DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Präsidentenanwärterin Warren überholt erstmals Biden in Umfragen

23.09.2019, 04:20

Im internen Rennen der US-Demokraten für die Präsidentschaftskandidatur hat die Senatorin von Massachussetts, Elizabeth Warren, erstmals in einem Bundesstaat in Umfragen den Favoriten Joe Biden überholt.

Elizabeth Warren hat gemäss Umfragen im wichtigen Bundesstaat Iowa zwei Prozent mehr Zustimmung als Joe Biden.
Elizabeth Warren hat gemäss Umfragen im wichtigen Bundesstaat Iowa zwei Prozent mehr Zustimmung als Joe Biden.Bild: AP

Im wichtigen Bundesstaat Iowa erreichte Warren einer Umfrage von Des Moines Register und CNN vom Sonntag zufolge 22 Prozent Zustimmung; Biden kam auf 20 Prozent. Der landesweit drittplatzierte demokratische Präsidentschaftsbewerber Bernie Sanders erhielt elf Prozent Zustimmung.

Landesweit bleibt Biden der führende Bewerber für die Präsidentschaftskandidatur der US-Demokraten. Die neue Umfrage deutet jedoch auf ein knapper werdendes Rennen zwischen Biden und Warren hin. Warren konnte zudem ihren Vorsprung gegenüber Sanders ausbauen. Alle übrigen Kandidaten, die sich noch in der demokratischen Bewerberrunde befinden, erhielten in der Umfrage in Iowa einstellige Zustimmungswerte.

Iowa gilt als besonders wichtiger Bundesstaat für die Präsidentschaftsanwärter, weil die dortigen Wähler bei den Vorwahlen als erste abstimmen dürfen. (mim/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese Demokraten kandidieren gegen Trump

1 / 7
Diese Demokraten kandidieren gegen Trump
quelle: epa/epa / tannen maury
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

US-Demokraten messen sich in dritter Debatten-Runde

Video: srf

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Fentanyl am Dollarschein und dann ab ins Spital? Was hinter der Geschichte steckt

Im Juli berichtetet diverse Medien – darunter auch watson – über den Facebookpost von Renee Parsons, der weltweit viral gegangen war. Parsons behauptete, dass sie wegen eines Ein-Dollar-Scheins, den sie vom Boden aufgehoben habe, im Spital gelandet sei. Denn am Dollarschein habe sich das Medikament Fentanyl befunden. Bebildert war der Post mit einem Bild von Parsons im Spitalbett.

Zur Story