Leben
Jugend

Das Jugendwort des Jahres 2022 ist Smash – was heisst das?

Digga, das Jugendwort des Jahres ist da – weisst du, was es heisst?

Nein, «Digga» ist es nicht. Das Jugendwort des Jahres ist «Smash». Das haben tausende von Jugendlichen bestimmt.
25.10.2022, 08:5825.10.2022, 13:18
Mehr «Leben»

«Smash» erhielt in einem Onlinewahlverfahren unter Jugendlichen 43 Prozent der Stimmen. Das teilte der Langenscheidt-Verlag am Dienstag mit. Der Verlag lässt jedes Jahr aus den bereits von Jugendlichen bestimmten Top 10 an Begriffen abstimmen, bis schliesslich die Top 3 und der Gewinner resultieren.

Seit 2020 liegt die Wahl laut Langenscheidt komplett in den Händen der Jugendlichen. Ein Verlagsgremium sorge nur dafür, dass die Begriffe keinen diskriminierenden oder sexistischen Bezug hätten.

Du hast keine Ahnung, was «Smash» heisst? Entweder bist du zu alt – oder du spielst keine Videogames. Wie Langenscheidt schon zu den Top 10 erklärte, stammen viele Begriffe aus der Gaming-Welt.

Smash ist ein Schlag im Tennis. Aber was meint die Jugend, wenn sie «Smash» sagt?

Der Begriff kommt aus dem Smartphonespiel «Smash or Pass», bei dem Nutzer einen Prominenten angezeigt bekommen und über ein Wischen auf dem Bildschirm nach rechts oder links dessen Attraktivität bewerten können. «Smash» kann laut Langenscheidt neben der eigentlichen Übersetzung als «zertrümmern» in der englischen Umgangssprache «mit jemandem etwas anfangen», «jemanden abschleppen» oder gar «Sex haben» bedeuten. «Pass» hingegen bedeutet so viel wie «verzichten».

«Smash» macht das Rennen vor «bodenlos» und «Macher»

Der Begriff, der auf dem zweiten Platz landete, ist deutlich deutscher: «bodenlos».

Bodenlos tönt jetzt nicht so jugendlich. Aber heisst es auch das, was wir denken?

Mit deutlichem Abstand folgte bei der Abstimmung auf dem zweiten Platz mit 33 Prozent «bodenlos». Es steht als Synonym für mies oder schlecht. Der «Macher» landete schliesslich auf dem dritten Platz.

Was ist oder tut ein Macher?

Du willst die gesamten Top 10 nochmal anschauen?

«Smash» als Jugendwort des Jahres folgt auf «Cringe», was – wie auch die «Älteren» unter uns mittlerweile wissen dürften – ein Gefühl von Fremdscham beschreibt.

(lak, mit Material der sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Jugendwörter des Jahres (mit Palmen!)
1 / 16
Jugendwörter des Jahres (mit Palmen!)
Gammelfleischparty: Party für Menschen über 30 Jahren, Ü30-Party.
quelle: pixabay.com/thomaswhitaker
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Das könnte dich auch noch interessieren:
65 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
THEOne
25.10.2022 09:07registriert März 2019
ich game seit bald 25jahren und hab den begriff noch nie gehört in der gamerwelt... btw.. handygamer sind keine gamer
10812
Melden
Zum Kommentar
avatar
Habedi
25.10.2022 09:18registriert Januar 2016
Da bekommt "super smash bros" eine ganz andere Bedeutung! ;)
744
Melden
Zum Kommentar
avatar
Score
25.10.2022 09:42registriert Mai 2017
Lustig, seit meine Kinder etwas älter sind (aber noch immer Kinder) bekomme ich immer mehr von diesen Wörter mit. Das lustigste was aktuell aber alle Kinder bei uns sagen ist weder Englisch noch so, dass man nicht weiss was gemeint ist, es ist schlicht "Oha!". Ich muss jedes mal ein Lachen verkneifen.

Dachte erst, dass ev ich das unbewusst oft brauche und meine Kinder das übernommen hätten, aber auch andere Kinder nutzen das. Amüsiert mich sehr. Keine Ahnung, wird wohl nur Lokal sein und sind Kinder keine Jugendliche...
Da denke ich natürlich gleich "Oha, das neue Jugendwort ist bekannt :-)"
523
Melden
Zum Kommentar
65
Krimi um Supraleiter-Durchbruch: Wie ein Forscher log und Daten manipulierte

Es war erst vor gut einem Jahr, als der US-Physiker Ranga Dias weltweit Schlagzeilen machte: Dem vermeintlich aufgehenden Stern am Physik-Himmel schien es gelungen zu sein, einen Supraleiter zu finden, der bei Raumtemperatur funktioniert. Von einem solchen Durchbruch träumen Physiker weltweit – bisher ist diese gern als «Heiliger Gral der Festkörperphysik» bezeichnete Technologie allerdings nichts als eben das geblieben: ein Traum.

Zur Story