Liveticker
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Liveticker

Zürich und Genf gewinnen – es kommt zur Finalissima um den Playoff-Einzug



Schicke uns deinen Input
Felix Haldimann
ZSC Lions
6:2
SCRJ Lakers
T. Berni 50'
J. Bachofner 49'
R. Cervenka 38'
R. Schäppi 11'
S. Bodenmann 8'
P. Suter 2'
D. Knelsen 37'
J. Mosimann 32'
So sieht die Partie vor dem letzten Spieltag aus
nla tabelle national league
Gotteron hätte 72 Punkte, ist aber trotzdem in den Playouts.
Vier Teams schaffen die Playoff-Quali – doch es bleibt spannend
Lugano, Langnau, Lausanne und Ambri sind in den Playoffs! Der ZSC (74 Pkt.) bleibt zwar über dem Strich, doch Genf (72 Pkt.) bleibt in Tuchfühlung. Damit kommt es am Montag zur Finalissima zwischen den beiden Teams am Strich.
Lausanne – Fribourg
Weil Sprunger nicht trifft, gewinnt Lausanne und steht sicher in den Playoffs!
Lausanne – Fribourg
Kenins bezwingt Berra ebenfalls.
Lausanne – Fribourg
Bertrand verpasst den Ausgleich. Zurkirchen macht die Beine zu.
Lausanne – Fribourg
Slater erwischt Zurkirchen zwischen den Beinen.
Lausanne – Fribourg
Auch Tyler Moy bezwingt Reto Berra. Damit sind die Fribourger unter Zugzwang.
Lausanne – Fribourg
Bertschy trifft für Lausanne!
Lausanne – Fribourg
Und plötzlich ist die Scheibe drin! Lausanne freut sich bereits, doch die Pausensirene ertönte vor dem Treffer.Damit kommt es zum Penaltyschiessen. Für Gotteron ist es das erste der Saison.
Lausanne – Fribourg
Die Overtime verlangt den Saanestädtern alles ab, weil die Waadtländer in Überzahl agieren dürfen. Die Fribourger überstehen das Boxplay unbeschadet.
Davos – Lugano
Magnus Nygren trifft kurz vor Schluss zum 3:1-Endstand. Die Luganesi sind damit noch nicht ganz durch. Am Montag treffen die Tessiner auf den EV Zug.
Langnau – Bern
Mit einem Treffer ins leere Tor machen die Emmentaler alles klar. Langnau gewinnt das Kantonsderby 4:2 und steht in den Playoffs.
Genf – Biel
Die Genfer schlagen den EHC Biel, welcher ohne Jonas Hiller antrat. Die Genfer können nun mit einem Sieg am Montag gegen Zürich die Playoffs klar machen.
Zug – Ambri-Piotta
Der EVZ schlägt Ambri-Piotta mit 3:1. Die Leventiner buchen erfolgreich das Ticket für die Playoffs.
Die Partie ist zu Ende! - Spielende
Die Lions gewinnen gegen Schlusslich Rapperswil mit 6:2. Die Zürcher können sich etwas rehabilitieren nach der Niederlage gegen den SCB. Doch nun wartet am Montag der Gegner Genf-Servette. In der Calvinstadt kommt es zur «Finalissima», der Kampf um die Playoffs wird erst in der letzten Runde entschieden.
Langnau – Bern
Langnau übernimmt zum dritten Mal an diesem Abend die Führung im Kantonsderby. Eero Elo trifft zum 3:2.
Lausanne – Fribourg
Die Hoffnung ist zurück! Charles Bertrand trifft auch in Überzahl, damit sind die Saanestädter zurück im Playoff-Geschäft.
Genf – Biel
Noah Rod macht den Deckel drauf. Der NHL-Zweitrunden-Draft trifft ins leere Tor.
Genf – Biel
Es kommt wohl zur Finalissima gegen Zürich! John Fritsche trifft zwei Minuten vor Schluss zum 3:1. Das dürften die Bieler wohl kaum mehr aufholen.
54'
2 Minuten Strafe - ZSC Lions - Jerome Bachofner
Jerome Bachofner muss kurz vor Spielschluss auf die Strafbank. Damit dürfen die Lakers noch zwei Minuten in Überzahl agieren.
54'
Die Partie hat mit dem 6:2 etwas an Brisanz eingebüsst, doch dann kommt aus dem Nichts Kevin Clark angebraust. Doch der Stürmer in Diensten Rapperswil-Jonas verpasst äusserst knapp.
Zug – Ambri-Piotta
Dennis Everberg baut die Zuger Führung mit seinem zweiten Treffer dieses Abends weiter aus. Der EVZ führt nun mit 3:1.
Lausanne – Fribourg
Gotteron verkürzt auf 2:3! Jonas Holos ist in Überzahl erfolgreich und bringt so wieder etwas Hoffnung zurück nach Fribourg.
50'
Tor - 6,2 - ZSC Lions - Tim Berni
Tim Berni trifft auch noch für die Zürcher. Hollensteins Schuss landet per Nyffeler bei Berni, der nur noch einschieben muss. Damit dürfte der Mist gekarrt sein.
Langnau – Bern
Die Berner gleichen abermals aus. Zach Boychuk trifft in Überzahl.
49'
Tor - 5,2 - ZSC Lions - Jerome Bachofner
Der Druck zahlt sich aus. Der ZSC baut die Führung auf 5:2 aus. Ein missglückter Schuss landet auf Bachofners Schaufel. Dieser verlädt Nyffeler und netzt zu seinem zehnten Saisontreffer ein.
