DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Verschluckter Hummertaucher berichtet – so war es im Inneren des Buckelwals

Michael Packard, der nach eigenen Angaben beim Hummerfischen von einem Wal verschluckt wurde, hat auf der Internetplatform Reddit Details zu seinem Unfall bekannt gegeben. Sein Sohn Jacob beantwortete für ihn die Fragen der Nutzer.
13.06.2021, 05:4813.06.2021, 08:48
Ein Artikel von
t-online

Bei der «Frag mich alles»-Fragerunde der Plattform Reddit hat der Hummerfischer Michael Packard Details von seinem dramatischen Ereignis erzählt. Er war am Freitag von einem Buckelwal verschluckt worden.

Seine Frau und seine Kinder wären seine «letzten Gedanken» gewesen, als er im Inneren des Buckelwals war. Der Wal sei unvermittelt von hinten gekommen, dann habe er ihn gespürt und sei auch schon im Rachen verschwunden. Gerochen oder gefühlt habe er nichts, weil ihn sein Tauchanzug geschützt habe und er ausserdem seine Tauchermaske aufhatte.

Er habe nichts sehen können, weil es komplett dunkel gewesen sei. Packards grösste Sorge sei gewesen, dass er entweder ersticke oder ertrinke. Der Taucher hatte gespürt, dass der Wal sich bewegt und wohl einige Meter mit ihm geschwommen sei. Sein Körper sei gegen Wasser gedrückt worden. Die grösste Angst war zunächst, ein Hai hätte ihn angegriffen.

Sein Eindruck sei gewesen, dass der Wal durch Bewegungen seines Kopfes und seiner Zunge ihn, den Fremdkörper, am Ende losgeworden sei. Als er ausgespuckt wurde, habe er nur weisse Gischt gesehen und dann die Flosse des davon schwimmenden Buckelwals.

Schon einmal knapp überlebt

In seinem Beruf als Hummerfischer tauche er regelmässig, ab und an habe er auch Wale gesehen, allerdings von der Ferne. Sie hielten normalerweise Abstand.

Für Michael Packard war das nicht das erste Mal, das er ein dramatisches Ereignis überlebt hat. Er hat bereits einen Flugzeugabsturz überstanden, wie sein Sohn berichtete, eine Narbe am Rücken zeuge heute noch davon. Und dass es unter Wasser zu Überraschungen kommt, ist auch nicht neues: Er habe einmal eine Leiche beim Tauchen gefunden, berichtete Packard.

(t-online/wan)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Auf diese Wale haben es die Walfänger besonders abgesehen

1 / 8
Auf diese Wale haben es die Walfänger besonders abgesehen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Zwei Orcas besuchen Surfer in Norwegen

Video: srf

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

25 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Lord_Mort
13.06.2021 09:48registriert Oktober 2015
Regel Nr. 1 wenn man von einem Wahl verschluckt wird. Ein Feuer im Inneren des Wahls machen.
1029
Melden
Zum Kommentar
avatar
Luigi-san
13.06.2021 09:12registriert März 2015
Mein erster Gedanke: Pinoccio
674
Melden
Zum Kommentar
avatar
kommentari
13.06.2021 10:46registriert Mai 2021
Da wäre er fast ins Wal 🐳 Halla gekommen der Arme.
363
Melden
Zum Kommentar
25
Zum Start von «House of the Dragon» – das musst du über das GoT-Spin-off wissen
Wer sind eigentlich die Hauptcharaktere aus «House of the Dragon» – und wie war das mit den Drachen nochmals? Die wichtigsten Antworten zum GoT-Spin-off.

Am Sonntag, 21. August 2022 startet das «Game of Thrones»-Spin-off «House of the Dragon» auf Sky. Die Serie erzählt die Geschichte der Familie Targaryen, die Vorfahren von Daenerys Targaryen – Mutter der Drachen, Khaleesi, Sprengerin der Ketten und Regentin der Sieben Königslande.

Zur Story