DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Meine liebsten Grillplätze der Schweiz – und welche sind deine?

31.05.2021, 10:12

Die Sonne ist zurück, die Grillsaison kann beginnen! Damit du auch schon weisst, wo du im Freien herrlich «Bröteln» gehen kannst, verrate ich dir meine liebsten Feuerstellen der Schweiz.

Burgruine Strahlegg, Weesen (SG)

Grillieren hat eine lange Tradition. Bereits die Römer haben ihr Fleisch auf dem Metallrost gegrillt. Wer sich beim «Bröteln» zumindest bis ins Mittelalter zurück versetzen möchte, der sollte unbedingt die Feuerstelle neben der römischen Ruine der Burg Strahlegg besuchen.

bild: watson

Die Grillstelle liegt gleich auf dem Burgareal an sonniger Stelle am Ufer des Walensees. Wenn's dir zu heiss wird, kannst du dich zwischendurch im kühlen Wasser erfrischen.

bild: watson

Verzascatal, Locarno (TI)

Abkühlung beschert dir die Feuerstelle im Verzascatal mit Blick auf einen herzigen Wasserfall. Wenn du von der bekannten Brücke Ponte dei Salti aus losmarschierst, erreichst du die Grillstelle in circa 30 Minuten.

bild: watson

Falls du keinen Parkplatz finden solltest, weil es dort oftmals wie im Wespennest zu und hergeht, kommst du auch von einem anderen beliebigen Parkplatz in der Nähe der Römerbrücke zur Feuerstelle.

bild: watson

Eglisau, Zürich (ZH)

Etwas versteckt im Wald von Eglisau liegt eine sehr idyllische Feuerstelle direkt am Ufer des nördlichen Rheins. Aber nicht nur das Grillieren am Wasser ist erholend und aufregend zugleich, sondern auch der Weg dorthin.

bild: watson

Er führt in circa 30 Minuten von der Kirche Eglisau aus entlang des Rheinufers vorbei an zahlreichen Rebbergen bis zum Wald, wo sich schliesslich die Grillstelle versteckt.

bild: watson

Arvenseeli, Kandersteg (BE)

Rund 1890 Meter über Meer inmitten eines Arvenwaldes befinden sich drei kleine, glasklare Bergseen. Wenn du alle drei Seeli abgeklappert hast, wirst du mit einer schönen Feuerstelle mit Bänken und Feuerholz belohnt.

bild: Luftseilbahn Kandersteg-Sunnbüel

Von der Station Sunnbüel führt dich der Weg in einer halben Stunde zur Grillstelle mit fast schon karibischem Flair.

bild: wikicommons/Barbara Steinemann / CC BY-SA 4.0
Und jetzt bist du an der Reihe: Welches sind deine liebsten Grillplätze?
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Nur so: Gemüse und Früchte lassen sich bestens grillieren!

1 / 12
Nur so: Gemüse und Früchte lassen sich bestens grillieren!
quelle: whatsgabycooking.com / matt armendariz
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Zu viel Rauch vom Grillfeuer? Willi hat die Lösung

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Sektenblog

Die Frau als «Missgriff der Natur»: Das Problem der Kirchen mit der Weiblichkeit

Die Kirchen haben die Frauen zu Menschen zweiter Klasse degradiert. Und auch heute sind sie noch nicht überall gleichgestellt.

Glaubensgemeinschaften sehen sich gern als Musterschüler – sowohl in spirituellen als auch säkularen Belangen. Sie sind überzeugt, von Gott auserwählt zu sein und den richtigen Kompass in moralischen und ethnischen Fragen zu besitzen. Der Absolutheitsanspruch bezüglich Heilslehre macht das Gesamtpaket in ihren Augen perfekt.

Soweit die Theorie.

In der Praxis wird vieles oft ein bisschen komplizierter. Konflikte und Ungerechtigkeiten gibt es nicht nur in Sekten, sondern auch …

Artikel lesen
Link zum Artikel