International
USA

Drei Tote durch Schüsse in Nachtclub in Kansas City

Drei Tote durch Schüsse in Nachtclub in Kansas City

21.05.2023, 18:28
Mehr «International»

Bei Schüssen in einem Nachtclub in der US-Stadt Kansas City sind in der Nacht zum Sonntag drei Menschen getötet und zwei weitere verletzt worden. Zwei der Opfer starben noch am Tatort, ein weiteres im Krankenhaus, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Notruf sei gegen 1.25 Uhr morgens (Ortszeit) eingegangen. Die Polizei habe einen der Getöteten im Club und einen weiteren ausserhalb des Gebäudes gefunden. Es handelt sich laut Polizei wahrscheinlich um Erwachsene, zu deren Alter und Geschlecht es aber noch keine Angaben gab.

Wer die Schüsse abfeuerte und warum, war zunächst nicht bekannt. Mordkommission und Spurensicherung untersuchten den Tatort, teilte die Polizei weiter mit. Einer der Verletzten befinde sich in kritischem Zustand, der andere sei stabil. Die USA sind seit langem mit einem gewaltigen Ausmass an Waffengewalt konfrontiert. Vorfälle dieser Art gehören zum Alltag. Kansas City mit etwa 500 000 Einwohnern liegt am westlichen Rand des US-Bundesstaates Missouri an der Grenze zu Kansas. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Wohnen wie Fred Flintstone auf Tattooine? Oh ja. So was von.
1 / 26
Wohnen wie Fred Flintstone auf Tattooine? Oh ja. So was von.
Willkommen im High Desert in Südkalifornien! Genauer: in Joshua Tree, ehemals ein verstaubtes Wüstenstädtchen, wo sich Rednecks und Hippies gute Nacht sagten, ...
quelle: coldwell banker / zillow / coldwell banker / zillow
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Taylor Swift schreit Security Mann an – und das während eines Auftritts
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Israel mit Plänen für Libanon-Offensive – USA dagegen: das Nachtupdate ohne Bilder
Israels Armee plant offenbar auch im Libanon militärisch vorzugehen. Grund ist die Terrororganisation Hisbollah. Die USA lehnen die Pläne ab. Hier ist das Nachtupdate.

Israels Militär hat Pläne für eine Offensive im Libanon abgesegnet und damit Sorgen vor einer Eskalation des Konflikts mit der proiranischen Hisbollah-Miliz geschürt. Ranghohe Kommandeure hätten bei einer Lagebeurteilung «operative Pläne für eine Offensive im Libanon» genehmigt, teilte das Militär am Dienstagabend mit. Die Bereitschaft der Truppen werde weiter erhöht. Darauf angesprochen sagte der Sprecher des Pentagons in Washington, Pat Ryder: «Ich werde mich nicht in Hypothesen ergehen oder darüber spekulieren, was passieren könnte, sondern nur sagen, dass niemand einen grösseren regionalen Krieg will». Der Kommunikationsdirektor des Nationalen Sicherheitsrates der USA, John Kirby, sagte vor dem Hintergrund des Kriegs im Gazastreifen zwischen Israel und der mit der Hisbollah-Miliz verbündeten islamistischen Hamas:

Zur Story