Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die Unfallstelle. Bild: Kapo Aargau

Drei junge Männer sterben bei Frontalkollision im Aargau



Bei einer Frontalkollision auf der Strasse über die Staffelegg bei Densbüren AG sind am Mittwoch drei junge Männer ums Leben gekommen. 

Der Unfall ereignete sich gemäss Polizeiangaben um 21 Uhr auf der leicht schneebedeckten Strasse im Bereich des Ortsteils Asp. Ein mit drei Irakern besetztes Auto kam auf dem steilen Strassenabschnitt ins Schleudern und prallte in ein entgegenkommendes Fahrzeug.

Asp AG, 4. Januar 2017, 21:00 Uhr: Ein Peugeot 207, besetzt mit drei jungen Männern, kam ins Schleudern und kollidierte mit einem entgegenkommend Fahrzeug. Ein Insasse des Peugeots verstarb auf der Unfallstelle, ein zweiter erlag den Verletzungen im Spital, der dritte wurde schwer verletzt. Der Fahrer des zweiten Autos wurde leicht verletzt. (Bild: Kapo Aargau)

Der total zerstörte Peugeot der Iraker. bild: kapo aargau

Winterliche Strassenverhältnisse

Der Fahrer im entgegenkommenden Auto erlitt nur leichte Verletzungen, die im Spital ambulant behandelt werden konnten. Die Staffeleggstrasse blieb für die Bergungs- und Räumungsarbeiten bis am frühen Morgen gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Zur Unfallzeit hätten im betroffenen Streckenabschnitt winterliche Strassenverhältnisse geherrscht, teilte die Aargauer Polizei am Donnerstag mit. Der starke Schneefall führte am Mittwochabend auf Aargauer Strassen zu weiteren Unfällen. Diese liefen aber glimpflich ab. (whr/sda)

Aktuelle Polizeibilder: 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

22-Jähriger rast auf Autobahnraststätte Kölliken-Süd in Lkw – tot

Ein 22-jähriger Autofahrer ist am Dienstagabend bei einem Unfall auf der Autobahnraststätte Kölliken-Süd im Aargau ums Leben gekommen. Laut Polizei prallte der Mann mit seinem Auto in zwei parkierte Lastwagenanhänger.

Der Autolenker hatte die A1 in Fahrtrichtung Zürich verlassen und war mit hoher Geschwindigkeit in die Anhänger gefahren, wie die Kantonspolizei Aargau am Mittwoch mitteilte. Das Auto habe sich unter einem Anhänger verkeilt und sei massiv demoliert worden. Auch die Anhänger …

Artikel lesen
Link zum Artikel