DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der neueste Instagram-Trend: Kunst in Avocados. Wir haben es auch versucht ...

Unser Ausgangsmaterial. Bild: shutterstock



Wisst ihr noch, als die Avocado DIE FRUCHT schlechthin war? Diese Zeiten sind jetzt vorbei. Jetzt ist Avocado Kunst. Man schnitzt, dekoriert und drapiert die grüne Frucht so lange, bis niemand mehr sich traut, sie zu essen.

Wehe dem, der sein Kauwerkzeug auch nur in die Nähe dieser Avocado bringt.

Frische Avocado. Garten inklusive.

Avocado im 8-Bit-Style.

Alternativ mit etwas mehr Deko.

Deine persönliche Oase in der Avocado.

Sieht ein bisschen wie eine Tapete aus.

Einfach, aber effektiv.

Geht das schon unter Purismus?

Früher hat man mit Stiefmütterchen noch Gräber dekoriert.

Fast schon billig diese Deko, ganz im Gegensatz zu ...

... dieser hier. Erinnert irgendwie an Macaroni.

Sieht schön aus. Reinbeissen verboten!

Wir haben uns gedacht:

«So schwer kann das doch nicht sein!»  

Äh, doch, kann es. Aber schaut euch unsere Kunstwerke einfach selbst an ...

Definitiv eine Katze. Sieht man, oder?

Avocado Kunst von Angelina Graf

Bild: watson

Und Nummer 2: Vielleicht eine Maske?

Avocado Kunst von Pascal Scherrer

Bild: watson

Kleiner Hinweis: Wir haben mit der Avocado nicht nur rumgespielt, sondern sie nachher auch brav gegessen.

(psl)

Weil das Auge mitisst: 

1 / 14
Aufgetischt: #FoodPorn vom Feinsten!
quelle: https://instagram.com/theghostonmyback/
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch interessieren:

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Nachhalterin

Flo verrät uns, welche veganen Produkte so richtig «geil» sind

Florina Diemer lebt seit mehr als drei Jahren vegan – und das mit Leidenschaft. Die Tontechnikerin zeigt ihre liebsten veganen Lebensmittel und erzählt von ihrem Weg von der Fleischliebhaberin zum Vegi und schliesslich zur Veganerin.

«Da sassen wir also und bissen in die Bio-Zitrone samt Schale. Es war fast enttäuschend, wie unspektakulär es schmeckte. Lustig war hingegen, wie lange ich die Schale kauen musste und dass ich ständig rülpsen musste, nachdem ich die ganze Zitrone gegessen hatte. Ich kam mir vor wie ein Duftspray!». Diese Anekdote erzählt mir Florina Diemer an ihrem Esstisch, umgeben von veganen Kochbüchern und Katzenbildern, und lacht ihr helles Lachen. Die Geschichte zeigt gut, wie die 30-Jährige …

Artikel lesen
Link zum Artikel