DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

USA rüsten in Europa auf und stationieren F-22-Kampfflugzeuge 



A U.S. Air Force F-22 Raptor fighter aircraft is seen prior to strike operations in Syria in this undated U.S. Air Force handout combination picture released September 29, 2014. The U.S. military said on Monday an American air strike overnight targeted Islamic State vehicles in a staging area adjacent to a grain storage facility near the northern Syrian town of Manbij, and added it had no evidence so far of civilian casualties.  REUTERS/US Air Force/Sgt. Russ Scalf/Handout  (UNITED STATES - Tags: MILITARY CONFLICT) THIS IMAGE HAS BEEN SUPPLIED BY A THIRD PARTY. IT IS DISTRIBUTED, EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS. FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS

Luft-Betankung einer F-22. Bild: US AIR FORCE/REUTERS

Die USA werden nach eigenen Angaben schon bald Kampfflugzeuge vom Typ F-22 in Europa stationieren. Als Grund gibt die Armee den Ukraine-Konflikt an. Wie viele der topmodernen Flugzeuge es sein werden und wo sie hinkommen sollen, ist unklar.

Die Stationierung sei Teil einer umfassenderen Strategie zur Unterstützung osteuropäischer NATO-Staaten, sagte die Leiterin der Luftwaffe, Deborah James, am Montag. «Für uns und unsere europäischen Verbündeten bleibt die militärische Aktivität Russlands in der Ukraine weiter Grund zu grosser Sorge.»

Die Maschine, die feindlichem Radar ausweichen kann, wurde erstmals im Kampf gegen die Islamisten-Miliz IS in Syrien eingesetzt. Viele NATO-Staaten Osteuropas fühlen sich durch Russland bedroht. Der Regierung in Moskau wird vorgeworfen, die Separatisten in der Ostukraine militärisch zu unterstützen. Russland hat dies bestritten. 

Two U.S. Air Force F-22 Raptor stealth jet fighters fly near Andersen Air Force Base, Guam, in this handout photo dated August 4, 2010. The United States will deploy F-22 fighter jets to Europe very soon as part of the

Das Flugzeug ist auf dem Radar kaum zu sehen. Bild: US AIR FORCE/REUTERS

(sda/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie Trump seinen Wählern über 100 Millionen Dollar abzockte

Donald Trumps Wahlkampagne verleitete Unterstützer mittels vormarkierten Checkboxen dazu, nicht nur einmalig einen Betrag zu spenden, sondern jede Woche. Über 100 Millionen Dollar wurden so gegen den Willen von Spendern generiert.

Stacy Blatt, ein 63-Jähriger aus Kansas City, lag im September letzten Jahres im Spital wegen seiner Krebserkrankung, als er sich entschied, Donald Trump 500 Dollar zu spenden. Weniger als 30 Tage später wurde sein Konto gesperrt. Als er sich nach dem Grund erkundigte, fand er heraus: Die Trump-Kampagne hatte ihm in knapp einem Monat 3000 Dollar verrechnet. Blatt, der von weniger als 1000 Dollar im Monat lebte, war pleite.

So wie Stacy Blatt erging es letztes Jahr hunderttausenden Unterstützern …

Artikel lesen
Link zum Artikel