International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
President Donald Trump speaks about the coronavirus during a press briefing in the Rose Garden of the White House, Monday, May 11, 2020, in Washington. (AP Photo/Alex Brandon)
Donald Trump

Zielt auf Obama – und hat eigentlich Joe Biden im Visier: US-Präsident Donald Trump. Bild: AP

Was ist eigentlich #Obamagate – und was will Donald Trump damit erreichen?



«Das grösste politische Verbrechen der amerikanischen Geschichte, mit Abstand!»

So beschrieb Donald Trump das «Obamagate» am Muttertag auf Twitter. Es war einer von seinen 126 Tweets oder Retweets am Sonntag, viele davon versehen mit dem Hashtag #Obamagate.

In der Folge trendete der Begriff auf Twitter – auch in der Schweiz. Über drei Millionen Tweets wurden Stand Dienstagmorgen damit versehen. Aber um was geht's dabei überhaupt?

Das wollten am Montag auch Reporter an der Pressekonferenz von Trump wissen. Ein Journalist fragte: «Sie hatten am Muttertag Obama des grössten politischen Verbrechens der amerikanischen Geschichte beschuldigt. Um welches Verbrechen geht es dabei konkret?» Trumps Antwort:

«Obamagate. Das geht schon lange so. Es ist eine Schande, dass es passierte. Schreckliche Dinge passierten, das sollte in diesem Land nicht passieren.»

Der Journalist: «Was ist das Verbrechen?» Trump antwortet:

«Sie wissen, um welches Verbrechen es geht. Das Verbrechen ist für alle sehr offensichtlich.»

Die bizarre Szene im Video:

Okay. Moment. Haben wir was verpasst? Auf welches Verbrechen Obamas will uns Trump aufmerksam machen?

Was ist Obamagate?

Schaut man sich die sonntäglichen Tweets von Trump genauer an, wird schnell klar, dass hinter dem Begriff Obamagate nur das Umformulieren alter Vorwürfe steckt. Konkret geht es um die Russland-Affäre. Was Trump vorher als «Hexenjagd» bezeichnete, heisst nun halt Obamagate.

Unter anderem teilte Trump etwa den Tweet eines konservativen Talkshow-Moderators, in dem es heisst, dass Obama «seine letzten Wochen im Amt dazu genutzt hatte, neue Beamte ins Visier zu nehmen und die neue Regierung zu sabotieren.»

Der Hashtag wird auch in rechtskonservativen US-Medien aufgegriffen

«Obama benutzte das FBI, die NSA und CIA um Trumps Kampagne auszuspionieren. Obama und der Deep-State-Sumpf versuchten einen Coup», kommentiert etwa ein Cartoonist.

Mantraartig wiederholte Trump in den letzten drei Jahren, dass er so schlecht behandelt werde wie noch kein Präsident vor ihm.

Trump warf Obama ausserdem vor, ihn und sein Team während des Wahlkampfs 2016 abgehört zu haben. In Anlehnung an den Watergate-Skandal kommt daher wohl auch das Suffix «-gate». Nur: Der US-Geheimdienstausschuss fand keinerlei Beweise, die ein Abhören Trumps nahelegen.

Wieso kommt das jetzt wieder auf?

FILE - In this July 10, 2018, file photo, former Trump national security adviser Michael Flynn leaves the federal courthouse in Washington, following a status hearing. (AP Photo/Manuel Balce Ceneta, File)
Michael Flynn

Michael Flynn im Jahr 2018. Bild: AP

Die Affäre um Michael Flynn war zuletzt wieder vermehrt in den amerikanischen Medien. Grund dafür: Das US-Justizministerium lässt die Vorwürfe gegen Flynn fallen. Das Ministerium beantragte bei einem Bundesgericht letzte Woche ein Ende des Verfahrens. Die weitere Strafverfolgung in dem Fall diene nicht den Interessen der Justiz.

Michael Flynn war nur kurz Sicherheitsberater von Donald Trump. Er musste nach nur 23 Tagen im Amt im Februar 2017 zurücktreten. Im Zuge der Ermittlungen wegen möglicher russischer Einflussnahme auf die US-Präsidentenwahl 2016 gab Flynn dann im Dezember zu, bei einer Aussage beim FBI über seine Kontakte zum russischen Botschafter gelogen zu haben. Vizepräsident Mike Pence habe er ebenfalls in dieser Angelegenheit angelogen.

Im Rahmen der juristischen Auseinandersetzung um Flynn sind Ende April Dokumente bekanntgeworden, die nach Ansicht von Trump und dessen konservativen Verbündeten nahelegen, dass Flynn vom FBI hereingelegt worden war. In einer handschriftlichen Notiz eines FBI-Ermittlers stand demnach etwa, man müsse Flynn zu einer Lüge bewegen, damit er strafrechtlich verfolgt oder gefeuert werden könne.

