DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
1 / 23
21 spannende True-Crime-Dokus, die du auf Netflix findest
quelle: netflix
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

21 True-Crime-Dokus, die du dir unbedingt ansehen musst

29.01.2022, 19:2229.01.2022, 19:30

Dokumentationen über wahre Verbrechen – sogenannte True-Crime-Dokus – erleben bereits seit einiger Zeit einen regelrechten Boom. Bereits aufgespürt haben wir für dich True-Crime-Fälle für die Ohren.

Nun wollen wir uns mit wahren Kriminalfällen auf dem Bildschirm beschäftigen. Alle erwähnten Dokumentationen sind auf Netflix verfügbar.

«Making a Murderer»

Steven Avery sass 18 Jahre im Gefängnis – für eine Tat, die er nicht begangen hat. Das hat ein neu angeordneter DNA-Test bewiesen. 2015, zwei Jahre nachdem er aus der Haft entlassen wurde, verhaften in die Behörden erneut. Wieder für einen Mord. Avery ist der Meinung, dass er bereits zum zweiten Mal zu Unrecht in Haft sitzt und sieht sich trotz erdrückender Beweislage immer noch als Opfer.

«The Women and the Murderer»

Guy Georges ist ein französischer Serienkiller, der in den 90er Jahren in Paris aktiv war. Zwei Frauen, ein Polizist und die Mutter eines Opfers versuchten, Georges zu finden und zur Rechenschaft zu ziehen.

«Unsolved Mysteries»

In jeder Folge von «Unsolved Mysteries» wird ein – noch immer – ungelöster Mordfall vorgestellt. Die Serie ruft die Zuschauerinnen und Zuschauer jeweils auf, zur Lösung des Falles beizutragen und sich zu melden, falls sie etwas wissen oder gesehen haben.

«American Murder: The Family Next Door»

Die Watts sind eine typisch amerikanische Familie. Doch dann verschwinden die schwangere Shanann und ihre zwei Töchter. Der Film thematisiert die Geschehnisse, die danach folgten.

«The Staircase»

Die Frau von Michael Peterson stürzte die Treppe hinunter und starb. Danach startete ein jahrzehntelanger Rechtsstreit darüber, ob Peterson etwas mit ihrem Tod zu tun hatte oder ob es wirklich einfach ein tragischer Unfall war.

Ermittler Max Suter weiss, wie der perfekte Mord funktioniert:

Video: watson/Aya Baalbaki

«The Keepers»

1969 wurde in Baltimore die Nonne Cathy Cesnik ermordet. Der Kriminalfall wurde nie vollständig aufgeklärt. In den 90er Jahren erlangte der Fall wieder Aufmerksamkeit, als in der gleichen Stadt Missbrauchsfälle innerhalb der katholischen Kirche zum Vorschein kamen. Der Regisseur der siebenteiligen True-Crime-Doku will nun herausfinden, was damals passiert ist und ob der Mord an Cesnik vertuscht worden ist.

«The Trials of Gabriel Fernandez»

Gabriel Fernandez war ein achtjähriger Junge, der von seinen Eltern misshandelt wurde. Die Doku zeigt neben dem Mordprozess auch die Fehler im System auf. Denn obwohl die Anzeichen, dass er misshandelt wurde, alle offensichtlich waren, konnte sein Tod nicht verhindert werden.

«Night Stalker: The Hunt for a Serial Killer»

Richard Ramirez ist auch bekannt als der «Night Stalker» und einer der berüchtigtsten Serienmörder der USA. Seine Vorgehensweise? Er stalkte – von da her der Name – seine Opfer, bevor er zuschlug. Diese vierteilige Doku-Serie zeigt die Jagd nach Ramirez in den 80er Jahren.

«The Confession Killer»

In «The Confession Killer» (deutscher Titel: «Geständnisse eines Mörders») gesteht der Täter Henry Lee Lucas mehrere hundert Morde, die er angeblich in den 80er Jahren begann. Es bestehen allerdings Zweifel, ob er wirklich so viele Leute umgebracht hat. Verurteilt wurde er für drei Morde – ein Opfer war seine Mutter. Die Geschichte machte ihn aber zu einem der bekanntesten Mörder.

«The Devil Next Door»

In Cleveland lebte John Demjanjuk als unscheinbarer Grossvater ein ruhiges Leben. Bis eines Tages die Polizei kam und sagte, er sei Ivan der Schreckliche und habe während dem Zweiten Weltkrieg eine Million Juden gefoltert und getötet. Die USA lieferten ihn an Israel aus, wo die Gerichtsverhandlungen starteten.

«Wild Wild Country»

«Wild Wild Country» erzählt die Geschichte der Bhagwan-Bewegung von Guru Bhagwan Shree Rajneesh in den 80er Jahren. Die indische Sekte liess sich in Oregon, USA nieder und verärgerte mit ihren Praktiken und ihrer Lebensweise die Anwohner. Es kommt aber auch innerhalb der Rajneeshpuram zum Konflikt.

«I am a Killer»

In «I am a Killer» handelt jede Folge von einem anderen Kriminellen, der im Todestrakt sitzt. Die Gefangenen erzählen von ihrer Sicht über die Verbrechen, die sie begangen haben und was sie in der Todeszelle alles erlebten.

