DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
In this Feb. 2, 2018 photo from a video frame grab shows Arthur Jones. Jones, an outspoken Holocaust denier is likely to appear on the November ballot as the Republican nominee for a Chicago-area congressional district. Jones of Lyons is the only Republican candidate in the March 20, 2018, primary for the 3rd Congressional District. Jones calls the Holocaust

Offizieller Kandidat der Republikaner bei den Kongresswahlen: Arthur Jones. Bild: AP/Chicago Sun-Times

Er bezweifelt, dass es den Holocaust gab – und kandidiert jetzt für die US-Republikaner



Der Holocaust-Leugner Arthur Jones ist offizieller Kandidat der republikanischen Partei im US-Bundesstaat Illinois für die Kongresswahlen im November. Er gewann am Dienstag die Vorwahlen und wird für einen Bezirk zu den Wahlen im Herbst 2018 antreten.

Sie starb im Holocaust: Czesława Kwoka, 1943 in Auschwitz ermordet

Die Republikaner selbst hatten den 70-jährigen Jones zuvor öffentlich für seine Haltung zum Holocaust kritisiert. Sie scheiterten allerdings daran, einen anderen Kandidaten aufzustellen.

Jones' Website hat eine Rubrik, in der er unter dem Titel «Holocaust?» anzweifelt, dass es die Vernichtung der europäischen Juden gegeben hat. Nach Angaben amerikanischer Bürgerrechtler ist Jones seit den 1970er Jahren in anti-semitischen und rassistischen Gruppen aktiv. (sda/dpa)

Treffen der Schreibtischmörder: Die Teilnehmer an der Wannsee-Konferenz 1942

1 / 18
Treffen der Schreibtischmörder: Die Teilnehmer an der Wannsee-Konferenz 1942
quelle: dpa dpa-zentralbild / z5466/_britta pedersen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Donald Trump will im August wieder ins Weisse Haus einziehen

Der Ex-Präsident ist überzeugt, dass im Bundesstaat Arizona der angebliche Wahlbetrug endgültig aufgedeckt wird.

Maggie Haberman ist eine der bekanntesten Politjournalistinnen in den USA. Vor der «New York Times» arbeitete sie für die Boulevard-Zeitung «New York Post». Damals berichtete sie regelmässig über Trump und seinen Clan. Daher gilt sie als eine der am besten informierten Journalisten in Sachen Trump.

Kürzlich hat Haberman folgenden Tweet veröffentlicht: «Trump hat einigen Leuten erzählt, dass er bis August wieder im Präsidenten-Amt sein werde.»

Die gleiche These verbreitet auch Sidney Powell, die …

Artikel lesen
Link zum Artikel