48'
Plötzlich ist auch wieder etwas Stimmung im Hallenstadion. Das Publikum merkt, dass die Mannschaft auf den fünften Treffer drückt.
46'
Tolle Gelegenheit für Hollenstein. Der Flügelstürmer verlädt seinen Gegner mit einem Spin-o-Rama-Trick und versucht es per Backhand. Doch Nyffeler ist zur Stelle und fährt gerade rechtzeitig den Beinschoner aus.
Davos – Lugano
Den Luganesi gelingt der Anschlusstreffer zum 1:2. Torschütze ist, wer sonst, Gregory Hofmann. Der Stürmer erzielt seinen 30. Saisontreffer. Eine unglaubliche Ausbeute.
41'
Weiter geht's im Hallenstadion! Die Zürcher brauchen den Dreier. Doch wenn Genf ebenfalls gewinnen sollte, entscheidet die Direktbegegnung vom nächsten Montag.
Langnau – Bern
Langnau geht wieder in Führung! Für die Emmentaler trifft Raphael Kuonen. Für den Visper ist es der zehnte Saisontreffer.
Wir bilanzieren nach zwei Dritteln
Die Genfer verbleiben im Playoffrennen, weil sie den Rückstand gegen Biel in eine Führung umwandeln konnten. Düster sieht es hingegen für Fribourg aus. Einerseits, weil die Zürcher führen und andererseits, weil sie selber gegen Lausanne mit 1:3 hinten liegen. Davos kann die Führung konservieren und führt immer noch mit 2:0 gegen die Luganesi. Zwei Tore sind im Berner Derby gefallen; Langnau ging zwar in Führung, doch der SCB konnte ausgleichen. Der EVZ führt gegen Ambri mit 2:1.
40'
Drittelende
Fast mit der Schlusssirene verpasst Bachofner das 5:2. Nyffeler hält seine Farben im Spiel. Doch nun ist erstmal Pause.
Lausanne – Fribourg
Tyler Moy stellt die Weichen Richtung Playoffs. Der Stürmer trifft zum 3:1 für die Waadtländer.
38'
Tor - 4,2 - ZSC Lions - Roman Cervenka
Und prompt bauen die Zürcher die Führung wieder aus. Petterson lanciert Cervenka im Slot. Der Tscheche lässt sich nicht zweimal bitten und bezwingt Nyffeler.
37'
Tor - 3,2 - SCRJ Lakers - Dion Knelsen
Knelsen trifft just als die Strafe abgelaufen ist. Nun müssen die Zürcher aufpassen, dass sie nicht noch die Kontrolle über die Partie verlieren.
35'
2 Minuten Strafe - ZSC Lions - Reto Schäppi
Schäppi muss wegen Beinstellens für zwei Minuten zusehen. Obacht, liebe Zürcher, denn das Rappi-Powerplay ist seit Kurzem brandgefährlich.
Langnau – Bern
Der SCB gleicht durch Eric Blum aus. Der Verteidiger erzielt seinen sechsten Saisontreffer.
Genf – Biel
Die Servettiens haben die Partie gedreht! Daniel Rubin trifft und bringt so die Genfer zurück ins Playoff-Geschäft. Genf führt nun mit 2:1.
Lausanne – Fribourg
Fribourg gelingt der Anschlusstreffer zum 1:2. Ralph Stalder trifft aus dem Slot.
32'
Tor - 3,1 - SCRJ Lakers - Jan Mosimann
Die Lakers können auf 1:3 verkürzen! Jan Mosimann kann den Abpraller vor Schlegel im Kasten unterbringen. Der Pass kam von Gurtner.
Zug – Ambri
Noch in der gleichen Überzahlsituation, in der Zug einen Shorthander kassierte, stellt Dennis Everberg die Führung wieder her.
Zug – Ambri
Tor in der Bossard-Arena. Matt D'Agostini trifft in Unterzahl nach Kubaliks Vorarbeit.
29'
Vielleicht sollte man den Zürcher sagen, dass man in Überzahl eigentlich bessere Chancen aufs Tore erzielen hat. Denn die Lions schieben die Scheibe nur planlos hin und her.
Lausanne – Fribourg
Vermin baut in Überzahl die Führung für die Waadtländer aus. Der Schweizer mit niederländischen Wurzeln erzielt seinen 20. Saisontreffer.
27'
2 Minuten Strafe - SCRJ Lakers - Dion Knelsen
Doch die Zürcher dürfen sich noch einmal in Überzahl versuchen. Knelsen geht gegen Hollenstein etwas übermütig in den Zweikampf und muss folgerichtig zusehen.
27'
Das Zürcher Powerplay gleicht einem lauen Lüftchen. Die Lakers sind wieder komplett.
25'
2 Minuten Strafe - SCRJ Lakers - Kevin Clark
Das erste Zweierli für die Rapperswiler. Weil er einen Zürcher zurückhält, muss er für kurze Zeit auf die Strafbank.
24'
Starke Parade von Nyffeler! Berni lanciert Bachofner im Slot, doch dessen Schuss ist zu ungenau, um den Rappi-Goalie zu bezwingen.
21'
Weiter geht es im Hallenstadion. Baltisberger prüft Nyffeler aus spitzem Winkel, doch da gibt es für die Zürcher nichts zu holen.
Langnau – Bern
Die Gastgeber gehen im Kantonsderby in Führung. Samuel Erni ist für die Führung zuständig.
Die Zwischenstände nach den ersten Dritteln
