International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this May 2, 2019, file photo Ethan Brown, center, CEO of Beyond Meat, attends the Opening Bell ceremony with guests to celebrate the company's IPO at Nasdaq in New York. Plant-based meat maker Beyond Meat beat Wall Street’s expectations in its first earnings report since its IPO last month. The El Segundo, California-based company lost $6.6 million, or 95 cents per share, in the first quarter, up slightly from a 98-cent loss in the same period a year ago. (AP Photo/Mark Lennihan, File)

Die Menschen hinter Beyond Meat beim IPO im Mai. Bild: AP/AP

Dank Vegan-Hype – Beyond Meat mit Umsatzplus von 287 Prozent



Der für seine veganen Burger bekannte Fleischersatz-Spezialist Beyond Meat bleibt auf Erfolgskurs. Im zweiten Quartal legte der Umsatz im Jahresvergleich um satte 287 Prozent auf 67.3 Millionen Dollar zu, wie die Firma am Montag nach US-Börsenschluss mitteilte.

Der Verlust stieg zwar um über ein Viertel auf 9.4 Millionen Dollar. Doch das um Sondereffekte bereinigte Betriebsergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen schaffte es bereits in die schwarzen Zahlen. Hierbei gab es dank deutlich erhöhter Gewinnspannen ein Plus von 6.9 Millionen Dollar.

epa07631658 (FILE) - A packet of Beyond Meat burger patties are displayed on a store shelf in New York, New York, USA, 03 May 2019 (reissued 07 June 2019). The company, which sells plant-based meat substitutes, has seen their shares surge by 21 percent after is announced it expects to double its revenue this year.  EPA/JUSTIN LANE

Gibt es auch im Schweizer Detailhandel: Der pflanzliche Beyond Burger. Bild: EPA/EPA

Beyond Meat stellt Fleischalternativen auf pflanzlicher Basis her - ohne jegliche tierische Zutaten. Vor allem um die veganen Burger der Firma ist ein grosser Hype entbrannt. Das 2009 im kalifornischen El Segundo gegründete Unternehmen verzeichnet rasantes Wachstum und hat sich seit einem furiosen Börsengang Anfang Mai auch zum Liebling der Wall Street entwickelt. Die Aktie handelt um rund das Neunfache über dem Ausgabekurs von 25 Dollar.

Bild

Der Aktienkurs von Beyond Meat kennt derzeit vor allem einen Trend: Aufwärts. bild: finanzen.ch

Nach dem Quartalsbericht fiel der Kurs indes zunächst stark, was aber an einer parallel angekündigten Kapitalerhöhung und nicht an den Zahlen gelegen haben dürfte. (mim/sda/dpa)

6 Obst- und Gemüsefakten, mit denen du sogar Veganer beeindrucken kannst

Wir haben veganes Poulet von der ETH gegessen

Play Icon

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Statler 30.07.2019 16:17
    Highlight Highlight Kürzlich probiert. Eigentlich ganz lecker.
    Die Zutatenliste ist etwas seltsam. Da sind Sachen wie Cellulose, Methylcellulose, Gummi Arabicum drin. Ok, kann man essen. Und im Beast Burger ist auch Palmöl drin.

    Ob das soviel nachhaltiger (und gesünder) ist, sei mal dahingestellt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kreasty 30.07.2019 14:16
    Highlight Highlight Lustig, da wir den Burger heute im Geschäft hatten und keiner ne Ahnung hatte was es ist.
    Muss sagen, fands sehr lecker! Bin aber eher dafür "Vegi Patties" zu nennen, anstatt Fleischlos oder wie auch immer. Ne Bratwurst ist ohne Fleisch halt keine Bratwurst und sollte dann auch ihren Namen bekommen.
    Zum Thema zurück, noch nie von der Marke gehört aber schau mir das Pattie mal an im Coop.
  • Faceoff 30.07.2019 11:06
    Highlight Highlight Hab ich probiert, schmeckt ganz OK. Diese Produkte werden eine echte Alternative, sobald sie billiger sind als Fleisch. Davor sind sie eher was für Idealisten.
    • Jim_Panse 30.07.2019 15:24
      Highlight Highlight Dann kauf ich mal Aktien von denen! Der Umwelt zuliebe 🙏
    • Tod durch Proteinmangel 30.07.2019 16:12
      Highlight Highlight Ist man ein Idealist wenn einem das Tierwohl und die Umwelt einen kleinen Aufpreis wert ist? Als reicher Schweizer.
    • Faceoff 30.07.2019 18:11
      Highlight Highlight Ja.

Ich habe das 100-Knoblauchzehen-Curry gekocht und nun wollt ihr bestimmt wissen, wie's war

«Made in India – Cooked in Britain» von Meera Sodha; der Titel ist Programm: Food aus Indien – aber unter gewöhnlichen hiesigen Bedingungen gekocht. Ich bin Fan. Und nein, ich bekomme weder eine Provision, noch ist watson in irgendeiner Form an Frau Sodhas Veröffentlichung beteiligt.

Seit einigen Jahren schon besitze ich dieses Kochbuch. Doch da ist das eine sagenumwobene Rezept, das ich noch nie ausprobiert habe:

Oder, wie es Meera selbst umschreibt, «ein Einblick in den Geist eines …

Artikel lesen
Link zum Artikel