International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Video: watson

CBS-Blitzumfrage sieht Biden als Sieger – aber auffallend ist eine andere Umfrage



Die chaotischste TV-Debatte der neueren Geschichte ist zu Ende. Trump und Biden haben heftig ausgeteilt und sind sich ständig ins Wort gefallen. Das hat keinen kalt gelassen, wie eine erste Blitzumfrage des Senders CBS nach der Debatte zeigt.

>> Was in der TV-Debatte los war, findest du hier

Die erste Fernsehdebatte vor der Präsidentschaftswahl in den USA hat eine grosse Mehrheit der Amerikaner vor allem als anstrengend empfunden. In einer Blitzumfrage des Senders CBS sah eine knappe Mehrheit den demokratischen Herausforderer Joe Biden als Sieger im Schlagabtausch mit Präsident Donald Trump.

Democratic presidential candidate former Vice President Joe Biden speaks during the first presidential debate with President Donald Trump Tuesday, Sept. 29, 2020, at Case Western University and Cleveland Clinic, in Cleveland, Ohio. (AP Photo/Patrick Semansky)

Joe Biden liegt in der CBS-Blitzumfrage vorne. Bild: keystone

Auf die Frage, wer die Debatte gewonnen hat, nannten 48 Prozent Biden und 41 Prozent Trump. Rund zehn Prozent bewerteten den Ausgang als unentschieden.

Befragt nach ihrem überwiegenden Gefühl beim Anschauen der Debatte, antworteten in der CBS-Blitzumfrage mehr als zwei Drittel (69 Prozent), die Diskussion habe sie vor allem verärgert. Nur 31 Prozent fühlten sich davon unterhalten. In der Umfrage mit mehreren Antwortmöglichkeiten gaben zudem 19 Prozent an, sie seien nach der Sendung pessimistisch. Lediglich 17 Prozent erklärten, die Debatte sei für sie informativ gewesen.

Den Ton der Diskussion, bei der vor allem der republikanische Amtsinhaber Trump seinem Herausforderer wiederholt ins Wort fiel, empfanden 83 Prozent der Befragten als negativ, nur 17 Prozent als positiv.

(meg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Die wichtigsten Termine bis zu den US-Wahlen

So lachen die Late-Night-Moderatoren über Trumps Steuerenthüllungen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

36 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Macrönli
30.09.2020 11:02registriert April 2018
Welche andere Umfrage ist auffallend? Nähme mich wunder?!
Bitte hört doch endlich auf mit solchen Titeln. Ich mag euch, war von Anfang an dabei aber in letzter Zeit nehmen solche Titel echt ein Ausmass an das, zumindest mich, stresst. Und ja kann sein dass es mich mehr nervt als es eigentlich sollte aber hey wirklich, es nervt.
39312
Melden
Zum Kommentar
KoSo
30.09.2020 07:04registriert May 2017
ich habe noch nicht alles eingehend gelesen, aber im Kopf entsteht gerade das Bild von 2 Rentner, die darüber streiten, ob der Rasen auf 10 oder 12mm geschnitten werden soll und im Hintergrund brennt das Haus.....
26721
Melden
Zum Kommentar
Alice36
30.09.2020 08:31registriert June 2017
Was mich am meisten verblüfft ist das es noch Amerikaner gibt die dem wüten von Trump etwas abgewinnen können.Nach 4 Jahren hat er bewiesen das er, ausser Lügen, nichts zustande bringt. Er hat bis jetzt nur zerstört was seine Vorgänger aufgebaut haben und nichts geschaffen. Die Mauer, ein Witz. Infrastruktur, immer noch marode. Immigration, menschenverachtend. Pandemie, 1'000'000 Tote. Bildung, im A.... . Ich könnte die Liste ins Unendliche verlängern, der einzige Zweck der Trump Präsidentschaft ist das verhindern eines Konkurses und einer Verurteilung aufgrund seiner Taten.
23851
Melden
Zum Kommentar
36

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Zahlen für die Schweiz steigen im Moment rapide. Deshalb findest du hier einen Überblick zu allen neuen sowie aktuellen Fallzahlen für die Schweiz und einen Vergleich zu internationalen Daten zu Neuansteckungen mit dem Coronavirus.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt nach neuesten Entwicklungen in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder, die zweite Welle in der Schweiz und Europa ist da.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer Kantonen sowie im internationalen Vergleich:

Am …

Artikel lesen
Link zum Artikel