Davos führt gegen Lugano mit 2:0, HCD-Ikone Ambühl hat nachgelegt. Genf hat gegen Biel ausgeglichen und hält so die Playoff-Hoffnungen aufrecht. Lausanne liegt gegen Fribourg mit 1:0 vorne. Damit wären sie durch, die Fribourger wären in den Playouts. Zwischen den Langnauern und Bern sind keine Treffer gefallen. Der EVZ führt mit dem knäppsten aller Vorsprünge gegen Ambri-Piotta.
20'
Drittelende
Pause im Hallenstadion. Die Zürcher führen komfortabel. Nicht ganz so komfortabel wird's wohl in der Rappi-Garderobe sein. Jeff Tomlinson ist ziemlich angesäuert. Kein Wunder, denn die Rapperswiler konnten bislang kaum in Erscheinung treten.
Genf – Biel
Die Servettiens gleichen gegen Biel aus. Wie schon zuvor fällt auch dieses Tor im Powerplay.
Zug – Ambri
Martschini bringt die Zuger in Überzahl in Führung. Der flinke Stürmer trifft aus der Distanz.
18'
2 Minuten Strafe - ZSC Lions - Pius Suter
Nächste Strafe gegen die Löwen. Suter wird wegen eines Beinstellens an Helbling auf die Strafbank geschickt. Normalerweise braucht es mehr, um Helbling zu fällen, aber da muss Suter schlicht besser aufpassen.
Genf – Biel
Bitter für die Servettiens: Trotz vieler Schüsse auf den gegnerischen Kasten müssen die Genfer den Rückstand hinnehmen. Ausgerechnet der Ex-Genfer Riat trifft in Überzahl. Mit diesem Resultat wären die Genfer momentan nicht mehr im Playoff-Rennen.
14'
Es ist etwas Ruhe eingekehrt im Zürcher Hallenstadion. Cervenka prüft zwar Nyffeler aus nächster Nähe, doch die Mannschaft vom Obersee scheint sich gefangen zu haben.
11'
Tor - 3,0 - ZSC Lions - Reto Schäppi
Und schon wieder klingelts hinter Nyffeler. Clark verliert im Aufbau die Scheibe, Schäppi kontert mit Baltisberger und Netzt ein zum Shorthander. Tomlinson nimmt prompt sein Time-Out.
11'
2 Minuten Strafe - ZSC Lions - Roman Wick
Roman Wick darf als erstes in die Kühlbox wegen Behinderung. Wobei viel falsch hat der Zürcher da eigentlich nicht gemacht. In den Playoffs werden solche Strafen wohl kaum gepfiffen.
9'
Riesenchance für Jerome Bachofner! Der Center muss eigentlich nur noch ins leere Tor einschieben, doch der Ex-Zürcher Hächler pariert mutig für seinen bereits geschlagenen Torhüter Nyffeler.
Davos – Lugano
Es ist was los im Strichkampf! Davos geht durch Du Bois in Führung. Der Verteidiger erzielt seinen ersten Saisontreffer von der blauen Linie aus.
Lausanne – Fribourg
Froidevaux bringt die Waadtländer in Führung. Der Stürmer trifft vom Slot mitten in die Fribourger Herzen.
8'
Tor - 2,0 - ZSC Lions - Simon Bodenmann
Bodenmann baut die Führung aus. Nach einer starken Aktion der Lakers können die Zürcher kontern. Bodenmann entwischt der Rappi-Verteidigung, verlädt Nyffeler und beschenkt sich an seinem Geburtstag gleich selber.
7'
Schlegel bekundet Mühe bei Proficos Schuss aus spitzem Winkel, kann aber im doppelten Nachfassen mit dem Blocker die Scheibe doch noch blockieren.
Blick nach Biel
Die Genfer messen sich mit dem EHC Biel und dürfen, trotz ZSC-Führung, hoffen, denn Biel schont Stamkeeper Hiller. Stattdessen hütet Dennis Saikkonen den Kasten. Noch sind dort keine Treffer gefallen.
5'
Die ersten Minuten sind gespielt und es sind ganz klar die Gastgeber, die hier den Ton angeben. Sie scheinen durch den Führungstreffer Mut geschöpft zu haben.
2'
Tor - 1,0 - ZSC Lions - Pius Suter
Tor für die Lions! Noreau lanciert den völlig freien Suter, der locker einnetzt.
1'
Spielbeginn
«Do or Die», verlieren verboten, egal wie man es dreht; die Zürcher brauchen drei Punkte.
Rückkehr bei den Zürchern
Beim ZSC kehrt Christian Marti zurück ins Line-Up, ansonsten treten die Löwen unverändert an.
Vieles ist noch möglich
Heute Abend können gleich mehrere Teams die Playoff-Quali schaffen. Gewinnen die Mannschaften über dem Strich, sind sie alle, ausser den Lions, durch. Denn gewinnt Genf, kommt es zwischen den Servettiens und den Zürchern in der Arena am Genfersee zum Direktduell um die Qualifikation.
So präsentiert sich die Tabelle vor der zweitletzten Runde
national league tabelle
Unsere Live-Partie
Hauptspiel ist die Partie zwischen den ZSC Lions und den Rapperswil-Jona Lakers. Selbstverständlich halten wir euch auch auf dem Laufenden, was in den anderen Begegnungen passiert.
Diese Partien finden heute Abend statt
national league

