Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das koche ich, wenn ich ein fauler Sack bin. Ihr so?

Bild: shutterstock



Was kochen, wenn man zu Hause alleine ist, Hunger hat, aber keinen grossen Aufwand betreiben will? Gewiss, die einen unter euch greifen zur Tüte Pommes Chips oder zur Tiefkühlpizza. Bloss, darum geht's hier nicht, sondern um ein Mittag- oder Nachtessen, das man sich auf die Schnelle zubereitet, ohne dass man sich gross was überlegen muss.

Solches ist aber sehr vom Inhalt der jeweiligen Vorrats- und Kühlschränke abhängig. Und dass diese von Haushalt zu Haushalt mitunter gehörig verschieden ausfallen können, ist nun mal Fakt.

Bei mir etwa findet man im Vorratsschrank:

Und in Sachen Frischwaren/Kühlschrankzeugs findet man bei mir meistens:

Und deshalb gibt's bei mir öfters:

Eier (in diverser Form)

Meistens Rühreier oder Omelette. Meistens mit gehörig viel feingehackten frischen Kräutern. Und öfters als nicht mit etwas frischem Chili. Favoriten darunter sind:

Masala Omelette

masala omelette indisch indien spicy chili gewürze essen food eier

Bild: shutterstock

Feta-Chili-Prezzemolo-Rührei

feta tomaten peterli petersilie prezzemolo omelette eier zmorge frühstück

Bild: Shutterstock

Meistens aber die «Was gerade so im Kühlschrank ist»-Omelette

omelette wienerli baroni

Bild: watson/obi

In diesem Fall war das: Wienerli von der Kinderparty, Chili und ganz viel Prezzemolo. Und es wurde die beste Omelette der Welt. 😂

Oder gleich ein Full English!

full english breakfast spiegelei wurst grillierte tomaten baked beans bohnen black pudding blutwurst pilz mushrooms hash brown toast bacon speck essen food coffee kaffee

Bild: shutterstock

Ja, das darf es ruhig mal zum Znacht geben. Natürlich habe ich nicht immer die englischen Würstchen zur Hand und auch nicht die Black Pudding oder Baked Beans, doch nur schon Spiegeleier mit Speck und gegrillten Tomaten mit etwas Tabasco sind ein Festessen.

Okay, halt! Einen Beilagensalat gibt's immer.

grüner salat lattich kopfsalat essen food gemüse

Bild: shutterstock

Und zwar einen knackigen Lattich, mit gutem Olivenöl und einem feinen Essig (im Verhältnis 2:1) und ein wenig Meersalz. Basta. Das Beste überhaupt.

Okay, weiter im Text! Auf die Schnelle gibt's vielleicht:

Tacos für Faulenzer

Es lohnt sich, stets Tortillas im Vorratsschrank zu haben! Auf die Schnelle lassen sich Quesadillas und Ähnliches zubereiten. Doch seit mir meine Ami-Freunde einen riesigen Vorrat an Tacos-Gewürzmischungen aus ihren mexikanischen Supermärkten geschenkt haben, ist eines meiner Go-to-Faulenzer-Rezepte das Folgende:

Pimp My Ramen!

Schon gewusst? Die bescheidene Instant-Suppe vom Asia-Supermarkt lässt sich mit Garnituren wie Bratspeck, Spiegelei, frischem Koriander, gehackten Erdnüssen etc. schier endlos erweitern.

Eine der einfachsten ist die hier:

ramen hacks! essen food asiatisch suppe nudeln

Bild: shutterstock

Spaghetti aglio e olio und Artverwandtes

Ganz klar: Ich bin nie zu faul, um Pasta zu kochen. Und mein allerliebstes Rezept ist zugleich auch das einfachste.

Spaghetti aglio e olio – kennt man, klar:

spaghetti aglio e olio feigen

Bild: watson/obi

Sexiest. Pasta. Dish. Ever.

Und das wäre quasi die Basis, auf der man nach Belieben aufbauen darf. Bei mir wird öfters als nicht etwas gehackter Chili gemeinsam mit dem Knoblauch angebraten. Und/oder ein paar Sardellenfilets. Bei Letzterem empfiehlt es sich, beim Untermischen mit der Pasta etwas Zitronensaft und/oder Zitronenzeste beizufügen. Gehackte schwarze Oliven? Und Kapern? Bitte sehr! Und selbstredend passt fein geschnittener Prezzemolo IMMER.

Hast du eine Küchenmaschine? Probier mal die «Was gerade so vorrätig ist»-Pesto!

jekami pesto pinienkerne basilikum sardellen getrockneten tomaten schwarze oliven knoblauch chili spaghetti

Bild: watson/obi

Hier zum Beispiel habe ich Pinienkerne, getrocknete Tomaten, etwas Basilikum, 1–2 Sardellenfilets, Chili, Knoblauch und Olivenöl in den Mixer geschmissen.

The Joy of REISRESTE

Wenn man asiatisch kocht, sollte man aus Prinzip viel zu viel Reis kochen. Denn die Schnellstgerichte, die man mit Reisresten kochen kann, sind grossartig! Für Basmatireis mache ich etwa:

Lemon Rice

reis resten lemon rice dirty rice indian spiced rice thai dirty rice essen

Bild: watson/obi

Oder:

Spiced Rice

spiced rice home cooking kochen essen food kokosfett lorbeer zimt koriander kreuzkümmel schwarzer pfeffer nelken oliver baroni

Bild: obi/watson

Und bei Jasminreis gibt's:

Dirty Rice

reis resten lemon rice dirty rice indian spiced rice thai dirty rice essen

Bild: watson/obi

Und ihr so?

Los! Die Kommentarspalte steht euch offen.

Frühstücksflocken – damals und heute

watson mixt Cocktails ... und trinkt sie auch gleich

Play Icon

Food! Essen! Yeah!

Wenn Essen Angst macht – 14 sehr spezifische Food-Phobien

Link zum Artikel

Millenials werden in diesem Retro-Food-Quiz so was von abkacken ... und du?

Link zum Artikel

Ich war am Cooper's Hill Cheese Rolling ... und OMG, WAR DAS GEIL

Link zum Artikel

Fertig jetzt! Wir machen nun Street Tacos – und zwar RICHTIG 🌮🌮🌮

Link zum Artikel

Jetzt oder nie! 7 Chutneys und Pickles zum selber machen

Link zum Artikel

Sagt mal, bin ich hier der Einzige, der Brunch doof findet?

Link zum Artikel

Wie gut kennst du diese Desserts aus aller Welt?

Link zum Artikel

So. Heute essen wir vegetarisch (weil World Veggie Day). Und zwar SO WAS VON fein

Link zum Artikel

Du achtest auf Kalorien? Schön. Möchtest du nun Avocado oder Nutella?

Link zum Artikel

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Link zum Artikel

9 Rezepte mit so richtig Cojones (weisch, weil Welt-Eier-Tag und so)

Link zum Artikel

Welche dieser Pringles-Flavours sind echt? Welche nicht?

Link zum Artikel

5 superfeine Pilz-Rezepte, die du SOWAS VON nachkochen willst

Link zum Artikel

Meine Tochter (10) hat den superveganen Gutmenschburger getestet und meint ...

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

15 Rezepte, die du als Erwachsener beherrschen solltest

Link zum Artikel

Gestatten, George Crum, Erfinder der Pommes-Chips, IMFALL 💪

Link zum Artikel

Wie Food-besessen bist du? Wir sagen es dir!

Link zum Artikel

Zum World Vegan Day: 17 Produkte, bei denen du nicht erwartest, dass sie vegan sind

Link zum Artikel

Wir haben veganes Poulet von der ETH gegessen – so war's

Link zum Artikel

Sorry, liebe Vegetarier, Parmesan ist nun mal NICHT vegetarisch

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Wie italienisch ist dein Food-Verhalten? Das Quiz zum Ferragosto!

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Link zum Artikel

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

Link zum Artikel

Das koche ich, wenn ich ein fauler Sack bin. Ihr so?

