bedeckt
DE | FR
11
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Leben
Populärkultur

Mean Girls feiert: 9 spannende Fun Facts zum Lindsay-Lohan-Klassiker

Mean Girls
Girls Club - Vorsicht bissig!
Bild: paramount home entertainment

Get in loser, wir haben 9 Fun Facts über «Mean Girls»

Der 3. Oktober – ein internationaler Feiertag für alle «Mean Girls»-Fans. Leider fällt dieser 2022 nicht auf einen Mittwoch – es ist erst 2029 wieder so weit.
03.10.2022, 05:4704.10.2022, 14:02
Corina Mühle
Folge mir
Animiertes GIFGIF abspielen
Bild: giphy

Weil «It's October 3rd» aber bei Weitem nicht das einzig bekannte Zitat von «Mean Girls» ist, müssen wir zuerst eines regeln:

Was ist dein Lieblingszitat von «Mean Girls»?

Da das nun geklärt ist: Hier kommen 9 Fun Facts über «Mean Girls», die du (vermutlich) noch nicht kanntest.

Lindsay Lohan hätte eigentlich Regina George spielen sollen

Mean Girls
Girls Club - Vorsicht bissig! mit Lindsay Lohan
Rachel McAdams als Regina (links) und Lindsay Lohan als Cady an einem Talentwettbewerb in «Mean Girls».Bild: United International Pictures

Lindsay Lohan sprach ursprünglich für die Rolle von Regina George vor. Sie hätte diese auch bekommen, wenn die Produzenten nicht Probleme gehabt hätten, eine passende Cady zu casten. Das war aber nicht der einzige Grund: Noch während dem Casting ist die Komödie «Freaky Friday», ebenfalls mit Lohan in der Hauptrolle, herausgekommen. Das Studio war überzeugt, dass das Publikum und Lohans Fans sie nach diesem Film nicht als Bösewicht akzeptieren würden.

Auch Amanda Seyfried sprach für die Rolle von Regina vor. Die Produzenten sahen sie aber eher in der Rolle der dümmlichen Karen.

Mean Girls mit Amanda Seyfriend als Karen
Amanda Seyfried landete die Rolle als Karen.Bild: united international pictures

Ein Selbsthilfebuch inspirierte die Macher von «Mean Girls»

Girls Club - Vorsicht bissig! mit Amanda Seyfried, Lindsay Lohan und Lacey Chabert
Bild: Paramount Home Entertainment

Rosalind Wisemans «Queen Bees and Wannabes», ein Selbsthilfebuch für Eltern über Teenager-Cliquen, inspirierte die Schauspielerin Tina Fey zum Drehbuch von «Mean Girls». Darin geht es um das Verhalten jugendlicher Mädchen. Das Buch möchte den Eltern aufzeigen, wie sie ihrer Tochter helfen können, «Cliquen, Klatsch und Tratsch, Freunde und die neue Realität der Mädchenwelt zu überleben».

Janis Ian ist eine reale Person

Janis Ian in Mean Girls
Die rebellische Janis Ian.Bild: paramount home entertainment

Janis Ian (wird von Lizzy Caplan gespielt) ist Cadys rebellische Freundin. Ihr Charakter ist nach einer bekannten Musikerin benannt. Mit dem Lied «At Seventeen», welches von «Schönheitsköniginnen» und «hässlichen Entlein» handelt (ähnlich wie «Mean Girls»), gewann Ian einen Grammy. Das Lied kommt auch im Film vor.

Janis Ian arrives for the 58th annual Grammy Awards held at Staples Center in Los Angeles on February 15, 2016. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY LAP20160215181 JIMxRUYMEN

Janis Ian arrives for The ...
Sängerin und «Mean Girls»-Inspiration Janis Ian.Bild: imago stock&people

«At Seventeen» von Janis Ian:

Dank «Mean Girls» hatte Daniel Franzese den Mut, sich zu outen

Mean Girls
Damian ist ein Aussenseiter. Bild: paramount home entertainment

Ursprünglich war der Schauspieler Daniel Franzese mit seiner Rolle als Damian frustriert. Doch lange nach Erscheinen des Filmes, 2014, schrieb er in «IndieWire» einen Coming-out-Brief an seine Figur: «Jetzt im Jahr 2014 – zehn Jahre später – habe ich erst durch dich gelernt, wieder stolz auf mich zu sein. Es ist okay, wenn sich niemand mit den ‹Kunstfreaks› an einen Tisch setzen will. Ein queerer Künstler zu sein, gehört zu den Dingen, die ich an mir selbst am liebsten mag. Ich war schon immer anders, und das ist toll».

Franzese macht bei der aktuellen zweiten Staffel von «RuPaul's Secret Celebrity Drag Race» mit. Seine Drag-Persona heisst Donna Bellisima.

Daniel Franzese als Dragqueen Donna Bellisima bei RuPauls Drag Race

https://www.instagram.com/p/CimCqVVudOd/
Donna Bellisima bei «RuPaul's Drag Race»Bild: instagram

Glen Coco war nur am Set für das Gratis-Essen

Animiertes GIFGIF abspielen
Bild: giphy

«You go Glenn Coco!» – ein weiteres ikonisches Zitat aus «Mean Girls». Es wäre allerdings um ein Haar nie entstanden, denn der Schauspieler, der Glen Coco für wenige Sekunden spielt, hätte gar nicht am Set sein sollen.

