bedeckt
DE | FR
Leben
Deutschland

7 vs. Wild: Fritz Meinecke gibt Fehler zu und macht Ankündigung

Fritz Meinecke klärt über die neue Staffel der Survival-Show auf.
Fritz Meinecke klärt über die neue Staffel der Survival-Show auf.bild: screenshot youtube / fritz meinecke - live

Nach Fan-Wut: «7 vs. Wild»-Erfinder Fritz Meinecke gibt Fehler zu

30.10.2023, 20:4428.11.2023, 16:24
Janna Eiserbeck / watson.de
Mehr «Leben»

Am 31. Oktober hat das Warten ein Ende: Die neue Staffel von «7 vs. Wild» startet dann auf Amazon Freevee. Viele Fans sind mit dem Plan allerdings gar nicht einverstanden. Sie zeigten sich enttäuscht darüber, dass die Veröffentlichung auf Youtube erst einen knappen Monat später erfolgt. Über den Unmut kann sich «7 vs. Wild»-Erfinder Fritz Meinecke nur wundern.

Jetzt meldete sich der Survival-Experte mit einem Statement auf Youtube zu Wort. Viele würden auf eine Äusserung von ihm warten, «um einige Sachen zu klären», begann Fritz Meinecke sein Video. Er wolle es aber nicht zu gross machen, verkündete er direkt, um keine «negativen Schwingungen» zu verbreiten.

«7 vs. Wild»: Das sagt Fritz Meinecke zur Fan-Wut

«7 vs. Wild» und vor allem die dritte Staffel sei für ihn sowie auch für das Team im Hintergrund «ein Riesen-Learning, bei allem, was wir machen». Sie seien keine Profis, sie würden es immerhin nicht seit zehn oder 20 Jahren machen. «Wir probieren uns aus und natürlich entstehen auch neue Probleme und Herausforderungen», merkte er zunächst an.

Youtube-Reality-Show 7 vs. Wild: Die grössten Fails
Teilnehmer Fritz Meinecke
Fritz Meinecke ist zum dritten Mal dabei.Bild: screenshot youtube

Im Hintergrund seien sie immer dran, nach Möglichkeit Dinge zu verbessern. Das betreffe auch bereits Staffel drei. «Denn, ja, das muss man offen und ehrlich zugeben, es gab Probleme vor Ort und bei der Produktion», stellte er klar.

Für ihn selbst sei aber noch etwas anderes wichtig gewesen und so habe er vor einigen Monaten «einen Entschluss gefasst». Statt sowohl Teilnehmer als auch Organisator zu sein, habe er sich dieses Mal zu fast 100 Prozent für eine Seite entschieden: die des Teilnehmers. Das bedeutete aber auch, dass er sich immer weiter aus der Organisation herausgezogen hat. «Ich habe damit auch die Verantwortung abgegeben und war dadurch auch in viele Entscheidungsprozesse nicht mehr involviert», liess er die Fans wissen. Das gilt auch für den Schnitt.

Fritz Meinecke gibt Fehler zu

Einige Entscheidungen, die getroffen wurden, habe er somit auch nicht direkt mitzuverantworten. Eine genaue Situation nannte er dazu nicht, sagte aber, dass er deshalb im Nachhinein aber auch niemandem irgendeine Schuld zuweisen wolle und könne. Für ihn sei jedoch klar: «Ich habe definitiv auch Fehler gemacht – in der Kommunikation, ich hab manche Sachen vielleicht etwas zu naiv gesehen.» Denn das Projekt sei nun mal grösser, komplexer und auch schwieriger geworden.

In seinem Video äusserte er sich auch zu dem aktuell wohl grössten Kritikpunkt: dem langen Exklusivzeitraum von Freevee. Meinecke betonte, dass es ohne Partner Amazon Freevee gar keine dritte Staffel gegeben hätte. «Ihr müsst auch verstehen, dass ihr '7 vs. Wild' nicht damit schadet, wenn ihr es dort gucken solltet. Das ist eure komplett eigene Entscheidung, ob ihr das auf Youtube oder auf Freevee schaut», erklärte er und betonte auch, dass sie alle mit der Zusammenarbeit mit Freevee sehr zufrieden seien. Er appellierte ausserdem an die Fans, «einfach fair» zu sein und keine negative Stimmung zu verbreiten.

Fritz Meinecke macht grosse Ankündigung zu «7 vs. Wild»

Mit einer Neuigkeit dürfte er die Fans auf jeden Fall sehr glücklich stimmen. Denn parallel zum Start der dritten Staffel auf Freevee am 31. Oktober (jeden Dienstag und Freitag eine neue Folge), geht es entgegen bisheriger Ankündigungen doch bereits parallel bei Youtube los. Dort wird es zu diesem Zeitpunkt zwar keine Hauptfolge zu sehen geben, aber ein Behind-the-Scence-Video – und das jeden Dienstag.

Die Hauptfolgen sind dann, wie bereits angekündigt, ab dem 29. November auch bei Youtube zu sehen. Immer mittwochs und samstags geht um 18 Uhr eine neue Folge online, wie Fritz Meinecke jetzt verriet. Insgesamt wird es wie auch in der Vergangenheit 16 Folgen geben. Exklusiv auf Youtube gibt es allerdings zusätzlich eine 17. Folge, wie er verkündete. «Warum? Wieso? Spekulationen erlaubt», meinte er vielsagend.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Skurrile Dinge, die Menschen im Wald entdeckt haben
1 / 29
Skurrile Dinge, die Menschen im Wald entdeckt haben
Falls du dich schon immer gefragt hast, was die Kindergartengruppe eigentlich im Wald so macht.
quelle: reddit
Auf Facebook teilenAuf X teilen
24 Stunden auf der Jagd – Marco & Nico stossen an ihre Grenzen
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
26 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Raembe
31.10.2023 05:00registriert April 2014
Ich verstehe den Aufschrei nicht. Ihr kriegt die ganze Show gratis auf Youtube. Das ist eine Produktion die 7-stellige Kosten verursacht. Und gewisse Leute jammern nun, das sie nun ein wenig länger warten müssen? Ihr kriegt hochwertigen Gratis-Content, bleibt am Boden.
583
Melden
Zum Kommentar
avatar
Beggride
30.10.2023 23:27registriert November 2015
Als jemand, der die meisten Serien im Schnitt 5 Jahre nach Erstausstrahlung schaut, verstehe ich diese Hysterie nicht ganz...
524
Melden
Zum Kommentar
26
«Wir ziehen von Zürich nach Olten und ich habe Angst, zu vereinsamen»

Hallo zusammen,

Zur Story