Link zum Artikel

Leute, spart euch eure Diät! Und euer Detox erst recht

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Food! Essen! Yeah!

Wenn Essen Angst macht – 14 sehr spezifische Food-Phobien

50
Link zum Artikel

Millenials werden in diesem Retro-Food-Quiz so was von abkacken ... und du?

381
Link zum Artikel

Ich war am Cooper's Hill Cheese Rolling ... und OMG, WAR DAS GEIL

50
Link zum Artikel

Fertig jetzt! Wir machen nun Street Tacos – und zwar RICHTIG 🌮🌮🌮

41
Link zum Artikel

Jetzt oder nie! 7 Chutneys und Pickles zum selber machen

34
Link zum Artikel

Sagt mal, bin ich hier der Einzige, der Brunch doof findet?

149
Link zum Artikel

Wie gut kennst du diese Desserts aus aller Welt?

58
Link zum Artikel

So. Heute essen wir vegetarisch (weil World Veggie Day). Und zwar SO WAS VON fein

175
Link zum Artikel

Du achtest auf Kalorien? Schön. Möchtest du nun Avocado oder Nutella?

68
Link zum Artikel

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

453
Link zum Artikel

9 Rezepte mit so richtig Cojones (weisch, weil Welt-Eier-Tag und so)

31
Link zum Artikel

Welche dieser Pringles-Flavours sind echt? Welche nicht?

30
Link zum Artikel

5 superfeine Pilz-Rezepte, die du SOWAS VON nachkochen willst

21
Link zum Artikel

Meine Tochter (10) hat den superveganen Gutmenschburger getestet und meint ...

173
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

15 Rezepte, die du als Erwachsener beherrschen solltest

107
Link zum Artikel

Gestatten, George Crum, Erfinder der Pommes-Chips, IMFALL 💪

7
Link zum Artikel

Wie Food-besessen bist du? Wir sagen es dir!

14
Link zum Artikel

Zum World Vegan Day: 17 Produkte, bei denen du nicht erwartest, dass sie vegan sind

110
Link zum Artikel

Wir haben veganes Poulet von der ETH gegessen – so war's

243
Link zum Artikel

Sorry, liebe Vegetarier, Parmesan ist nun mal NICHT vegetarisch

208
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Wie italienisch ist dein Food-Verhalten? Das Quiz zum Ferragosto!

125
Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

161
Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

37
Link zum Artikel

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

50
Link zum Artikel

Das koche ich, wenn ich ein fauler Sack bin. Ihr so?

198
Link zum Artikel

Leute, spart euch eure Diät! Und euer Detox erst recht

199
Link zum Artikel

Food! Essen! Yeah!

Wenn Essen Angst macht – 14 sehr spezifische Food-Phobien

50
Link zum Artikel

Millenials werden in diesem Retro-Food-Quiz so was von abkacken ... und du?

381
Link zum Artikel

Ich war am Cooper's Hill Cheese Rolling ... und OMG, WAR DAS GEIL

50
Link zum Artikel

Fertig jetzt! Wir machen nun Street Tacos – und zwar RICHTIG 🌮🌮🌮

41
Link zum Artikel

Jetzt oder nie! 7 Chutneys und Pickles zum selber machen

34
Link zum Artikel

Sagt mal, bin ich hier der Einzige, der Brunch doof findet?

149
Link zum Artikel

Wie gut kennst du diese Desserts aus aller Welt?

58
Link zum Artikel

So. Heute essen wir vegetarisch (weil World Veggie Day). Und zwar SO WAS VON fein

175
Link zum Artikel

Du achtest auf Kalorien? Schön. Möchtest du nun Avocado oder Nutella?

68
Link zum Artikel

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

453
Link zum Artikel

9 Rezepte mit so richtig Cojones (weisch, weil Welt-Eier-Tag und so)

31
Link zum Artikel

Welche dieser Pringles-Flavours sind echt? Welche nicht?

30
Link zum Artikel

5 superfeine Pilz-Rezepte, die du SOWAS VON nachkochen willst

21
Link zum Artikel

Meine Tochter (10) hat den superveganen Gutmenschburger getestet und meint ...

173
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

15 Rezepte, die du als Erwachsener beherrschen solltest

107
Link zum Artikel

Gestatten, George Crum, Erfinder der Pommes-Chips, IMFALL 💪

7
Link zum Artikel

Wie Food-besessen bist du? Wir sagen es dir!

14
Link zum Artikel

Zum World Vegan Day: 17 Produkte, bei denen du nicht erwartest, dass sie vegan sind

110
Link zum Artikel

Wir haben veganes Poulet von der ETH gegessen – so war's

243
Link zum Artikel

Sorry, liebe Vegetarier, Parmesan ist nun mal NICHT vegetarisch

208
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Wie italienisch ist dein Food-Verhalten? Das Quiz zum Ferragosto!

125
Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

161
Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

37
Link zum Artikel

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

50
Link zum Artikel

Das koche ich, wenn ich ein fauler Sack bin. Ihr so?

198
Link zum Artikel

Leute, spart euch eure Diät! Und euer Detox erst recht

199
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

198
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
198Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • swisskiss 27.11.2019 20:36
    Highlight Highlight Jesus Baroni! Rohe Zutaten in eine Eimasse für Omlette? Jeder Erstlehrjahrstift weiss, dass alle Zutaten für eine Omlette (ausser Käse) , IMMER leicht angebraten zu sein haben, bevor das Ei dazu kommt. Eine saubere Omlette hat leicht feucht im Kern und nicht durchgebraten zu sein. Da sind rohe Zutaten völlig sinnlos, da so nicht mal genügend Hitze zur Geschmacksentfaltung erreicht wird. Mal etwas die klassische französische Küche studieren
  • Tenno 27.11.2019 15:50
    Highlight Highlight Pimp my pho, Pasta Napoli, Suppe, Kafi Complet, fried rice...
  • Moeff 27.11.2019 09:35
    Highlight Highlight Sehr gute Sachen.
    Mache öfters «Was gerade so im Kühlschrank ist»-Omelette. Auch Teigwarenresten lassen sich gut so zubereiten

    Ein Klassiker ist auch Blechkartoffeln und Gemüse:
    Ungeschälte und vorrätiges Gemüse in Spalten schneiden, auf Backblech verteilen, salzen, pfeffern ölen, 20-30 min bei ca. 200°C in den Ofen. 5-10 min Arbeitsaufwand
    Je nach Motivation Ketchup, Currymayo o.ä. dazu machen oder halt aus Tuben nehmen
    • Pümpernüssler 27.11.2019 13:50
      Highlight Highlight zitronensaft und feta passen auch hervorragend zu ofengemüse
  • Sutang 27.11.2019 09:16
    Highlight Highlight Stocki for President
  • Pümpernüssler 27.11.2019 09:13
    Highlight Highlight Suçuk mit Ei ❤️ einfaches herzhaftes Frühstück.
    • Pitefli 27.11.2019 15:17
      Highlight Highlight Scheckt auch zum zmittag sehr gut 🥰
  • Spooky 27.11.2019 03:35
    Highlight Highlight Eine überreife Banane in Scheiben schneiden
    Butter in die Bratpfanne
    Erhitzen
    Bananenscheiben rein
    Braten
    Bananenscheiben ab und zu drehen
    Das Zeugs auf den Teller schieben
    Sambal Oelek dazu
    Eventuell Pfeffer (aus dem Valle Maggia)
    Miam miam 👌
  • salomeleila 26.11.2019 22:57
    Highlight Highlight Couscous in allen Variationen. Das heisse Wasser zum Quellen mache ich in der Mikrowelle und gebe etwas Curry ins Wasser. Das gequollene Couscous vermische ich mit Kichererbsen, Bohnen, Auberginen (angebraten mit Sojasauce) oder eben mit allem, was grad da ist. :)
  • Murmeli82 26.11.2019 22:47
    Highlight Highlight Baroni, warum immer Parmesan (mit Konservierungsstoff) wo es doch leckeren, Konservierungsstoff-freien Sbrinz gibt? Das gleiche mit der Fixierung auf Olivenöl .. es ist bei weitem nicht das einzige, gute Öl.
    • obi 27.11.2019 09:11
      Highlight Highlight Ich mag nun mal Parmesan lieber als Sbrinz.
      Analog Olivenöl.
  • Nutshell 26.11.2019 22:32
    Highlight Highlight Warme Haferflocken mit Zimtzucker
    • Spooky 27.11.2019 08:10
      Highlight Highlight Nutshell