Trump bezeichnete danach Michael Flynn als «völlig entlastet». Er sei Opfer der Machenschaften von «dreckigen, widerlichen Bullen an der Spitze» der Bundespolizei FBI.

Am Freitag wurde dann eine Audioaufnahme Obamas den Medien zugespielt, in der der ehemalige Präsident das Vorgehen des Justizministeriums harsch kritisierte. Wegen solcher Entscheidungen mache er sich Sorgen, dass «unser grundlegendes Verständnis des Rechtsstaates in Gefahr» sei, sagte Obama.

Was will Trump damit bezwecken?

Darüber kann nur spekuliert werden. Gemäss dem «Guardian» glauben Kritiker, dass Trump von seinem Krisenmanagement während der Corona-Pandemie ablenken wolle. Die Zahl der Todesopfer stieg in den letzten Tagen auf über 80'000 an, die Arbeitslosenquote in den USA ist im April auf 14,7 Prozent angestiegen – den höchsten Wert seit Beginn der Aufzeichnungen nach dem Zweiten Weltkrieg.

Andere vermuten, dass Donald Trump mit dieser Kampagne vor allem seinem direkten Konkurrenten Joe Biden schaden wolle. Noch immer nehmen viele Amerikaner Biden als den sympathischen Vize von Obama wahr.

Fox-News-Moderator Brian Kilmeade meinte am Montag: «Wenn diese Wahl stattfindet, heisst es nicht ‹Biden gegen Trump›. Es wird heissen ‹Obama gegen Trump›.»

(jaw)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Die besten Bilder von Barack Obama

Obama disst Trump

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

151
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
151Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Walter Hechtler 13.05.2020 22:36
    Highlight Highlight Das ist nur eine "Sideshow" um von der Trump "Shitshow" abzulenken. Willkommen in der Politik.
  • Mork vom Ork 13.05.2020 13:36
    Highlight Highlight Ich denke wir sollten einfach abwarten.

    Die Aluhüte hatten ja bei vielen Coronamaßnahmen Recht behalten, anders als die Poltik anfangs zugeben wollte, wurden viele Dinge auf einmal durchgesetzt, die von allen belächelt wurden, als diese Grenzschließungen, Kontaktsperren usw. ankündigten.

    Zu Obamagate, sollte man sich die Mühe machen und einfach mal YT Fox News Channel ansehen, dort werden viele Themen behandelt. Unter anderem der das Impeachment ohne einen echten Beweis zu haben, es wurden sogar Beweise gefälscht um ermitteln zu können.

    Wer dem Englischen mächtig ist, wird überrascht sein
  • Schwar 13.05.2020 12:15
    Highlight Highlight brauche keinen Anwalt. Unter der Drohung, seine Söhne einzusperren, gesteht Flynn vermeintliches Lügen.
    - über die Transkripte verteilt immer wieder Aussagen, dass Obama über alles informiert sein wolle.
    - Zudem enthalten die Transkripte Aussagen von 9 Mitgliedern d. Geheimdienstausschusses sowie von durch diesen Befragte, die allesamt abstreiten, etwas von der Russian Collusion zu wissen. Teils nur Minuten später trat Adam Schiff vor Kameras und behauptete, man habe "overwhelming evidence"
    Das ist Obamagate. Es ist zwar eine alternative Wahrheit, aber belegbar und vom DOJ nun untersucht.
    • Basti Spiesser 13.05.2020 16:34
      Highlight Highlight Das will man hier nicht wahrhaben. Zuviel an was man zu glauben schien, müsste man aufgeben...
  • Schwar 13.05.2020 12:10
    Highlight Highlight Kurz zum Inhalt der letzte Woche gegen Adam Schiffs Wille veröffentlichten Trancripts:
    - Peter Strzok smst Wochen vor Trumps Wahl über eine "life insurance", die man nun aufbauen müsse.
    - 3.1.17 Die FBI-Investigatoren wollen die Flynn-Anklage fallenlassen.
    - 4.1.17 Strzok interveniert, man müsse abwarten.
    - 5.1.17 Treffen von Strzok, McCabe, anderen hohen FBI-lern treffen sich mit Obama und Biden, Inhalt der Gespräche nicht bekannt.
    ,- Feb./März: Flynn, der Ende Dez. mit Kisljak gesprochen hat, werden Fallen gestellt, u.a. wird er gem. seiner Anwältin beruhigt, er brauche keinen Anwalt.
  • Quacksalber 13.05.2020 10:37
    Highlight Highlight Der Alte brabbelt etwas, habs nicht gelesen. Hat Obama die WCs im Weissen Haus bei der Übergabe nicht richtig geputzt?
  • T13 13.05.2020 00:40
    Highlight Highlight Natürlich will Mr. Orange von seiner unfähigkeit im kriesenmanagement ablenken.
    Das ist doch wirklich nix neues.
  • Süffu 12.05.2020 22:38
    Highlight Highlight Mit welchem Cambridge Analytica Generika oder Nachfolger Trump wohl zusammenarbeitet? Gibts eigentlich Gerüchte?
  • Yogi Bär 12.05.2020 19:18
    Highlight Highlight Immer die andern, einfach krank der Typ.
  • sowhat 12.05.2020 19:01
    Highlight Highlight Was muss Obama für ein kluges Genie sein, das 45 und seine Speichellecker sich immernoch an ihm abarbeiten.
  • Chris van Berg 12.05.2020 18:28
    Highlight Highlight Jetzt fehlt nur noch der letzte Schritt.
    Offizielle Anklagen gegen politischen Gegner und deren Inhaftierung wegen Landesverrat oder Umsturzversuchen.

