DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Eigentlich wollte diese Tiktokerin hier hin – es hat nicht ganz geklappt

25.01.2022, 07:4325.01.2022, 12:37

Gastonia. Den Ort gibt es tatsächlich. Er liegt im US-Bundesstaat North Carolina. Allerdings sieht es dort nicht so idyllisch aus, wie sich dies eine Frau aus Florida erhofft hatte.

Aber von vorn. Olivia Garcia unternahm mit ihrer Familie einen Roadtrip, der sie von ihrer Heimat in Florida in den Bundesstaat South Carolina führte. Im Angel Oak Park in Charleston wollten sie den Schnee bestaunen, den der Wintersturm Izzy in den ersten Januarwochen gebracht hatte.

Unterwegs stolperte die 26-Jährige über ein TikTok-Video, das die Fahrt durch ein Dorf umgeben von Bergen zeigt. In der Beschreibung des Posts heisst es: «Gastonia, North Carolina. Ein wahres Juwel.»

Das schöne Gastonia in Nor– Moment mal...
Das schöne Gastonia in Nor– Moment mal...screenshot tiktok

Begeistert von der idyllischen Bergszenerie überzeugte sie ihre Familie, einen einstündigen Umweg nach Gastonia zu machen. Sie habe zuvor noch nie von diesem Ort gehört, erklärt sie der Zeitung «The Observer», doch der Name könne aus einem Disneyfilm stammen.

Was Garcia nicht wusste: Das TikTok-Video wurde in der Schweiz gedreht. Genauer gesagt in Lauterbrunnen. Dass etwas nicht stimme, habe sie nach 20 Minuten gemerkt, so Garcia weiter. Als sie sich dem bezaubernd klingenden Gastonia näherten, gab es weit und breit keine Berge. Nur heruntergekommene Tankstellen.

Das hat sich Garcia etwas idyllischer vorgestellt: Gastonia.
Das hat sich Garcia etwas idyllischer vorgestellt: Gastonia.screenshot tiktok

Ein wenig beschämt stellte Garcia am 15. Januar selbst ein Video auf TikTok und gab zu, nach Gastonia gefahren zu sein. «Moral der Geschichte: Glaube nicht alles, das du im Internet siehst.»

Garcia erzählt auf Youtube von ihrem Malheur:

Das TikTok-Video aus dem angeblichen Gastonia stammt vom 22-jährigen Zachary Keese, der selbst in North Carolina lebt. Er macht sich einen Spass daraus, seine Reisevideos extra mit falschen Ortsbezeichnungen zu markieren. Glaubte man seinen Posts, handelte es sich beispielsweise beim Mailänder Dom um das Einkaufszentrum Concords Mills in North Carolina. Venedig bezeichnet er als Raleigh – ebenfalls in North Carolina. Die Videos in dieser Serie, die er scherzhaft als «Not Carolina» bezeichnet, werden auf seinem Profil am meisten angesehenen.

Menschen lieben es, andere darauf hinzuweisen, dass sie falsch liegen, erklärt Keese den Erfolg seiner Videos. Tatsächlich werden seine Videos mit Kommentaren von verärgerten TikTok-Usern überschwemmt. Mittlerweile weiss die Mehrheit allerdings, dass es sich bloss um einen Scherz handelt – nicht zuletzt wegen Olivia Garcia, die das zuerst am eigenen Leib erfahren musste. (saw)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

11 Dinge, die bei deiner nächsten Wanderung schiefgehen können

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

45 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
El_Sam
25.01.2022 08:29registriert Juli 2015
"Was im Internet steht, stimmt immer"

Quelle:
Napoleon Bonaparte (1291-1354), italienischer Mönch
2535
Melden
Zum Kommentar
avatar
DerHans
25.01.2022 08:07registriert Februar 2016
Da hängen sie Stunden lang am Smartphone, aber wissen nicht wie man Google benutzt…
1524
Melden
Zum Kommentar
avatar
Glenn Quagmire
25.01.2022 10:40registriert Juli 2015
Dann kann Sie ja auch hier hin, wenn Sie eh mal nach Lauterbrunnen geht.
1121
Melden
Zum Kommentar
45
6. Staffel «Black Mirror» kommt +++ Erste Details zu «Bridgerton» Staffel 3 bekannt
Endlich! Neue «Black Mirror»-Folgen sind in Arbeit! Diese und weitere spannende News aus der Serien- und Film-Welt gibt's hier.

Nach drei Jahren Funkstille bekommen «Black Mirror»-Fans endlich gute Nachrichten: Netflix arbeitet an der 6. Staffel der Dystopie-Serie. Netflix kündigte ausserdem an, dass die 3. Staffel von der Erfolgsserie «Bridgerton» der Beziehung zwischen Penelope und Colin nachgeht.

Zur Story