      Ohne Milch?
    • Pümpernüssler 27.11.2019 13:51
      Highlight Highlight @spooky mit o-saft 🤣
  • Kiril 26.11.2019 21:37
    Highlight Highlight Das schnellste beste Gericht sind die Dosenbohnen von Hero mit angebratenen Würstchen und Rotwein.
    Übrigens, ich kann da was aus meiner Heimat empfehlen. Das Gyuvetsche ist ein Tontopf, in dem ihr einfach Essensreste reinschmeissen könnt. Ich empfehle Ei, Käse, Würstchen, Tomaten und alles Gemüse, das kurz vor dem Ablaufdatum ist, mit der Sauce von gestern 😁
  • no-Name 26.11.2019 21:31
    Highlight Highlight Pimp my ramen = nachtwachmenu.

    Weil auch ohne herdplatte möglich, und in der mikrowelle lässt sich ein Ei auch verlieren. (Die nudeln galt erst nachher rein) 😊
  • honesty_is_the_key 26.11.2019 20:22
    Highlight Highlight Schöne Ideen Herr Baroni, aber wenn ich richtig faul bin, für mich zu aufwändig. Dann bestelle ich entweder was von einem Take Away, oder es wird eine Dose aufgemacht. Dosenfutter mag ich eigentlich überhaupt nicht, aber es gibt zwei Ausnahmen: Baked Beans (mit Chilisauce und Ketchup gepimpt) und die Hummersuppe vom Coop, mit einem Schluck Cognac gepimpt.

    Im Status "sehr faul aber ein kleines bisschen mehr liegt drin", z.B. Quesadillas. Cheddar raspeln, mit klein geschnittenen Frühlingszwiebeln und Chili mixen und zwischen 2 Maistortillas anbraten. Dazu Salsa Verde reichen.
  • Yelina 26.11.2019 19:59
    Highlight Highlight Schnellstes Menü? Fidelisuppe! Wasser aufkochen, Instant-Bouillon, Chiliflocken und Fideliteigwaren rein, Kochzeit 2 bis 4 Minuten, dann Mund verbrennen und ein Jahr nicht mehr machen, weil es so lange nachbrennt. ❤️
  • Nelson Muntz 26.11.2019 19:44
    Highlight Highlight Korean Army Stew

    Wienerli
    Stück Fleischkäse in Würfel
    Zwiebel und Knobli fein hacken
    3 Esslöffel koresnische Chillipaste
    2 Esslöffel Chilipulver
    1/2 Liter Bouillon
    köcheln und kurz vor Schluss irgendwelches Tiefkühl- oder Frischgemüse und Reisnudeln reinschmeissen.

    Goan Prawn Curry

    1/2 tsp cumin seeds
    1/2 tsp turmeric powder
    4 flakes garlic
    8 Kashmiri red chillies
    1 Tbsp coriander seeds
    1 tsp tamarind paste

    in den Mixer, Paste anbraten, Dose Kokosmilch dazu und Crevetten aus dem TK.

    Tacos, aber mit je einem Löffel Koriander- Kümmel- Chili- Smoked Paprika-Pulver statt Packung
  • Billiethecat 26.11.2019 19:43
    Highlight Highlight Käseschnitte:
    Eine Scheibe Brot mit Meerrettichsenf bestreichen, Greyerzerscheiben drauf, evtl Tomaten, Birnen oder Essiggurken obendrauf legen. In der Bratpfanne anbraten, mit Weisswein ablöschen und mit geschlossenem Deckel kurz ziehen lassen. Mit Pfeffer, Paprika etc abschmecken. Fertig. E Guete!
    • Lichtblau550 26.11.2019 22:32
      Highlight Highlight Ich mach die so: Zopf oder anderes Weissbrot von vorgestern in Scheiben schneiden, in etwas Butter beidseitig anrösten, kleinere Gratinform damit auslegen, Gruyère darüberreiben, mit Tomatenscheiben belegen, Weisswein angiessen und 20 Minuten im Ofen backen. Spiegelei drauflegen. Dazu passt Spinatsalat.
  • Pitefli 26.11.2019 19:03
    Highlight Highlight Unter "faul" kochen, verstehe ich persönlich, fast nichts machen in dem Moment. Ich koche oft vieles vor und friere es ein. Darunter zählt:
    - Sauce Bolognese
    - Lasagne (Vegi und Fleisch)
    - Spätzli (wie bereits erwähnt)
    - Gulasch
    - Pite
    - zu viel übrig gebliebener Reis wird eingefroren, daraus lässt sich super gebratener Reis machen
    - Pizza/Calzone
    - Brot/Zopf/Brötli
    - Hackbraten
    - Pancakes
    - Bananenbrot
    - Omeletten (für Flädlisuppe)
    - praktisch alle Suppen

    Die meisten Sachen kann man einfach in den Ofem schieben und hat nach 45 min ein feines Essen parat.
    So jetzt gsb ich Hunger.
    -
  • tinaa 26.11.2019 18:52
    Highlight Highlight Raclette-Kartoffeln aus dem Ofen. Falls keine gekochten vorhanden sind, Kartoffeln in Schnitze schneiden, mit Öl beträufeln und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Wähenblech (erspart Abwasch) legen, etwas salzen. Nach ca 20 Minuten würzen (mit was auch immer); Käse drauf, und noch ein Ei draufhauen. Wem das zu lange geht: währenddessen Feierabend-Bier/-Wein trinken.
    Absoluter Favorit: Fertigpizzateig und dann drauf, was der Kühlschrank hergibt: Frischkäse als Basis, andere Käseresten, Gemüseresten, Oliven, Tomaten frisch oder getrocknet, Fleisch- oder Tofuresten etc. etc.
  • Uno 26.11.2019 17:48
    Highlight Highlight Restbrot und Restkäse in Ofen, ergibt Raclette, dann noch frischer Pfeffer, ziemlich bequem.
  • PrinzLionel 26.11.2019 17:34
    Highlight Highlight Rührei geht immer, am besten mit den besten Eiern der Welt, nämlich in den eigenen Hühnern.
    Auch so ein faules Rezept ist Frittata mit den Zutaten, die gerade da sind.
    Rösti.
    • Murmeli82 26.11.2019 22:48
      Highlight Highlight In den eigenen Hühnern? Ich warte, bis meine Hühner gelegt haben... 😂😂😉
  • B-Republk 26.11.2019 17:16
    Highlight Highlight Sehr einfach & sehr lecker sind auch Sandwiches mit allem was der Kühlschrank hergibt.

    Mein Favorit: Naturejoghurt & Sriracha als Sauce darauf Käse & diesen dann von einem Spiegelei anschmelzen lassen 😋
  • Nömi the strange aka Wizard of Whispers 26.11.2019 16:52
    Highlight Highlight Ich hab heute Mittag das gemacht :D
    Konnte ich grad gut Gemüsereste noch aufbrauchen und Ei :)
    Benutzer Bild
  • zoe... 26.11.2019 16:47
    Highlight Highlight teigwaren mit ketchup, viel ketchup
    • Elmas Lento 26.11.2019 18:28
      Highlight Highlight Und Käse, ohne Käse sind Ketchuphörnli kein vollständiges Menü 😉
    • Johnny Geil 26.11.2019 19:21
      Highlight Highlight Genau! Und für die typische italienische Note noch Maggi und Aromat reinmachen.

