DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
People-News

Shoking: Miley Cyrus & Liam Hemsworth melden Liebesaus

11.08.2019, 16:01

Sie waren so süss. Sie waren mal zusammen, dann nicht, dann wieder sehr, also sehr, sehr, sehr fest. Sie posteten Fotos wie die folgenden und nannten sich «husband and wife».

bild: via instagram
bild: via instagram

Und jetzt? Geben Miley Cyrus (26) und Liam Hemsworth (29) die lovliest Lovebirds der Unterhaltungsindustrie ihre Trennung bekannt. Ein Sprecher von Miley bestätigte dies gegenüber dem «People»-Magazin. «Die beiden werden weiterhin liebende Eltern für all ihre Tiere bleiben», heisst es und: «Es ist das beste so.» Die Amerikanerin und der Australier lernten sich 2009 auf dem Dreh des Films «The Last Song» kennen und lieben.

Das Netz ist geschockt, der Glaube an wahre Promiliebe (nicht zu verwechseln mit Promilleliebe) ein für allemal dem Erdboden gleichgemacht.

Angeblich soll Miley bereits mit einem neuen Lieblingsmenschen knutschen, nämlich mit Reality-TV-Star Kaitlynn Carter (30) und zwar am Lago di Como. Tja. Und Liam? Hat der auch irgendwen? Oder schlecken ihm nur die Tiere seine salzigen Tränen weg? Ach je.

(sme)

Beleidigung oder Anmachspruch? – Der Schweizerdeutsch-Test

Video: watson/Emily Engkent
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Geschichten aus dem Leben von Emma Amour:

1 / 90
Die Geschichten aus dem Leben von Emma Amour:
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Sind Mila Kunis und Ashton Kutcher noch glücklich?

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Emma Amour

Mein Fussball-Märchen mit Kathi-Kate-Cat und Pat

Shit, ist das krass! Die Schweizer Nati qualifiziert sich nicht nur für das Viertelfinale, nein, die Jungs hauen auch grad noch den Weltmeister aus dem Rennen. Was hab ich die Männer gefeiert. Auch wenn ich am Ende mit einer Frau rummachte.

Nicht nur, weil die Schweizer Nati Geschichte schrieb, geht der vergangene Montag in die Geschichte ein. Auch für mich war die Nacht nach dem Match gegen Frankreich so ereignisreich, dass ich nie, nie, nie meinen Enkel-Kartoffeln davon erzählen werde.

Aber von Anfang an. Ich gabs mir ja hart. Hab zuerst das Spiel Kroatien gegen Spanien geschaut. Und zwar beim Public Viewing. Ich war Team Kroatien. Obwohl ich diese Karo-Trikots unmöglich finde.

Aber da in dieser Gartenbeiz war ein Kroate, der es …

Artikel lesen
Link zum Artikel