Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild: watson / mterial: shutterstock

Emma Amour

«Plötzlich schläft mein Freund schlecht neben mir»



Liebe Emma

Ich bin nun seit einigen Monaten mit meinem Freund zusammen. Anfänglich kamen wir reibungslos miteinander aus, Tag wie Nacht. Bis er eines Tages anmerkte, dass er wohl nicht sehr gut schlafen würde, wenn wir zu zweit in einem Bett seien. Einerseits kann ich dies ja verstehen, doch andererseits denke ich mir, sollte man halt ein wenig Abstriche machen können in dieser Hinsicht.

Kurz danach kam von ihm der Wunsch nach einer zusätzlichen Decke, damit jeder seine eigene hat. Autsch! Ich geniesse die Nähe zueinander in der Nacht sehr, doch diese verschwindet mit einer zweiten Decke komplett.

Irgendwie ja logisch, für mich aber einfach nur traurig. Ausserdem finde ich diesen Zustand sehr spiessig. Wenn man so etwas mit 50 macht, wenn man schon zig Jahre verheiratet ist, finde ich es etwas anderes. Ich weiss nicht, wie ich darauf reagieren oder darüber denken soll.

Liebe Emma – hilf mir in meiner Verzweiflung, die wohl grösser ist, als sie sein sollte.

Liebe Grüsse,
Deby

Hoi Deby,

die ersten paar Wochen in einer Beziehung schlafen wir ja alle wunderbar nicht neben unseren neuen Eroberungen. Wer muss schon schlafen, wenn wir so frisch verknallt sind, dass wir nur Luft, Liebe und viel Sex brauchen? Da können wir auch wochenlang zu zweit in einem Einzelbett ausharren, wenn es sein muss.

Und dann passiert, was eben leider passiert: Aus der Verliebtheit wird Liebe. So schön das ist, so fies sind die Folgen: Wir müssen wieder schlafen. Und dann fällt uns wieder ein, wie schön es war, als wir das ganze Bett, das Kissen, die Decke, den Platz für uns hatten. Keine Kompromisse, nichts.

Als wäre das nicht fies genug, stören wir uns plötzlich an den Schlafgeräuschen des anderen. Oder daran, dass er so viel Decke/Platz braucht. Oder wir merken plötzlich, dass wir eigentlich verschiedene Schlafrhythmen haben.

Alles etwas ein Seich, ja, aber kein Weltuntergang, wie ich finde.

Ich gehöre aber auch zu den Menschen, die getrennte Schlafzimmer super finden. Ich weiss, im ersten Moment klingt das nicht romantisch. Am Ende aber ist es effektiv so, dass ich alleine am besten schlafe. Und hie und da ist alleine schlafen einfach schön. Und erholsam. Und, für mich zumindest, wichtig.

Im Fall deines Freundes sehe ich auch kein Problem. Zumal auch ich getrennte Decken durchaus sinnvoll finde. Heisst ja keinesfalls, dass man deswegen nicht vor dem Einschlafen noch ein bisschen kuscheln und sich nah sein kann.

Ich glaube, es geht in dieser Angelegenheit wie um alles, was eine Beziehung halt so mit sich bringt: Um die Findung des Kompromisses, der für beide stimmt. In eurem Fall könnten das eventuell getrennte Decken in kalten Monaten sein.

Oder, falls ihr noch nicht zusammen wohnt, dass ihr drei Nächte pro Woche getrennt schlaft oder so.

Ich drück euch den Daumen, dass ihr einen Weg findet, der für euch beide stimmt.

Deine,

Bild

Und was würdest du Deby raten?

Das schönste Bett der Schweiz (auch mit zwei Decken):

Emma Amour ist ...

… Stadtmensch, Single, Anfang 30 – und watsons Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch deiner Fragen annimmt. Und keine Sorge: Du wirst mit deinen Fragen anonym bleiben – so wie auch Emma. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.

Bild

Das bin nicht ich, aber so würde ich als Illustration aussehen. Öppe. bild: watson

Mehr von Emma Amour:

Die Mütter-Mafia, ihre Aggro-Avancen und «mein» Baby, die Kartoffel

Link zum Artikel

Der beste Ort, um KEIN Blind Date zu haben: Im Zoo. Bitte, gern geschehen

Link zum Artikel

«Plötzlich schläft mein Freund schlecht neben mir»

Link zum Artikel

«Hand- und Blow-Job-Fragen ignoriert sie…»

Link zum Artikel

Mein Dad, der Draufgänger!

Link zum Artikel

«Reicht Liebe, um eine Beziehung aufrecht zu erhalten?»

Link zum Artikel

Liebes-«Glück» aus dem Osten – Olga und ich

Link zum Artikel

«Hilfeee, der Geist meines Ex' verfolgt mich!»

Link zum Artikel

Yo Ladies, hier kriegen wir unser Fett weg!

Link zum Artikel

«Wir wollten Sex, jetzt sind wir dummerweise verliebt»

Link zum Artikel

«Ist Periodensex beim One Night Stand tabu?»

Link zum Artikel

«Mein Freund holte sich Bestätigung auf Tinder»

Link zum Artikel

«Geniessen ohne mehr zu wollen, wie geht das?»

Link zum Artikel

«Wie realistisch sind Fernbeziehungen?»

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

Wenn du RTL II in echt erleben willst, geh' in eine Zürcher Badi

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Gandhi, meine Aura und unser Sing-Sang-Sex

Link zum Artikel

«Sie streichelt mich – obwohl sie einen Freund hat»

Link zum Artikel

Der Tubel, der... ach, lest selbst und leidet mit mir!

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

«Mich stört, dass mein Freund (43) so oft Party macht»

Link zum Artikel

Wie ich in der Shisha-Bar Liebeskummer wegtwerke!

Link zum Artikel

«Emmagency»! – Hier folgen die Antworten auf eure 44 dringendsten Fragen

Link zum Artikel

Nach dem Sex mit dem DJ heule ich – an der Brust seines Dads!

Link zum Artikel

Ich, weiblich, ledig, jung, suche … eine neue Wohnung

Link zum Artikel

«Er ist cholerisch, narzisstisch und hasst alle Menschen»

Link zum Artikel

«Zuerst will sie Sex mit einem anderen Paar, dann blockt sie ab…»

Link zum Artikel

Der Roadie, der mich Backstage liebte (und mir biz Haare ausriss)

Link zum Artikel

«Grüezi, darf ich Ihre Schwiegertochter sein?»

Link zum Artikel

«Ich habe meine grosse Liebe betrogen…»

Link zum Artikel

«Soll ich die offene Beziehung mit dem 10 Jahre Älteren beenden?»

Link zum Artikel

«Ich komme mir vor, wie eine lebende Gummipuppe …»

Link zum Artikel

Emma Emergency! Für ganz dringende Fragen: Bitte hier melden!

Link zum Artikel

Der tunesische Prinz, der nach dem Kuss zum Monster mutiert

Link zum Artikel

Ich öffne für euch die Büchse der Pandora aka meine Inbox, Teil III

Link zum Artikel

«Ich halte als Pseudo-Freund hin...»