      Bono Apetitos!
  • pamayer 26.11.2019 15:50
    Highlight Highlight Auf Basis von Öi, Rosmarin, Zwiebeln & Knoblauch einfach Gemüse nach Lust und Laune, bzw nach vorhanden sein, dazu, manchmal mit Kochkelle etwas wichtig herumwuseln bis gut. Käse immer gerne dazu.
    • Baba 26.11.2019 16:07
      Highlight Highlight ...etwas wichtig herumwuseln 🤣🤣🤣👍🏼
  • Super8 26.11.2019 15:33
    Highlight Highlight Ich koche ein Waldfäscht.
    • cynthia_88 26.11.2019 18:30
      Highlight Highlight In meiner ersten Arbeitswoche auf dem Land wurde ich gebeten, als „Einstand“ (nur schon dieser Begriff) es Waudfäscht zu organisieren. Mein Gedanke: ganz schön mutig im Oktober eine Technoparty im Wald zu organisieren... Bis mich dann einer aufgeklärt hat, als er meinen erstaunten Blick gesehen hat 😅🙈 Stempel #Stadttussi approved war mir dann sicher 😏
    • Garp 26.11.2019 20:27
      Highlight Highlight Und klärt ihr mich Städterin noch auf, auch wenn ich keine Tussi bin?
    • cynthia_88 27.11.2019 05:11
      Highlight Highlight Wurstwaren - meist Cervelat mit Brot 😅
    Weitere Antworten anzeigen
  • herbal_relaxation 26.11.2019 15:16
    Highlight Highlight grilled cheese mit cheddar & rotem pesto. an einem guten tag noch einen caprese salat dazu & ich bin wunschlos glücklich :)
    • Pitefli 26.11.2019 19:34
      Highlight Highlight Machst du den in der Pfanne oder im Sandwichmaker?
    • herbal_relaxation 26.11.2019 21:21
      Highlight Highlight Sandwichmaker
    • Pitefli 27.11.2019 00:53
      Highlight Highlight 😍 ich liebe dieses Teil. Am liebsten mag ich mein Sandwich mit Raclettekäse. Kleiner Tipp (falls du den noch nicht kennst), um die Käsesauerei zu vermeiden, einfach ein Backpapier im Sandwichmaker auslegen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • TomC 26.11.2019 15:09
    Highlight Highlight Dann am liebsten Hörnli oder sonstige Pasta mit Pastetenfüllung und Käse. Geht immer und ist schon fast ein Festmahl:)....
  • Hessmex 26.11.2019 14:46
    Highlight Highlight Warmi Schoggi und Möckä
    Das füllt den Magen und geht schnell!
  • tinu77 26.11.2019 14:42
    Highlight Highlight E Büchse Ravioli denk!
  • Papa Swappa 26.11.2019 14:29
    Highlight Highlight Irgend ein "Pad" oder "Goreng" - gerne auch Resten von gestern, angebraten.
    Hier mein momentanes "lieblings-Pad" - BTW auch gleich mein "Lieblings-Thai-Channel"
    Play Icon
  • JaneDoe 26.11.2019 14:21
    Highlight Highlight Sucuk mit Ei, Toast mit Sucuk und Käse, Dosenthunfisch + Dosenmais und Salatsauce ooooder Cornflakes :D
  • Pana 26.11.2019 14:20
    Highlight Highlight Mein Lieblingsgericht wenn ich faul bin, heisst uberEats ;)
  • StealthPanda 26.11.2019 14:19
    Highlight Highlight Butterspaghetti mit Aromat und Chäs. Wenns ganz exklusiv wird dann na Rahmspinat dezue
    • Nutshell 26.11.2019 22:10
      Highlight Highlight "Spaghetti mit Spinaaat"
  • Sarkasmusdetektor 26.11.2019 14:19
    Highlight Highlight Ramen, Kurkuma, mexikanische Gewürze, asiatische Gewürze... Was ist aus regional und saisonal geworden? Schnell etwas kochen heisst bei mir z.B. Pastareste mit Ei in Bratpfanne, dazu was gerade vorhanden ist: Cervelat, Käse, Dosenmais, Tomaten, etc. Super schnell, super einfach, super lecker. Aber wahrscheinlich viel zu bünzlischweizerisch für instataugliche Fotos.
    • ulia 26.11.2019 15:12
      Highlight Highlight Dosenmais = regional und saisonal? 🤔
    • pamayer 26.11.2019 15:51
      Highlight Highlight Immer Saison.
  • adam gretener 26.11.2019 14:18
    Highlight Highlight Was ich mir gerade mache, weil freier Tag. Geschwelti mit Käse (Appenzeller superalt und Brie, Meerettichcreme, Senf, Aprikosenkonfitüre, Cornichon.

    Als Henkersmahlzeit mehr als ok.
  • fifiquatro 26.11.2019 14:03
    Highlight Highlight Wenn es schnell gehen muss: Teigwaren und Aromat! :-D
    • Cece 27.11.2019 09:40
      Highlight Highlight oder Teigwaren mit Maggi :)
    • fifiquatro 27.11.2019 14:37
      Highlight Highlight @Cede danke hab mich nicht getraut es rein zu schreiben :-D
  • Cece 26.11.2019 13:58
    Highlight Highlight Rührei :D
  • kvinne aka white milk aka MC Pleonasmus 26.11.2019 13:45
    Highlight Highlight Also faul "kochen" ist für mich Essen bestellen😂 ich nehme immerhin dann ganz gesittet einen Teller, mit Besteck und Serviette und einen Glas zum Trinken.

    Und falls ich etwas weniger faul bin, dann gibts Resten. Wenns keine Resten hat, giltet der erste Absatz.

    😉
  • so war es doch nicht gemeint 26.11.2019 13:37
    Highlight Highlight Welcher Frevler bezeichnet Asia-Instant-Noodles(-suppe) als Ramen?

    Schon mal den Zuckergehalt von Instant-Noodles beachtet?

  • adam gretener 26.11.2019 13:31
    Highlight Highlight Viele verstehen nicht, was es heisst, richtig faul zu sein. Höchstens eine (1) Pfanne, aber allerhöchstens. Wenn überhaupt. Und nichts schneiden und schnibbeln. Allerhöchstens einen eingefrorenen Sack Bolo aus dem Tiefkühler nehmen und gelangweilt Spaghetti kochen.

    Aber allerhöchstens!
  • Error 404 26.11.2019 13:25
    Highlight Highlight Hm, faules Kochen ist bei mir mehr sowas wie, Reis in eine Schüssel, Wasser dazu, Salz und dann ab in die Mikrowelle. Arbeit für mich: 20 Sekunden, Arbeit für die Mikrowelle: 19 Minuten. Ideal :)
  • Purscht 26.11.2019 13:22
    Highlight Highlight Altes Gemüse (Kartoffeln, Karotten, Zwiebeln, Sellerie, Peperoni, Zuccetti etc.) Mit Olivelöl, Salz, Pfeffer, einem Rosmarin und Thymianzweig in eine Ofenform und für 30-45 min in den Ofen. Wenn vorhanden no Pouletschenkel und/oder Zitronenschnitze dazu. Zubereitung 10 min.
  • Maracuja 26.11.2019 13:21
    Highlight Highlight Frittata, fried rice, gebratene oder gratinierte Teigwaren (asiatisch oder Pasta). Flammkuchen-Fertigteig mit Tomaten, Kräutern, Ziegenkäse und schwarzen Oliven belegen - wenn mal keine Reis-, Kartoffeln- oder Pastaresten vorhanden sind).
  • FrauMirach 26.11.2019 13:21
    Highlight Highlight Wenn ich faul bin und mich trotzdem an den Herd stelle geschieht öppis Magisches: die Faulheit verfliegt und ich beginne zu kochen...
  • Mimimi_und_wow 26.11.2019 13:20
    Highlight Highlight Wenn ich keine Lust habe zu kochen dann: Hörnli mit Spiegelei oder Eier-Bröisi (auch als Vogelheu bekanntes Eier/Brot-Gericht).
    Wenn ich nicht weiss was kochen und wenig Lust habe auf viel Aufwand, gibt es Spaghetti Scarpariello (es braucht Peterli, Cherry-Tomätli halbiert und gesalzen, Knoblauchzehen und Peperoncini)
    Play Icon


