DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das koche ich, wenn ich ein fauler Sack bin. Ihr so?

Bild: shutterstock



Was kochen, wenn man zu Hause alleine ist, Hunger hat, aber keinen grossen Aufwand betreiben will? Gewiss, die einen unter euch greifen zur Tüte Pommes Chips oder zur Tiefkühlpizza. Bloss, darum geht's hier nicht, sondern um ein Mittag- oder Nachtessen, das man sich auf die Schnelle zubereitet, ohne dass man sich gross was überlegen muss.

Solches ist aber sehr vom Inhalt der jeweiligen Vorrats- und Kühlschränke abhängig. Und dass diese von Haushalt zu Haushalt mitunter gehörig verschieden ausfallen können, ist nun mal Fakt.

Bei mir etwa findet man im Vorratsschrank:

Und in Sachen Frischwaren/Kühlschrankzeugs findet man bei mir meistens:

Und deshalb gibt's bei mir öfters:

Eier (in diverser Form)

Meistens Rühreier oder Omelette. Meistens mit gehörig viel feingehackten frischen Kräutern. Und öfters als nicht mit etwas frischem Chili. Favoriten darunter sind:

Masala Omelette

masala omelette indisch indien spicy chili gewürze essen food eier

Bild: shutterstock

Feta-Chili-Prezzemolo-Rührei

feta tomaten peterli petersilie prezzemolo omelette eier zmorge frühstück

Bild: Shutterstock

Meistens aber die «Was gerade so im Kühlschrank ist»-Omelette

omelette wienerli baroni

Bild: watson/obi

In diesem Fall war das: Wienerli von der Kinderparty, Chili und ganz viel Prezzemolo. Und es wurde die beste Omelette der Welt. 😂

Oder gleich ein Full English!

full english breakfast spiegelei wurst grillierte tomaten baked beans bohnen black pudding blutwurst pilz mushrooms hash brown toast bacon speck essen food coffee kaffee

Bild: shutterstock

Ja, das darf es ruhig mal zum Znacht geben. Natürlich habe ich nicht immer die englischen Würstchen zur Hand und auch nicht die Black Pudding oder Baked Beans, doch nur schon Spiegeleier mit Speck und gegrillten Tomaten mit etwas Tabasco sind ein Festessen.

Okay, halt! Einen Beilagensalat gibt's immer.

grüner salat lattich kopfsalat essen food gemüse

Bild: shutterstock

Und zwar einen knackigen Lattich, mit gutem Olivenöl und einem feinen Essig (im Verhältnis 2:1) und ein wenig Meersalz. Basta. Das Beste überhaupt.

Okay, weiter im Text! Auf die Schnelle gibt's vielleicht:

Tacos für Faulenzer

Es lohnt sich, stets Tortillas im Vorratsschrank zu haben! Auf die Schnelle lassen sich Quesadillas und Ähnliches zubereiten. Doch seit mir meine Ami-Freunde einen riesigen Vorrat an Tacos-Gewürzmischungen aus ihren mexikanischen Supermärkten geschenkt haben, ist eines meiner Go-to-Faulenzer-Rezepte das Folgende:

Pimp My Ramen!

Schon gewusst? Die bescheidene Instant-Suppe vom Asia-Supermarkt lässt sich mit Garnituren wie Bratspeck, Spiegelei, frischem Koriander, gehackten Erdnüssen etc. schier endlos erweitern.

Eine der einfachsten ist die hier:

ramen hacks! essen food asiatisch suppe nudeln

Bild: shutterstock

Spaghetti aglio e olio und Artverwandtes

Ganz klar: Ich bin nie zu faul, um Pasta zu kochen. Und mein allerliebstes Rezept ist zugleich auch das einfachste.

Spaghetti aglio e olio – kennt man, klar:

spaghetti aglio e olio feigen

Bild: watson/obi

Sexiest. Pasta. Dish. Ever.

Und das wäre quasi die Basis, auf der man nach Belieben aufbauen darf. Bei mir wird öfters als nicht etwas gehackter Chili gemeinsam mit dem Knoblauch angebraten. Und/oder ein paar Sardellenfilets. Bei Letzterem empfiehlt es sich, beim Untermischen mit der Pasta etwas Zitronensaft und/oder Zitronenzeste beizufügen. Gehackte schwarze Oliven? Und Kapern? Bitte sehr! Und selbstredend passt fein geschnittener Prezzemolo IMMER.

Hast du eine Küchenmaschine? Probier mal die «Was gerade so vorrätig ist»-Pesto!

jekami pesto pinienkerne basilikum sardellen getrockneten tomaten schwarze oliven knoblauch chili spaghetti

Bild: watson/obi

Hier zum Beispiel habe ich Pinienkerne, getrocknete Tomaten, etwas Basilikum, 1–2 Sardellenfilets, Chili, Knoblauch und Olivenöl in den Mixer geschmissen.

The Joy of REISRESTE

Wenn man asiatisch kocht, sollte man aus Prinzip viel zu viel Reis kochen. Denn die Schnellstgerichte, die man mit Reisresten kochen kann, sind grossartig! Für Basmatireis mache ich etwa:

Lemon Rice

reis resten lemon rice dirty rice indian spiced rice thai dirty rice essen

Bild: watson/obi

Oder:

Spiced Rice

spiced rice home cooking kochen essen food kokosfett lorbeer zimt koriander kreuzkümmel schwarzer pfeffer nelken oliver baroni

Bild: obi/watson

Und bei Jasminreis gibt's:

Dirty Rice

reis resten lemon rice dirty rice indian spiced rice thai dirty rice essen

Bild: watson/obi

Und ihr so?

Los! Die Kommentarspalte steht euch offen.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Frühstücksflocken – damals und heute

1 / 16
Frühstücksflocken – damals und heute
quelle: wikicommons / wikicommons
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

watson mixt Cocktails ... und trinkt sie auch gleich

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Liebe Schweizer, bevor ihr euch über kulinarische Merkwürdigkeiten aus fernen Gefilden mokiert – Chicken and Waffles oder Chicharrones oder Lammfleisch mit Pfefferminzsauce, irgendwer? –, haltet doch schnell inne und bedenkt: Die Schweiz ist sehr, sehr klein und die eigenen Geschmacksvorlieben als Norm auf ausländische Esstraditionen anzuwenden, wäre einerseits arrogant und andererseits ein Eigentor. Letzteres weil gewisse Schweizer Gerichte ausserhalb helvetischer Gefilde schnell …

Artikel lesen
Link zum Artikel