Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild: watson / material: shutterstock

Emma Amour

12 Tipps, wie du einen Mann oral befriedigst (dankt mir später) 🤓

Kid Cleo
Kid Cleo



Ich gebe es zu: Ich lese eure Kommentare. Alle. Auch wenn ich nicht immer Zeit habe, zu kommentieren, ich freue mich, dass ihr sie schreibt. Sogar wenn ihr wütend seid. Oder mir sagt, dass ich jung sei. Dann freu ich mich umso mehr. Bin ja gerne jung.

Bei euren Bemerkungen auf meine Oralsextipps habe ich oft laut gelacht.

Drei meiner liebsten Kommentare:

Liebe Iriana, wenn man einigen anderen Kommentaren glaubt, teilen viele Frauen deine Meinung. Was diesbezüglich auffällig und lustig war:

90% der weiblichen User schrieben «Genau so ist es!»

90% der männlichen User schrieben «Das ist nur deine Meinung! Alle Frauen sind anders!»

Haha.
Hihi.
Hihihihihihi.
Okay, ich hör schon auf.

Ebenfalls lustig fand ich diesen Kommentar:

Das ist sehr einfach zu verstehen. Und sehr schwierig zu verstehen. Ich bin unschlüssig. Amüsiert. Und etwas irritiert. Wir lassen das unkommentiert.

Aber den folgenden Kommentar von User Kolo dürfen wir nicht unbemerkt lassen:

Ich lehne mich ebenfalls weit aus dem Fenster und sage: Er kann das nicht wissen, weil er keine Vagina hat und noch nie geleckt wurde. Ich würde aber auch nicht behaupten, dass mehr Frauen gut blasen können. Wie soll ich das wissen? Hab ja keinen Penis. Und ohne Penis kann ich nicht wissen, wie das ist, einen Blowjob zu bekommen. (Leider. Ich würde das gerne wissen.) Und so kann ich keine Blowjob-Tipps geben.

Aber, liebe Männer, ihr sollt nicht zu kurz kommen. Wenn ich schon gross Tipps gebe, wie man eine Frau befriedigt, muss ich ja auch Tipps geben, wie man einen Mann befriedigt. Es soll ja fair sein. Gleichberechtigung uns so. Und nein, natürlich sage ich nun nicht, was ich so denke, dass gut ist und was ich selber mache. Das wäre ja eben falsch. Wieder Frauensicht.

Ich habe meine Freunde zu Rate gezogen. Meine Männerfreunde.

Hier sind die Blowjob-Tipps meiner männlichen Freunde:

Paul sagt: «Mit der Zunge spielen. Wirkt abgelutscht (chch), aber ist so. Behandel ihn wie einen Schleckstengel. Oder ein Glace. Winnetou zum Beispiel. Schlecken, saugen, aber keine zugepressten Lippen. Das gibt nur Druckstellen, mehr nicht.»

Paul sagt ebenfalls: «Mädels, trainiert euch den Würgereflex mit der Zahnbürste weg. Deepthroat ist der Wahnsinn! Jeden Tag 1 Minute das Gurgeli kitzeln. Es lohnt sich – jeder wird euch vergöttern!»

Tim sagt hingegen: «Deepthroat ist das Schlimmste. Das halte ich fast nicht aus. Es heisst Blasen und nicht Im-Hals-Gurgeln.»

Sein Tipp: «Keine Zähne! Und auch wichtig: Nicht so hastig! Langsam in den Mund rein und wieder raus! Dazu Blickkontakt halten. Das ist hot!»

Tim sagt auch: «Vergesst die Eier nicht! Sanft lecken und dazu mit der Hand den Penis massieren.»

Manu findet: «Im Mund kommen lassen, aber dann gleich ausspucken – das geht irgendwie nicht auf. Falls du es nicht schlucken willst, dann spuck es mindestens ‹lasziv› raus.»

Manu findet ausserdem: «Aber verschwenden ist eigentlich schade. Wissenschaftlich erwiesen: Sperma hat einen Anti-Falten-Effekt und hilft gegen Akne. In Norwegen werden sogar solche Antifalten-Cremes produziert. Habe ich gehört. Vielleicht.»