    Erschreckender Weise erscheint dies nicht mehr ganz unmöglich!
  • stevemosi 12.05.2020 18:26
    Highlight Highlight Oh mann, diese kryptische Andeutungen sind nur Wasser auf die Mühlen der Aluhüte und Qanon Anhänger. Die hoffen ungelogen dass die gegenwärtige Pandemie dazu da ist den pädophilen DeepState zu entmachten😂😂 ich freue mich schon wenn es nach der Krise genau so weiter geht wie bevor.
    Nicht dass das etwas Gutes wäre...
  • Faktenchecker 12.05.2020 17:35
    Highlight Highlight Warum bringt ihr nicht alle Fakten??
    Die veröffentlichten Transscripts zeigen klar auf dass Schiff und andere nachweislich die Russen Collusion Geschichte konstruiert und erfunden haben.
    Auch Obama steht ganz schlecht da.
    Nun fliegt den Demokraten ihr missglückter Staatsstreich um die Ohren.
    Man kann sich übrigens in diversen Amerikanischen Medien informieren.
    Die üblichen Anti Trump Medien ignorieren oder verdrehen diesen absoluten Skandal.
    • De-Saint-Ex 12.05.2020 17:55
      Highlight Highlight „in diversen Amerikanischen Medien“... bitte angeben... möchte mich noch ein wenig amüsieren...
    • Magnum 12.05.2020 18:10
      Highlight Highlight Na, ist doch klar: Faux News, OANN, Breitbart, Infowars - diverse amerikanische Medien, mit Garantie alle komplett unvoreingenommen. Und journalistisch viel besser als NY Times und Washington Post, auch wenn letztere schon unverdiente Noble Prices bekommen haben, die diese ehrlosen Volksfeinde nun nicht einmal retournieren wollen.

      Ein absoluter Skandal, fürwahr...
    • swisskiss 12.05.2020 20:36
      Highlight Highlight Faktenchecker: Ich denke, das es ratsam wäre, wenn so "Faktenchecker" wie Du, eine vorsorgliche Warnung erhalten, wenn sie sich fern ihrer Meinungsblase bewegen :" Achtung! Sie bewegen sich ausserhalb Ihrer Informationsquellen aus Grossbuchstaben und netten Filmchen. Sie betreten einen Bereich, in dem Wissen statt Glauben Grundlage ist, "Bauchgefühl" und "gesunder Menschenverstand" als Synonym für mangelnde Intelligenz und Bildung gilt und es keinen Wettberb gibt, wer die absurdesten Theorien verbreitet."

      Nur als Vorsorge, damit man die Lächerlichkeit besser ertragen kann.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hoopsie 12.05.2020 17:19
    Highlight Highlight Also dann blicken wir doch einmal zurück auf das, was dieser Typ alles schon behauptet hat.

    - Wahlkampf gegen Clinton - Sperrt sie ein, warum auch immer, ohne einen Verdacht bzw. Beweis

    - Schmutzkampagne gegen Bidon in der Ukraine. Ohne einen Beweis

    - Jetzt Obamagate, ohne einen Beweis, ohne einen Verdacht nichts

    - Die FISA Akten verspricht er seit Jahren, nichts kommt. Ausser dass zwei FBI Beamten ihre Taktik besprechen. Heisst noch lange nicht, dass Flynn deshalb lügen muss. Ach er tat es um seinen Sohn zu schützen? Warum denn das? Wovor?
  • Baba 12.05.2020 16:38
    Highlight Highlight Obamagate = covfefe