Ausgestorbene Tiere, die wiederentdeckt wurden

2018 haben wir uns 32 Mal betrunken. FÜR EUCH!

Video: watson/Emily Engkent

«The Great One» trifft zum 802. Mal – als Wayne Gretzky die Legende Gordie Howe übertraf

Link zum Artikel

Plastik-Schlangen für den «Verräter»! So feindlich wurde Tavares in New York empfangen

Link zum Artikel

Die NHL erlebt ihre grösste Tragödie – was der Tod einer 13-Jährigen veränderte

Link zum Artikel

Gaëtan Haas: «Das Spiel in der NHL ist nicht schneller, es sieht nur schneller aus»

Link zum Artikel

Der Star aus der Hundehütte – wie Kevin Fiala vom Mitläufer zum Teamleader gereift ist

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

NHL-Nostalgie – sperrige Klappstühle, viel Papierkram und Festnetz-Telefone

Link zum Artikel

Die Coronavirus-Pandemie trifft auch die NHL – die Antworten auf die wichtigsten Fragen

Link zum Artikel

Die NHL pausiert, aber «gespielt» wird trotzdem – Goalie wehrt 98 Schüsse ab

Link zum Artikel

Wie Freunde, Trainer und Lehrer Hischier erlebten: «Nico, setz dich doch mal richtig hin!»

Link zum Artikel

Meilensteine aus 100 Jahren NHL in Bildern

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Ambri und die Valascia – des Eismeisters Abschied von der steinernen Seele unseres Hockeys

Nach dieser Saison wird mit der Valascia ein Kraftort des Schweizer Eishockeys für immer von der Landkarte verschwinden. Ein letzter Rundgang durchs mythischste Stadion unseres Hockeys.

Beginnen wir unsere letzte Geschichte über die Valascia mit ein wenig Pathos. Gustave Flaubert ist ein französischer Dichter aus dem 19. Jahrhundert. Er hat einmal geschrieben: «Es gibt Orte auf der Welt, die so schön sind, dass man sie an sein Herz pressen möchte.» Wäre er ein Hockey-Chronist gewesen, dann hätte er mit diesem Satz die Valascia gemeint.

Soweit die Romantik. Aber Polemik gehört auch dazu. Es gibt ein Buch über Ambri, zusammengestellt von Ruedi Ingold. Darin gibt es eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel