DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Timi wird sechs, ist Autist und niemand wollte zu seinem Geburtstagsfest kommen – doch dann hatte seine Mutter die zündende Idee

25.09.2015, 16:1626.09.2015, 09:16

Mit diesem Tweet begann alles: 

Twitter-Userin @2Wolvesfight aus dem deutschen Stendal macht ihrer Empörung Luft, dass für die Geburtstagsparty ihres Sohnes Timi von heute Samstag alle eingeladenen Freunde abgesagt haben. Timi wird sechs Jahre alt und ist Autist, seine Mutter vermutet, dass darin der Grund für die verschiedenen Absagen liege, ihr zufolge haben sich die Eltern mit teils fadenscheinigen Argumenten entschuldigt.

Dass ihr Tweet jedoch auf solche Resonanz stösst, hat sie wohl kaum erwartet: Mehrere 100 Mal wurde ihr Post geteilt und favorisiert; eine Welle der Sympathie schlägt ihr entgegen. Mehrere Personen drücken ihr Mitgefühl aus und versprechen Unterstützung. 

Auch gemeinnützige Organisationen schalten sich ein und sammeln Pakete und Geburtstagswünsche für den Kleinen:

Auch Schulklassen beteiligen sich an der Solidaritätsaktion und zeichnen Karten für Timi:

Ob jemand an die Party kommt, bleibt abzuwarten. Mehrere Personen haben aber zumindest auf Social Media ihre Zusage gegeben. (bro)

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Yelina
25.09.2015 19:21registriert Juli 2014
Kinder können so gemein sein. Ein Kollege hat erzählt, seine 6-jährige Tochter wollte zu ihrer Geburtstagsparty ein bestimmtes Mädchen nur deshalb einladen, um sie gemein behandeln zu können... Unfassbar bedenklich.
282
Melden
Zum Kommentar
avatar
_kokolorix
25.09.2015 22:23registriert Januar 2015
so wies aussieht haben die meisten hier keine vorstellung was autismus ist.
es ist keine krankheit, sondern ein persönlichkeitsmerkmal das man ein leben lang mit sich herumträgt. autisten haben mühe mit der nonverbalen kommunikation, sie können nur schwer 'zwischen den zeilen lesen'. das macht den umgang mit ihnen bisweilen nicht einfach, man muss sich darauf einstellen. für die meisten von uns ist das anstrengend. es kann sein das diese menschen eine sogenannte inselbegabung aufweisen, wie der berühmte rainman. aber bei den meisten ist das nicht der fall, oder die begabung wird nicht erkannt.
241
Melden
Zum Kommentar
8
Russischer Regierungsjet landet am Euro-Airport – das ist der Grund
Am Mittwochabend landete völlig überraschend eine Maschine der russischen Regierung in Basel-Mülhausen. Das Flugzeug war in Moskau gestartet und dürfte nach der Sperrung des französischen Luftraums für russische Flugzeuge eigentlich gar nicht am Euro-Airport landen.

Das Flugzeug hatte die Flugnummer RSD86. Es handelt sich um eine Iljuschin II-96-300, die zuvor am Flughafen Moskau-Wnukowo gestartet war. Maschinen dieses Typs werden für den Transport von Mitgliedern der russischen Regierung und des Staatspräsidenten verwendet.

Zur Story