Link zum Artikel

«Wie krieg' ich meinen Nachbarn trotz verkackten Dates?»

Link zum Artikel

Der W*xer unter meinem Fenster

Link zum Artikel

Spiel mir das Lied vom roten Tod

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Mehr von Emma Amour:

Die Mütter-Mafia, ihre Aggro-Avancen und «mein» Baby, die Kartoffel

229
Link zum Artikel

Der beste Ort, um KEIN Blind Date zu haben: Im Zoo. Bitte, gern geschehen

277
Link zum Artikel

«Plötzlich schläft mein Freund schlecht neben mir»

111
Link zum Artikel

«Hand- und Blow-Job-Fragen ignoriert sie…»

206
Link zum Artikel

Mein Dad, der Draufgänger!

187
Link zum Artikel

«Reicht Liebe, um eine Beziehung aufrecht zu erhalten?»

110
Link zum Artikel

Liebes-«Glück» aus dem Osten – Olga und ich

208
Link zum Artikel

«Hilfeee, der Geist meines Ex' verfolgt mich!»

69
Link zum Artikel

Yo Ladies, hier kriegen wir unser Fett weg!

334
Link zum Artikel

«Wir wollten Sex, jetzt sind wir dummerweise verliebt»

107
Link zum Artikel

«Ist Periodensex beim One Night Stand tabu?»

139
Link zum Artikel

«Mein Freund holte sich Bestätigung auf Tinder»

149
Link zum Artikel

«Geniessen ohne mehr zu wollen, wie geht das?»

155
Link zum Artikel

«Wie realistisch sind Fernbeziehungen?»

87
Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

182
Link zum Artikel

Wenn du RTL II in echt erleben willst, geh' in eine Zürcher Badi

262
Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

231
Link zum Artikel

Gandhi, meine Aura und unser Sing-Sang-Sex

167
Link zum Artikel

«Sie streichelt mich – obwohl sie einen Freund hat»

117
Link zum Artikel

Der Tubel, der... ach, lest selbst und leidet mit mir!

355
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

«Mich stört, dass mein Freund (43) so oft Party macht»

181
Link zum Artikel

Wie ich in der Shisha-Bar Liebeskummer wegtwerke!

142
Link zum Artikel

«Emmagency»! – Hier folgen die Antworten auf eure 44 dringendsten Fragen

136
Link zum Artikel

Nach dem Sex mit dem DJ heule ich – an der Brust seines Dads!

191
Link zum Artikel

Ich, weiblich, ledig, jung, suche … eine neue Wohnung

224
Link zum Artikel

«Er ist cholerisch, narzisstisch und hasst alle Menschen»

178
Link zum Artikel

«Zuerst will sie Sex mit einem anderen Paar, dann blockt sie ab…»

78
Link zum Artikel

Der Roadie, der mich Backstage liebte (und mir biz Haare ausriss)

291
Link zum Artikel

«Grüezi, darf ich Ihre Schwiegertochter sein?»

225
Link zum Artikel

«Ich habe meine grosse Liebe betrogen…»

144
Link zum Artikel

«Soll ich die offene Beziehung mit dem 10 Jahre Älteren beenden?»

152
Link zum Artikel

«Ich komme mir vor, wie eine lebende Gummipuppe …»

281
Link zum Artikel

Emma Emergency! Für ganz dringende Fragen: Bitte hier melden!

31
Link zum Artikel

Der tunesische Prinz, der nach dem Kuss zum Monster mutiert

296
Link zum Artikel

Ich öffne für euch die Büchse der Pandora aka meine Inbox, Teil III

213
Link zum Artikel

«Ich halte als Pseudo-Freund hin...»

134
Link zum Artikel

«Wie krieg' ich meinen Nachbarn trotz verkackten Dates?»

107
Link zum Artikel

Der W*xer unter meinem Fenster

227
Link zum Artikel

Spiel mir das Lied vom roten Tod

317
Link zum Artikel

Mehr von Emma Amour:

Die Mütter-Mafia, ihre Aggro-Avancen und «mein» Baby, die Kartoffel

229
Link zum Artikel

Der beste Ort, um KEIN Blind Date zu haben: Im Zoo. Bitte, gern geschehen

277
Link zum Artikel

«Plötzlich schläft mein Freund schlecht neben mir»

111
Link zum Artikel

«Hand- und Blow-Job-Fragen ignoriert sie…»

206
Link zum Artikel

Mein Dad, der Draufgänger!

187
Link zum Artikel

«Reicht Liebe, um eine Beziehung aufrecht zu erhalten?»

110
Link zum Artikel

Liebes-«Glück» aus dem Osten – Olga und ich

208
Link zum Artikel

«Hilfeee, der Geist meines Ex' verfolgt mich!»

69
Link zum Artikel

Yo Ladies, hier kriegen wir unser Fett weg!

334
Link zum Artikel

«Wir wollten Sex, jetzt sind wir dummerweise verliebt»

107
Link zum Artikel

«Ist Periodensex beim One Night Stand tabu?»

139
Link zum Artikel

«Mein Freund holte sich Bestätigung auf Tinder»

149
Link zum Artikel

«Geniessen ohne mehr zu wollen, wie geht das?»

155
Link zum Artikel

«Wie realistisch sind Fernbeziehungen?»

87
Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

182
Link zum Artikel

Wenn du RTL II in echt erleben willst, geh' in eine Zürcher Badi

262
Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

231
Link zum Artikel

Gandhi, meine Aura und unser Sing-Sang-Sex

167
Link zum Artikel

«Sie streichelt mich – obwohl sie einen Freund hat»

117
Link zum Artikel

Der Tubel, der... ach, lest selbst und leidet mit mir!

355
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

«Mich stört, dass mein Freund (43) so oft Party macht»

181
Link zum Artikel

Wie ich in der Shisha-Bar Liebeskummer wegtwerke!

142
Link zum Artikel

«Emmagency»! – Hier folgen die Antworten auf eure 44 dringendsten Fragen

136
Link zum Artikel

Nach dem Sex mit dem DJ heule ich – an der Brust seines Dads!

191
Link zum Artikel

Ich, weiblich, ledig, jung, suche … eine neue Wohnung

224
Link zum Artikel

«Er ist cholerisch, narzisstisch und hasst alle Menschen»

178
Link zum Artikel

«Zuerst will sie Sex mit einem anderen Paar, dann blockt sie ab…»

78
Link zum Artikel

Der Roadie, der mich Backstage liebte (und mir biz Haare ausriss)

291
Link zum Artikel

«Grüezi, darf ich Ihre Schwiegertochter sein?»

225
Link zum Artikel

«Ich habe meine grosse Liebe betrogen…»

144
Link zum Artikel

«Soll ich die offene Beziehung mit dem 10 Jahre Älteren beenden?»

152
Link zum Artikel

«Ich komme mir vor, wie eine lebende Gummipuppe …»

281
Link zum Artikel

Emma Emergency! Für ganz dringende Fragen: Bitte hier melden!

