DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Spürhündin erschnüffelt neben Rauschgift auch Papiergeld

19.03.2021, 09:14

Die 4-jährige Polizeihündin Loki der Polizei Freiburg hat soeben eine neue Polizeiposition eingenommen: Neben Rauschgift kann die Hündin nun auch Papiergeld aufspüren.

Die Feuertaufe als Banknotenspürhündin hat Loki bereits bestanden. Bei einem richterlichen angeordneten Wohnungsdurchsuchung erschnüffelte die Superheldinhündin verstecktes Bargeld im höheren dreistelligen Bereich.

Natürlich gab es für diesen spektakulären Einsatz auch ein extra Leckerli, wie die Freiburger Polizei auf Facebook berichtet.

Besonders Tierfreunde sind begeistert von der Aktion und gratulieren Loki auf Facebook zur neuen Position. «Bargeld? Das ist ja Wahnsinn, wenn man überlegt durch wie viele Hände das (Geld) geht! Chapeau! Natürlich auch den Ausbildern», schreibt eine Userin.

Auch die einen oder andern Witze liessen nicht lange auf sich warten. Das mit dem Bargeld müsste ich meinem (Hund) auch mal beibringen, schreibt ein User. «Dürfte ich mir den Hund mal ausleihen? Frage für einen Freund», schreibt ein anderer. (cst)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Drogen-Funde aus aller Welt

1 / 16
Drogen-Funde aus aller Welt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Dieser Schweizer «Minenspürhund» rettet Leben

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Cute News

Richtig viele lustige Tierbilder als Trost für die verregnete Woche

Cute News, Everyone!

Mir fällt heute nichts für die Einleitung ein. Dafür sind die Cute News heute wieder etwas länger als auch schon – und das ist euch sicher wichtiger als eine tolle Einleitung, nicht?

PS: Der Kommentarrekordversuch vom 30. Juli steht noch immer. Egal wie gut das Hochladen von Bildern und GIFs funktioniert. Rekordversuche waren noch nie leicht. 😉

Artikel lesen
Link zum Artikel