Boris meint: «Vom Blasen auf den Knien, kriegst du Blasen auf den Knien... Aber es ist viel besser als auf dem Bett liegend. Das ist ja das Geile: Geblasen werden kann überall. Im Lift, im Auto… spontan und unkompliziert. So sollen Blowjobs sein.»

Boris meint auch: «Nachdem wir gekommen sind: AUFHÖREN. Wir brauchen kein Auslaufen, Ausplämpern… Der Begriff Höhepunkt ist aus einem Grund gewählt: Weils dann fertig ist!»

Lars sagt: «Ich bin beschnitten. Meine Eichel guckt den ganzen Tag heraus und ist nicht durch eine Haut geschützt. Das heisst, sie ist nicht mehr sehr empfindlich. Darum saugt und schleckt und spuckt wie wild!»

Lars sagt ebenfalls: «Seid bitte leidenschaftlich! Stellt euch vor, der Penis ist ein Stängeli umhüllt von feinster Stalden-Crème mit Smarties und Marshmallows garniert, nach Strandferien riechend und lecker wie ein Gin Tonic und dann voller Inbrunst lecken!»

Das sind wirklich alles Tipps, die ich so von meinen männlichen Freunden erhalten habe. Ein bisschen abgeschwächt sogar.

Tipp Nummer 12 kommt zusätzlich noch von mir:

Trinkt dazwischen. Ein trockener Mund ist schwierig für alle Beteiligte.

Kiss und Klits für euch – ich freue mich auf eure Kommentare und werde sie alle postwendend weiterleiten,

Cleo

Die 21 vermutlich lustigsten (und schrägsten) Tinder-Profile

«Herts Blatt» – die beste Kuppelshow des Jahres

Video: watson/Knackeboul, Madeleine Sigrist, Emily Engkent

Kid Cleo ist ...

... eine der besten Freundinnen von Emma Amour und aktuell ihre Ferien-Vertretung. Cleo ist Mitte 20, pendelt zwischen Zürich und Genf und liebt Männer und Frauen gleichermassen – und ihren Hund Bella. Während den nächsten Wochen wird uns Cleo mit Storys aus ihrem Leben unterhalten – so lange, bis Ems genug vom «Sommer ihres Lebens» hat. Und noch ein Hinweis von Emma selbst: «Seid nett zu Cleo, sie ist noch sehr klein!» (PS: Cleo ist grösser als Emma.)

Bild

Das bin nicht ich. Aber so würde ich als Illustration aussehen. Öppe. PS: Einen Hund hab ich tatsächlich. Aber meiner sabbert. bild: watson / shutterstock

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

215 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Ironiker
15.10.2020 09:39registriert July 2018
Fast die Hälfte meiner Freundinnen die ich hatte wollten keinen Blasen. Geleckt werden? Ja gerne! Blasen, äh nein...
Und so bin ich einfach nur glücklich, dass jene Frau die ich geheiratet habe mir ab und zu einen bläst (ein Schelm der hier einen Zusammenhang sieht).
Und wenn sie es nicht gut macht ist es mein Fehler, weil ich ihr nicht gesagt wie ich es am liebsten mag!
85737
Melden
Zum Kommentar
Wildjet
15.10.2020 09:29registriert February 2016
Ich als Mann sage nur etwas dazu: Die meisten dieser Tipps (ausser der Teil mit der Zunge) sind ziemlich Müll. Da kamen mal wieder die männlichen Angebertöne durch. Schade eigentlich, könnten coole Tipps dabei sein.
74954
Melden
Zum Kommentar
Hillman
15.10.2020 09:49registriert December 2018
Zähne. Gehen. Gar. Nicht.
44520
Melden
Zum Kommentar
215

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Zahlen für die Schweiz steigen im Moment rapide. Deshalb findest du hier einen Überblick zu allen neuen sowie aktuellen Fallzahlen für die Schweiz und einen Vergleich zu internationalen Daten zu Neuansteckungen mit dem Coronavirus.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt nach neuesten Entwicklungen in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder, die zweite Welle in der Schweiz und Europa ist da.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer Kantonen sowie im internationalen Vergleich:

Am …

Artikel lesen
Link zum Artikel