31
Link zum Artikel

Der tunesische Prinz, der nach dem Kuss zum Monster mutiert

296
Link zum Artikel

Ich öffne für euch die Büchse der Pandora aka meine Inbox, Teil III

213
Link zum Artikel

«Ich halte als Pseudo-Freund hin...»

134
Link zum Artikel

«Wie krieg' ich meinen Nachbarn trotz verkackten Dates?»

107
Link zum Artikel

Der W*xer unter meinem Fenster

227
Link zum Artikel

Spiel mir das Lied vom roten Tod

317
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

111
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
111Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Glitzermeitli 13.11.2019 00:50
    Highlight Highlight Wie alt bist du? 16?
  • MsIves 12.11.2019 22:39
    Highlight Highlight ich kanns echt nicht verstehen.. da wird ein problem gesucht wo keins ist. schlaf ist wichtig und jeder hat das recht, sich zu erholen in der nacht. wie kann man das persönlich nehmen? wie kann er nur - dieser unhold - auch noch eine zweite decke verlangen?!
  • Mimimi_und_wow 12.11.2019 21:09
    Highlight Highlight Oh was war ich enttäuscht, als mein Freund, mit dem ich eine Fernbeziehung führte, mir bei meinem dritten oder vierten Besuch eine separate Decke für mich präsentierte. Aber bald merkte ich die Vorteile: entweder war ich vor dem einschlafen unter seiner oder er unter meiner Decke und sobald die klimatischen Verhältnisse sich änderten ( mir war zu warm bei ihm und ich war zu sehr ein"fägnäscht" und jeder schlief unter seiner Decke. Wunderbar.
    Mit meinem jetzigen Mann schlafe ich getrennt. Wir besuchen uns leidenschaftlich gerne und lieben es gut und ungestört, jeder für sich, zu schlafen.
  • Glenn Quagmire 12.11.2019 09:11
    Highlight Highlight Als Einmaster schläft man auch schlecht ein.
  • Phoenix_0209 12.11.2019 01:07
    Highlight Highlight hmm also kann aus erfahrung auch sagen, dass ich unglaublivh schlecht schlafe wenn mir konstant die decke weggerissen wird odr ich halb aus dem bett falle 160er bett und eine riesen ikea decke welche immer noch kuscheln bei genügend stoff für beide erlaubt lösten dann das problem, ach ja und kissen, getrennte kissen für beide, auch sehr viele vorteile
    • Shura 12.11.2019 18:23
      Highlight Highlight Ihr habt euch früher ein Kissen geteilt?😱
  • Mimiweisch 11.11.2019 23:42
    Highlight Highlight Nach 6 Jahren Beziehung von den (ex-)Schwiegereltern aus dem Nichts EINE neue Bettdecke bekommen. Mit dem Schlafen war's vorbei, mit der Beziehung auch bald (natürlich nicht wegen der Decke, da hätte man ja was tun können). Ich gehöre zur Gruppe '35°Grad und Bettdecke bis zur Nasenspitze', meine meisten Mitschläfer eher nicht. Kuscheln ist trotzdem super und funktioniert auch mit zwei Decken wunderbar, man kann so untendurch rüber- und wieder zurückrügelen, wenns dann um's Schlafen geht.
  • Spargel 11.11.2019 23:15
    Highlight Highlight Gerade in der Ferienwohnung. Frau, Kind in Mitte und Hund am Fuss...geht nur Ausnahmsweise, sonst: Eigene Decke!!
  • Röhrli 11.11.2019 21:09
    Highlight Highlight Mein "tüp nase" dürfte froh sein wenn er bei mir im bett, nein sogar in meiner Wohnug schlafen darf... ;)
    Getrennte Decken sind ein Muss. :)
  • reactor 11.11.2019 21:03
    Highlight Highlight Finde ja immer wieder interessant was die Leute als "spiessig" bezeichnen. zb aneinanderkleben nicht, aber seinen eigenen Raum zu brauchen schon. Ich zb würde es genau umgekehrt definieren.
  • Töröö! 11.11.2019 20:41
    Highlight Highlight Also ich brauche immer eine eigene Decke und meine Schlafzone. Etwas kuscheln und dann adiö, auf meine Seite. Sonst schlafe ich nur sehr oberflächlich bis gar nicht mehr.
  • open_minded 11.11.2019 18:41
    Highlight Highlight Mein Freund und ich kuscheln immer vor dem Schlafen, ab und zu schlafen wir auch so ein, aber irgendwann in der Nacht "trennen" wir uns dann automatisch. Normalerweise aber drehen wir uns irgendwann um und schlafen Fudi-an-Fudi ein. Eine zweite Decke brauchen wir (noch) nicht, da seine riesig ist und ich mich im Schlaf kaum bewege.

    Aber zu Deby: wenn er eine zweite Decke will, ist das doch kein Drama. Schlaf ist wichtig! Beim aufwachen kannst du dich ja dann wieder an ihn kuscheln. Ich persönlich finds toll, wenn er morgens im Halbschlaf den Arm um mich legt und dann wieder weiterdöst.
  • honesty_is_the_key 11.11.2019 17:00
    Highlight Highlight 2/2
    Danach hingegen, absolutely NO !! Weil, dann schlafen ihm die Arme ein, mein Kopf liegt unbequem, ihm ist zu heiss, mir ist zu kalt (oder vice versa, ich bin diesbezüglich ziemlich versatil unterwegs) etc.

    Ich habe die unangenehme Tendenz mich cirka 3 tausend Mal pro Nacht hin und her zu wenden, das will ich ihm nicht antun. Mal brauche ich die Decke, mal nicht (sprich: ich brauche meine eigene Decke) etc. Was ich damit sagen will - bei aller Liebe, und so gerne ich kuschle, es ist sowohl für mich wie auch für meinen Partner besser wenn wir gewisse Grenzen haben.
  • Ebulwi 11.11.2019 16:58
    Highlight Highlight Ein kleines Lesestück zum Thema:
    https://mymonk.de/abhaengigkeit-und-freiheitsdrang/
  • honesty_is_the_key 11.11.2019 16:55
    Highlight Highlight 1/2
    Für mich gibt es wenig schöneres und intimeres als mit meinem Partner zu kuscheln (ich hoffnungslose Romantiker ;-)). Ihn zu fühlen, seine Wärme zu spüren, sein Herzschlag zu hören etc. - das finde ich wunderschön und extrem privat und einmalig. In seinen Armen zu liegen. Das ist mir unglaublich wichtig, da gibt es keinen schöneren Ort für mich. Allerdings: NUR VOR dem Einschlafen und vielleicht beim Aufwachen. Und nur wenn es für beide stimmt (es muss ja auch nicht jeden Abend und jeden Morgen sein).
  • Marko 32 11.11.2019 16:44
    Highlight Highlight Zeugt Kinder dann habt ihr andere Probleme
  • aglio e olio 11.11.2019 16:39
    Highlight Highlight Eine Decke teilen. Nichts für mich. Einer von beiden kommt dabei immer zu kurz.
  • Nick Name 11.11.2019 15:48
    Highlight Highlight Bei jeder Beziehung, mit der ich (Mittvierziger) im selben Bett geschlafen habe, bestand ich von der ersten Nacht an auf eigenem Duvet und Kissen.
    Es lohnt sich! :-)
  • Klangtherapie 11.11.2019 15:01
    Highlight Highlight Ich teile meine Decke nicht mal mit meiner 6 Jährigen Tochter und bedingungslosere Liebe gibts (wahrscheinlich) nicht. Aber bei meinem Kissen und meiner Decke hört der Spass auf!
    • Pitefli 11.11.2019 22:11
      Highlight Highlight Hab auch nie verstanden warum erwachsene Menschen sich freiwillig eine Decke teilen sollen.
  • DIES DAS ANANAS 11.11.2019 14:26
    Highlight Highlight Liebe Deby

    Keine anderen Probleme?
    Er betrügt dich nicht, er ist nicht abwesend sondern braucht einfach seinen beruhigten Schlaf.

