DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
People-News

Billie Eilish hatte Corona: «Ohne Impfung wäre ich vielleicht gestorben»

Mit ihrem Album «Happier Than Ever» konnte sie grosse Erfolge feiern, doch privat ging es ihr schlechter denn je. Denn Billie Eilish hatte Corona, wie sie jetzt bekannt gab. Sie berichtet, wie furchtbar die Krankheit für sie war.
14.12.2021, 11:02
Billie Eilish
Billie EilishBild: keystone
Ein Artikel von
t-online

Sie ist einer der erfolgreichsten Popstars der Gegenwart. Nun nutzt Billie Eilish ihre Popularität, um über eine ernste Angelegenheit zu sprechen: Corona. Die Sängerin war selbst mit dem Virus infiziert. «Es war furchtbar», so die 19-Jährige. Das hat Billie in der neuen Ausgabe von Howard Sterns Sirius-XM-Radioshow gesagt, als sie über ihre Covid-19-Erkrankung gesprochen hat. Die Sängerin erkrankte im August, Monate nachdem sie vollständig geimpft war.

«Ich habe noch immer Nebenwirkungen»

«Ich bin nicht gestorben, und ich wäre nicht gestorben, aber das ändert nichts daran, wie schlimm es war. Es war schrecklich», erklärte sie und fügte hinzu: «Ich habe immer noch Nebenwirkungen, ich war fast zwei Monate krank.»

«Ich möchte, dass klar ist, dass es mir wegen des Impfens gut geht», so Eilish. «Ich glaube, wenn ich nicht geimpft gewesen wäre, wäre ich vielleicht gestorben.» Es sei «schlimm» gewesen und habe sich «schrecklich angefühlt».

Impfung schützte ihr Umfeld

Schon zuvor hatte Eilish in einem Interview mit «Vanity Fair» ihre Fans zum Impfen aufgerufen, vor allem um andere zu schützen. Bei Howard Stern erklärte sie nun, dass die Impfung nicht nur sie gerettet habe. Dadurch hätten es ihr Bruder Finneas, ihre Eltern und Freunde gar nicht erst bekommen.

In einem früheren Interview mit der US-Zeitschrift «Vanity Fair» rief die Musikerin aus Kalifornien dazu auf, sich impfen zu lassen. Die Spritze schütze nicht nur einen selbst, sondern auch Angehörige, Freunde und Mitmenschen. Genau das hat sie jetzt selbst erleben müssen ...

(Seb,spot on news,t-online )

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Billie Eilish singt den neuen Bond-Song

1 / 18
Billie Eilish singt den neuen Bond-Song
quelle: ap / jordan strauss
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Keine Andere legte jemals so ein Debüt hin wie sie

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bei Sonnenschein versprechen Flirts mehr Erfolg – und 16 weitere Studien zum Wetter

Das Wetter – kaum ein anderes Thema bietet mehr unverfänglichen Gesprächsstoff. Es betrifft uns alle, hat aber die existentielle Bedeutung weitgehend verloren, die es einst für eine bäuerliche Gesellschaft hatte. Doch nach wie vor übt das meteorologische Geschehen einen grossen Einfluss auf unser Verhalten und unsere Befindlichkeit aus – Sonnenschein macht in der Regel gute Laune, während trübe, nasskalte Tage wie ein bleierner Deckel auf unser Gemüt drücken können.

Zur Story