    🤷🏼‍♀️
  • Sälüzäme 12.05.2020 16:37
    Highlight Highlight Mit VTler ala Trump kann man nicht diskutieren, nur mit Fakten widerlegen. Aus diesem Grunde ist dieser Artikel notwendig. Bei DT im "Waisen" Haus muss die Panik grenzenlos sein, gut zu erkennen an seinen fragwürdigen Personalentscheidungen. Mit jedem dieser Tweets bringt sich Trump seiner Abwahl näher, er wird durch den "Bullshit" den er täglich rauslässt auch für die Amis immer untragbarer. Ganz nach der Kindergeschichte Peter und der Wolf, nur das Kinder intelligenter sind und dabei was lernen. Viele Amis schämen sich und sagen lieber nichts, sie werden aber wählen gehen.
    • MarGo 13.05.2020 08:20
      Highlight Highlight ich hoffe es sehr.... wenn ich allerdings diese vollbewaffneten Rednex -Idioten so sehe, dann schwindet meine Zuversicht... Ein Grossteil der amerikanischen Bevölkerung ist leider sehr sehr ungebildet und hängt 24/7 vor dem Fernseher und lässt sich schön die Rübe waschen vom "Fuchs mit dem breiten Bart" ;)
      Wenn solche Honks dann noch vom Potus unterstützt werden in ihrem dämlichen Handeln, machts das nicht besser...
  • So en Ueli 12.05.2020 15:51
    Highlight Highlight Kann man den Trump nicht einfach ignorieren? So viel Scheisse wie der labert, lohnt sich es doch nicht Energie für seine Dummheiten zu verschwenden.
    • sowhat 12.05.2020 19:06
      Highlight Highlight Für uns hier ist er v. a. Realsatire vom Feinsten. Wir leiden nicht direkt unter seiner Ignoranz.
    • So en Ueli 12.05.2020 22:42
      Highlight Highlight Satire mag ja gut sein, aber weniger ist mehr.
  • Hypatia 12.05.2020 15:47
    Highlight Highlight Wie lenkt ein Idiot Idioten von seiner Idiotie ab? -
    • Sophia 12.05.2020 18:07
      Highlight Highlight Da müsste er ja noch einen kleinen Rest Verstand besitzen! :-)
    • _kokolorix 13.05.2020 06:54
      Highlight Highlight Wozu braucht man Verstand, wenn man Geld hat?
  • Chrigi-B 12.05.2020 15:35
    Highlight Highlight Sollte es nur ansatzweise stimmen was da aus dem Trump Lager kommt, sollten sich die eher "Linken" mal ein paar Gedanken machen.....

    Es ist echt bedenklich, wie da Links der Mitte die Kritikfähigkeit an Ermittlungsbehörden abhanden gekommen ist.

    Bei einem FISA(Geheimgericht wo in Abwesenheit des Beschuldigten über die Freigabe und weiterführende Überwachung aller seiner elektr. Daten und Kommunikationen entschieden wird) Review sind aus ca. 30 Fällen der letzten 10 Jahren DUTZENDE Fehler gefunden worden.

    Man kann Trump hassen, dass grössere Bild ausblenden ist aber bescheuert.
    • Hierundjetzt 12.05.2020 16:29
      Highlight Highlight Das FISA und alle anderen Geheimgerichte rechtstaatlich extrem bedenklich ist, hat die EU bereits vor Jahren den USA in einer scharfen diplomatischen Note mitgeteilt.
    • Magnum 12.05.2020 16:58
      Highlight Highlight Was für Linke?
      Die US-Demokraten entsprechen in etwa der FDP, die US-Republikaner der SVP.
      Links ist im Zweistaaten-System nicht vorgesehen.

      Rechte Jubelperser von Trump sollten sich eher überlegen, ob sie einem notorischen Lügner und Verächter von Rechtsstaat und Gewaltenteilung weiter den Rücken stärken wollen. Das hat mit Hass gegen die Person nichts zu tun, sondern mit der Feststellung, dass Trump weder intellektuell noch charakterlich oder moralisch dem Amt gewachsen ist.
    • Magnum 12.05.2020 17:02
      Highlight Highlight Dutzende Fehler aus 30 Fällen: eher drei, vier oder fünf Dutzend, Chrigi-B?

      Tipp: Etwas weniger dick auftragen würde der Glaubwürdigkeit durchaus zugute kommen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Therealmonti 12.05.2020 14:59
    Highlight Highlight Er beweist jeden Tag aufs Neue, dass er der mit Abstand schlechteste Präsident ist, den die USA je hatten.
    • WatDaughter (aka häxxebäse) 12.05.2020 15:56
      Highlight Highlight Aber dafür ist er genau so beschissen wie kim jong oder bolsonaro...🤣
  • Hans Jürg 12.05.2020 14:46
    Highlight Highlight Die zweite Frage ist sehr einfach zu beantworten: Er will von seiner Unfähigkeit und seinem Versagen ablenken.

    Und natürlich allen anderen die Schuld geben. Ist ja klar.
  • auloniella 12.05.2020 14:21
    Highlight Highlight Gebt diesem Narzissten doch nicht noch mehr ne Plattform...
  • exeswiss 12.05.2020 14:20
    Highlight Highlight langsam glaube ich trump ist nicht der 45. präsident sondern der 1. ablenker der USA...
  • Chrisbe 12.05.2020 14:11
    Highlight Highlight Es ist eine Schande!
    Wann wird dieser offensichtlich kranke Mann von seinen Aufgaben befreit und aus dem Amt genommen. Er zeigt mehr als deutlich, dass er seinem Job nicht gewachsen ist.
  • Victor Paulsen 12.05.2020 14:03
    Highlight Highlight Die grössten Verbrechen der amerikanischen Geschichte im Überblick:
    Platz 3: die wahl von donald trump
    Platz 2: teilen sich die Russland und ukraineaffäre von donald trump
    Platz 1: die amerikanische justizbehinderung und die innofizielle abschaffung der gewalteneinteilung
    • Victor Paulsen 12.05.2020 14:57
      Highlight Highlight Klar, aber eigentlich sollte klar sein, was ich dami meine
    • Dragona 13.05.2020 06:15
      Highlight Highlight @Victor Paulson
      Ja eigentlich ist klar was Sie meinen, Sie verharmlosen bloss einen der grössten Völkermorde der Geschichte der Menschheit und die Verbrechen der Sklaverei.
  • Victor Paulsen 12.05.2020 14:00
    Highlight Highlight Wenn Obama das getan hätte, dann sollten wir ihm danken, denn er hat das richtige versucht.
    • Normi 12.05.2020 14:14
      Highlight Highlight Wieso er hat ja versagt?
    • Victor Paulsen 12.05.2020 14:56
      Highlight Highlight Alle haben versagt
  • cal1ban 12.05.2020 13:29
    Highlight Highlight Obama hat am 17. Januar 2017 den General James E. Cartwright begnadigt, der sich schuldig bekannt hat, dass FBI belogen zu haben. Aber jetzt sorgt er sich um den Rechtsstaat?

    https://m.washingtontimes.com/news/2020/may/11/obama-pardon-james-cartwright-lying-fbi-mirrors-fl/
    • Blue Sun 12.05.2020 14:04
      Highlight Highlight Und Gerald Ford hat Richard Nixon Begnadigt!
      Aber ich merke, Sie haben etwas ganz wichtiges nicht Verstanden. Der Präsident begnadigt am ende seiner Amtzeit eine Person die er wichtig findet. Das ist Rechtlich so geregelt! Trump kann ja im Januar 2021 Roger Stone die Freiheit schenken.
      Aber hier geht es doch das Trump und der Justizminister in ein Laufendes Verfahren sich einmischt und die Beeinflusst!
      Wie auch schon bei Roger Stone um die Strafe Milder werden zu lassen!
      Sehen Sie den Unterschied?
    • Walter Sahli 12.05.2020 14:25
      Highlight Highlight Warum sorgst Du Dich um Obama, der kein Amt mehr bekleidet?
    • ELMatador 12.05.2020 14:47
      Highlight Highlight Und jetzt mal was anderes lesen ;-)

      https://www.nytimes.com/2017/01/17/us/politics/obama-pardons-james-cartwright-general-who-lied-to-fbi-in-leak-case.html

      Ja er hat Gen. Cartwright begnadigt aus moralischen Gründen. Ob dass deine Meinung ist oder nicht sei dahin gestellt er hielt es für richtig un handelte im Umfang seiner Befugnisse.

      Gen. Cartwright hat amerikanischen Reportern Informationene gegeben, die diese bereits hatten und dies dem FBI anfänglich verschwiegen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • ChiliForever 12.05.2020 13:03
    Highlight Highlight Eigentlich beweist Trump für mich nur eins: An allem, das falsch läuft, an allem Elend, Konflikte, Krieg und ich-weiß-nicht-was sind - zumindest in Demokratien - nicht die viel gescholtenen Politiker schuld sondern ganz schlicht: Die Wähler. Oder wie kam Trump noch mal ins Amt?

    Denn eines ist mal klar - und war es auch schon vorher: Trump ist im Kopf so dermaßen durch (und das ist nicht nur sein Narzissmus), daß auch vorher klar war, der ist so ungeeignet für das Amt wie nur wenige.
    • Deckardcain 12.05.2020 13:13
      Highlight Highlight Schuld ist das Wahlsystem in Amerika. Wenn man nur die möglichkeit hat zwischen Pest und Cholera zu wählen, hat nicht die Wähler schuld am Endergebnis.
    • Baba 12.05.2020 16:34
      Highlight Highlight Trump verdankt seinen Sieg dem völlig veraltete Wahlsystem der USA (und Vambridge Analytica). Das mit diesen Wahlmännern und dem "The Winner takes it all" Prinzip mag mMn zu Siedlerzeiten noch Sinn gemacht haben - heute schon lange nicht mehr.

      HRC hatte immerhin drei Millionen Stimmen gemacht mehr als der orange Troll...
    • RicoH 12.05.2020 16:39
      Highlight Highlight Deckardcain

      Natürlich ist das Wahlsystem schuld. Aber jede Stimme für Trump ist eine zu viel. Das geht dann doch auf die Kappe der Wähler.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Wiedergabe 12.05.2020 13:01
    Highlight Highlight Hey Watson
    Dürft ihr als "gelenkte Mainstreammedien" überhaupt darüber berichten?
    Hat eure Bilderberg-Beauftragte den Artikel freigegeben..?
    Achtung Ironie, heute weiss man ja nie 😄
    • Wiedergabe 12.05.2020 17:19
      Highlight Highlight Ach ja, im Moment gibt es ja keine Chemtrails.
      Ich merke auch langsam, wie meine Lust der Regierung zu folgen schwindet... 😄
      Oder haben sie während Corona unsichtbare Flugzeuge mit unsichtbaren Chemtrails im Einsatz..? 🤷🏻‍♂️
  • Basti Spiesser 12.05.2020 12:59
    Highlight Highlight Falls die Anschuldigungen stimmen (ich weiss für eich hier unmöglich) und Obama wirklich eine Präsidentschaftskampagne mit Hilfe ausländische Agenten abhören liess, ist das harter Tobak. Das wäre Hochverrat.
    • Blue Sun 12.05.2020 13:11
      Highlight Highlight Vergiess es!
      Er hätte ja einfach Comey Verbieten können 10 Tage vor der Wahl, anzukündigen das es erneute Untersuchungen gegen Hillray gebe! Etwas was man 10 Tage vor der Wahl nicht macht! Ist wahlbeeinflussung! Zusätzlich kam gar nichts raus!
      Und zusätzlich die Russische Beinflussung ist mehrfach Bewiesen! Nur der Korrupte Justizminister hat das Volk Verraten in dem er den Täter einen Freibrief gab!
    • Mutzli 12.05.2020 13:22
      Highlight Highlight @Basti Spiesser

      ...also hätte er eine Präsidentschaftskampagne abhören lassen um dann mit diesen Infos... gar nix zu machen.

      Was für ein brilliant heimtückischer Plan!

      Obama hat ja nicht einmal die gegen die Clinton-Kampagne gerichteten Aktivitäten von FBI-Chef James Comey unterdrückt oder öffentlich dazu Stellung bezogen....

      ...und trotzdem hätte in jedem anderen, annähernd demokratischen System Clinton mit ihren 3 Millionen Stimmen mehr als Trump die Wahl gewonnen.

      Aber iu, das is natürlich alles min. 250% wahrscheinlicher als das ein pathologischer Lügner wie Trump bullshit erzählt.
    • DerRabe 12.05.2020 13:24
      Highlight Highlight Mag sein. Das wäre wirklich so. Allerdings ist das eher unwahrscheinlich, wenn auch nicht unmöglich.
      Auf der anderen Seite haben wir Trump, der gefühlt jede Woche etwas tut, dass klar Verfassungswidrig ist und man muss es noch nicht mal über Ermittlungen rauskriegen; er tweetet es sogar noch freiwillig oder redet an Pressekonferenzen darüber.
      Also soviel zu dem Thema...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Blue Sun 12.05.2020 12:52
    Highlight Highlight Also Verstehe ich Richtig: Trump abzuhören ist das grösste Verbrechen, aber 80 000 Amerikaner Sterben zu lassen nicht?
    Nur damit ich die Realationen Verstehe?
    Trump Abhöhren, ganz ganz Schlimm!
    Kinder von den Eltern Trennen, nicht so schlimm!
    Trump Abhöhren ist das Teuflischte aller zeiten, die Verbündeten Kurden noch den Türken Massakrieren lassen ist doch ganz normal!
    Ich befürchte Trump und Barr haben jetzt 3 Jahre Beweise Konstruiert um endlich den Verfolgungswahn des Idioten begründen zu können! Was dann auch Machtmissbrauch wäre! Wiedereinmal!
  • Asmodeus 12.05.2020 12:52
    Highlight Highlight "Was ist Obamagate?"