    Gönn ihm diesen und lasse somit Platz für wichtigere Fragen, welche Emma beantworten kann.

    PEACE AND OUT

    • Emma Amour 11.11.2019 15:25
      Highlight Highlight Mit Verlaub, ich such die Fragen aus! Und bin nach wie vor sehr Team Debys Anliegen.
  • Enjoymylife 11.11.2019 14:18
    Highlight Highlight Ich finde die Kontroverse hier recht spannend. Und da ist mir ein Buch in den Sinn gekommen: "Die 5 Sprachen der Liebe" (https://de.m.wikipedia.org/wiki/F%C3%BCnf_Sprachen_der_Liebe).
    Dieses zeigt auf, dass nicht jeder seine Liebe gleich ausdrückt. Deby ist vermutlich der Berührungs-Typ (Typ: "Zärtlichkeit"), ihr Freund ist könnte etwas anders veranlagt sein.
    Meine Empfehlung: Setzt euch damit auseinander wie jeder von euch "tickt" und findet einen Weg, euch etwas besser zu verstehen. Ich garantiere euch: Die Liebe wächst!
  • Prodecumapresinex 11.11.2019 14:12
    Highlight Highlight ER WILL EINE EIGENE DECKE??!?!!1!!11 Ja, wo kommen wir denn da hin? Als nächstes will er dann eigenes Geschirr und das mit dem sich gegenseitig füttern fällt auch noch flach! 🙄

    Sorry, Deby, ich finde deine Ansicht nicht nur spiessig, sondern sehr egoistisch. Die Abstriche solltest, wenn schon, du machen: guter Schlaf ist schlicht das Wichtigste. Hast du überhaupt schon mal ausprobiert, wie es sich trotz getrennten Decken toll kuscheln lässt? Das geht aus deinem Text nämlich nicht klar hervor. Ich bin sehr für Kuscheln (Scheisse ja! 😘), aber eigene Decken ist ein must!
    • MAOAM 11.11.2019 19:08
      Highlight Highlight Eigene Zahnbürste auch! 😅
    • GeBsN 11.11.2019 20:19
      Highlight Highlight Scheisse ja! 😁😁
  • xTuri 11.11.2019 14:12
    Highlight Highlight Eine gewisse Distanz schafft Raum für Nähe.
  • Bloody Mary 11.11.2019 14:05
    Highlight Highlight Wir hatten die 2. Decke auch irgendwann nach ein paar Monaten Beziehung eingeführt. Ich war froh drum da ich gerne für mich bin beim (ein)schlafen. Glaub mir es ändert nichts an Intimität oder wie oft ihr Sex habt! Ausserdem ist kuscheln ja schön aber die ganze Nacht? Muss echt nicht sein...
  • Sweety28 11.11.2019 13:58
    Highlight Highlight Ich schlafe auch mit meinem Freund im gleichen Bett haben aber seit anfang jeder seine decke und kissen. Das kuscheln findet aber trotzdem statt und wenn einer dann schlafen möchte dreht er sich einfach um. Man kann in der nacht aber trotzdem noch kuscheln und schlafen
  • Amisabi 11.11.2019 13:56
    Highlight Highlight Ich musste beim zusammenziehen alles trennen sonst wäre das nichts geworden. 2 Decken, ich die dünne Decke, sie die dicke Decke. Getrennte Matrazen, für mich die härtere, für sie eine weichere. sogar der lattenrost ist 2 geteilt wenn auch das gleiche model.
    So können wir unabhängig fägneschte und gut schlafen. Für uns beide passts so und das ist das wichtigste.
    • megaschlimmwegeinisch 11.11.2019 17:20
      Highlight Highlight #fägnäschteliebi
    • El_Sam 12.11.2019 23:21
      Highlight Highlight Habs auch genau so.
      Meine Frau und ich haben so unterschiedliche wohlfühlschlaftemperaturen, dass es definitiv 2 decken braucht.
  • INK 11.11.2019 13:56
    Highlight Highlight Also wir hatten schon von Anfang an die eigene Bettdecke aber mir wäre auch eine Bettdecke ganz recht. Da diese eine Bettdecke sowieso die ganze Nacht über bei mir (und zwar ausschließlich bei mir) sein würde wäre es mir so ziemlich egal ob mein Mann seine eigene Bettdecke haben möchte oder nicht. Ich hab meine!
  • Der_Andere 11.11.2019 13:53
    Highlight Highlight Und trotzdem soll nur er Abstriche machen, damit du bekommst, was du willst? Andere Menschen, andere Bedürfnisse.

    Weisst du was unschön ist? Die halbe Nacht kein Gefühl mehr im Arm, weil es dir den Blutfluss abstellt. Haare im Gesicht. Kalte Füsse und eine gefühlte Oberkörperwärme von 100 Grad, die sich an dich schmiegen. Sich gegenseitig immer wieder versehentlich aufwecken.

    Ich geniesse das Kuscheln vor dem Einschlafen sehr. Aber wenn ich schlafen will, will ich richtig schlafen. Mit eigener Decke, genug Platz und echter Erholung. Ich bin dann am Morgen ausgeruht wieder 100% für sie da.
  • Antigone 11.11.2019 13:24
    Highlight Highlight Kann deinen Freund völlig verstehen. Er verlangt ja wirklich nicht viel.

    Schlaf > alles andere
  • Der Typ 11.11.2019 13:22
    Highlight Highlight Ich brauche die zweite Decke, um mir diese zwischen die Beine zu klemmen. Fangt an Nackt zu schlafen, dann ist das ganze genug intim. Es geht ja ums Schlafen. Hat doch nix mit der Beziehung zu tun.
    Überleg Dir mal folgendes: Wenn das Eure grössten Probleme sind, dann habt Ihr es wirklich super. Aber, wenn dem so ist, was machst Du wenn richtige Probleme auftauchen?
  • Scrj1945 11.11.2019 13:16
    Highlight Highlight Meine freundinn und ich haben von anfang an zwei bettdecken. Verstehe das problem nicht. Wir sind aber auch die art von mensch, die nie eine bettdecke teilen würden😂.
  • hektor7 11.11.2019 12:43
    Highlight Highlight Also bitte... Eine ernsthafte Beziehung wird doch wohl getrennte Decken oder sogar getrennte Schlafzimmer aushalten. Langfristig nicht gut pennen können, das ist ein Beziehungskiller.
  • TheBase 11.11.2019 12:38
    Highlight Highlight Meine Fresse...Wie alt ist Deby? 12? 🙄
    Ist doch egal, ob er gut schläft, ein paar Abstriche (seinerseits natürlich!) wird man ja wohl noch erwarten dürfen 🤦🏻‍♂️
  • AnnikKilledTheStage 11.11.2019 12:26
    Highlight Highlight @Emma dickes Daumen hoch, bleibst bei solchen banalen, selbstprojektierten Problemchen gechillt - und beantwortest das auch noch mit einer Ernsthaftigkeit ohne die Sarkusmus-Pistole in den Automatikmodus zu stellen ...
  • fabsli 11.11.2019 12:11
    Highlight Highlight "Kurz danach kam von ihm der Wunsch nach einer zusätzlichen Decke. Autsch!"
    Echt jetzt? Kauf eine grössere Decke. Die gibts bis zu 240cm in der Breite. Dann hat auch dein Fägnäscht-Freund genug Stoff.
    • Scrj1945 11.11.2019 13:18
      Highlight Highlight Würde bei meiner freundinn und mir nicht gehen. Würden uns trotzdem die decke noch klauen
    • xTuri 11.11.2019 14:18
      Highlight Highlight Würde bei meiner Freundin und mir auch nicht gehen. Sie braucht eine viel wärmere Decke, weil sie eigentlich immer am frieren ist. Ich hingegen brauche etwas leichtes, dünnes um zu verhindern, dass ich in der Nacht nicht auskühle.
  • skisandtrail 11.11.2019 12:07
    Highlight Highlight Immerhin darfst du im gleichen Bett schlafen, ja gar in derselben Wohnung.
    Ich - offiziell zwar single, inoffiziell - nach tiefgehenden Verhaltensanalysen - nicht single, durfte gerade das 7 mal im selben Bett schlafen.. Nach 5 Monaten (oh.. nein, am Sex würds nicht fehlen).
    Bin etwas neidisch auf dich ;-)
    • ChillDaHood 11.11.2019 13:26
      Highlight Highlight Bitte was? Gib diese "Beziehung" auf.

      Es gibt keine "nicht offizielle Beziehung". Du siehst das vielleicht so, aber die andere Seite nicht und auch der Rest der Welt.

      Ich hatte auch mal ne inoffizielle "Friend with Benefit", das wäre nie eine Beziehung geworden (hab ich ihr auch so gesagt). Jetzt hab ich ne richtige Beziehung, und die durfte nach 3 Monaten einziehen und ich stelle sie stolz jedem vor.

      Sorry, wenns hart tönt, aber der/die richtige ist offiziell. Alles andere ist dir nicht würdig!
    • Masseneinwandererin 11.11.2019 13:55
      Highlight Highlight Durfte gerade ist schonmal ein schlechter Ausdruck für eine Übernachtung - egal ob in einer FWB oder Beziehung. Ich würde, wenn ich dich wäre, dieses Arrangement hinterfragen.
    • honesty_is_the_key 11.11.2019 18:18
      Highlight Highlight Swisandtrail, das gut mir grad extrem weh für dich sowas zu lesen. Ich habe aus Liebe auch schon unglaublich dumme Sachen gemacht (im Nachhinein gesehen) und bin wohl so mit nicht unbedingt eine Experting (nett gesagt). Aber was du gerade erlebst, ist wirklich etwas was du dir nicht antun solltest. Du bist mehr wert, mehr Liebe wert, mehr Wertschätzung und Respekt wert. Wert dass du jederzeit - wenn du es möchtest - bei deinem Partner übernachten kannst. Bitte lasse dich nicht weiterhin so verletzten und hinhalten. Du verdienst mehr. Ich wünsche dir Alles Liebe.
    Weitere Antworten anzeigen
  • DerewigeSchweizer 11.11.2019 12:03
    Highlight Highlight Ich habe es ihr nie gesagt, weil irgendwie "zu blöd".
    Und es gab auch andere Gründe für die Trennung.

    Aber der Moment, wo sie eine zweite Bettdecke anschaffte, war der Anfang vom Ende unserer Beziehung.

    In der Nacht, schlafend, im Unterbewussten, schaffen die Berührungen Nähe, Beziehung, Verbundenheit, die ich sonst mit keinem Menschen habe.
    Und die zweite Bettdecke machte dann aus meiner Partnerin auch so einen Menschen wie alle andern.

    Ich weiss, es tönt blöd. Ist bestimmt doof.
    Aber: Es ist die Wahrheit.

    Ja, es gibt solche und solche.
    Wollte nur sagen, dass es eben "solche" gibt.
    • informiere-die-admiralität 11.11.2019 13:11
      Highlight Highlight "Ich weiss, es tönt blöd. Ist bestimmt doof."
      So tönt es, so doof ist.

    • DanielaK 11.11.2019 14:28
      Highlight Highlight Ein völlig übermüdeter und gereizter Partner ist wohl der der grössere Beziehungskiller! Ich bin seit 11 Jahren verheiratet. Habe mir vor 3 oder 3 Jahren ein eigenes Zimmer im Keller zugelegt, da mein Mann immer schlimmer angefangen hat zu schnarchen, inkl. Aussetzer. Mittlerweile hat er zwar endlich ein Atemgerät, aber ich habe mich so daran gewöhnt die totale Stille zu haben, dass ich sogar in den Ferien Ohrstöpsel dabei habe. Ich kann jetzt wieder gut schlafen, was aus diversen Gründen auch dringend nötig war. Ich verzichte lieber auf ein wenig kuscheln als auf fast den gsnzen Schlaf.
    • DerewigeSchweizer 11.11.2019 15:51
      Highlight Highlight Ja, absolut.
      Und darüberhinaus bin ich selber ein unruhiger Schläfer.
      Ist/war wohl Unfreife meinerseits. Gibt's.
  • HinzurSonne 11.11.2019 11:59
    Highlight Highlight egal wie gross die Liebe ist, ich brauche meine eigene Decke!
  • Snowy 11.11.2019 11:44
    Highlight Highlight Bin davon überzeugt, dass getrennte Betten für Lust, Leidenschaft, Liebe und Gesundheit langfristig förderlich sind!

    Man kommt bewusst zum anderen ins Bett, wenn man Nähe und Intimität sucht.
    So kann die sexuelle Anziehung besser aufrecht behalten werden, als wenn man jeden zweiten Abend zusammen im Bett einschläft, währenddem jeder sein Socialmedia-Profil am checken ist.... *Horror*!
  • Okabe Rintarou 11.11.2019 11:42
    Highlight Highlight Da meine Freundin eine Deckendiebin ist, haben wir 2-4 Decken auf dem Bett nur im fall wenn sie mehr als eine klaut haha :)
    • ChillDaHood 11.11.2019 13:27
      Highlight Highlight Ich will das auch!
  • Morgan Wlan 11.11.2019 11:41
    Highlight Highlight Der einzige Beziehungstipp, den mir meine nun seit über 20 Jahre verheirateten Eltern jemals gegeben haben: Jedem seine Decke.
  • Nilda84 11.11.2019 11:35
    Highlight Highlight Liebe Deby, ich kuschle für mein Leben gerne und brauche viel Nähe und Intimität. Trotzdem - ich brauche meine eigene Decke!
    Was mich an deiner Aussage stört, ist du findest „man sollte da ein paar Abstriche machen“ es bei mir aber so rüber kommt, als soll ER die Abstriche machen. Den jedem seine eigene Decke wäre in meinen Augen ein beidseitiger Kompromiss.

    Und zu deiner Beruhigung - die Nähe verschwindet nicht mit zwei Decken. 😉
  • fandustic 11.11.2019 11:26
    Highlight Highlight Liebe Deby, in deinem letzten Satz hast du das „Problem“ erkannt....mehr hätte es nicht gebraucht als Antwort😉
  • Jean Milburn 11.11.2019 11:24
    Highlight Highlight Liebe Deby
    Leg ihm mal 1 Kilo Salz unters Bett und sag nichts.

    Scheinbar hat das was mit Feuchtigkeit und Luftreinigung zu tun.
    Hat bei einer nicht repräsentativen Studie bei meinem Ex-Freund Wunder gewirkt.
    • Jean Milburn 11.11.2019 12:29
      Highlight Highlight Korrigenda:
      Bei meinem damaligen Freund.
      Ich wollte ihm ja nur helfen besser zu schlafen.

      Das ihr alles falsch versteht ist mir ein Rätsel 🤔
    • Thomas Oetjen 11.11.2019 12:32
      Highlight Highlight Ist das jetzt ein wissenschaftlich belegter Vorschlag im Zusammenhang mit Feuchtigkeit (im Bett? In der Luft? Am Körper?) die dadurch reduziert oder erhöht wird und dann welchen Effekt bei deinem Ex-Freund erreicht hat? Und der Hygiene der Luft (Wird die Luft sauberer? Oder wird ein Stoff der Luft zugeführt)? Und welche Wirkung soll das genau aufgelöst haben, dass dein Freund wieder kuscheln wollte?

      Oder beschreibst du wortwörtlich ein Wunder, das durch das Salz gewirkt haben soll (Hokuspokus?)?
    • Jean Milburn 11.11.2019 13:32
      Highlight Highlight Fragen über Fragen.
      Er hatte über längere Zeit schlecht geschlafen und als ich das mit dem Salz gemacht habe wurde seine Schalfqualität besser. Ohne etwas selbst zu ändern oder zu wissen an was es lag.
      Ich habe den Tipp mal von jemanden gehört und dachte mir einen Versuch ist es Wert. Ein Kilo Salz kostet 95 Rappen. Immer noch günstiger als eine Therapie oder ähnliches zu machen.
      Ich glaube nicht an Hokuspokus aber ich wollte den Tipp gerne weiterteilen weil ich gute Erfahrungen damit gemacht habe.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Butschina 11.11.2019 11:23
    Highlight Highlight Ich bin da wohl komplett anders. Ich halte es nicht mal eine Nacht aneinandergekuschelt aus. Vor dem Schlafen kuscheln ist schön, aber dann brauche ich Abstand und meine eigene Decke. Dann spielt es keine Rolle, wenn ich sie aus dem Bett schmeisse. Ich kann nicht schlafen wenn es zu warm ist. Selbst jetzt nutze ich in meinem unbeheizten Schlafzimmer nur eine dünne Sommerdecke. Fürs Sommerduvet muss es gut unter Null Grad sein draussen.
    • Frausowieso 11.11.2019 13:38
      Highlight Highlight Mein Mann ist genau gleich. Er hat immer warm und beim Kuscheln bekömmt er einfach zu heiss. Ich bin eher ein Gfröhrli. Da wir das Schlafzimmer wegen ihm nicht heizen, liege ich schon jetzt unter 2 Decken.
  • Frida Kahlo 11.11.2019 11:19
    Highlight Highlight ich brauche ein eigenes Kissen, mehr nicht.
    Egal ob ich alleine oder zu zweit schlafe, ich wache zwischendurch immer kurz auf, wenn ich dann meine Freundin spüre fühlt sich das für mich einfach schön an.

    Falls meine Freundin irgendwann eine eigene Decke haben möchte, wäre das für mich ok, es geht schließlich um Schlaf, und der ist nun mal wichtig.
  • Hummingbird 11.11.2019 11:06
    Highlight Highlight Ich kann das Bedürfnis nach Nähe gut verstehen, doch einmal am schlafen, sollte es keine Rolle spielen, wie nahe man jemanden hat. Dagegen sollte es viel wichtiger sein, dass beide schlafen können. Kann der Freund das nur mit eigener Decke, evtl. sogar auf eigener Matratze oder in eigenem Zimmer, dann sollte Deby dieses Bedürfnis ernst nehmen und ihn darin unterstützen. Die Nähe kann ja anders ausgelebt werden, z.B. indem er mit ihr kuschelt, bis sie schläft, und dann unter die eigene Decke rutscht. Ist doch schön, dass er gleich neben ihr gut schlafen kann. Spiessig finde ich das nicht.
  • m4in CS 11.11.2019 11:03
    Highlight Highlight Liebe Deby,
    Wenn das Eure einzige Sorge ist, dann habt ihr doch eine tolle Beziehung.

    Wir haben auch nach ca. 6 Monaten Beziehung auf ein Zwei-Decken-System gewechselt. Sie 27, ich 31 schlafen so viel besser und lieben uns trotzdem täglich mehr. Mach Dir deswegen keinen Kopf und geniesst Euren Schlaf. Kuscheln kann man auch abends oder am Morgen.
  • häxxebäse 11.11.2019 10:55
    Highlight Highlight Wir schlafen unter der woche getrennt, da wir sehr unterschiedlich arbeiten. Am weekend dann zusammen. Es passt perfekt. Wir hatten anfangs auch mühe getrennt zu schlafen, aber ausgeschlafen liebt man sich noch mehr.
  • NotWhatYouExpect 11.11.2019 10:50
    Highlight Highlight Wie gross ist eure Decke?

    Ich kann da sonst die 2.5mx2.5m Decke empfehlen! Da hat jeder genug Decke für sich und man kann sich dennoch sehr schnell/gut an die andere Person kuscheln.
  • mirimimi 11.11.2019 10:46
    Highlight Highlight really...?! also ganz ehrlich... wenn man mit einer simplen zweiten decke schon mühe hat, dann proscht nägeli... aber ja, kompromissbereitschaft ist in einer beziehung ein must - ansonsten besser single bleiben. 😉
  • Alpoli 11.11.2019 10:45
    Highlight Highlight Wir schlafen auch in getrennten Betten. Einfach weil sie im Schlaf die ganze Decke klaut, sich so ausbreitet als würden 99% des Bettes ihr gehören und dann noch gerne im Schlaf um sich schlägt.

    Zudem haben wir verschiedene Arbeitszeiten am Morgen.

    Es ist himmlisch, sein eigenes Bett zu haben.
    • informiere-die-admiralität 11.11.2019 11:55
      Highlight Highlight uuuuih. klingt gefährlich.
      kann es sein, dass sie sich mit dir vor dem schlafen zu wenig ausgetobt hat?


  • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 11.11.2019 10:45
    Highlight Highlight Grauenhaft ist das, wenn man mit abgeklemmten Armen und einem Ellbogen unter dem Rücken aufwachen muss.

    Ausserdem sollte Deby dankbar sein, dass ihr Bettgefährte das anspricht und nicht subtilere Mittel einsetzt, wie eine auf Knoblauch basierende Ernährung.
    • Frida Kahlo 11.11.2019 11:37
      Highlight Highlight vielleicht getraut er sich einfach (noch) nicht unter der gemeinsamen Decke zu furzen.
    • informiere-die-admiralität 11.11.2019 13:17
      Highlight Highlight @fridekahl
      du schon? dann bist aber eine mutige.
    • Frida Kahlo 11.11.2019 14:03
      Highlight Highlight @informiere: wir haben eine ganz einfache Taktik, es war immer der Hund.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Protestier 11.11.2019 10:44
    Highlight Highlight Kuscheln ist schön, schlafen ist schöner. In diesem Sinne tzzzzzzz
    • Bee89 11.11.2019 11:23
      Highlight Highlight Sehe ich genau so, die Beziehung leidet ja auch drunter, wenn einer oder beide Partner Schlafmangel haben, denn dann wird man gereizt und streitet sich vielleicht öfters.

      Mein Freund und ich hatten vom ersten Tag an eigene Decken, da ich einen sehr leichten Schlaf habe und es schrecklich finde, wenn da ständig ein Arm oder Bein an mir "klebt", da kann ich einfach nicht schlafen. Für uns passt es vor dem einschlafen/nach dem aufwachen zu kuscheln. In der Nacht schläft jeder für sich.
  • nama 11.11.2019 10:42
    Highlight Highlight schöne antwort emma, bin sowieso fan. merci!
  • Bambusbjörn aka Planet Escoria 11.11.2019 10:41
    Highlight Highlight Nun, ich habe zwar eine riesen Decke, aber ich habe immer noch eine zweite bereit liegen.
    Das liegt nicht daran, dass ich nicht gerne kuschle, sondern weil ich empfindliche Nieren habe und ich eigentlich gerne auf die Schmerzen verzichte. Die große Decke bekommt übrigens immer meine Partnerin.
    Auch wechsle ich gelegentlich aufs Sofa, weil ich stark schnarche.
    Aber derzeit gehört mein riesiges Bett mit der riesigen Decke mir ganz allein.
  • time_saver 11.11.2019 10:41
    Highlight Highlight Oh man, so fühlte sich wohl mein Freund. Schon seit anfang der Beziehung vor 6 Jahren konnte ich kaum schlafen ->er schnarcht und ich wache wegen allem auf. Irgendwann hielt ich es nicht mehr aus und seither haben wir getrennte Betten. Er fand das sehr uncool und hatte wohl auch Angst um unsere Beziehung. Nach einem Jahr getrennt pfuuse kann ich aber aus Erfahrung sagen, die Intimität nimmt eher zu! Man schlüpft gerne am Morgen noch zum anderen unter die Decke.
    Bevor ich selber nicht mehr gut schlafen konnte, war für mich der Gedanke an getrennte Betten aber auch der Horror! ¯\_(ツ)_/¯
    • Der Typ 11.11.2019 13:16
      Highlight Highlight Also nimmt die Intimität zu, wenn man zum anderen ins Bett schlüpft am Morgen, statt zusammen im Bett zu sein?

    • Tartaruga 11.11.2019 16:41
      Highlight Highlight @time_saver:
      Geht mir momentan gleich, noch geht's mit getrennten Matratzen, Bettdecken und Ohropax. Leider bekomme ich von letzterem vermehrt Entzündungen habe ich das Gefühl. Aber seit ich besser schlafe zicke ich auf weniger rum. :) Ist ein Muss.

      @Der Typ:
      Die Intimität nimmt zu, weil du die Zeit nebeneinander besser zu schätzen lernst und voll auskostest. Kannst du mit dem Zusammenziehen vergleichen: Vorher hat man sich wenig gesehen, dafür aber intensiver genossen. Nach dem Zusammenziehen weiss man die Zeit zusammen nicht gleich zu schätzen, da man ja genug davon hat.
  • StealthPanda 11.11.2019 10:39
    Highlight Highlight Nichts geht über eine gute Nachtruhe auch in einer Partnerschaft. Wir haben eigene Decken, Kissen und Matraze (2x 90er) sie mag weich dicke kissen ich dünne harte, sie mag dicke warme decken, ich mag eine möglichst dünne kühle, sie mag weiche memory foam matrazen ich straffe federkern. Wir beide schlafen viel besser und es gibt auch weniger reibereien weil man schlecht geschlafen hat 😉
  • natalie74 11.11.2019 10:33
    Highlight Highlight Mein Freund und ich haben genau drei Nächte im selben Bett geschlafen - und dann beide entschieden, dass wir besser schlafen, wenn wir das getrennt tun. Ich finde es wunderbar. Und das morgendliche Kuscheln ist umso toller, wenn man gut geschlafen hat!
  • lyralisa 11.11.2019 10:31
    Highlight Highlight Wie wärs allenfalls mit einer grösseren (übergrossen) Decke? Dann hat es genug Decke für beide und man schläft ungestörter und du spürst trotzdem seine Nähe?
  • Niiki 11.11.2019 10:31
    Highlight Highlight Ich und mein Partner haben auch zwei Decken, anfangst hatte ich auch Angst, dass dadurch eine gewisse nähe weg fällt, dem kann ich aber inzwischen sehr gut wiedersprechen. Ich würde niemals mehr die zweite Decke weggeben sie hat so viele Vorteile. Wie wäre es wenn ihr einen Monat lang mit zwei Decken schlaft, dann seht ihr wie es sich in der Realität verhält. Sollte es einem von euch nicht passen habt ihr eine Gästedecke.
  • bcZcity 11.11.2019 10:31
    Highlight Highlight Decke teilen geht gar nicht, da jeder anders schläft und sich im Schlaf dreht. Da wird von jemandem regelmässig die Decke geklaut. Und ich schlafe auch gerne mal im Gästezimmer, da ich manchmal schnarche.

    Mich würde das Schnarchen wohl nicht stören, aber meine Partnerin. Und wenn sie mich weckt weil ich schnarche, hat man schon zwei schlaflose. Schlaf ist wichtig, Kuscheln auch. Schlaf ist essenziell, Kuscheln nicht.