    Restenverwertung (meist nachdem Besuch da war und ich wieder viel zu viel gekocht habe): Aus den Resten einen Gratin machen. Je nach der Basis wird mit Gewürzen und Kräutern und Gemüse jongliert. Alles in den Backofen und gut ist.
    • fifiquatro 26.11.2019 14:00
      Highlight Highlight Ich liebe Mimmos Videos!So was von inspirierend!
  • Joe Smith 26.11.2019 13:18
    Highlight Highlight Mit Salat, Cherrytomaten, Eier, Speck, einem Stück guten Parmesans und dem ganzen übrigen aufgelisteten Karsumpel kann ich auch kochen. Mich würden eher Tips interessieren, was man kocht, wenn der Kühlschrank wieder einmal leer ist.
    • Mimimi_und_wow 26.11.2019 14:46
      Highlight Highlight Da lohnt es sich eine gute (Not)Vorratsbewirtschaftung zu überlegen. Wir haben immer Pelati im Haus. Passt zu Pasta, Reis, Poulet, anderem Gemüse. 1 P Spaghetti, 1 P andere Teigwaren, 1 kg Risotto-Reis 1 kg Paraboiled Reis, 1 P getrocknete Pilze. Meistens hat es in der TK Speckwürfeli und geriebenen Käse. Damit bringen wir immer etwas auf den Tisch. Meistens kaufen wir Mehrfachpackungen wenn die Aktion sind. Dann haben wir Vorrat und Geld gespart.
    • Mimimi_und_wow 26.11.2019 14:57
      Highlight Highlight Ach ja: geriebener Käse bewahre ich nur im TK auf. Der taut von selber auf den warmen Speisen auf.
    • natalie74 26.11.2019 15:14
      Highlight Highlight Es geht um Rezepte für Koch-Faule, nicht für Einkauf-Faule.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Melsqy 26.11.2019 13:16
    Highlight Highlight ...ich ess dann ame ein Joghurt.
    • Zat 26.11.2019 14:15
      Highlight Highlight Da würde ich verhungern. Ein Joghurt ist bei mir dann jeweils noch das Dessert obendrauf.
    • Nömi the strange aka Wizard of Whispers 26.11.2019 16:55
      Highlight Highlight oder viiiieeeel Cornflakes wenns schnell gehen muss haha xD
    • Pitefli 26.11.2019 19:10
      Highlight Highlight Hab nie verstanden wie man von einem Joghurt satt werden soll.
    Weitere Antworten anzeigen
  • bbelser 26.11.2019 13:11
    Highlight Highlight Zucchetti-Schnitten klappen bei mir auch im mental eingeschränkten Zustand.
    200g Reibkäse
    400g grob geraffelte Zucchetti
    2 Eier
    Salz, Pfeffer und sonstige Gewürze ad libitum
    Vermanschen und auf Toast-Scheiben für 20 Min. oben in den Backofen.
    Je nach Gewürzmischung nenne ich sie dann indonesisch, mexikanisch oder cajun-style;-)
  • Achilles 26.11.2019 13:09
    Highlight Highlight Falls meine Frau (Göttin oder eher Magierin wenns ums hinzaubern von schmackhaften Gerichten aus Resten geht)
    mal nicht Zuhause ist gibts bei mir

    -> Hummus mit Darvida und Käse oder Rest-Pasta mit Pesto rosso

    und ich liebe es fast genau so :)
  • Tavares 26.11.2019 13:05
    Highlight Highlight 1. irgend eine Pasta kochen
    --
    in einer Wok-Pfanne
    - etwas Fleisch anbraten (Bsp: Poulet, Geschnetzeltes, Gehackts)
    - etwas Gemüse begeben und dämpfen (Bsp: Peperoni, Zuchetti, Lauch, etc..)
    - 3-4 Esslöffel Tomatensauce (Ja die aus dem Glas, Gehackte Tomaten aus der Dose gehen aber auch)
    - etwas Rahm
    - Würzen (Tabasco, Pfeffer, Oregano, etc...)
    am Schluss die Pasta wieder daruntermischen und das ganze mit viel Reibkäse (Gruyere, Sbrinz, Hauptsache rassig) geniessen

