Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Banksys Schredder-Kunst ist jetzt ein Running-Gag – und der ist künstlich-genial

11.10.18, 13:42 11.10.18, 13:56


Ach ja, Banksy. Die Aufregung um seinen Stunt beim Londoner Auktionshaus Sotheby's am Wochenende, bei dem ein für einen Millionen-Betrag gerade versteigertes Gemälde zerschreddert wurde (ja, du kennst die Story sicher schon), reisst nicht ab.

Hier noch mal, weil's so schön war:

. "The urge to destroy is also a creative urge" - Picasso

Ein Beitrag geteilt von Banksy (@banksy) am

Geschreddert, vorbei?

Mitnichten

Denn das Netz freut sich weiterhin an der Kaputt-Kunst des anonymen Künstlers – und eifert ihm fleissig nach:

What Does The Fox Say? Schredder, Schredder, Schredder!

#banksy 🦊

Ein Beitrag geteilt von Unicorn & Wine (@unicornandwine) am

Kein Schreddern ohne Trump: Nach der Ernennung von Brett Kavanaugh zum obersten Richter der USA sieht mancher die Verfassung der  Vereinigten Staaten-  ja, was wohl? – geschreddert.

Ach ja, und die Arktis? Wird im Klimawandel natürlich auch geschreddert.

Nach so viel Schredder-Kunst haben wir uns erst mal eine Portion Spaghetti Schredderini verdient.

Bisher wurde dieser Artikel noch nicht geschreddert. Aber das heisst ja nix.

(pb)

Das könnte dich auch interessieren:

«Die Avocado ist keineswegs böse» – Experte räumt mit Mythen um die Teufelsfrucht auf

Simuliertes Wohnen – die Influencer-Welt ist um eine bizarre Geschäftsidee reicher

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

So verteidigt der Vater der Selbstbestimmungs-Initiative sein «Kind»

Der Küsche, der in den Tee pisste – und andere Militärerlebnisse der watson-User

Das musst du über die von Russland finanzierten Propaganda-Kanäle Redfish und Co. wissen

Mit dem Laser gegen Jugendsünden: Tattoo-Entfernung boomt – es gibt nur ein Problem

Willkommen im Dschungel der Weltpolitik

Mann beleidigt schwarze Frau im Ryanair-Flieger rassistisch – Airline sinkt in PR-Krise

Diese Frauen haben etwas zu sagen – und der SVP wird dies nicht gefallen

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

«Dünne Menschen sind Arschlöcher»

Norilsk no fun? «Im Gegenteil», sagt Fotografin Elena Chernyshova

Alle Artikel anzeigen

Haus in Miami stürzt unkontrolliert ein

Video: watson

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
7
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Stefan Fennek 12.10.2018 22:16
    Highlight https://www.ricardo.ch/de/a/falscher-banksy-schredder-1023220832/
    0 0 Melden
  • Yann Wermuth 12.10.2018 09:17
    Highlight Geil
    0 0 Melden
  • theuntoldtruth 12.10.2018 08:58
    Highlight Jetzt ernsthaft?
    Banksy kämpft offensichtlich gegen die Kommerzialisierung seiner Kunst und was passiert?
    Unternehmen und Medien verwenden dies um einen neuen Trend in der Gesellschaft zu platzieren um daraus eigenen Kommerz zu ziehen. Krank.
    Auf den Künstler wird geschi****, Hauptsache es entsteht ein neuer Trend aus dem dann wieder Geld geschaufelt werdem kann.
    Find ich traurig..
    2 4 Melden
  • AaronvaB 11.10.2018 21:16
    0 0 Melden
  • lalalalisa 11.10.2018 15:07
    Highlight shredding kitty
    13 2 Melden
  • Siebenstein 11.10.2018 14:05
    Highlight Die Nachahmungen sind genial, das Vorbild eher, naja, da hatte es wohl jemand nötig...😷
    8 63 Melden
    • rauchzeichen 11.10.2018 17:41
      Highlight eh echt, nirvana war echt scheisse, aber mein cousin und seine garagen-band, die spielen deren songs echt toll. 🧐
      21 0 Melden

Banksy erklärt seinen Schredder-Stunt – war der Künstler sogar im Raum?

Drei, zwei, eins – meins? Von wegen! Mit einer genialen Aktion hat Streetart-Künstler Banksy die Kunstwelt zum Narren gehalten. Bei einer Auktion in London zerstörte sich eines seiner Werke selbst – kaum war das Bild «Girl with Balloon» bei Sotheby's für umgerechnet rund 1,1 Millionen Euro versteigert worden, schaltete sich ein im Rahmen versteckter Schredder ein und zerschnitt das Kunstwerk.  

Jetzt erklärte sich der Künstler, der weiter in der Anonymität bleiben möchte. …

Artikel lesen