Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Angriff der Tabaklobby – Netflix hat ein, *hust*, Raucher-Problem



Das Wichtigste in Kürze:

Bild

screenshot: netflix

Chief Hopper aus «Stranger Things» mag ein spitzenmässiger Cop sein, aber der Mann raucht sich regelrecht ins Grab (als wären die ganzen «Upside Down»-Sporen in seiner Lunge nicht schon Dreck genug). Ein gutes Vorbild für seine meist ziemlich jungen Zuschauer ist der Polizist in Sachen Gesundheit jedenfalls nicht.

Die amerikanische Anti-Raucher-Gruppe Truth Initiative, so berichtet das Magazin «Variety», war deshalb so sauer auf Netflix und die Produzenten von «Stranger Things», dass sie die zweite Staffel der Grusel-Serie als Spitzenreiter der Tabak-Verherrlicher gekürt hat. Generell, so kritisiert die Truth Initiative, werde in beliebten Shows rund viermal so viel Raucherei gezeigt wie im vergangenen Jahr ... *hust*!

Netflix reagiert

Der Streaming-Anbieter teilte gegenüber «Variety» mit, bei Shows mit FSK 14 oder weniger in Zukunft gar keinen Tabak mehr zeigen zu wollen. Übrigens auch keine E-Zigaretten. Die Ausnahme würden in Zukunft auch historische oder dokumentarische Serien bilden.

Natürlich haben die Anti-Raucher ihre neue Studie sehr bewusst genau auf den Start der dritten Staffel von «Stranger Things» getimt, die am 4. Juli anläuft. In ihrer Analyse zu Season zwei bescheinigen sie der Show einen 44-prozentigen Anstieg an Szenen, in denen Leute rauchen.

In der ersten Staffel waren es demnach noch 182, in der zweiten schon 262. In Staffel drei? Das könnt ihr ab heute ja selbst nachzählen. Beziehungsweise ... Vielleicht hat Hopper ja auch einfach mit dem Rauchen aufgehört? Nie im Leben ...

Quellen:

(mbi, watson.de / dsc)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Rauchen macht dünn, gesund und glücklich! ... sagen diese Vintage-Werbungen für Zigaretten

Sind E-Zigaretten wirklich besser für Raucher?

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

30
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
30Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • rolf.iller 05.07.2019 16:13
    Highlight Highlight Filmtipp: The Man Who Wasn’t There

    Es gibt wohl nicht eine Szene wo Billy Bob Thornton nicht raucht.

    Play Icon


  • saukaibli 05.07.2019 15:52
    Highlight Highlight Haha, die Anti-Genuss-Moralapostel werden auch immer bescheuerter. Mal schauen, wie lange im Fernsehen noch Fleischprodukte oder Süssigkeiten gegessen werden dürfen, oder Alkohol getrunken. Aber Hauptsache jeder darf rummballern und Blut darf fliessen, das ist ganz harmlos. Aber wehe einer raucht oder dampft, das geht natürlich gar nicht, das verdirbt unsere Kinder.
  • Hans Jürg 05.07.2019 13:35
    Highlight Highlight Man stelle sich einen Film mit Humphrey Bogart vor, in dem er nicht rauchen konnte. Nach ihm benannt gibt es im Amerikanischen sogar den Ausdruck "to bogart", und das heisst, die Zigarette lässig (wie Bogie) im Mundwinkel hängen und verglimmen zu lassen. Und auch der Song "Don't bogart that joint my friend, pass it over to me" von Little Feat gäbe es heute nicht ohne Zigarette in Filmen.

    Das Wissen um die Schädlichkeit des Rauchens sollte eigentlich Grund genug sein, es nicht zu tun. Zu verleugnen, dass es früher normal war, zu rauchen, ist aber ignorant und unehrlich.
  • Pinkerton 05.07.2019 01:58
    Highlight Highlight Brave new world...
  • ChiliForever 05.07.2019 00:45
    Highlight Highlight Ich bin echt strikter Nichtraucher, hab's in über 40 Jahren nie probiert, werde es wohl nie probieren und finde das Rauchverbot in allen Arten von Restaurants und den meisten Kneipen in Deutschland super.

    Aber allmählich ist Vieles auch echt übertrieben (Meckern über Rauchen in Filmen, Schockaufkleber auf Zigarettenschachteln, plötzlich fordert die BRD-FDP ein Rauchverbot in der Öffentlichkeit (ja, so liberal.....)).

    Meine Güte, sind wir eine Diktatur des Nichtrauchens?

    Diese Empörungskultur der Anti-Raucher-Fanatiker geht selbst mir gehörig auf die ....

    Ein wenig Lockerheit wäre mal gut.
    • bcZcity 05.07.2019 01:06
      Highlight Highlight Lockerheit ist ok, aber dennoch sollte man das Rauchen nicht mehr cool und geil wirken lassen, ist es nämlich nicht, sondern wurde uns in den 60er bis 80er Jahre durch eben dieses Medium (Film, TV, Werbung) eingeprügelt. Alle die später rauchten, waren nur noch die Nachahmer der Opfer.

      Starker Alkohol kommt übrigens noch immer zu gut weg, da sollte man dringend mal intervenieren! Aber ein echter Held trinkt auch mal ein Glas, so wie er früher Zigaretten qualmte (btw, ich konsumiere beides ab und zu).
    • ChiliForever 05.07.2019 07:34
      Highlight Highlight Sorry, aber sehe ich überzeugter Nichtraucher total anders.

      Erwachsenen sollten ihre (Genuss)-Entscheidungen nach ihrem freien (und über Risiken aufgeklärten) Willen treffen können.