    Alternativ das ganze mit Fajitas machen. Würzmischung und Fladen immer im Vorrat. kann man quasi rein tun, was vorhanden ist.
  • LuMij 26.11.2019 12:52
    Highlight Highlight Bei mir gibt es auch meistens Fried Rice mit Fried Egg (Ei im Wok zubereitet, übrigens das beste Spiegelei ever) oder Shakshuka. Zutaten dafür sind immer irgendwie vorhanden.
    • Markus86 27.11.2019 08:02
      Highlight Highlight Shakshuka FTW. Auch bei mir.
  • zoobee1980 26.11.2019 12:41
    Highlight Highlight Ein, zwei Handvoll Salatkernen-Mix, gut angeröstet, Zwiebeln und Knoblauch gehackt und in Olivenöl angebraten, mit ein, zwei guten Schuss Rotwein abgelöscht, eine "Wurst" Tomatenpüree unterrühren, Salz, Pfeffer, Chiliflocken und dann über kurze Pasta (z.B. Fusilli) geben und mit Parmesan und frisch gemahlenem Pfeffer abrunden. Falls da, noch frischen Basilikum dazu. ME LIKES!
  • stanislav.petrov 26.11.2019 12:30
    Highlight Highlight fertigröschti (1) mit spiegelei (4) und fleischäs (2) 😏
  • Lioness 26.11.2019 12:29
    Highlight Highlight Tortilla-tarte flambé: Tortillafladen (lange haltbar also immer auf Lager), creme fraiche oder Skyr nature oder irgendeinen nature Frischkäse drauf, gehackte Zwiebeln und Speck oder Schinken. Kurz in den heissen Ofen, et voilat.
    • Zat 26.11.2019 14:12
      Highlight Highlight Das will ich ausprobieren. Viel einfacher, als ich Tortillas bis jetzt benutzt habe. Und dazu noch beliebig erweiterbar. Tiptop für mich.
    • Lioness 26.11.2019 14:57
      Highlight Highlight Oh ja, lassen sie bei der Belegung ihrer Fantasie freien Lauf (oder was gerade im Kühlschrank liegt). Habe schon Zucchetti, frische Datteln, Tomaten, Annanas, etc, draufgeschmissen. Die Tortillas eignen sich übrigens auch super als Pizzaunterlage. Für ein kurzes Znacht. Tomatensauce drauf und dann was das Herz begehrt.
    • Pitefli 26.11.2019 19:26
      Highlight Highlight Oh das ist eine super Idee. Bei uns gibt es oft "Grilled" Tortillas. Tortillafladen in Pfanne lege, mit Tomatensauce bestreichen, Zuchini und Bohnen drauf, ganz viel Käse drüber, einen Tortillafladen drauf und das ganzw bei kleiner Hitze "grillieren".
    Weitere Antworten anzeigen
  • THEOne 26.11.2019 12:28
    Highlight Highlight irgendein käse mit altem brot und chilli (hab ich immer da... komischerweise) in mikrowelle -> instant raclette. nachteil, es mottet noch gefühlte 2 tage danach....
    wenn eier vorhanden, arme ritter mit chilli und was auch immer grad kurz vor dem verfaulen ist im ks als beilage/sauce/häppchen/dessert.
    oder spaghetti aglio/olio ..... mit chili
    • Trajane 26.11.2019 13:02
      Highlight Highlight Wenn kurz vor dem Verfaulen, ist Chilli einewäg keine schlechte Idee 😅
  • OrbiterDicta! 26.11.2019 12:28
    Highlight Highlight Bei mir gibt es Nudeln mit rohen Tomaten. Während die Nudeln kochen schneide ich die Tomaten in Würfel, gebe etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer, in Salz eingelegte Kapern und Gewürze (am besten frischen Basilikum, aber getrocknete gehen auch) dazu und fertig! Super einfach, schnell und erst noch wenig abwasch 😀
    Das kann man dann noch erweitern wenn man motiviert ist, z. B. mit Gurken, Zwiebeln, Knoblauch, etc.
    En guete :)
  • Kunibert der fiese 26.11.2019 12:26
    Highlight Highlight Ich koche selten. Weil faul.
    • so war es doch nicht gemeint 26.11.2019 13:34
      Highlight Highlight Da freuen sich die Kochtöpfe. Weil anspruchsvoll.
  • Scaros_2 26.11.2019 12:22
    Highlight Highlight Raclette aus dem backoffen
    • will.e.wonka 26.11.2019 12:46
      Highlight Highlight Auf Brot. Perfekt.
    • Trajane 26.11.2019 13:03
      Highlight Highlight Tipp: Zu verbraucht er weniger Energie.. 😉
    • Scaros_2 26.11.2019 13:35
      Highlight Highlight Auf Brot - auf Kartoffeln - Hauptsache gut gewürzter Käse auf einem beliebigen Mediem der heiss und lecker ist
  • sazuu 26.11.2019 12:22
    Highlight Highlight Verschiedene Gemüse (Lauch, Peperoni, Tomaten, Chicorée, Fenchel, etc.), Brot oder gekochte Kartoffeln - in mundgerechte Stücke schneiden. In Auflaufform füllen und würzen. Dann grosszügig geräucherten Raclettekäse darüber und überbacken. En Guete.
  • iHero 26.11.2019 12:21
    Highlight Highlight Weiss nicht ob das zählt, aber ich habe immer geschnittenes / gewürfeltes Gemüse in Tupperware abgefüllt im Kühlschrank. Mit ein bisschen Olivenöl, Salz und Pfeffer in den Ofen, fertig. Dazu passen 1-3 Spiegeleier, und/oder bitzli Fleisch (bspw. gefrorene Beef Burger)
    • Zat 26.11.2019 14:08
      Highlight Highlight Was ist das denn für vorgeschnittenes Gemüse, das im Kühlschrank auf Dich wartet? Habe das auch schon ausprobiert, war aber nach zwei Tagen entweder matschig oder ausgetrocknet. Ich höre das immer weider, dass einige so ganze Wochen vorbereiten. Was mache ich falsch?
    • iHero 27.11.2019 09:31
      Highlight Highlight Im Normalfall liegen da Süsskartoffeln, Brokkoli, Karrotten, Kürbis, Blumenkohl. Alles, was wenig Wasser hat. Gurken, Zucchetti, etc. eignen sich nicht sonderlich, aus deinen Gründen. Das hät so 3-4 Tage ganz gut, danach gehts noch, wenn man das Gemüse im Steamer zubereitet - es regeneriert ganz gut.
      Alles andere (Spinat, Erbsen, Federkohl, ...) lagere ich im Tiefkühl.
  • Grohenloh 26.11.2019 12:20
    Highlight Highlight Prezzomolo heisst hier Peterli.
    • obi 26.11.2019 12:26
      Highlight Highlight @Grohenloh: Bei dir vielleicht.
    • Maracuja 26.11.2019 12:37
      Highlight Highlight Nein! Es handelt sich nicht um den üblichen (krausen) Peterli, sondern um glattblättrige Petersilie. Prezzemolo: damit es nicht zur tragischen Verwechslung kommt. Peterli geht als fantasielose Deko durch, für die genannten Rezepte taugt sie nichts.
    • JasCar 26.11.2019 12:43
      Highlight Highlight Meine "Definition" von Prezzemolo und Peterli...
      Peterli hat Chrüseli 😁
      Benutzer Bild
    Weitere Antworten anzeigen
  • natalie74 26.11.2019 12:16
    Highlight Highlight Herdöpfel, Knoblauch, Gemüse, Fleisch/Fisch/Tofu kleinschneiden, mit Olivenöl, Salz und Pfeffer mischen, in den Backofen, wenn's gut riecht, mit Sauce nach Wahl servieren.
  • Wendy Testaburger 26.11.2019 12:16
    Highlight Highlight Früssen geht immer.
    • Phrosch 26.11.2019 12:45
      Highlight Highlight Früssen? 🙃
    • Wendy Testaburger 26.11.2019 12:52
      Highlight Highlight @Phrosch

      Oder Brinner auf Englisch☺
  • Alphabetagammaomega 26.11.2019 12:13
    Highlight Highlight Sucuk mit Ei! Einfach und köstlich
    • Pitefli 26.11.2019 13:29
      Highlight Highlight 😍😍😍
    • Babuka 26.11.2019 14:12
      Highlight Highlight ❤️ oder menemen❤️
    • Alphabetagammaomega 26.11.2019 16:23
      Highlight Highlight Oooh menemen 😋😋😋😋😋😋😋😋😋😋😋😋
    Weitere Antworten anzeigen
  • Tschüse Üse 26.11.2019 12:11
    Highlight Highlight An faulen Tagen esse ich meistens eine Fleisch + Nudel-Pfanne. Poulet Geschnetzeltes würzen und braten, Nudeln kochen nebenbei noch kurz ne Rahm oder Bratensauce machen. Wasser ableeren, Poulet und Sauce mit den Nudeln mischen und alles aus einer Pfanne essen.
    • Ulmo Ocin 26.11.2019 12:58
      Highlight Highlight Faulheitstrick #72: Esse aus der Pfanne, so hast du keinen dreckigen Teller:).
  • Schnymi 26.11.2019 12:11
    Highlight Highlight HUUUUUNGER!!!!
    Mein Schnell-schnell-Rezept sind Gschwellti mit Käse...
  • Heinzbond 26.11.2019 12:09
    Highlight Highlight PS zur Pasta, eigentlich immer einen Schluck oder zwei vom nudelwasser bevor ich die Pasta abschütte zur "Sosse" mit dazu......
  • War mal stolz 26.11.2019 12:07
    Highlight Highlight Teigwaren kochen und gleichzeitig Paniermehl in Öl anbraten.
  • Ril 26.11.2019 12:05
    Highlight Highlight Irgendwas mit Ei, (fast) immer. Ramen sind spezell gut mit bitzi extra Bemüse (Spinatblätter, Zwiebel, Pilze...). Vieles kann einfach zuerst in etwas (Sesam-)Öl angebraten werden, bevor man das Wasser beigibt. Alternativ haue ich einfach Kühlschrankreste von Gemüse (oder teils gefroren) zusammen mit etwas Stärkehaltigem (Kartoffeln, Hafer etc) zuerst in den Schnellkocher und dann in den Mixer. Mit dem richtigen Gewürz kommts fast immer gut, Ei gibts dann als Beilage...
  • TodosSomosSecondos 26.11.2019 12:04
    Highlight Highlight wieso heisst der Parmesan Parmesan aber die Petersilie Prezzemolo?
    • obi 26.11.2019 12:17
      Highlight Highlight @TodosSomosSecondos: Gewohnheit, wohl :-)
    • Spirulina 26.11.2019 12:57
      Highlight Highlight wahrscheinlich, weil der Peterli die Schweizer Krausvariante ist, bei Prezzemolo ist klar, dass die glattblättrige Petersilie gemeint ist. Parmesan gibt es in keiner anderen Form :-)
    • TodosSomosSecondos 26.11.2019 13:50
      Highlight Highlight Das Chrüselizeugs ist Garnitur, kein Mensch mit Hirnfunktion kocht damit. Das andere ist Petersilie, Peterlig oder wie man's auch immer nennen möchte..
    Weitere Antworten anzeigen
  • aglio e olio 26.11.2019 12:03
    Highlight Highlight Pasta Aglio e Olio natürlich.
    Unsere Vorratsschränke, Herr Baroni, könnten gute Freunde sein. Mit Ausnahme der mex. Gewürzmischungen.
  • mond 48 26.11.2019 11:56
    Highlight Highlight Naja, ganz oben stehen (je nach Phase, da ich Essen meist so oft esse, bis ich es nicht mehr sehen kann)
    -Schinkegipfeli
    -Ramen
    -Chäsplätzli/-chüechli
    - minipoullettecordonbleu
    - diese Grillwürstchen mit Käse drin (nur im Sommer)
    - selber gemachte Pizza (meist XXL-Teig, da hat man länger was von)
    - Jogurt
    -Poulleteoberschenkel
    - n Sandwich/Kanapee (Mozzarella&Tomaten, Thon, Chicken mit Tartar) aus der Migros
    -Pommes
    -manchmal Carbonara, wie sie eine Freundin macht (Rahma, Ei, Pizzakäse, Tomate, Speckwürfeli)
    • bbelser 26.11.2019 12:43
      Highlight Highlight Das letzte Gericht deiner Aufzählung ist wohl eine ganz bewusste Provokation vom Herrn Baroni... ;-)
  • Natürlich 26.11.2019 11:52
    Highlight Highlight Also das koche ich wenn ich KEIN! fauler Sack bin 😂
    Wenn ich ein fauler Sack bin gibts Fast Food (Pizza, Sandwich, MC, BK etc) oder dann Fertigsalat aus der Migros oder Pouletflügeli bzw andere Dinge aus der Take Away Theke etc.