    Ich schlafe also lieber mit eigener Decke oder auch mal in einem anderen Zimmer, dafür habe ich mehr Energie zum Kuscheln. ^^

    20 Jahre Beziehung kann dies nicht erschüttern!
  • Commander Salamander 11.11.2019 10:29
    Highlight Highlight Das war am Anfang der Beziehung zu meinem Freund auch ein "Problem". Er ist der Kuschler in der Nacht, und ich kann, mit Betonung auf KANN, nicht schlafen, wenn beispielsweise sein Arm tonnenschwer auf mir liegt, mir jemand die Luft wegatmet und die Decke wegnimmt. Ich hab dann auch die zweite Decke eingeführt und meinen Raum im Bett eingefordert, seither geht's gut. Er hat das am Anfang nicht verstanden, weil er da so anders tickt. Aber ich glaube, 10 Jahren Beziehung, die wir jetzt haben, beweisen, dass es nicht um Liebe sondern um Schlaf geht!:-)
  • outsidecamper 11.11.2019 10:26
    Highlight Highlight Hahaha, hach ja... das Schlafen... Sorry, aber langfristig steht guter Schlaf über Kuscheln, ganz ehrlich. Man kann ja vor dem Einschlafen kuscheln und beim Aufwachen dann wieder, aber lass doch den Mann dazwischen einfach in Ruhe schlafen.
    Es gibt Leute, die haben einen sehr oberflächlichen Schlaf und brauchen daher eine eigene Decke. Das hat überhaupt nichts mit der Beziehung zu tun.
  • Christian Mueller (1) 11.11.2019 10:26
    Highlight Highlight Getrennte Decken sind super, oder benutzt ihr auch nur ein Kissen? Mir ar die Decke meiner Freundin(nen) immer viel zu dick und ich hatte zu heiss. Umgekehrt hatten sie meistens zu kalt unter meiner Decke. 2 Decken sind also super und man schläft besser ;-) Liebe ist ja schon und gut, aber müde sien bringt niemandem was, schon gar nicht der beziehung.
  • Kollani 11.11.2019 10:25
    Highlight Highlight Deby, wenn das dein einziges Problem ist, dann Glück gehabt. Es gibt Schlimmeres😉!
  • Frausowieso 11.11.2019 10:24
    Highlight Highlight Bei aller Liebe- eine geteilte Bettdecke käme für mich nie in Frage. Nur schon, da ich eine super fette Winterdecke Hitzestufe 1000 und mein Mann nur eine leichte Seidensommerdecke benutzen. Wer nicht damit umgehen kann, dass der Partner im Schlaf seine Ruhe haben will, der hat echt ein Klammerproblem.
  • die_rote_Zora 11.11.2019 10:17
    Highlight Highlight „...doch andererseits, denke ich mir, sollte man halt ein wenig Abstriche machen können in dieser Hinsicht.“
    Liebe Deby ich finde du hast dir deine Antwort schon selbst gegeben, da es wohl nicht ganz fair ist von ihm Abstriche zu erwarten, aber selber keine machen willst. Und ausserdem glaub mir du hast auf Dauer auch nichts davon, wenn dein Freund ständig schlechte Laune hat, weil er nicht gut schläft ;)
  • müüüsli 11.11.2019 10:17
    Highlight Highlight Getrennte Decken kann man einfach auch in der Mitte überlappen und kuschelnd einschlafen. :)
    Morgens wache ich dann meistens in meine Decke eingerollt auf & mein Partner hatte trozdem eine erholsame Nacht inkl. eigener Decke.
    • Scrj1945 11.11.2019 13:27
      Highlight Highlight Das system machen meine freundinn und ich auch
  • Die graue Dame 11.11.2019 10:05
    Highlight Highlight Zwei Decken sind kein Grund zur Beunruhigung.
    Wir schlafen seit unserer ersten Nacht mit zwei Decken. Guter, ausreichender Schlaf ist wichtig und wenn eine so kleine Sache wie eine zweite Decke dazu beiträgt ist das doch toll!
    Abgesehen davon sehe ich es wie Emma: auch getrennte Schlafzimmer können eine Chance sein.

    Sind wir ehrlich: nichts macht so miese Laune wie unausgeschlafen sein (und Hunger. Man stelle sich nur die Kombination aus beidem vor..)

    Ich würde empfehlen: analysiere diese Veränderung nicht zu Tode. Geniesse, dass sich etwas tieferes als Verliebtsein entwickelt <3 <3 <3
  • ceciestunepipe 11.11.2019 10:04
    Highlight Highlight Wenn sonst alles stimmt, kannst man auch mit zwei Decken sehr glücklich werden ;)
    Ich schlafe viel schlechter und unruhiger mit einer geteilten Decke. Finde nicht, dass ich das längerfristig erdulden muss oder man da vom Partner "Abstriche" erwarten kann. Schlaf ist wichtig, Schlaf ist heilig! Und Kuscheln kann man beim Einschlafen, oder händchenhaltend einschlafen. Bei zuviel Körperkontakt verwache ich ab jeder Bewegung des anderen. Romantisch ist das definitiv nicht.
    Was daran spiessig sein soll, verstehe ich nicht!
    Geniess die Dinge vor dem Einschlafen und lass ihm die Nachtruhe ;)
  • Kiro Striked 11.11.2019 10:02
    Highlight Highlight Kuscheln und wärme sind Toll...

    Aber viele von uns sind absolute Einzelschläfer. Ich persönlich halte es keine 3 Minuten im selben Bett wie mein Partner aus deshalb haben wir getrennte Betten.
    Kuscheln und Nähe vorher, zum Schlafen das kühle angenehme Bett für mich alleine.

    Gebe Emma recht... "das eigene Kissen, die eigene Decke, der Platz für sich selbst"... Das ist halt alles sehr wichtig.

    Eventuell könntet Ihr auch ein Grösseres Bett zulegen. Bei meinem 200x200 Bett, ist es deutlich weniger schlimm für mich, als bei seinem 120x200 Bett.
  • Nik G. 11.11.2019 10:02
    Highlight Highlight Besorgt euch so schnell wie möglich eine 2. Decke. Macht überhaupt Eibusse von Romantik. Zusätzlich wenn ihr gut geschlafen habt seit ihr auch netter zu einander. Sorry unter einer Decke zu schlafen ist einfach nicht Romantisch!
  • informiere-die-admiralität 11.11.2019 10:02
    Highlight Highlight meine katze geht keine kompromisse ein.
    getrennte decken hin oder her.





    • ZEWA Wisch und Weg 11.11.2019 17:27
      Highlight Highlight meine auch... natürlich sind auch 3/4 des bettes nur für sie reserviert...
  • gi_ann 11.11.2019 09:59
    Highlight Highlight Liebe Deby

    mach dir keine Sorgen. Am Anfang passte kein Blatt zwischen uns im Bett.
    Mittlerweile schlafen wir „gelöffelt“ ein, danach löse (meistens ich) mich von meinem Freund im Schlaf.
    Eine eigene Decke habe ich auch, einfach weil ich mir die Decke nicht erkämpfen muss.

    Sofern er im Alltag plötzlich nicht komplett auf Distanz geht ist alles im Lot. :)

Die Romandie hat mich nicht auf die vielen nackten Frauen hier vorbereitet

Seit ich in der Deutschschweiz wohne, habe ich viele füdliblutte Menschen gesehen.

Bravo, liebe User. Ihr seid weniger prüde als die Romands!

Welche weiteren Unterschiede gibt es zwischen West- und Deutschschweizern? :) Schreib es uns in die Kommentare.

Artikel lesen
Link zum Artikel