Nachdem er für den Film vorgesprochen und die Rolle nicht bekommen hatte, beschloss der damals 19-jährige David Reale, sich am Set mit den Schauspielern im Hintergrund herumzutreiben, um eine kostenlose Mahlzeit zu ergattern.

Der Regisseur erkannte ihn vom Vorsprechen und beschloss, ihn in der Süssigkeiten-Szene einzusetzen.

Reale sagte, er sei nie offiziell engagiert worden und habe daher nie Geld bekommen – aber sein kostenloses Mittagessen sei ziemlich toll gewesen.

Mean Girls Glen Coco
Bild: paramount

«It's so fetch!» verfolgt Lacey Chabert immer noch

Animiertes GIFGIF abspielen
Bild: giphy

Gretchen-Schauspielerin Lacey Chabert hört das Wort fetch hunderte Male am Tag. In einem Interview von 2014 sagte sie: «Die Leute twittern mir jeden Tag hunderte, wenn nicht tausende von Malen [mit] Zeilen aus dem Film: ‹It's so fetch!›».

«Fetch» ist Chabert sogar offline gefolgt, an die unwahrscheinlichsten Orte: «Ich war in der Apotheke, weil ich krank war und Medikamente besorgen wollte. Der Apotheker sah mich an und sagte: ‹Sie sehen nicht so aus, als ob Sie sich heute sehr fetch fühlen.›»

Animiertes GIFGIF abspielen
Bild: giphy

Unter den hunderten Tweets befindet sich auch einer von Barack Obama:

Lindsay Lohan wechselte 59 Mal ihr Outfit

Mean Girls mit Lindsay Lohan
Bild: paramount
Mean Girls mit Lindsay Lohan
Bild: paramount

Mary Jane Fort, die Kostümbildnerin des Filmes, sagte in einem Interview mit «Nylon», dass sie unendliche Teenie-Magazine und Jahrbücher durchstöbert hatte, um die passenden Outfits zu finden. Im ganzen Film hatte Cady die meisten Kostümwechsel, Fort schätzt die Zahl auf 59. Aber auch die anderen Schauspielerinnen hätten je über 30 Outfitwechsel vornehmen müssen.

Die Schauspielerinnen durften dafür nach dem Dreh auch einige Kleidungsstücke behalten.

Animiertes GIFGIF abspielen
Bild: giphy

Jonathan Bennett bekam die Rolle nur, weil er wie Jimmy Fallon aussah

Mean Girls
Girls Club - Vorsicht bissig! mit Lindsay Lohan und Jonathan Bennett
Jonathan Bennett als Aaron Samuels.Bild: paramount

Bennett erzählte 2015 der «Huffpost», dass Tina Fey ihn «definitiv» eingestellt hat, weil er ihrem langjährigen «SNL»-Co-Star Jimmy Fallon ähnelt.

«Sie sagte, dass das zu 100 Prozent stimmt», sagte Bennett und fügte hinzu, dass er Fallon noch nie getroffen hätte, aber gerne in der «The Tonight Show» als Doppelgänger von Fallon auftauchen würde.

Jimmy Fallon, Ocean s Twelve Premiere held at Grauman s Chinese Theater, Hollywood CA on December 8, 2004. Photo by: SBM / PictureLux - File Reference 33984-11761SBMPLX CA United States Of America PUB ...
Jimmy Fallon im Jahr 2004, als «Mean Girls» herauskam.Bild: www.imago-images.de

2004 – das Jahr von Rachel McAdams

Wie ein einziger Tag mit Rachel McAdams
Rachel McAdams in «The Notebook».Bild: warner bros.
Mean Girls mit Rachel McAdams
Rachel McAdams in «Mean Girls».Bild: universal pictures

Kaum vorstellbar, aber «Mean Girls» und «The Notebook» kamen beide im Jahr 2004 heraus. Rachel McAdams war damals 26 Jahre alt. In «Mean Girls» trug sie übrigens eine Perücke.

Kennst du noch mehr Fun Facts über «Mean Girls»? Schreibe sie in die Kommentare!

Mehr Fun Facts:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese Filme und Serien erscheinen im Oktober 2022

1 / 21
Diese Filme und Serien erscheinen im Oktober 2022
quelle: paramount network
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Von wegen Netflix & Chill! So sieht es in Wirklichkeit aus

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

11 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Ahed
03.10.2022 08:15registriert Februar 2014
Ok kenne den Film. Wusste aber nicht ,dass der Film so wichtig ist . Dazumal geschaut und wieder vergessen .
4412
Melden
Zum Kommentar
avatar
ZEUS aKal-El
03.10.2022 08:04registriert März 2021
Haha, danke für die Erinnerung: hab den schon ewigs nicht mehr gesehen, muss ich mal wieder schauen😆
292
Melden
Zum Kommentar
11
Italiens singende Nonne tritt aus ihrem Orden aus

Italiens als «singende Nonne» bekannte Ordensschwester Cristina Scuccia, die Gewinnerin von «The Voice Of Italy» 2014, hat sich entschieden, einen neuen Lebensweg einzuschlagen. Die 35-Jährige kündigte ihren Austritt aus dem Ursulinen-Orden an, weil sie mit der Musik weitermachen wolle.

Zur Story