    Was auch immer einfach geht: Hörnli kochen, Büchse Thon dran, fertig.
    Oder Spiegelei mit Speck.
    Oder Raclettekäse auf föriges Brot und ab in den Ofen.
    DAS ist kochen für faule 😉

  • Ramzhi 26.11.2019 11:50
    Highlight Highlight Das beste Verhältnis zwischen schnell, einfach und superlecker hat für mich Fregola Sarda mit (selbstgemachter) Pesto.
    Sonst geht auch Linsensuppe mit Curry und gerade vorhandenem Gemüse, oder halt die eingefrorenen Chnöpfli, Bolognese, etc. verarbeiten
  • Neemoo 26.11.2019 11:44
    Highlight Highlight "Giswiler-Hindersi-Magronä"
    1.Zwiebeln braun andünsten (5mm gross/1/2 pro Person)
    2.Kartoffeln beigeben, andünsten (ca.1 pro Person)
    3.Magronen beigeben(Handvoll pro Person), kurz andünsten und ablöschen mit Bouillon, ca. ein Fingerdick über der Masse.
    4.Gelegentlich umrühren
    5.Wenn die Teigwaren gar sind, Sprinz hinzu geben (wie mehr umso besser) gut rühren, Apfelmus dazu, fertig!

    Aufwand ca.15-20min.

    Guten Appetit
    • Mrs. Sommer 26.11.2019 12:49
      Highlight Highlight die hindersi-magrone sind wirklich lecker, aaaber: das ist für dich ein "fauler sack"-menü? was kochst du dann sonst so? 🙈
    • Neemoo 26.11.2019 13:30
      Highlight Highlight Mrs. Sommer
      Kommt drauf an, wieviel Zeit ich habe.
      Was mir immer viel Spass macht ist ein Rinds-Stroganoff zuzubereiten.
      Oder eine frische Röschti mit Käse überbacken evt.mit glasierten Zwiebeln und Speck...
      Habe da viele Ideen...
      Und du so?
    • Mia Mey 27.11.2019 07:49
      Highlight Highlight Giswiler🤣🤣🤣 kocht sie denn jedes Dorf anders? Es ist lustig mit dem Ob und Nidwalden.
  • Frausowieso 26.11.2019 11:37
    Highlight Highlight Meine Alternative an faulen Tagen ist so gut wie immer Risotto. Das kann ich im Schlaf und gelingt mir immer. Im Winter gibts auch häufig Suppen, die man dann ein paar Tage lang essen kann. Für die aller aller faulsten Tage habe ich immer Gemüsemischungen im Tiefkühler.
    • natalie74 26.11.2019 12:15
      Highlight Highlight Also Risotto kochen würd ich nicht als faul bezeichnen. Benötigt immerhin 20 Minuten volle Aufmerksamkeit...
    • a-minoro 26.11.2019 14:11
      Highlight Highlight Risotto musst du ständig umrühren, sonst wird das am Ende nix. Ist für Faule definitiv nicht empfehlenswert ;-)

      Dann doch lieber die Suppe! Dort kannst du einfach alles köcheln lassen und hin und wieder etwas Wasser nachfüllen. Tipp: Wenn man sie lange genug vor sich hin köcheln lässt, muss man sie am Schluss nicht mal mehr pürieren und erspart sich die Reinigung des Pürierstabes :-p
    • Deviii 26.11.2019 15:07
      Highlight Highlight Dazu mein Tipp: Risotto im Dampfkochtop machen. Dann fällt das ewige rühren weg und er schmeckt genauso gut. Es braucht am Anfang etwas Übung, bis man die richtige Kochzeit (variiert je nach Kochtopf etwas) und die richtige Wassermenge kennt (ungefähr 2:1 wie bei normalem Reis) doch am Schluss lohnt es sich auf alle Fälle. Dauert meist nur gut 10 Minuten :)
    Weitere Antworten anzeigen
  • ThePower 26.11.2019 11:37
    Highlight Highlight Lachsfilets in Olivenöl und Butter anbraten und beträufeln, mit Aromat, Pfeffer und Rosmarin würzen und in Alufolie einwickeln, paar Minuten ruhen lassen. Reis in Gemüsebouillon kochen, TK Broccoli in heissem Wasser zubereiten. Fertig. Dauert ca 15 Minuten und ist ausgewogen😎
    • jimknopf 27.11.2019 13:28
      Highlight Highlight Wer hat nicht immer ein schönes Lachsfilet im Kühlschrank?
    • ThePower 27.11.2019 13:50
      Highlight Highlight jimknopf
      Nicht im Kühlschrank, im Tiefkühler. Kurz im Wasser auftauen, dann braten. Easy😎
  • Namenloses Elend 26.11.2019 11:36
    Highlight Highlight Risotto ist auch super, wenn man faul ist. Oder angeheitert vom Ausgang nach Hause kommt. Oder beides 😅😅
  • Patho 26.11.2019 11:33
    Highlight Highlight Ich hatte einen kurzen Infarkt, als ich Ketchup auf dem Spiegelei und Reis zu sehen glaubte, glücklicherweise handelt es sich nur um Sriracha😅 Ansonsten hätte ich den gut klingenden Artikel wieder vergessen müssen, denn von jemandem, der Ketchup auf Spiegelei und Reis kippt, nehme ich aus Rücksicht auf meine Geschmacksknospen keine Essenstipps an:)
    • obi 26.11.2019 12:16
      Highlight Highlight @Patho: Sriracha, dude. Lesen. Hilft amigs.
    • pontifex_maximus 26.11.2019 12:45
      Highlight Highlight @obi: Ja. Würde tatsächlich helfen. Oliver.
    • Patho 26.11.2019 13:31
      Highlight Highlight @obi: dann lies doch deinen Kommentar nochmals kurz durch, dann meinen und dann lernst du, dass auch Journalisten nicht perfekt sind🤪
  • Saxappeal 26.11.2019 11:30
    Highlight Highlight Pimp my Ramen, wie es uns Jake Peralta in Brooklyn 99 gelehrt hat:
    Ein paar der Nudeln roh lassen und dann über die fertige Suppe streuseln. Das gibt den extra Chrunch!
    • amydaniela_ 26.11.2019 13:50
      Highlight Highlight Er wusste halt im Knast wo's langgeht - ist aber wirklich lecker!
  • Pfalafel 26.11.2019 11:28
    Highlight Highlight Jedes Mal wenn wir Spätzli machen brauchen wir ein Kilo Mehl. Reste werden eingefroren und können bei Bedarf aufgetaut und mit ein wenig Speck, Röstzwiebeln und Käse angebraten werden.
    Auch immer gut sind Linsen im Pita, Ofengemüse oder Peperoni, Zucchetti, Zwiebeln und ein Halloumi gebraten 😏
    • Das-Malo 26.11.2019 12:03
      Highlight Highlight Ooh das mit den Spätzli ist eine grandiose Idee. Danke dir!
    • YS&P 26.11.2019 13:15
      Highlight Highlight Darf ich fragen wie lange ihr das jeweils im TK aufbewahrt? Habe mir das auch schon überlegt es einzufrieren 🤔
    • Beat_ 26.11.2019 13:49
      Highlight Highlight Knöpfli und Reste? Irgendwas verstehe ich da nicht 🤔
    Weitere Antworten anzeigen
  • Padcat 26.11.2019 11:28
    Highlight Highlight meine faulen Favoriten:
    Ramen mit Ei
    Toast Hawaii
    Käse- und oder Pilzschnitte
    Findus Plätzli
    Chäschüechli oder Schinkegipfeli
    Asia-Nudelpfanne
    Meistens gibts dazu einen Salat
    • moedesty 26.11.2019 12:07
      Highlight Highlight findusplätzli, igit.
    • Lioness 26.11.2019 15:05
      Highlight Highlight mmmmh Toast Hawaii. Muss unbedingt wieder mal gemacht werden.
  • a-minoro 26.11.2019 11:27
    Highlight Highlight Fertig-Rösti. Wenn ich faul bin, will ich mich doch nicht mit Gewürzen und Kräutern herumschlagen. ;-)
    • FrauMirach 26.11.2019 13:12
      Highlight Highlight Herr a-minoro, Sie sind ein Grüsel – riechen und schmecken Sie denn dieses Konserven-Gschmäckli der Rösti nicht? Das lüpft mich beim dran denken... Dann also lieber ein Ramen-Süppli oder Stocki mit Bratwurst. Braucht auch keine Gewürze. ;oD
    • a-minoro 26.11.2019 14:05
      Highlight Highlight FrauMirach, selbstverständlich ist die Fertig-Rösti geschmacklich nicht zu vergleichen mit einer echten, handgemachten Rösti. Aber das trifft irgendwie auf alle Fertigprodukten zu, nicht? Zur Not erfüllt die Fertig-Rösti ihren Zweck aber einwandfrei. Da gibt es meines Erachtens viel schlimmere Produkte, z.B. Gemüse aus der Konservendose.
  • x4253 26.11.2019 11:25
    Highlight Highlight Lazy Cheburek:
    Hackfleisch würzen (nach belieben)
    Tortillafladen mit Hackfleisch beladen (nur auf einer Hälfte und nicht zuviel)
    Rand des Tortillafladens mit Eigelb bestreichen.
    Tortillafladen zusammen klappen, Rand gut andrücken

