ihre gewählten Vertreter wissen werden, wie sie diesen Angriff abwehren werden.»

Polens Präsident Andrzej Duda

epa08769495 (FILE) - A file picture dated 01 September 2020 shows Polish President Andrzej Duda in Gdansk, Poland (issued 24 October 2020). Polish President Andrzej Duda has tested positive for corona ...
Bild: keystone
«Die Ereignisse in Washington sind eine innere Angelegenheit der Vereinigten Staaten, die ein demokratischer und rechtsstaatlicher Staat sind. Die Macht hängt vom Wählerwillen ab, und die Sicherheit des Staates und seiner Bürger wird durch die dafür eingesetzten Dienste gewährleistet. Polen glaubt an die Kraft der amerikanischen Demokratie.»

Schweizer Ratspräsidenten Andreas Aebi und Alex Kuprecht

Sprecherin des chinesischen Aussenministeriums Hua Chunying

FILE - In this Jan. 6, 2016, file photo, Chinese Foreign Ministry spokeswoman Hua Chunying speaks during a briefing at the Chinese Foreign Ministry in Beijing. China has denied a New York Times report ...
Bild: AP
«Wir glauben, dass sich das amerikanische Volk Sicherheit und Ruhe wünscht, insbesondere inmitten der Pandemie. Wir hoffen, dass das amerikanische Volk so schnell wie möglich wieder Frieden, Stabilität und Sicherheit geniessen kann.»

Deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel

epa08920954 German Chancellor Angela Merkel during a press conference after a coronavirus update meeting with the German state premiers, in Berlin, Germany, 05 January 2021. Germany is to extend its n ...
Bild: keystone
«Ich bedauere sehr, dass Präsident Trump seine Niederlage seit November nicht eingestanden hat und auch gestern wieder nicht. Zweifel am Wahlausgang wurden. [...] Eine Grundregel der Demokratie ist: Nach Wahlen gibt es Gewinner und Verlierer. Beide haben ihre Rolle mit Anstand und Verantwortungsbewusstsein zu spielen, damit die Demokratie selbst Sieger bleibt.»

Bundesrat Guy Parmelin

«Der Bundesrat ist bestürzt über die Ereignisse, die zum Tod mehrerer Menschen in Washington, D.C. geführt haben. Wir vertrauen jedoch in die Stärke der amerikanischen Institutionen und sind zuversichtlich, dass ein friedlicher Übergang zur neuen Regierung nach den Regeln des Rechts und der Verfassung der Vereinigten Staaten stattfinden kann. Die amerikanische Demokratie ist ein kostbares Gut für unser Land und unsere Bürger, weil wir ihre Werte teilen.»

Bundesrat Ignazio Cassis

(saw/jaw/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Trump-Anhänger stürmen Kapitol

1 / 19
Trump-Anhänger stürmen Kapitol
quelle: keystone / manuel balce ceneta
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Chaos in Washington

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

92 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Therealmonti
07.01.2021 10:09registriert April 2016
«Das ist nicht Amerika.» Sagen Frankreichs Präsident Macron und andere Staatsmänner.
Doch. Das ist Amerika. Leider. Und es wird nicht einmal helfen, wenn der grössenwahnsinnige Irre im Weissen Haus nun in eine Zwangsjacke gesteckt und abgeführt wird. Die wahren Schuldigen sind die republikanischen Poliltiker, die Trump überhaupt möglich gemacht haben. Hoffentlich müssen die McConnells, Grahams, Cruz', Rubios und Konsorten alle büssen.
26617
Melden
Zum Kommentar
avatar
Bananenrepublikaner
07.01.2021 09:00registriert August 2020
Das erste Statement von George W. Bush, dem ich zustimmen kann 🍌🍌🍌
2089
Melden
Zum Kommentar
avatar
Shelley
07.01.2021 07:49registriert März 2018
Man muss Biden und Macron widersprechen: doch so ist Amerika heute. Sind wir doch ehrlich, seit vier Jahren regieren nur skrupellose, niedrige Instinkte und haben das zu Tage gefördert, was schon lange verdeckt die USA mitbestimmte. Das amerikanische Verständnis von Demokratie bestand seit langem nur noch darin, dass jeder das recht hat, anderen seine Meinung aufzuzwingen, notfalls mit Gewalt. Die US of A haben schon lange keine Demokratie mehr, gestern haben wir lediglich den gesellschaftlichen Spiegel gesehen.
1769
Melden
Zum Kommentar
92
Blinken fordert Israelis und Palästinenser zu Deeskalation auf

US-Aussenminister Antony Blinken hat am Montag Israelis und Palästinenser dazu aufgefordert, sofortige Schritte zur Beruhigung der explosiven Lage in der Region zu unternehmen. Blinken sagte nach einem Treffen mit dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu in Jerusalem, Ziel sei aus Sicht der USA weiterhin, dass Palästinenser und Israelis in Zukunft in gleichem Masse «Freiheit, Sicherheit, Gelegenheiten, Gerechtigkeit und Würde geniessen können». Die Zwei-Staaten-Lösung sei weiterhin der beste Weg in diese Richtung.

Zur Story