«Murder by the Coast»

An der Costa del Sol in Spanien wurde 1999 ein Teenager ermordet aufgefunden. Obwohl es kaum Beweise gab, wurde zwei Jahre später eine Person für den Mord verurteilt. Erst als 2003 ein weiteres Mordopfer gefunden wurde und eine Verbindung zum ersten Fall hergestellt wurde, konnte der Fall aufgeklärt werden.

«World's Most Wanted»

In «World's Most Wanted» (deutscher Titel: «Die meistgesuchten Verbrecher der Welt») werden – wie es der Titel bereits sagt – die fünf meistgesuchten Verbrecher der Welt thematisiert. Diese Kriminellen sind den Behörden bisher entgangen und konnten auch durch internationale Fahndungen nicht gefasst werden.

«The Innocence Files»

In jeder Folge versuchen Personen vom ‹Innocence Project› Häftlingen, die zu Unrecht verurteilt worden sind, zu helfen, ihr Urteil anzufechten und ihre Unschuld zu beweisen.

«Crime Scene: The Vanishing at the Cecil Hotel»

Im Jahr 2013 ist Elisa Lam während ihres Aufenthalts im Cecil Hotel spurlos verschwunden. Dabei geht die Serie nicht nur dem Fall von Lam auf den Grund, sondern auch der düsteren Vergangenheit des Hotels. Zwei Serienmörder wohnten zeitweise im Hotel in Los Angeles: Richard Ramirez (‹Night Stalker›) und Jack Unterweger.

«The Sons of Sam»

‹Son of Sam› ist der Spitzname von David Berkowitz. In den 70er-Jahren versetzte er New York mit zufälligen Attacken in Angst und Schrecken. Die Doku «The Sons of Sam: Ein Abstieg in die Dunkelheit» handelt von einem Journalisten, der von diesem Fall besessen war. Aus seiner Sicht waren die Morde mit einem satanistischen Kult verbunden.

«Who killed Malcom X?»

Malcom X (richtiger Name: Malcom Little) war ein Menschenrechtsaktivist, der während der Bürgerrechtsbewegung in den USA tätig war und um den es viele Kontroversen gibt. 1965 wurde er vor einem Auftritt erschossen. In dieser sechsteiligen Serie macht sich ein Aktivist auf die Suche nach der Wahrheit und Gerechtigkeit.

«Evil Genius»

Es ist 2003 und eine Gruppe führt den ‹diabolischsten› Bankraub in Pennsylvania, Amerika aus. Der Raub endet nicht nur mit dem Tod eines Pizzabotens, die Polizei findet in der Nähe des Tatorts eine eingefrorene Leiche, die mit der Tat in Verbindung steht.

«Memories of a Murderer: The Nilsen Tapes»

Dennis Nilsen war ein schottischer Serienmörder, der 15 Morde zwischen 1978 und 1983 gestand. In dieser Dokumentation wird untersucht, wie er von einem Jungen aus einem kleinen Fischerdorf zu einem kaltblütigen Serienmörder heranwuchs.

«Murder to Mercy – The Cyntoia Brown Story»

Cyntoia Brown wurde als 16-Jährige zu 51 Jahren Gefängnisstrafe wegen Mordes verurteilt. 2017 kamen Zweifel an ihrer Schuld auf, und ihr Fall wurde neu aufgerollt. Schon während ihrer ersten Anhörung in 2004 plädierte Brown auf Selbstverteidigung.

Welche True-Crime-Dokumentation hat dich in ihren Bann gezogen?
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die LGBT+ Helpline kümmert sich um Verbrechen gegen schwule und lesbische Menschen

1 / 8
Die LGBT+ Helpline kümmert sich um Verbrechen gegen schwule und lesbische Menschen
quelle: lgbt+ helpline
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Sohn eines Diktatur-Verbrechers klagt seinen Vater an

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

41 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
öpfeli
29.01.2022 19:34registriert April 2014
"Unsolved mysteries" schaute ich mal ohne den Titel bewusst gelesen zu haben und ärgerte mich dann darüber, dass die Fälle nicht aufgeklärt wurden 😂 ich mag ungeklärte Fälle einfach nicht 😄
641
Melden
Zum Kommentar
avatar
Homelander
29.01.2022 20:04registriert Oktober 2014
Als Nicht-Doku kann ich «Manhunt: Unabomber» empfehlen.
342
Melden
Zum Kommentar
avatar
banda69
29.01.2022 19:58registriert Januar 2020
"Die Schlange" erzählt die Geschichte des siebziger-Jahre-Serienmörders Charles Sobhraj (77), der „die Schlange“ genannt wird. Er ist für zahlreiche Morde an westlichen Touristen in Südostasien verantwortlich.
213
Melden
Zum Kommentar
41
«Miss Heard, das war nicht meine Frage» – Depps Anwältin treibt Heard in die Enge

Nach einer zehntägigen Unterbrechung ging der Verleumdungsprozess zwischen Johnny Depp und Amber Heard in die nächste Runde. Bei dem Verfahren beschuldigt sich das Ex-Paar gegenseitig der häuslichen Gewalt.

Zur Story