    Das Gebilde in Öl ausbacken.

    En guete
  • swisscheese 26.11.2019 11:23
    Highlight Highlight Falls grad Boursin Pfeffer-Frischkäse und Poulet- oder Schweinegeschnetzeltes vorliegt: ungewürztes Fleisch anbraten, mit wenig saurem Most oder Weisswein ablöschen, Käse in die Pfanne bröseln und rühren bis geschmolzen, fertig! Dazu passt Reis oder Pasta.
  • w'ever 26.11.2019 11:21
    Highlight Highlight noch immer zu kompliziert für mich :(
    • Zat 26.11.2019 13:54
      Highlight Highlight Was machst Du dann, bis jetzt? Brot und was drauf?
    • w'ever 26.11.2019 15:57
      Highlight Highlight brot? selber drauf machen?
      ;)
  • Hanspeter Olaf 26.11.2019 11:17
    Highlight Highlight Fischstäbli. Im Offe. #käluschtzumchoche
    • pamayer 26.11.2019 15:47
      Highlight Highlight Ueli, bist du es?
  • Randalf 26.11.2019 11:16
    Highlight Highlight Ich mache immer Pizzateig auf Vorrat, welchen ich dann portionenweise einfriere.
    Und wenn ich so richtig faul bin, gibt es dann Pide mit dem was der Kühlschrank hergibt.
    Zubereitungszeit ca. 10 Minuten, Backzeit ca. 20 Minuten.
    • Zat 26.11.2019 13:53
      Highlight Highlight Das interessiert mich. Ich hab auch schon Pizzateig auf Vorrat im Kühlschrank gehabt, auf Empfehlung. Der ist aber nicht gleich wie frischer zimmerwarmer zu verarbeiten. Daher liess ich es sein. Wie machst Du das mit dem Einfrieren? Schon in ausgewallten Portionen? Gefroren belegt und gebacken, oder zuerst auftauen lassen? Dann dauerts aber länger, oder bist Du so vorausschauend? Bitte erklär etwas genauer, wie Du das machst. Danke.
    • Lioness 26.11.2019 15:08
      Highlight Highlight Juhu, dank ihnen weiss ich jetzt grad wie ich den restlichen Pizzateig in meinem Kühlschrank morgen zu einem Zmittag verwandeln kann: Pide, hurra. Meine Tochter wird sich freuen.
    • Randalf 26.11.2019 16:46
      Highlight Highlight
      @Zat
      Weder ausgewallt, noch gefroren.
      Wenn ich weiss, dass ich morgen ein fauler Sack bin lasse ich ihn tags zuvor im Kühlschrank auftauen. Ansonsten draussen. Er geht bei Zimmertemperatur nochmals ein wenig auf. Dann wie gewohnt verarbeiten.😉👨‍🍳
  • Spacecloud 26.11.2019 11:14
    Highlight Highlight Jetzt hab ich saumässig Hunger gekriegt!
  • Ulmo Ocin 26.11.2019 11:13
    Highlight Highlight Selten ein so hässliches Spiegelei gesehen :P.
    Naja, das Problem ist, wenn der Kühlschrank leer ist, dann ist er leer...
    • El Tirador 26.11.2019 11:27
      Highlight Highlight und dann noch mit Ketchup...

    • moedesty 26.11.2019 12:08
      Highlight Highlight siriracha, steht sogar.
  • MarGo 26.11.2019 11:12
    Highlight Highlight Gestern grad so einen Tag gehabt:
    Süsskartoffeln in dicke Scheiben geschnitten auf ein Backblech - mit Olivenöl bepinseln
    Kichererbsen marinieren je nach Geschmack, zwischen die Süsskartoffeln aufs Blech schmeissen... Alles in den Ofen...
    Dazu eine Sauce aus Knobli, Tahin, chli Milch, Zitronensaft, Salz Pfeffer...
    10 min Küche - 20 min Ofen - super lecker und gesund ;)
    • bbelser 26.11.2019 12:57
      Highlight Highlight Dein Rezept klappt auch sehr gut mit Zucchetti, Auberginen oder Normalo-Kartoffelz. Einfach und lecker...
  • Al Paka 26.11.2019 11:12
    Highlight Highlight Zu Punkt 1

    Mmmhhh diverse Eier. 😉

    Benutzer Bildabspielen

Zum World Vegan Day: 17 Produkte, bei denen du nicht erwartest, dass sie vegan sind

Am 1. November ist World Vegan Day – und damit auch der Abschluss von Vegetarian Awareness Month, der am 1. Oktober mit World Vegetarian Day begann! Yay.

Nun, ich denke, vielen von euch geht's ähnlich: Man ist vielleicht kein Veganer, ernärt sich aber immer wieder mal – zum Teil gar unabsichtlich – vegan. Hier kommen 17 so ziemlich überall erhältliche Lebensmittel, die komplett vegan sind, ohne dass es einem richtig bewusst ist. Bei einigen ist es common sense, wenn man sich's kurz …

Artikel lesen
Link zum Artikel