DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Drei reiche Männer aus Nordamerika und Israel wollen ins All



Drei Raumfahrer haben sich von der Raumstation ISS auf den Weg zur Erde gemacht. (Archivbild)

Diese Aussicht wollen sie sehen. Die ISS. Bild: EPA NASA

Drei Männer aus den USA, Kanada und Israel – allesamt gut betucht – könnten frühestens im kommenden Jahr als Weltraumtouristen zur Internationalen Raumstation ISS fliegen. Auch der Pilot ist ein Privatmann, ein pensionierter Nasa-Astronaut.

This combination of photos provided by Axiom Space in January 2021 shows, from left, Larry Connor, Michael Lopez-Alegria, Mark Pathy and Eytan Stibbe. On Tuesday, Jan. 26, 2021, Axiom announced they will be the first private space station crew, a year ahead of the planned launch. (Courtesy Axiom Space via AP)

Larry Connor, Michael Lopez-Alegria, Mark Pathy and Eytan Stibbe (v.l.n.r.) Bild: keystone

Der US-Unternehmer Larry Connor, der israelische Unternehmer und Pilot Eytan Stibbe und der kanadische Investor Mark Pathy seien für die «Ax-1» betitelte Mission ausgewählt worden, teilte das Unternehmen Axiom Space am Donnerstag mit. Es organisiert den Flug gemeinsam mit der US-Raumfahrtbehörde Nasa und dem privaten Raumfahrtunternehmen SpaceX. Kommandant der Mission soll der frühere Nasa-Astronaut Michael Lopez-Alegria werden.

Weltraumtouristen hat es auf der ISS schon mehrfach gegeben, bei «Ax-1» würde es sich um die erste komplett private Crew handeln. Frühestens 2022 könnten die Männer mit einem «Crew Dragon» von SpaceX zur ISS starten und dort mehrere Tage bleiben. Nach Medienberichten kostet das Ticket für die Mission rund 55 Millionen Dollar. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Bilder, die das Weltraumteleskop Hubble gemacht hat

1 / 29
Bilder, die das Weltraumteleskop Hubble gemacht hat
quelle: ap nasa
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

SpaceX-Rakete nach Testflug bei Landung explodiert

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Riesiger Quartalsverlust: Swiss prüft Verkleinerung der Flotte

Die Coronakrise macht der Fluggesellschaft Swiss weiterhin massiv zu schaffen. Im ersten Quartal schrieb sie einen Verlust von 201 Millionen Franken. Nun prüft sie eine «signifikante Redimensionierung». Eine Flottenverkleinerung wird damit immer konkreter.

«Angesichts der bisher ausgebliebenen Erholung und des sich immer weiter verzögernden Aufschwungs ist auch die grösste Kostendisziplin nicht mehr ausreichend, um die künftige Wettbewerbsfähigkeit von Swiss sicherzustellen.» Es sind …

Artikel lesen
Link zum Artikel