    Nichts. Und trotzdem berichtet Ihr nun darüber. Wie ein Wachhund der brav das mit Schlafmitteln versetzte Fleisch des Einbrechers frisst.
  • Varanasi 12.05.2020 12:47
    Highlight Highlight „Das grösste Verbrechen der amerikanischen Geschichte - mit Abstand“

    Was? Das Obama mal einen weissen Anzug getragen hat?
    Was waren das damals noch für Skandale....
    Man sehnt sich direkt danach, wenn man sie mit denen vergleicht, die heutzutage so gut wie täglich im Weissen Haus passieren.

    • willy wodka 12.05.2020 13:03
      Highlight Highlight Damals, als es ein Skandal war dass Obama einen Velohelm trägt.
    • Martinus72 12.05.2020 13:44
      Highlight Highlight Den Senf-Skandal nicht vergessen. Dijon-Senf. Auf einem Burger!!! Werft ihn raus!
    • esmereldat 12.05.2020 13:45
      Highlight Highlight Damals, als es ein Skandal war, dass Obama einem Militär nicht salutiert hat, weil er einen Kaffeebecher in der Hand hatte.
    Weitere Antworten anzeigen
  • pacman8 12.05.2020 12:45
    Highlight Highlight Nächste Runde in der watsonschen Obamawohlfühlkuschelblase :) Ich geh mal Mais kaufen um es dann von Oblahblah in Popcorn wandeln zu lassen.
    • Wiedergabe 12.05.2020 14:01
      Highlight Highlight Jeder der Obama als Schwätzer bezeichnet und Trump gut findet, sollte sich mal überlegen woran das liegt.
      Du hörst lieber einem notorischen Lügner zu mit dem Wortschatz eines 4 Jährigen zu als einer wohlüberlegten und differenzieren Aussage mit Niveau und Inhalt? Das sagt mehr über dich aus als über die anderen beiden.
    • Walter Sahli 12.05.2020 14:35
      Highlight Highlight Hauptsache der Fokus liegt auf Obama und nicht auf dem Versager im weissen Haus, nicht wahr?
    • pacman8 12.05.2020 16:18
      Highlight Highlight @Wiedergabe: möpp! Ich hab mich über Trump gar nicht geäussert, Du hast das einfach mal vorweggenommen. Deshalb: "Das sagt mehr über dich aus als über die anderen beiden." - schöne Tag :)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Derdada 12.05.2020 12:42
    Highlight Highlight Diese ständigen Anschuldigungen nerven mich langsam... Entweder ist es nur Dreck, oder es steckt wirklich was dahinter und zeigt, dass sowohl die Demokraten sowie die Republikaner einfach nur korrupt sind.

    Die Demokratie in den USA ist am Arsch!
  • FrancoL 12.05.2020 12:36
    Highlight Highlight Kann man beim Desaster Trump eigentlich wirklich nach dem WARUM fragen? Es ist und bleibt der Lügenbaron, der nach allen Richtungen austeilen muss, um nicht zu seinen Taten oder Untaten stehen zu müssen.
  • iudex 12.05.2020 12:24
    Highlight Highlight Das war doch das Obamagate? Dich gefolgt von dem Tag, an dem Obama eine Nadelstreifenanzug trug.
    Play Icon
  • ELMatador 12.05.2020 12:23
    Highlight Highlight Was Trump will? Dasselbe wie immer. Ablenken indem er viel Schall und Rauch verursacht.

    Und wir geben ihm diese Aufmerksamkeit. Mit so einem Artikel, so einem Kommentar und so weiter.
    • Hinkypunk #wirsindimmernochmehr 12.05.2020 12:36
      Highlight Highlight Ich finde es wichtig dass man zeigt, was Trump für einer ist. Einfach ignorieren wäre ein grosser Fehler, da er immerhin Präsident der Vereinigten Staaten ist.

      Und auch in der Schweiz hat es ein paar Verwirrte, die ihn gut finden.
    • Gawayn 12.05.2020 12:45
      Highlight Highlight Exakt erkannt.
      Eine von Trumps bewährtem Vorgehen.

      Steckt er in der Klemme, spricht irgend eine haltlose Behauptung raus und Alle springen darauf an, statt ihn endlich auf seine Verfehlungen fest zu nageln...
    • ELMatador 12.05.2020 13:12
      Highlight Highlight @Hinkypunk #wirsindimmernochmehr

      Dass stimmt, ich sage nicht, dass man nicht berichten muss. Was gemacht werden muss ist wie @Gawayn sagt, er muss für sein Fehlverhalten genagelt werden. Die Medien, vor allem Amerikanische versuchen ihn zu umgehen anstatt ihn direkt zu Fragen dasselbe geschieht aktuell bei Joe Biden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • N. Y. P. 12.05.2020 12:22
    Highlight Highlight «Es ist eine Schande, dass es passierte. Schreckliche Dinge passierten, das sollte in diesem Land nicht passieren.»

