DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Good-News

In Felsspalte gefangener Hund nach fünf Tagen Martyrium gerettet

14.10.2021, 03:4714.10.2021, 06:13

Fünf Tage lang steckte ein Hund in einer engen Felsspalte in einem Nationalpark im US-Bundesstaat New York fest – nun ist er unverletzt gerettet worden. Das zwölf Jahre alte Tier namens Liza habe das Martyrium im Minnewaska State Park Preserve ohne Futter und Wasser überstanden, teilten die staatlichen Parks am Mittwoch (Ortszeit) mit.

Der Hund konnte nach 5 Tagen unverletzt gerettet werden.
Der Hund konnte nach 5 Tagen unverletzt gerettet werden.
new york state parks via ap

Am 7. Oktober sei eine Frau mit ihrem Hund gewandert, dabei sei er in den Spalt gestürzt. Man habe sein Bellen gehört. Parkmitarbeiter hätten in den folgenden Tagen versucht, die Stelle zu erreichen. Am Dienstag schliesslich hätten es Helfer des Tierschutzvereins Ulster County und eines Höhlenrettungsteams geschafft, den Hund aus der engen Spalte zu retten.

Mithilfe einer Kamera konnte der Hund beobachtet werden.
Mithilfe einer Kamera konnte der Hund beobachtet werden.
bew york state parks via ap

Zwei Retter hätten den Hund mit einer Kamera beobachtet, dann sei es gelungen, ihn mit einer Fangstange mit Schlinge zu holen. Er sei so weit angehoben worden, dass er in einen Rucksack gelegt werden konnte, um dann schliesslich in Sicherheit an die Oberfläche gebracht zu werden. Der Hund sei zwar hungrig und durstig, aber bei guter Gesundheit. Später sei er seiner Besitzerin gebracht worden. Während der Beobachtung mit der Kamera sei zu sehen gewesen, wie der Hund an den feuchten Wänden der Felsspalte leckte und sich so wahrscheinlich mit Flüssigkeit versorgte. In dem Park herrscht laut Verwaltung eigentlich Leinenzwang. (saw/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Dads, die froh sind, haben sie NUN DOCH ein Haustier

1 / 23
Dads, die froh sind, haben sie NUN DOCH ein Haustier
quelle: imgur
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Junge lässt Schmetterling frei - Familien-Hund frisst ihn

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Rauszeit

Diese Lärchen sind nicht aus dem Märchen: 4 Ausflugstipps für den Herbst

Im Herbst zeigen sich die Lärchen von ihrer goldenen Seite und wirken so, als wären sie gerade einem Märchenbuch entsprungen. Lärchenwälder sind in der Schweiz grösstenteils im Wallis, in den Tessiner Gebirgstälern sowie im Bünderland zu finden. Vier Inspirationen für die nächste Herbstwanderung:

Der Chastelberg geizt nicht mit seinen Lärchen. Im Gegenteil. Am Simplon erwartet dich ein ganzer Wald voller Lärchen, die teils bis zu 850-jährig sind.

Die Wanderung beginnt in Simplon Dorf und führt …

Artikel lesen
Link zum Artikel