Kinder
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mama bringt Baby im Auto zur Welt, Papa filmt es 



Jonathan Pettijohn hat seine GoPro offenbar stets zur Hand. Wie sonst wäre es ihm gelungen, die Geburt seines dritten Kindes zu filmen – und zwar im Auto? Der Amerikaner fuhr seine hochschwangere Frau Lesia am 13. Juli zur Entbindungsklinik «Bay Area Birth Center» im texanischen Pasadena, als die Dinge aus dem Ruder liefen.

«Oh Babe, oh Babe», seufzt Lesia nach etwa 45 Minuten Fahrt, dann setzt wieder eine Wehe ein und zwingt ihr einen Schrei ab. Dann schreit sie: «My water broke, my water broke!» («Die Fruchtblase ist geplatzt»). 

«Es tut so weh», stöhnt Lesia und bittet ihren Mann, sie schnell in die Klinik zu bringen, während Jonathan ihr dabei hilft, die Hose etwas herunterzuziehen. «Oh my Gosh, es kommt heraus, es kommt heraus!», schreit sie dann. «Es ist ein Junge!»

abspielen

Geburt im Auto: Die Fahrt in die Klinik dauerte etwas zu lange. YouTube/i8thacookies

4,6 Kilo schwer und ein paar Minuten zu früh

Es, das ist Josiah, das dritte Kind des Paars. Das 4,6 Kilo schwere Söhnchen ist trotz seiner ungewöhnlichen Geburt wohlauf. Lesia fürchtet zuerst, das Baby atme nicht, doch Jonathan beruhigt sie: «Wenn es schreit, dann atmet es auch.»

Die nunmehr drei Pettijohns kamen fünf Minuten nach der Geburt in der Klinik an. Und Jonathan scherzt: «Ich frage mich, ob wir die Klinik immer noch bezahlen müssen.» 

Den Film der Blitzgeburt stellten die jungen Eltern ins Internet – und haben damit einen Hit gelandet. Über 5,5 Millionen Mal wurde Josiahs Geburt mittlerweile schon aufgerufen. (dhr)

abspielen

Lesia Pettijohn und Ehemann Jonathan wurden von Baby Josiah überrascht.  YouTube/Matt Gould

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen

Analyse

Joe Bidens Geheimwaffe gegen Donald Trump: alte Weisse

Der Präsident verliert die Rentner des oberen Mittelstandes, eine seiner wichtigsten Wählergruppen. Das zeigen jüngste Umfragen.

Tiefe Stirnrunzeln sind das Markenzeichen des Fox-News-Moderators Tucker Carlson. Am vergangenen Donnerstagabend waren sie noch ein bisschen tiefer als gewohnt. «Wir müssen uns mit dem Gedanken vertraut machen, dass Donald Trump die Wahlen verlieren könnte», teilte der Rechtsaussen der Fox-News-Gemeinde seinen Fans mit besorgter Miene mit.

Im rechten Lager macht sich Panik breit. Nach der verkorksten Wahlkampf-Rally in Tulsa kommt Trump nicht mehr in die Gänge. Auch auf der Meinungsseite des …

Artikel lesen
Link zum Artikel