    «Sie wissen um welches Verbrechen es geht. Das Verbrechen ist für alle sehr offensichtlich.»

    Lieber @orangeridiot

    Bitte, bitte formuliere mal Sätze, die eines Präsidenten würdig sind. Ein 5jähriger formuliert solche einfachen Sätze. Ansonsten studiere mal die Reden deines Vorgängers.

    Oder lös dich einfach in Luft auf. Danke.
  • walsi 12.05.2020 12:22
    Highlight Highlight Wenn sich der oder die Verfasserin des Artikels noch weiter informiert hätte, wüsste sie, dass der Verdacht im Raum liegt, dass Obama dem FBI den Auftrag gegeben hat Flynn abzuschiessen. Obama hat in einem Meeting Bemerkungen gemacht, die den Verdacht nahelegen, dass er den Inhalt der Untersuchungen und der Verhöre von Flynn kennt. Was er aber zu dem Zeitpunkt nicht durfte.
    • FrancoL 12.05.2020 12:34
      Highlight Highlight Q U E L L E?
    • Truth Bot 12.05.2020 12:43
      Highlight Highlight OK, cool. Der Ex-Präsident erteilt dem FBI geheime Aufträge :D
    • Vanessa_2107 12.05.2020 12:44
      Highlight Highlight walsi - es lebe die Verschwörungstheorie! Wo hast du das gehört oder gesehen? Auf Breitbart, Ouann oder Foxnews?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Wandervogel 12.05.2020 12:22
    Highlight Highlight Donald Trump ist einfach ein Phänomen und ein Überlebenskünstler. Der Typ ist seit Jahrzehnten ständig unter unmenschlichem Druck und kann bis jetzt immer alles so zurechtbiegen, dass er als der Gute und die anderen als die Schlechten aus der Geschichte herauskommen. Dabei ist er noch so erfolgreich, dass er nach drei Jahren alle wichtigen Ämter & Insitutionen auf seine Seite gezogen hat. Je mehr Lügen, Fehler und andere Dinge man ihm beweisen kann, desto mehr hält seine Basis zu ihm. Ich weiss ehrlich gesagt nicht, was es braucht um einen solchen Narzissten zu bezwingen. Er muss einfach weg.
    • Bruuslii 12.05.2020 15:33
      Highlight Highlight wandervogel: "Der Typ ist seit Jahrzehnten ständig unter unmenschlichem Druck"

      von aussen betrachtet vielleicht. aber trump ist derart skrupellos, dass ihn egal elche anschuldigungen einfach kalt lassen.

      was trump momentan am meisten nervt, ist wohl, dass er zurzeit nicht golfen darf... (die dofen menschen, die wegsterben sind daran schuld, dass el dony seine freizeit nicht geniessen kann und dann stellen nervige journis noch äzende fragen dazu - gopfnamal)
  • R10 12.05.2020 12:21
    Highlight Highlight Trump: „Ich werde so schlecht behandelt, wie noch kein Präsident zuvor.“

    Abraham Lincoln, JFK, James Garfield und William McKinley: „Am I a joke to you?“
    • ELMatador 12.05.2020 12:34
      Highlight Highlight Wir müssen gar nicht so weit zurückgehen.

      Der aktuelle President der USA hat seinen Vorgänger nach Strich und Faden angegriffen. Jede einzelne Aktion kritisiert und anschliessend vieles gemacht, was er selbst kritisiert hat nur 10x schlimmer.
    • Fitzharaldo 13.05.2020 10:21
      Highlight Highlight Falsch: Demokratische Präsidenten werden (in der Regel von Republikanern) erschossen. Lincoln, JFK
  • Heidi Weston 12.05.2020 12:20
    Highlight Highlight Schickt William Barr zusammen mit seinem Chef endlich in die Wüste!
    Benutzer Bild

«America first»: Schweizer Firma soll die USA bevorzugt mit Corona-Impfstoff beliefern

US-Präsident Trump hat den Lonza-Verwaltungsrat Moncef Slaoui zum Leiter seiner ambitionierten Impf-Operation ernannt. Was steckt dahinter? Und darf Slaoui sein Schweizer Mandat behalten? CH-Media-Informationen sagen: Nein.

Es ist das Wettrennen des Jahrhunderts. Wer entwickelt als Erstes einen Corona-Impfstoff? Und wenn er da ist: Wer ist imstande, riesige Mengen davon zu produzieren, damit möglichst rasch möglichst viele Menschen gegen Covid-19 immunisiert werden können?

US-Präsident Donald Trump will nach seinem Prinzip «America first» mit aller Kraft erreichen, dass seine eigene Bevölkerung am schnellsten mit dem Impfstoff bedient wird. Die USA sind besonders stark von der Pandemie betroffen ? und im …

Artikel lesen
Link zum Artikel