      Irgendwann werden wir alles verbieten, daß den Menschen Spaß bereitet, nur weil es vielleicht gefährlich ist: Rauchen, Trinken, genussvolles Essen, viele (Extrem)-Sportarten etcetc.

      Das wäre keine Welt, die ich würde haben wollen.
    • ChiliForever 05.07.2019 07:40
      Highlight Highlight https://de.m.wikipedia.org/wiki/Coffee_and_Cigarettes

      Da war die Welt noch in Ordnung... 😎
    Weitere Antworten anzeigen
  • Simon 05.07.2019 00:40
    Highlight Highlight Lustig finde ich, dass Gewalt in allen Varianten im Detail gezeigt werden darf, aber wehe eine Zigi oder ein Nippel sind im Bild.
  • Ihre Dudeigkeit 04.07.2019 23:44
    Highlight Highlight Liegt es vielleicht am Zeitgeist?? In den 80ern wurde noch mehr geraucht... Die Serie spielt in dem 80ern. Genau die Authentiät macht ja solche Serien aus... Schaut mal Pinky Blinders... spielt in den 20ern. Da wird nur geraucht und gesoffen 😏😎
    • Hattori_Hanzo 05.07.2019 05:08
      Highlight Highlight *Peaky
    • Tiny Rick 05.07.2019 06:50
      Highlight Highlight Das heisst peaky blinders.
      pinky blinders sind die hier:
      Benutzer Bild
    • Ihre Dudeigkeit 05.07.2019 07:53
      Highlight Highlight ach ihr wieder... klar 'Peaky Blinders` auf das zünde ich mir jetzt ne Ziggi an, für das Bier respektive den Whiskey is es noch ein wenig früh... ;) dann gehe ich ins Wettbüro meines Bruders arbeiten.
  • Jein 04.07.2019 23:39
    Highlight Highlight Stranger Things spielt in den 80igern, wenn schon wird der Zeit entsprechend zu wenig geraucht.
    • Hans Jürg 05.07.2019 13:37
      Highlight Highlight Ist das von Netflix nicht auch erst am 16 freigegeben? Somit alles im Lot.
  • grosnaldo 04.07.2019 22:21
    Highlight Highlight Prävention ist wichtig, einverstanden, aber gehört's nicht irgendwie zu den 80ern? Da wurde noch im Flugzeug geraucht und so, nicht?
  • Olmabrotwurst vs. Schüblig 04.07.2019 22:07
    Highlight Highlight Aber ide 80er het mo jo graucht ;)
    Play Icon
  • Lustiger Baum 04.07.2019 21:36
    Highlight Highlight Aber dass permanent Alkohol getrunken und oft anschliessend gefahren wird, scheint die Amis dann nicht zu interessieren 😂😂😂
  • Johnny Geil 04.07.2019 17:53
    Highlight Highlight Diese Empörerei geht mit langsam auf den Keks.
    • walsi 04.07.2019 18:10
      Highlight Highlight Was heist hier langsam?
    • Joe Smith 04.07.2019 19:14
      Highlight Highlight Notorische Empörerei geht mir auch auf den Keks, aber im hier angesprochenen Fall ist sie berechtigt. Glauben Sie wirklich, all die coolen Typen in den Filmen rauchen eine Zigarettenmarke ohne für diese Schleichwerbung abzukassieren? Und glauben sie wirklich, die Zigarettenfirmen zahlten für diese Schleichwerbung, wenn sie nicht damit rechneten, dadurch neue Kunden zum Rauchen zu verführen? (Product placement nennt sich die Methode.) Ich stand in meiner Schulzeit noch vor der Alternative, meine Gesundheit zu ruinieren oder sozial ausgegrenzt zu werden. Ich bin froh, dass diese Zeit vorbei ist.
    • Team Insomnia 04.07.2019 21:40
      Highlight Highlight Ich weis genau was sie meinen. Mir kommt es vor als ob Jeder und Jede ab jedem Fliegensch**s sofort
      höchst aufgebracht/empört ist. Kaum sagt man etwas was dem kleinkarriertem Durchschnittsbürger
      nicht in den Kram passt, ist man schon der Böse. Nervt gewaltig.
    Weitere Antworten anzeigen
  • raues Endoplasmatisches Retikulum 04.07.2019 17:51
    Highlight Highlight Nach der selben traurigen Logik sollte man auch den Konsum von Alkohol, Drogen und die Anwendung von Gewalt einschränken....
    • Tanem 06.07.2019 01:10
      Highlight Highlight Der Titel ist Irreführend, eigentlich müsste es lauten: "Angriff der Anti-Rauchergruppe" ;-)

Review

Zwei Frauen liebten sich 65 Jahre lang im Geheimen. Netflix setzt ihnen nun ein Denkmal

Sie waren jung und ein Sonntag auf dem Eis war ihr Schicksal. Doch ihr Coming-out wagten Terry und Pat erst, als sie über 80 Jahre alt waren. Jetzt ist ihre Geschichte zum Dokumentarfilm geworden.

Als Terry Donahue im März 2019 starb, war sie 95 Jahre alt. Ganze 74 davon hatte sie mit ihrer grossen Liebe verbracht. Mit einer Frau. Pat Henschel. Und genau 65,5 Jahre hatten sie diese Liebe geheim gehalten. Vor der Familie, dem Arbeitgeber und dem Sportclub.

Terry und Pat sind zwei kanadische Farmertöchter. Als sie sich 1947 zufälligerweise kennen lernen, ist Terry ein kleiner Star, ist Catcher bei der All-American Girls Professional Baseball League im Team der Peoria Redwings. Wenn die …

Artikel lesen
Link zum Artikel